Muha-Wanderlieder beim Wandern?

von BertholdSW, 05.07.19.

  1. BertholdSW

    BertholdSW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.19
    Zuletzt hier:
    18.09.19
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Sundern
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    318
    Erstellt: 05.07.19   #1
    Muha-Wandermuha-0880-20190706-00.jpg

    Muha und Wanderlieder beim Wandern?
    Mir gingen beim Wandern anfangs die Lieder aus oder sie waren im falschen Schritt-Rhythmus.
    Dem kann man abhelfen.
    Also meinen Kopf durchwühlt und Lieder aufgeschrieben.
    Ich hänge Euch mal meine Palette zu unters an.
    Wer noch mehr etwas bekanntere Melodien zum Wandern im Sinn hat, bitte unten anhängen.
    Gemerkt habe ich, das es beim Wandern deutlich schneller im Takt voran geht, wie ich normalerweise meine Lieder spiele. Und mehr Luft brauchste auch.
    Wandern ist ja auch nicht spielend im Sessel hocken, sondern Ackern mit den Füssen und allen anderen Sinnen.
    Für mich hat die Hohner Comet mit ihren 16 Kanzellen die richtige handliche Größe/Länge und das stärkere Durchsetzungsvermögen vom Klang her. Sie ist eben Oktav-Gestimmt.
    Die Hohner Solist, auch mit 16 Kanzellen, ist etwas weicher, wärmer und auch oft beim Wandern dabei. Mir gefällt diese „Tremolo“-Klangfarbe immer noch am besten.
    Meine Liederliste:
    Ich bedrucke beidseitig eine A-4 Seite mit den Liedern und schnippel sie dann auf ein Mindestmaß aus. Das dann 4x gefaltet passt auch in die kleinen Muha-Hüllen.
    Die Rückseite benötigt bei mir 7 Leerzeiten, damit es deckungsgleich zur Vorderseite nach dem Druck herauskommt.
    Courier New in Größe 16 ist durch mich noch so gerade ohne Brille lesbar.
    Euch noch musikalisch begleitete Wanderungen wünscht der Berthold aus dem Sauerland.

    Wandern Lieder Vorderseite
    Alle Vögel sind schon da
    Als wir jüngst in Regensburg waren
    Auf auf zum fröhlichen Jagen
    Auf der Lüneburger Heide
    Auf, du junger Wandersmann
    Aus grauer Städte Mauern
    Das Leben ist ein Würfelspiel
    Das Wandern ist des Müllers Lust
    Ein Heller und ein Batzen
    Es ist für uns eine Zeit angekommen
    Glück Auf,der Steiger kommt
    Hab` mein Wage vollgeladen
    Heut noch sind wir hier zu Haus
    Heute an Bord
    Hoch auf dem gelben Wagen
    Hohe Tannen
    Horch was kommt von draußen rein
    Im Frühtau zu Berge
    Im Wald und auf der Heide
    Im Wald, im grünen Wald da steht
    Im Wald, im grünen Wald da wo die
    In einem Haarung


    Wandern Lieder Rückeite
    Jenseits des Tales
    Kein schöner Land
    Mein Vater war ein Wandersmann
    Muß i denn zum Städele hinaus
    Schön ist die Welt
    Schwarzbraun ist die Haselnuss
    Schwer mit den Schätzen des Orient
    Wem Gott will rechte Gunst erweisen
    Wenn alle Brünnlein fließen
    Wenn die bunten Fahnen wehen
    Wenn wir erklimmen
    Wer recht in Freuden wandern will
    Wie oft sind wir geschritten
    Wilde Gesellen vom Sturmwind durch
    Wildgänse rauschen durch die Nacht
    Wir lagen vor Madagaskar und hatte
    Wir lieben die Stürme
    Wir sind durch Deutschland gefahren
    Wir wollen zu Land ausfahren
    Wohlan die Zeit ist kommen
    Wohlauf in Gottes schöner Welt
    Wohlauf, die Luft geht frisch und
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. Lisa2

    Lisa2 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.05.13
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Vorgebirge/Rhnld.
    Zustimmungen:
    3.136
    Kekse:
    50.941
    Erstellt: 05.07.19   #2
    Schöne Liste. Die meisten Lieder kenne ich. :-)
    Statt Erinnerungsliste hatte ich meistens die Mundorgel im Rucksack.
    Welches war/ist den Dein liebstes Liederbuch?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. BertholdSW

    BertholdSW Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.19
    Zuletzt hier:
    18.09.19
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Sundern
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    318
    Erstellt: 06.07.19   #3
    Hallo Lisa.
    > Welches war/ist den Dein liebstes Liederbuch?
    Über die Jahre gesehen, bestimmt die Mundorgel in den Versionen ohne und später
    die mit den Noten und den Gitarrengriffen.
    Aber ich war und bin schon immer stark im Abkupfern gewesen.
    Ich habe und hatte schon immer mein eigenes A4 Liederbuch, Übbuch oder wie auch immer.
    Ich hatte so manche Gelegenheit, diese Lieder in gemütlicher Runde mit anderen zu singen.
    Mein Gesang zur Klampfe hat soeben gereicht.
    Sehr oft aber gingen mir und meinen Mitsingern die Texte aus.
    Also gab es von den Liedermappen immer auch ne 2. Top-1-Ausgabe.
    Fotokopieren war schon immer mein Ding.
    Dann gab ein paar Jahre alle 3 Wochen irgendwo im Sauerland von unserem CB-Funkclub
    ein Lagerfeuer. (CB-Funk. Funksignalsuchfahrten)
    Dort gesellte sich ein paar Jahre lang ne 2. Gitarre hinzu.
    Allerdings singen war nicht sein Ding.
    Unter den Gästen unserer Funkfreunde aus NRW waren auch immer ein paar die gerne sangen.
    Also war das Lagerfeuer immer mit 6-7 Musikanten eine umlagerte Spaßquelle.
    Und zwei Klampfen und ohne Gesang geht fast gar nicht.
    Da waren es dann schon 3 Liederbücher.
    Für mich bügelt mein Liederbuch auch einer meiner Schwächen aus. Die Melodie und die
    Gitarrengriffe sind im Ohr gespeichert, aber die Liedtexte, oh weier.
    Lieber Gott, wenn wir uns mal treffen, dann gibt es so einiges zu bereden nach dem Warum.
    Wolln wir die Kirche im Dorf lassen, andere sind noch schlimmer bestraft worden.
    Ja, jeder hat so seine eigenen Leichen im Keller.
    Mit den Muhas hat sich mein Notenbuch aber stark gewandelt.
    So manches Lied kenne ich von den Noten anders oder auch schon mal auch nur den Refrain.
    Egal wie ich es biege, am sichersten ist für mich doch immer noch das alte Notensystem.
    Und das auch nur in C-Dur. Dann schaffe ich es, mit ner Blues-Harp und sehr viel Mühe
    die Tonfolge dann ganz ganz langsam in Musik und Taps umzusetzen.
    Danach reichen mir auch die Taps zum Text.
    Aber es ist ein mühsames Geschäft.
    Und da ist das Internet meine ganz große Hilfe.
    Vieles meiner Notenwelt ist in C-Dur dort abgekupfert.
    Selteneres aber ist im Midi-Format zu bekommen und mit MuseScore in C-Dur
    transformierbar Anhör- und Nachspielbar und auch als PDF ausdruckbar.
    Mein Liederbuch kennt grob 150 Lieder im A4-Format zu 90% mit Noten, Rest in Taps.
    Es ist in 4 Bände geteilt.
    „Top1“ „Top2“ „Zum Vertiefen-Üben“ „Neues Liedgut zum Lernen“ „Ausrangiert“.
    Und mein 5. Band ist: “Meine Technik“. Meine Eselsbrücken nach dem „wie geht’s“.
    Stop. ich bin schon wieder viel zu lang geworden.
    Tschüß, Berthold aus dem Sauerland.
    Man hat immer mindestens 3 Möglichkeiten. Immer!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. Lisa2

    Lisa2 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.05.13
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Vorgebirge/Rhnld.
    Zustimmungen:
    3.136
    Kekse:
    50.941
    Erstellt: 06.07.19   #4
    Hallo Berthold
    Interessant, wie Du das machst!

    In unserer Familie wurde sehr viel auswendig gesungen. Und irgendjemand hatte auch immer irgendein Liederbuch in der Jackentasche. (unter anderem ein Minibüchlein vom SGV im Scheckkartenformat)
    Mir waren die Melodien immer viel wichtiger als die Texte. Der Anfang der ersten Strophe dient mir lediglich als Ennerungsstütze (ähnlich wie Deine Liederliste) und somit als Einstieg in das Musizieren. Was ich nicht kannte, hörte ich heraus und spielte spätestens bei der 3. Strophe durchgehend mit. So kompliziert sind Fartenlieder ja nicht. So sammelte sich in meinem Kopf ein großes Repertoire an Melodien. Texte eher weniger.
    Wenn ich irgendwo hin komme, wo man gerne singt, nehme ich mein "kleines Besteck" mit, höre zu und finde mich ein. Da brauche ich kein Liederbuch.

    [​IMG]

    Als Multiinstrumentalist und von Kindesbeinen an Notenleser pflege ich den Umgang mit Notenschrift auf ganz unterschiedliche Weise. Obwohl (oder vielleicht genau deswegen?) Mundharmonika mein allererstes Instrument war, spielte ich dieses Instrument die längste Zeit meines Lebens nach Gehör. Erst vor gut 10 Jahren hab ich mich dann mal hingesetzt und mich mit dem Mundharmonika-Spiel nach Noten systematisch auseinandergesetzt. Ansonsten lief das eher nach dem Prinzip: Noten sehen (egal in welcher der gängigen "Liedertonarten" B- C- D- E- F- G-), im Kopf summen und dann dem inneren Ohr folgend spielen. Ich würde das als ein indirektes Spiel nach Noten bezeichnen, bei dem ohne darüber nachzudenken in jede beliebige Tonart transponiert wird.
    Ehrgeiziges Üben mit der Harp wird immer dann angestoßen, wenn mich eine Melodie anspricht, von der ich mir vorstellen kann, dass der Mundharmonikaklang besonders gut passt. Dafür arbeite ich mir dann gut zu lesende Noten mit Tabs kombiniert am PC aus. Meine Schüler dürfen die Noten von Wunschstücken mitbringen (keine Kopien! Originalnoten!). Oft sind die für das Mundharmonikaspiel in der mitgebrachten Form nicht nicht brauchbar. Dann schreibe ich sie für das Mundharmonikaspiel passend um, kombiniere sie mit Tabs und dann kann es losgehen.

    Gruß
    Lisa :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  5. BertholdSW

    BertholdSW Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.19
    Zuletzt hier:
    18.09.19
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Sundern
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    318
    Erstellt: 06.07.19   #5
    Hallo Lisa.
    Du liegst musikalisch voll auf meiner Welle.
    Warum fließt der Rhein nicht durchs Sauerland?
    So aber kommen wir nie zusammen!
    Es waren zwei Königskinder...die konnten..
    Das mit den Noten hat bei mir erst mit den Blus-Harps geklappt. Der Grundton in der 4. Kanzelle ist gut und sicher zu finden. Die restliche Tonleiter ist dann auch überschaubar.
    Auf den Echo-Harps habe ich mir über dem Grundton ein schmales Stück Isolierband geklebt, aber gut nach Noten klargekommen bin ich bis heute nicht. Zum üben nach Noten also die Blues-Harps, danach auswendig jede andere Muha. Ich habe mir dann nen sehr preiswerten Koffer mit 12 Blues-Harps gekauft. Jetzt ist das Nachspielen von Melodien jeglicher musikalischer Konserven gelöst. Die 39€ ist schon allein der Koffer wert. Die eigenen Guten habe gegen die preiswerten ausgetauscht. Der komplette Satz hat mir beim austüfteln schon sehr gute Dienste geleistet.
    Liesa, Dir noch ein schönes Wochenende und Tschüß vom Berthold aus dem Sauerland.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Lisa2

    Lisa2 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.05.13
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Vorgebirge/Rhnld.
    Zustimmungen:
    3.136
    Kekse:
    50.941
    Erstellt: 06.07.19   #6
    Weil der alte Vater Rhein die Berge nicht hoch kommt! :-D

    Auch Dir ein schönes Wochenende!

    Gruß
    Lisa
     
  7. Handimen

    Handimen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.08
    Zuletzt hier:
    19.11.19
    Beiträge:
    254
    Ort:
    ~Köln
    Zustimmungen:
    111
    Kekse:
    701
    Erstellt: 07.07.19   #7
    Lisa2 und Berthold - da wären wir ja schon mal 3 ausgewiesene Volksmusikfreunde. D Muha Lieder übernehme ich vom Repertoire meiner Steirischen
    Harmonika, die ich auch spiele. Viele Lieder lassen sich mit der Muha gut spielen. ZUR favorisiere die. CLUB-STEEL Oktav v . Seydel oder div.
    Tremolos, je nach Lied. Die Steel deshalb , weil sie ab der 3. Kanzelle 2 Oktaven SOLO gestimmt ist. Für reine Alpe - lieder nutze die hier schon mal
    beschriebene HOCHLANDKLÄNGE VON SEYDEL. Auf Wunsch kann ich mal ein Stück einstellen. Leider wird sie nicht mehr hergestellt

    Grüße von Handi
     
  8. Lisa2

    Lisa2 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.05.13
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Vorgebirge/Rhnld.
    Zustimmungen:
    3.136
    Kekse:
    50.941
    Erstellt: 07.07.19   #8
    Die Steirische harmoniert prima mit der Okarina. Das wär ja mal was ...
     
  9. Handimen

    Handimen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.08
    Zuletzt hier:
    19.11.19
    Beiträge:
    254
    Ort:
    ~Köln
    Zustimmungen:
    111
    Kekse:
    701
    Erstellt: 14.07.19   #9
    Ließ sich arrangieren. Schlag was vor, denn soweit sind wir ja nicht auseinander. Die meinige ist in GCFB gestimmt.


    Gruß Handi
     
  10. Lisa2

    Lisa2 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.05.13
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Vorgebirge/Rhnld.
    Zustimmungen:
    3.136
    Kekse:
    50.941
    Erstellt: 14.07.19   #10
    Hast 'ne PN. :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping