Multi-FX für alle Bereiche des Metals gesucht

von MrAnderson, 12.08.07.

  1. MrAnderson

    MrAnderson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Im Tal der tiefen Verzweiflung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.07   #1
    Ave,

    bin grad sehr motiviert, mich spieltechnisch und Gerätemäßig weiterzuentwickeln.
    Mit meinem Sound anfürsich bin ich nicht so sehr zufrieden.
    Hab leider zu wenig Kohle um besseres equipment zu kaufen und sparen dauert lange selbst mit Nebenjob. Jetzt grad hätte ich aber Kohle für ne Neuanschaffung!
    Habe zu wenig Fachwissen, auch wenn ihr sicher jetzt einwendet das man im Netz nach allem suchen kann.
    Ich brauch alle infos am besten in nem Buch zusammengefasst==> wenn jemand en Tipp hat nur her damit :D
    Deshalb fällt es mir so schwer nach einem geeigneten Multi- FX zu suchen.
    Die Geräte die die meisten Empfehlen sind zwar optisch echt toll und wenn man hört was für Sachen man damit machen kann ist das ja ganz toll, aber so richtig verstehen tu ich auch nicht was das eine Gerät vom anderen Unterscheidet:confused:
    Nach Meinungen anderer sind Produkte wie
    Boss Gt-8
    Line 6 Produkte
    Korg

    alle spitze!!!!
    Nur warum das so os oder wo der Unterschied liegt weiß ich net.

    Ich weiß nur für mich, dass ich ein Gerät suche, das ich im Bereich Black-,Death- Metal und Grindcore anwenden kann.
    Kann en super teures sein, wenn es was taugt.
    Klar spiel ich auch gern Bluesiges oder ruhige Sachen, deshalb wäre es nett, wenn das Gerät auch sowas zu bieten hat. Also en echt gutes Multi- FX eben.

    Bin über jede sinnvolle, nützliche Antwort dankbar. Auch wo es all das Wissen zu holen gibt, um in dem Geräte Dschungel zu überleben wäre sehr hilfreich!
     
  2. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 12.08.07   #2
    Zuerst: Änder schnell den Threadtitel in etwas was deine Frage beinhaltet, sonst wird dieser Thread schnell von einem Mod geschlossen oder gelöscht.
    Wenn dir dein Sound im Allgemeinen nicht gefällt, würde ich dir primär einen besseren Amp empfehlen. Sie deinen Verstärker quasi als die Leinwand auf der du malst: Wenn die schlecht ist, sehen die besten Farben (Effekte,Gitarren) scheiße aus. Sag doch mal wieviel Geld du ausgeben könntest...

    Es gibt kein Buch dass ein Boss GT-8 mit einem Line6 POD vergleicht, aber zu Effekten allgemein empfehle ich "das Effekte Praxisbuch" von Frank Pieper, das ist gut zur Weiterbildung.
     
  3. MrAnderson

    MrAnderson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Im Tal der tiefen Verzweiflung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.07   #3
    Preislich kann es teuer sein also 300 Euro aufwärts wenn es was taugt.
    wie gesagt ich kenn mich nicht aus und wäre darüber froh wenn ihr eure Entscheidung für ein bestimmtes Multi- FX verständlich erklären könntet.
    Ich spiel auch gern was ruhiges also sollte es auch den bluesigen Bereich abdecken.
    Setze ich zu viel voraus? Sind meine Ansprüche zu hoch?
     
  4. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 13.08.07   #4
    Ich bin mit dem POD Live XT nicht so wirklich zurecht gekommne, klar es gibt da auch ein Metal Pack, welches man aber erst runterladen muss.

    Ich habe seit nem Monat oder ein wenig mehr ein GT 8 und bringe mit ein wenig Zeit und Nerven jede Art von Sound hin. Darf es Blues sein, gerne, ein wenig Metalcore geht auch, volles Höhen Black Metal Brett auch.......blablabla.

    Ich finde es momentan das Beste Multi , gerade was die Metal und Zerrfraktion betrifft.
     
  5. TR Metal

    TR Metal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    @home
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 14.08.07   #5
    also ich find den pod geil kenne sowohl das live habe leider selbst die bohne!
    beim live meine ich ist das metallpack dabei, übrigens hammet nimmt zum üben im bus hatte mal nen bild gesehen, in flames nutzen das pro, auf gigs und das ist metal!
     
  6. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 14.08.07   #6
    In Flames nutzen live den POD XT Pro für Cleansounds, nicht für Zerre.


    Ohne Metalpack fand ich den POD Xt im Metalbereich nicht sooo gut :o.
     
  7. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 14.08.07   #7
    Ich hatte den Live da war abe rnur irgendein FX Paket drauf mit Zeugs was man mned braucht.
     
  8. Grinzold

    Grinzold Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    27
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.07   #8
    Jop, dann misch ich mich doch einfach mal hier ein - irgendwie passt der Titel vom thread ganz gut auf meine Frage...

    Und zwar folgende Überlegung: Ich hab neulich bei nem Kumpel auf seinem Multi-Effekteil zum allerersten Mal nen Octaver gehört - und finde den Sound davon einfach nur saugeil!
    Jetzt wollt ich mir halt selber sonen Effekt zulegen, finde es aber auch irgendwie ein bisschen übertrieben jetzt 100 Euro für nen Boss OC-3 hinzubblättern um EINEN Effekt zu bekommen...

    Meine Frage ist jetzt, ob es sich lohnt dann besser 200 Euro mehr zu bezahlen und sich ein GT-8 zu holen (mit allem drum und dran, unter anderem halt auch nem Octaver) oder ob sich da der einzelne Octaver eher lohnt.

    Generall brauche ich ca. 80 Prozent der gängigen Effekte so gut wie gar nicht
    (von Phaser bis hin zu WahWah, mir reicht eigentlich ein schöner klarer und ein anständig verzerrter Sound.)
    Ist es jetzt sinnvoller sich einfach 4 Verschiedene Einzeleffekte zu kaufen (die dann auch alle gut klingen) oder lohnt sich da ein Multieffekt-Teil eher?
     
  9. Garage Gitarrero

    Garage Gitarrero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    950
    Ort:
    48°51'30.17''N / 2°17'40.31''E
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    4.250
    Erstellt: 14.08.07   #9
    Also grundsätzlich läuft das wieder auf die Diskussion Multieffektgerät oder Einzeltreter raus.
    Aber wenn Du jetzt schon ausschließen kannst, dass Du in Deinem ganzen Musikerleben auf 80% der gängigen Effekte verzichten kannst, wäre es ja quatsch sich diese unnötigen 80% in einem Multieffektgerät zu kaufen.
     
  10. Grinzold

    Grinzold Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    27
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.07   #10
    Okay, mal etwas konkreter: Was ist dem vom Preis / Leistungs-Verhältnis besser geeignet: ein (1) Effektgerät oder viele Bodentreter? Ich mein der Octaver kostet 100 Euro, ein (guter) Verzerrer ist noch teurer, dazu kommen dann die Sachen die man für nen schönen verzerrten und oder klaren Klang braucht (Delay, Chorus, Reverb).

    Ist das klanglich besser wenn man das einzeln hat?
    Weil schon für diese paar Effekte bezahl ich genauso viel wie für ein GT-8...

    Oder noch konkreter: gibt es IRGENDWO ein Effektgerät, dass genau diese Sachen kombiniert? Also Verzerrung, Klare Sounds und die Basis-Reverb sachen ohne Effekte wie einen Flanger oder einen Phaser? Halt ein reines, hartes METAL-Effektgerät?
     
  11. Garage Gitarrero

    Garage Gitarrero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    950
    Ort:
    48°51'30.17''N / 2°17'40.31''E
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    4.250
    Erstellt: 14.08.07   #11
    So weit ich weiß, gibt es kein Metal-Effektgerät. Die Multieffektgeräte sind Allrounder.
    Wenn Du alleine den Preis betrachtest, bist Du mit dem Multi besser dran als mit den Einzeltretern. Die Frage ist halt, ob man das alleine am Euro-Betrag fest machen möchte. Und schon sind wir mitten in der Diskussion. Hier der Link: Hit me!
     
  12. MrAnderson

    MrAnderson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Im Tal der tiefen Verzweiflung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.07   #12
    Sind einige Interessante Punkte dabei die hier genannt wurden.
    Abgesehen von dem Line6 POD oder dem GT-8.
    Taugen die Multis von Vox auch etwas??
    Wenn ihr euch entscheiden müsstet was nehmt ihr?
     
  13. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 14.08.07   #13
    Vox hat halt wieder seinen eigenne Sound, wenn du die tonelabs meinst ?
     
  14. Melmoth

    Melmoth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    10.12.13
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    15
    Erstellt: 14.08.07   #14
    Ich bin im Moment auch am Überlegen, mir das GT8 oder den POD Live zu holen. Ich steh zwar mehr auf meine Tretmienen und meinen JCM, aber ich spiel demnächst ziemlich viele Gigs mit ner Band und da gabs die Ansage, so wenig Equipment wie möglich;-( Naja, ist bezahlt und wenig schleppen hat ja auch was für sich....
     
  15. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 14.08.07   #15
    Brauchst halt ein bissele Zeit bis alles eingestellt ist soweit
     
  16. MrAnderson

    MrAnderson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Im Tal der tiefen Verzweiflung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.07   #16
    Ich lese auch öfters im Netz von den Vorteilen des Vox Valvetronics Tonelab SE.
    Vorallem wegen seinem Röhrenpreamp und seinen 2 Pedalen.
    Und was meint Ihr zum Digitech GNX-4!?
    Soll ja auch vergleichbar sein mit denen von Vox und Boss.
    Hui ich blick da gar nicht durch, warum das eine besser ist als das ander :screwy:
     
  17. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 15.08.07   #17
    Jedes Multi klingt dennoch anders, viel Metalschrubberei wirste mit dem Tonelab ned hinbekommen, wa sich so gelesen habe. Ich finds klasse für Rock und andere softere Geschichten.

    Geh einfach mal in Ladne und spiel ein bissele mit ein paar Multis rum. Es git in diesme Sinne nur besser, was dir besser gefällt !!!!

    Meine Erfahrungswerte liegen auf POD, POD Live XT, Zoom GFX 8 und eben GT 8

    Und ich komm emit dem GT 8 am Besten zurecht, vor allem weil gewisse simulationen einfach dick und brachial klingen,. Mit Pods habe ich nie so ultra fiese Zerren hinbekommen. Andere wiederum haben damit keine Probleme.

    Hier im Board verkauft jemand grad sein GT 8 für grad mal 280 euro da würd eich zugreifen
     
  18. Forin

    Forin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 17.08.07   #18
    hallo,

    also ich hab das Digitech GNX 3 - hab es damals schon angespielt - aber ich denke die meisen Multies sind so umfangreich, dass man sich zumindest ein paar Tage mit ihnen befassen muss, ich hab das gnx 3 jetzt ein Jahr und finde immer wieder neues raus...
     
  19. MrAnderson

    MrAnderson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Im Tal der tiefen Verzweiflung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.07   #19
    ja ist das GNX3 auch für den Metal Bereich tauglich weil du es hier ansprichst?????:screwy:
     
  20. Forin

    Forin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 17.08.07   #20
    also ich denke mit genügend Einarbeitungszeit bringt man damit ziemlich viel hin, also auch metal
    aber: das GNX ist sicher auch nicht "mehr" Metalboard als die anderen genannten - würd ich mal sagen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping