Multi-FX fürs Rack

von the_sickness, 02.01.07.

  1. the_sickness

    the_sickness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Rottweil
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    2.640
    Erstellt: 02.01.07   #1
    Servus

    also nachdem ich mich hier weng durchgekämpft hab durch einpaar themen und trotzdem noch nciht so wirklich gut beraten bin mach ich einfach mal selber ein thema auf in der hoffnung das richtige für mich zu finden.

    also ich fahre über einen hughes & kettner tube 100 in verbingung mit einem kleinen rack (racktuner, noisegate). vor kurzem hab ich mich von dem plan bodentretter in verbindung mit einem looper/router abbringen lassen, weil mir die ganze angelegenheit im endeffekt einwenig zu lässtig und teuer geworden ist und entschied mich für ein midi-fähiges multi-fx, da ich meinen amp mit einer midi einheit aufgerüstet habe.

    meine persönliche preisspanne beläuft sich auch 200-250 taler. aktiv brauchen tue ich nur flanger, chorus, hall. bin aber experementierfreundlich. ja ich weiss die meisten würden mir jetzt einfach einpaar bodentretter empfehlen. ich mag es aber absolut nicht, wenn on stage mir die dinger aufm boden rumfahren und ich sie eh in einen looper einspeisen wollen würde. (siehe oben...)

    danke im vorraus.

    sickness

    PS: was hat es für einen zweck effekte hinter den preamp zu setzen (fx-loop an meinem tube 100)?
     
  2. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 02.01.07   #2
    Bestimmte Effekte klingen nach der Verzerrung einfach besser als dafür. Wenn du keine zusätzlichen Vezerrtreter hast macht die Vorstufe deines Amps die Verzerrung. Der FX Loop ist ein Einschleifweg der zwischen Vor und Endstufe sitzt damit du diese Effekte hinter der Zerre haben kannst.

    Und in der Preisklasse ist das beste für dich wohl das G-Sharp von TC Electronics.
    €: zum 3000 Post Jubiläum mit gratis Fußschalter
     
  3. the_sickness

    the_sickness Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Rottweil
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    2.640
    Erstellt: 02.01.07   #3
    also kann man den FX vor und hinter den preamt gleichzeitig schalten und die einzelnen patches wahlweise vor und hinter den preamp schleifen? (jetzt zb. auf den g-sharp bezogen)
     
  4. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 02.01.07   #4
    ähm. Nö.
    Das geht z.B. beim Boss GX700 (nur gebraucht zu kriegen) und beim GT-Pro (nicht deine Preisklasse) und fast jedem RackFX mit Loop (bin mir aber nur bei den beiden sicher dass das geht) mit der sogenannten 4 Kabelmethode.
    Gitarre ->input fx->sendfx-> preamp->returnfx->outputfx->Endstufe.
    Dann kannst du Effekte vor und hinter den Preamp hängen.

    Das G-sharp kann das nicht aber die Effekte im G-sharp sind eh eher für nach dem Preamp konzipiert.
     
  5. San-Jo

    San-Jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 02.01.07   #5
    die effektsounds im loop reichen normalerweise auch vollkommen aus.
    vor dem loop hast du doch eigentlich eh nur ein wah. distortionpedale würde ich bei midisteuerung weglassen. außer, wenn du noch nen looper verwendest. aber dann bist du wieder weit über deinem budget. :great:
     
  6. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 02.01.07   #6
    Wenn ich dir erzähle was ich für meinen Looper bezahlt hab überdenkst du das nochmal:D
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 02.01.07   #7

    Wobei.... wenn die Pedale schon da sind, und das Budget noch etwas weiter ausgereizt werden kann, waere ein gebrauchtes Rocktron Patchmate (300 bis 350 Taler gebraucht, etwas Geduld vorausgesetzt) moeglich.
     
  8. San-Jo

    San-Jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 02.01.07   #8
    ok, aber es sind trotzdem dann 250 fürs multi und 300 für den looper...:D
     
  9. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 02.01.07   #9
    Kannst du den auch anderen zu dem Preis besorgen? :rolleyes:
     
  10. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 02.01.07   #10
    Ich kann nur anderen empfelen die mögen Thomann's Kleinanzeigen lesen, da gehen nämlich öfter Sachen für nen Spotpreis weg: Mod Pro's, Looper, alte Big Muffs...

    Alternativantwort:

    Ich könnte sagen das der Gebrauchtmarkt da einiges hergibt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping