Multi FX mit billigem Equipment?

von Burakki, 11.09.05.

  1. Burakki

    Burakki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.05
    Zuletzt hier:
    6.02.11
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Schiltern (Niederösterreich)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.05   #1
    Hi!

    Da ich Ende Oktober Geburtstag hab, fang ich jetzt schon mal an zu überlegen, ob ich mir was wünschen soll oder ob ich mir einfach bares Geld schenken lass und spare.

    Ich spiel etwa seit März E-Gitarre und hab derzeit nur ein billiges Einsteigerset von Silvertone um 200€.

    Ich hab also



    • eine typische Stratocaster Kopie (die m.M. nach aber nicht schlecht aussieht :> Ein Freund von mir hat eine von Yamaha, da gefällt mir meine aber besser :)) mit 3 SC Pickups
    • einen 10 Watt Amp mit Input, CD Input, Phones Output, nem Overdrive Schalter und Regler für Overdrive, Volume, Treble und Bass
    • ein kleines Stimmgerät
    Das einzige was ich bisher sonst kaufte war ein 4,5m Kabel - das Kabel, das beim Set dabei war, war ziemlich schnell kaputt. (Ob ich anfangs etwas zu unvorsichtig war oder ob einfach das Kabel ne schlechte Qualität hatte - keine Ahnung.)

    So, nun aber zur eigentlichen Frage. Würde bei diesem billigen Equip ein Multi FX überhaupt Sinn machen?

    Ich hab bevor ich diesen Threasd erstellt hab schon mal die SuFu benutzt. In einem Thread las ich, dass man eher mal einen vernünftigen Amp kaufen sollte. Andererseits las ich auch, dass jemand meinte ein Multi FX wär mal gut, um Effekt zu testen.


    Ich denk die Effekte die so ein Multi FX bietet wären schon gut, um mal neues auszuprobieren und um etwas Abwechslung ins Üben zu bringen. Ich würd nur gern wissen, ob das bei meinem Equip überhaupt nach was klingen würde? Die Soundkette würde sich ja um ein Kabel und das Multi FX verlängern; kann ich da erwarten dass ich noch was anderes als Rauschen oder undefinierbare Geräusche beim Amp rauskrieg?

    Der Musikladen in meiner Nähe führt da z.B. mehrere Modelle der Digitech RP Reihe. Ich denk mal wenn ich da eines kaufe, dann das RP 100, wegen dem Metallgehäuse. Oder gleich das RP200? 50€ teurer, aber es hat dafür ein Pedal dabei, was ja auch praktisch ist.

    Eine weitere Frage wär noch, ob ich das RP200 dann wenigstens weiterverwenden kann? Also dass ich dann mal dieses Multi FX hab & damit auch noch auskomm, wenn ich mal beim Rest des Equips aufrüste.

    Ach, ja. Das Einsatzgebiet dürfte da ja auch noch eine Rolle spielen. Derzeit spiele ich nur zuhause. Ich plane zwar schon, mit einigen Freunden ne Band zu machen; aber so schnell wird das nichts :D Unser Bassist hat sich jetzt erst mal im Sommer n Bass ausgeborgt und probiert noch rum, ob er überhaupt Bass spielen will :rolleyes:


    So, ich hoffe die Frage passt hier hin, wurde nicht schon wo anders beantwortet bzw. hoffe ich auch, dass die Frage nicht vollkommen unsinnig ist.(Multi FX mit 10W Amp... :rolleyes: )

    Achja, eine Lösung wäre wohl, im Geschäft mal zu testen. Das wird aber nicht so leicht, müsste ja wohl mein ganzes Zeug dorthin schleppen & hab außerdem dank Schule eigentlich keine Zeit :(

    mfg

    Florian


    edit: Falls es irgendwie wichtig ist, WAS ich gerne spielen würde: Ich sag mal Metal, Rock. Es gibt da verschiedenste Bands wie zb Blind Guardian, Metallica, Iron Maiden, AC/DC...
     
  2. guitar.freak

    guitar.freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    9.10.09
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 11.09.05   #2
    Wieviel willst du ausgeben? Mein Tipp: Kauf dir nen ordendlichen Amp. Mit nem 10W Teil brauchst du in ner Band gar nicht erst aufkreuzen. Für deine Musikrichtung wär der Peavey Bandit nich schlecht
     
  3. black coffee

    black coffee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 11.09.05   #3
    da muss ich mir meinem vorredner anschließen bei einem billigen amp kann ein noch so teures effektgerät nichts verbessern

    du könntest dir von ibanez einen amp zulegen, die sind im preis leistungsverhältnis super, du brauchst ja nicht viel vom amo da du dir ja ein multi kaufen willst
     
  4. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 11.09.05   #4
    is zwar nur ne notlösung weil ich meinen amp nich immer ausm proberaum schleppen kann aber ich spiel zuhause auch mit nem 10 watt yamaha amp und meinem gfx-8 davor. der sound is zwar nich wirklich der bringer aber zum üben sehr brauchbar. ob n billiges multi fx (guck lieber nach was gebrauchtem, mein zoom gfx-8 hat bei ebay nur 130 gekostet) allerdings in so ner zusammenstellung nen guten sound liefert weiss ich nich.
     
  5. black coffee

    black coffee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 11.09.05   #5
    bei einem billigen amp sind nur die störgeräusche sehr stark es rauscht ja permanent
     
  6. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 11.09.05   #6
    wo rauscht das bitte permanent ?
     
  7. Burakki

    Burakki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.05
    Zuletzt hier:
    6.02.11
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Schiltern (Niederösterreich)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.05   #7
    Also doch eher mal einen besseren Amp - na dann werd ich noch ein bisschen sparen.

    Solang ich nur zuhause spiel werd ich's wohl bei meinem Amp belassen, und dann schau ich erstmal was es im Musikgeschäft so gibt :)


    mfg

    edit:

    Aufgrund des Tipps von guitar.freak hab ich mir grad bei musik-service.de den Peavey Bandit angesehn. Klingt echt super, und 300€ sind echt nicht teuer.:great:
    Ich schätze mal dass ich mit dem schon einige Zeit auskommen würde...

    Mal sehn ob ich den irgendwo mal testen kann. Problem ist nur, dass ich in meiner Umgebung nur ein Geschäft kenn, und laut Homepage haben die gar nix von Peavey :D
    Naja, ich werd dort einfach mal vorbeischaun und schaun was es da so gibt.
     
  8. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 12.09.05   #8
    statt nem peavey bandit solltest du auch mal nen roland cube 60 antesten. der is zwar noch 50 euro teurer aber auch um einiges flexibler (weil wegen sind effekte drin). und hammermässig klingen tuter auch.
     
  9. Megarob$

    Megarob$ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    16.03.08
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 12.09.05   #9
    hmm probier mal den H&K Triplex AMP ist sehr gut keine ahnung aber was der jetzt kostet musst du mal schauen und zu multis da kann ich dir mal den Digitech RP80 empfehlen

    Gruss
    Megarob
     
  10. Burakki

    Burakki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.05
    Zuletzt hier:
    6.02.11
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Schiltern (Niederösterreich)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.05   #10
    Ja, den hätte der Musikladen in meiner Nähe z.B.. Ansonsten seh ich auf der HP Modelle von Marshall, H&K, Fender, Traynor, SWR und Atomic Amp. Keine Ahnung inwiefern das alle sind die dann tatsächlich dort sind.

    Ich werd einfach mal dort mit meiner Gitarre vorbeischaun wenn ich Zeit hab und testen.
    Die Verkäufer dort sind eh auch sehr nett, da wird man mich sicher auch noch beraten können. :great:
     
  11. black coffee

    black coffee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 14.09.05   #11
  12. DEATHCRAWL666

    DEATHCRAWL666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    2.143
    Ort:
    Wels (OÖ)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 14.09.05   #12
    Schau dir mal den Warp 7 von H&K an, wenn es ihn noch irgendwo gibt ich glaube bei Thomann!
    MFG
    Simon
     
  13. storms18

    storms18 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.09.05   #13
    Du könntest dir auch einen Frontman und dazu ein gutes Zerrpedal kaufen.

    So werde ichs warscheinlich machen hab ja nich um sonst so eine teure zerre:)
     
  14. Burakki

    Burakki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.05
    Zuletzt hier:
    6.02.11
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Schiltern (Niederösterreich)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.05   #14
    Ha, genau den Frontman hat mir auch der Gitarrist aus dem Geschäft vorgeschlagen ;)

    Ich hab nun aber doch beschlossen erst in einem halben Jahr oder so wirklich was neues zu kaufen, da jetzt eh nichts mehr mit der Band wird bzw. mit Proben. Ich belass es mal beim kleinen Übungsamp und spare noch... werd aber wahrscheinlich eh demnächst im Geschäft sein (Plektren kaufen, Kabel für Kumpel...) und da sofort mal anfangen mit Antesten. :D
     
  15. storms18

    storms18 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.09.05   #15

    Nur für mich muss schnellstmöglich ein neuer amp her.

    Aber nicht weil er zu leise ist.

    Der wichtigste grund is unteranderem der grässliche Clean sound meines Backstages.
    Und natürlich der druck.

    Ein Freund von mir hat auf dem 212r den er auch hat und meiner wird ne jazz gitarre getestet.

    Obwohls nur ganz leise war hat das gedrückt wie sau.:screwy:
     
  16. LIMvADER

    LIMvADER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    16.09.05
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.05   #16

    hey... also ich spiel schon seit längerem mit dem gedanken mein RP 200 zu verkaufen...
    es ist in einem top zustand und mit komplettem zubehör (anleitung und netzstecker) und die orginalverpackung hab ich auch noch...

    mich hat das teil damals (weihnachten vor 2 Jahren) 215€ gekostet... (das preisschild ist sogar noch dran)

    falls du interesse hast meld dich:

    Icq: 315775311
    Email: thelimml@yahoo.de

    und beim preis hätte ich so an 80-90€ oder so gedacht (neu kostet es 130€)


    cya LIMvADER
     
  17. Megarob$

    Megarob$ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    16.03.08
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 17.09.05   #17
    es ist aus hartplastik man muss aber nich wie ein beklopter da drauf treten oder sich mit seinem ganzen gewicht drauf hängen :screwy:
     
  18. Cursive

    Cursive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    979
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    238
    Erstellt: 17.09.05   #18
    NAAAAAIN tus nicht....
    Ich hab das teil hier rumstehn...
    und es ist seit cicra 2 monaten kaputt und war in diesen 2 monaten 3 mal in Reperatur, naja, anderes Thema.
    Worums eigentlich geht: der Sound...Er ist einfach weder als schön zu bezeichnen noch als flexibel. du kannst damit wunderbar basslastigen brachialmetal spielen mit sound ala korn...
    und Lautstärke wie Sau,
    Aber dann hörts auch schon auf..
    Ich würde dir auf jeden Fall auch zum Bandit oder dem CUbe raten, mit den von mir gespielten Cubes (15, 30) hab ich auch echt tolle erfahrungen gemacht.
    :great:
    .greez.
     
  19. CrazyBasser

    CrazyBasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.574
    Erstellt: 17.09.05   #19
    @Burakki


    Für deine Zwecke wäre der V-Amp2 von Behringer optimal (dazu gibt´s auch jede Menge Threads im Forum) .
    Hier hast du jede Menge Ampsimulationen zur Auswahl und kannst alles über die Stereo-Anlage oder mit Kopfhörer laufen lassen, benötigst demnach auch nicht zwingend deinen 10W-Amp. Der V-Amp2 hört sich eigentlich mit jeder Gitarre wirklich super an,auch mit einem Einsteiger-Set, so kann man erstmal experimentieren um zu sehen in welche Richtung es mit dem "großen" Amp gehen soll, den du ja definitiv benötigst wenn das mit der Band richtig losgeht.
    Un da du ja voererst noch zu Hause übst, wäre so´n großer Amp im Moment sicherlich (noch) nicht angebracht.
    Der V-Amp2 kostet 99 € inkl. Fußschalter, ist also vom Preis-/Leistungsverhältnis sehr gut.
    Solltest du dir später einen großen Amp zulegen , kannste den V-Amp ggf. auch dort anschließen, alles in allem wäre die Sache also eine gute, sinnvolle und vor allem preiswerte Investition.

    Gruß,
    Mr.Powerchord
     
  20. Burakki

    Burakki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.05
    Zuletzt hier:
    6.02.11
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Schiltern (Niederösterreich)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.05   #20
    So, also ich will jetzt mal den Thread aktualiseren:

    Ich hab mich entschieden mit dem Amp bis Frühling/Sommer zu warten, wo es dann vermutlich wirklich los geht mit der Band. Dennoch möcht ich mir jetzt mal ein Multi FX kaufen, für mehr Abwechslung & um mal rumzuprobieren, was mir da gefällt :)

    Ich war heut auch im Musik Geschäft und dort wurde mir mal ein Musicstomp Effektgerät von Yamaha gezeigt & ich durfte das Ding längere Zeit testen. Einige Effekte (zB verschiedene Zerrer) haben mir echt gut gefallen; aber das Teil hat doch extrem viele kranke Sachen %D Katzen Gejaule, Machine Gun Effekt, Space Gun... klingt ja mal lustig, aber wirklich brauchbar ist sowas ja nicht :rolleyes:

    Der Verkäufer meinte dass er nächste Woche wohl wieder ein Digitech RP200 (dass ich ja sehr gern probieren würde) oder Geräte von KORG (glaub ich, bin mir jetzt nich sicher...) kriegt. Da komm ich dann wieder vorbei und schau mal wie die so sind.

    Als ich fragte was er so zu Magicstomp vs RP 200 sagt, meinte er die Knöpfe sind beim Magicstomp stabiler, Preis ist in etwa gleich, das Digitech verzichtet auf die kranken Effekte ("wo sich die Gitarre schon ankotzt") & hat als Vorteil halt das Pedal :)

    Achja, er zeigte mir auch ein Multi FX von Boss um 400€ das ich mal testen soll, damit ich mal seh' was Geräte um mehr Geld so können :)



    Ich fragte ihn auch noch was die schöne Flying V kostet die im Geschäft an der Wand hängt - 1200€; also unerreichbar für mich als kleinen Schüler :( (Ich spielte übrigens auf ner Fender Strat um 700€ - und war doch tatsächlich unzufrieden o0 Ich hätte da lieber mit meiner eigenen billigen Strat Kopie gespielt; irgendwie kam ich mit dem Ding einfach nicht zurecht :D )

    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping