Multi oder einzelne für Coverband ???

von H-U-N-T-E-R, 19.10.05.

  1. H-U-N-T-E-R

    H-U-N-T-E-R Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.05
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 19.10.05   #1
    Ich spiele die Leadgitarre in einer Coverband wir spielen von langsam bis Metallica so ziemlich alles ich war auch der meinung das ich das mit meinem TSL 100 ganz gut hinbekommen würde aber mit der Zeit merkt man dann doch das der Sound nie so richrig stimmt der Amp ist zwar sehr vielseitig aber sooo vielseitig dann doch nicht und irgendwas fehlt dann doch immer.
    Lohnt es denn nun eher einzelne Effekte zu kaufen oder ist ein Multi dann doch die bessere Wahl und was für Effekte sind wichtig und welches Gerät ist auch gut ich hatte mal an das Boss GT6 gedacht aber wenn ich das richtig verstanden habe spiele ich dann nur noch über den Cleankanal vom Amp und der rest kommt alles vom GT6 was ich eigentlich nicht unbedingt haben wollte weil ich die anderen 2 Kanäle vom Sound her schon recht gut finde.
    Also lasst mal ein paar Vorschläge hören und evtl Erfahrungen.
     
  2. fubbe

    fubbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 19.10.05   #2
    wenn du sonst noch keine effektgeräte hast, würde ich dir auf jeden fall ein multieffektgerät raten! das gt-6 kann man auch nur für die effekte verwenden. die amp-simulationen kann man ausschalten! :great:
    BOSS gt-geräte sind (meiner meinung nach) am flexibelsten und sehr hochwertig, aber eben auch relativ schwer zu bedienen... :rolleyes:

    falls du wirklich KEINE amp/overdrive-simulationen brauchst könnte auch ein rack-effektgerät etwas für dich sein!? g-major/expression/intellifex/...

    Mal sehen, was die anderen dazu meinen.
     
  3. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 20.10.05   #3
    kauf dir einen T.C. G-Major!
    das teil bekommt man z.zt. für einen echt guten preis und es bietet dir richtig guten klang und viel effekte!
    dazu noch eine midi-leiste und dann ein adapterkabel um den amp gleich noch per midi-befehl mitzuschalten und gut ist es.

    ich selbst spiele den marshall 6100 (auch 3 kanal) und habe auch das g-major.
    für meinen metallica sound habe ich einen passenden EQ eingestellt, etwas hall dazu und bei belieben noch ein bisschen kompressor (aber nicht zuviel!).
    und glaube mir, der sound schiebt verdammt gut!

    neuelich war ein bekannter von mir bei uns im übungsraum (er selbst spielt rectifier) und er meinte: "wow, der sound geht schon verdammt richtung rectifier!"

    also meine empfehlung: TC G-Major plus Behringer FCB 1010 fußleiste und ein adapterkabel für den TSL (dieses kann man selbst löten!).
     
  4. fubbe

    fubbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 20.10.05   #4
    ganz meine meinung! hör auf joe und hol dir auf jeden fall AUCH die behringer FCB1010 MIDI leiste dazu! hab ich auch. killer! :great:
     
  5. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    962
    Ort:
    Griesheim
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    2.507
    Erstellt: 20.10.05   #5
    also ich spiel auch u.a. in ner coverband und wir spielen auch quer durch den gemüsegarten von aretha franklin bis van halen und ich benutze ausschließlich meinen peavey classic 30 und ein wahwah. das war's :rolleyes:.
    kommt also drauf an was du dir vorstellst. natürlich hast du nur mit'm amp nicht die möglichkeit z.b. nen chorus in cleanparts mit einfließen zu lassen, aber letztendlich wird der sound sowieso nach dir und nicht nach irgendwelchen stars klingen (selbst wenn du gleiche effekte benutzt), also solltest du dir überlegen welchen sound du haben möchtest:confused:.

    mit nem multi bist du natürlich am flexibelsten! du kannst sehr wohl auch die anderen kanäle mit einbeziehen, musst nicht alles über den cleankanal laufen lassen. dir sind da keine grenzen gesetzt. die version mit dem g-major find ich ziemlich gut, wenn du der meinung bist, dass dir gerade die modulationseffekte fehlen, du mit zerre vom amp aber soweit zufrieden bist.
    wenn dir allerdings einzelne effekte fehlen bei bestimmten songs (z.b. ein bestimmter phaser, ein delay und das war's), dann würd's imho mehr sinn machen die effekte einzeln zu kaufen, da du dann jeweils genau den effekt kaufen kannst der deinen traumsound möglich macht und du nicht auf den im multieffektgerät enthaltenen sound angewiesen bist (obwohl du ja auch multi und einzeleffekte mischen könntest, aber das führt wohl zu weit...:D ).

    mach dir mal gedanken was du wirklich brauchst und schau auch ein bissl in der sufu, da gibt's viiiiiiiiiiele threads zu "multi vs. tretminen" usw. :great:

    hoffe ich konnte helfen:cool:
     
  6. H-U-N-T-E-R

    H-U-N-T-E-R Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.05
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 20.10.05   #6
    Danke für die Antworten mit dem TC und der Behringer hatte ich auch schon dran gedacht kenne aber nur den Sound von der Website von denen hatte noch nicht die Möglichkeit es selbst zu testen aber ich glaube da hast du Recht Joe soo teuer isses ja nun nicht und was ich bis jetzt gehört habe ist mal gut gewesen zumal mir wirklich nur das gewisse etwas im jeweiligen Sound fehlt
     
Die Seite wird geladen...

mapping