Multieffekt vs. Pedale

von Slash1990, 12.03.07.

  1. Slash1990

    Slash1990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Donzdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 12.03.07   #1
    Hallo,
    ich will mir jetzt einen relativ vernünftigen soun verschaffen...
    dazu brauche ich jetzt noch gute effekte...
    nur bin ich mir nicht sicher ob ich mir lieber verschiedene pedle kaufe soll oder lieber ein multieffektgerät...
    was ist besser vom sound? wo ist das preisleistungsverhältnis besser? usw...

    danke für eure antworten
     
  2. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 12.03.07   #2
    Hallo!

    Ich bevorzuge einzelne Pedale. Du kannst Dir alles beliebig zusammenstellen, wie Du es magst und bist nicht gezwungen, alle Effekte eines Multieffektgeräts zu akzeptieren.
    Also, wenn Dir z.B. ein Chorus gefällt und ein WahWah, kannst Du Dir die beiden kaufen. Beim MultiFX ginge das nicht, da musst Du eben nehmen, was verbaut ist.

    Liebe Grüße!
     
  3. hobbygitarrist

    hobbygitarrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.14
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Bochrai
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.07   #3
    Hmm
    Porsche 911 Turbo oder GT 3? eeinstellungssache ;-)
    Nein mal im ernst. Meine einschätzung ist, dass du mit nem multi wesentlich variabler bist, und du bezahlst nur einmal *g* dann aber, wenns was taugen soll, richtig.
    Bei Treterchen wärs praktisch ein board zu haben (kaufen oder bauen) da findest du ja hier super anregungen :-) Hier kann man auf jedenfall viel geld investieren. aber ich persönlich find, dass du dir dann deinen persönlichen sound besser zurechtbauen kannst.
    Aus praktischen gründen spricht viel fürn Multi. Net so schwer, schnell verkabelt, viel onboard. Aber ich bin umgestiegen ;-)
    Vllt teilst du mal mit, was für mucke du machst, welche effekte du benutzt. und dein budget.

    so long
     
  4. Niedi

    Niedi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    25.12.15
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    823
    Erstellt: 12.03.07   #4
    Jo und wichtig ist auch noch vor allem:

    In einem Multieffektgerät von boss hört sich alles nur nach boss distortion, boss wah usw. an

    bei tretern sind es halt dann z.b. ibanez wah, boss chorus usw. , also man hat viiiel mehr einstellungsmöglichkeiten

    und beim multieffekt zahlen viele halt auch für sachen die sie nicht brauchen (z.b. als countrymusiker den heavy metal super ultra gain mesa dual rectifier verzerrungsgrad)
     
  5. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 12.03.07   #5
    Genau das meinte ich. Danke für die bessere Formulierung! :great:
     
  6. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 12.03.07   #6
    Es kommt natuerlich auch auf die Anwendungsart drauf an - wenn man andauernd auch bei Begleitung und Rhythmusparts irgendwie Delay, Hall und Modulation benutzt, lohnt sich's vielleicht eher ein Multieffekt Setup zu benutzen, da man hier mit mit einem Knopfdruck mehrere Effekte umschalten kann. Wenn man z.B. von nem trockenen Clean-Sound in einen kreischenden, hallenden, Delay-beladenen, mit nem schwirrenden Phaser versehenen Solo-Sound wechseln will, ist's natuerlich einfacher bei nem Multieffekt aufn Knopf zu tippen als separat Zerrer, Phaser, Hall, Delay und moeglicherweise noch Booster alle separat anzumachen ;)...

    Wenn man allerdings eher spaerlich mit Effekten umgeht, und meist ab und zu mal hier und da ein Effekt ein oder aus schaltet, dann kann man ruhig mal zu Einzeleffekten greifen... Natuerlich ist auch bei Einzeleffekten die 1-Knopf-Schaltet-Alles Funktionalitaet moeglich, aber dafuer halt richtig, richtig richtig teuer...
     
  7. Aussiedler

    Aussiedler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    13.10.14
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    234
    Erstellt: 12.03.07   #7
    wenn du top40 chartmucke machst und/oder Gitarrenalleinunterhalter bist, dann kannste dir nen Multi kaufen. Oder auch wenn du noch nie mit Effekten gearbeitet hast und noch nicht weisst, was du für deinen Sound genau brauchst. Wenn du aber schon weisst was du willst, dann lohnt sich der Kauf von einzelnen Tretern, da man hier noch variabler in der Soundauswahl ist (nicht jeder Chorus klingt gleich, ebenso nicht jede Zerre usw) und sich genau seine Lieblingszerre und sein LIeblingsdelay usw zusammenbauen kann.

    Normalerweise sind die einzelnen Effekte von der Qualität auch besser als die Multis (es sei denn du kaufst dir Behringer-Effekte...
     
  8. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 12.03.07   #8
    Das geht z.B. auch mit einzelnen Tretern und MIDI. :great: Ist allerdings auch alles teurer (die Pedale, man braucht 'n Board, und vor allem einen MIDI-fähigen Amp). Ich glaube nicht, dass der Threadsteller daran Interesse hat, aber ich wollte es wenigstens mal angesprochen haben (kam bei dem Satz auch so gelegen ;)).
     
  9. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 12.03.07   #9
    @2761960:
    Wenn Du genau weißt welche Effekte Du nutzen möchtest, dann könntest Du Dir einzelne Pedale zulegen. Du kannst jeder Zeit etwas ergänzen oder austauschen, wenn Dir mal etwas nicht gefällt. Bei einem Multieffekt musst Du es nehmen so wie es ist. Es sind beides zwei verschiedene Lösungen. Man kann da glaube ich schlecht sagen welche Lösung besser ist, es kommt immer darauf an was man vor hat.
     
  10. dusty7

    dusty7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    566
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    384
    Erstellt: 12.03.07   #10
    Also wenn ich mir das alles so durchlese hab ich den eindruck hier gehts nur um die Modellerpedale wie GT6, GT8 usw.

    Ne andere Möglichkeit wäre auch noch ein Rackeffektgerät wie das G-Major. Spiele das Teil selber und schalte damit auch meinen Amp um.
    Praktisch an der ganzen Geschichte ist natürlich das man seinen Ampsound hat und mit Effekten unterlegen kann (oder auch nicht, ja auch das geht! ;)) und zusätzlich noch die Schaltfunktionen einprogrammieren kann. Dann kann man viele verschiedene Effektkombinationen einfach per Knopfdruck aktivieren.
    Zerrer oder so hat man allerdings nicht, die müsste man vorher noch einbringen und hätte wieder einzelne Pedale... *achselzuck*

    Es hat eben alles seine Vor-und Nachteile. Habe lange das GT-6 gespielt und hatte immer den Eindruck die Zerren würden alle fast gleich klingen... (mein persönlicher Höreindruck)
    Dafür war es extrem flexibel was die effekte angeht.
    G-Major beispielsweise hat für meine ohren super Effekte, allerdings fehlen wahwahs oder so völlig. Außerdem braucht man bei der Lösung schon einen Amp mit dem man zufrieden ist.
    Einzelne Bodentreter wiederum bieten die Möglichkeit DEINEN ganz speziellen Sound zu kreieren (mit Zerrern usw.), haben aber den Nachteil das du wenn du viele Effekte brauchst auf der Bühne den typischen Stepptanz hinlegen musst, oder das Ganze per MIDI verkabelst und dann nur entsprechende Treter nehmen kannst, die sich da einfügen oder eben über entsprechende Lösungen umschalten lassen...
     
  11. Guitar Rocker

    Guitar Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    11.07.12
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    182
    Erstellt: 13.03.07   #11
    Im Prinzip wurde alles wichtige schon genannt. Ich würde noch hinzufügen, dass man im Falle eines technischen Defekts bei einem Multi vielleicht etwas dummer dasteht als bei Einzeltretern (mein GT-3 früher hatte mal bei nem "heißen" Open Air im Sommer Ausfallerscheinungen, außerdem fällt u.U. mal ein Bierglas ungünstig um :rolleyes: o.ä.) . Wenn am Multi nämlich mal ne Kleinigkeit dran ist, sind womöglich direkt alle Effekte weg (und auch alle Speicherungen). Bei Einzeltretern wär's ziemliches Pech, wenn alle auf einmal kaputtgehen.
     
  12. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 13.03.07   #12
    Ich finde eine Kombination aus Multi und Einzeltretern sollte man auch nicht ausschließen. braucht eben platz, aber wenn man z.B. die effekte nutzt, aber die zerren nicht (was oft ja der schwachpunkt von multis ist), kann man da auch viel raus holen. ist dann eben noch komplizierter, alles auf einmal zu schalten.
     
  13. ziggypop

    ziggypop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    25.12.10
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.864
    Erstellt: 13.03.07   #13
    Blödsinn, das kann man so, glaub ich, nicht im Raum stehen lassen. Für an die 300 Tacken bekommst schon ein richtig gutes MFX, das es mit den meisten Bodentretern aufnehmen kann...(und ich meine hier nicht die Firma, die mit B beginnt, bei der isses wahrscheinlich egal, wieviel man da ausgibt - es kommt so oder so nix gutes bei raus:o,
    sondern KORG,ZOOM,VOX und so weiter und so fort...

    Ausserdem kannst du bei den besseren MFX auch noch Einzeleffekte einschleifen, was auch nicht zu verachten ist...
     
  14. Slaytanic

    Slaytanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    1.761
    Ort:
    Caparison Heaven
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.462
    Erstellt: 13.03.07   #14
    Also ich bevorzuge auch die Einzeltreter Variante ...ist zwar wesentlich teurer.......aber genau das was ich brauch....

    Also meine Zerre kommt aus dem Amp, da benötige ich keine MultiEffekt-Zerre......

    und sonst benötige ich nur DELAY CHORUS COMPRESSOR BOOSTER WAH UND VOL.PEDAL nen EQ und nen TUNER:great: :great:

    Hatte aber vorher auch ein Multi, wobei ich dann festgestellt hab das das zwar einiges kann..aber bestimmte Sachen nur bedingt vernünftig....hinzu kommt das die meisten Mutlis Effekte haben, die ich im Traum nie Live einsetzen würde.....ist halt ne lustige Spielerei aber brauch kein Mensch.....ich denk da an so sachen wie Ring Modulator oder diesen willkürlichen Pitchshifter.....:screwy: achja da gabs auch mal so nen AIAIAI Mönch Effekt :screwy: :eek: :D

    Zum Sound finden ist nen Multi sehr gut geeignet...aber wenn man dann wie ich feststellt was man brauch, kann man auch umsteigen:great:

    Naja ich bleib bei meinen Einzeltreterchen:great:

    MFG:great:

    EDIT Achja und zu meinem Vorredner.......für 300 tacken bekommst gerad mal 3 vernünftige Bodentreter....bei meinem Board wäre ich mit dem Ibanez Weeping Demon meinem Ibanez Canary Chorus und dem Digitech Delay schon bei über 300:great: EDIT
     
  15. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 13.03.07   #15
    Man muss da schon Sachen aus der gleichen Liga vergleichen: es bringt nichts ein Eventide oder ein Axe FX gegen die Behringerpedale antreten zu lassen, und das ein Multi fuer 80 Taler anders klingt, als man das von einem 200 Euro Einzeleffekt erwartet, duerfte auf der Hand liegen.
     
  16. Niedi

    Niedi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    25.12.15
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    823
    Erstellt: 13.03.07   #16
    also die Rechnung dass man für 300 euro drei gute Bodentreter bekommt kann man so nicht sagen, die boss geräte gibts öfters auch viel billiger , so um die 60 euro.

    Der Grund, warum ich kein Multieffekt wollte, war, einmal das mit dem begrenzten Soundmöglichkeiten, und zum anderen auch das Problem die Kosten und ein Bodentreter kann schon mal kaputt gehen (kann man ja reparieren) aber das multieffekt für 300 euro is halt dann nicht so einfach zu reparieren.

    Und ich baue auch manche Treter selber.. ein multieffekt zu bauen is doch ein bisschen schwieriger

    (man kann natürlich auch selbstgebaute treter und multieffekt kombinieren, aber da is es halt ne kostenfrage, warum für 300 euro ein teures multieffekt, wenn ich mir für 15 euro nen super klingenden chorus bauen kann, und ansosten nur noch nen verzerrer und ein delay brauche?! und man kann die treter selber auch wieder modifizieren (siehe dunlop cry baby) so dass man letzten Endes seinen eigenen super sound hat!)

    Ps. und treter bekommt man auch schneller wieder los aufm gebrauchtmarkt wenn sie dir nicht mehr gefallen
     
  17. Stoney

    Stoney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    570
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.746
    Erstellt: 13.03.07   #17
    :lol:

    aber es kommt echt auf viel dinge an ...

    ...Geld,
    ...Nutzen (für daheim, nur zur Probe, einzelne gigs oder eine ganz tour) ,
    ... Häufigkeit des Benutzens der effekte,

    und natürlich muss man sich auch im klaren sein, ob man überhaupt effekte braucht ...

    bezüglich Geld:
    ich würde sage, dass man mit einem multi immer billiger kommt, als mit GUTEN einzelteren
    (klar kann man sich ein ganzes behringer-arsenal anschaffen anstelle eins GT8 oder so^^, aber das ist wirklich unlogisch meiner meinung nach!)
    spielt geld keine rolle, so würd ich mir ein tolles board kaufen und das nach belieben gestalten ... vllt auch zu einem echt tollen Rack/MIDI-System tendieren! diese dinger sind halt auch meißt teuer!

    bezüglich nutzen:
    für daheim und wenigne gebrauch würde eigentlich ein billiges Multi reichen
    für probe eignetlich auch
    macht man prfessionel musik auf gigs und konzerten sollte man egal ob multi oder einzeltreter immer auf die qualität des pedals achten! (hängt wieder mit geld zusammen^^)

    bezüglich häufigkeit effektbenutzerei
    erstmal sollte man sich die frage stellen: wechle effekte brauch ich?
    braucht man nur einen gescheiten drive und ein delay sollte man zu einzeltretern tendieren ... kommen dann noch andere hinzu kommt immer mehr ein muti in frage - oder eben ein teuerers custom-board! (hängt wieder mit geld zusammen - so wie alles im leben :( ^^ )

    naja ....
     
  18. Slash1990

    Slash1990 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Donzdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 13.03.07   #18
    naja eigetnlich brauche ich nur einen drive,distortion,chorus,delay,wah wah,...
    mhm also ich tendiere zu pedalen...ist einfach variabler...
    und ich komm schneller zu den effekten...also wenn ich mir nämlich nen multieffekt gerät gekauft hätte,hätte ich mir ein pod xt mit son nem board gebraucht gekauft...aber des hat sich ja jetzt erledigt
     
  19. Chaos-Black

    Chaos-Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 13.03.07   #19
    Ich weiß nich inwieweit das bei dir zutrifft, aber einer meiner Hauptgründe für einzelne Treter war, dass ich bei einem Pedal meine 3-5 Knöpfe hab, und da ganz easy versteh was die machen. Ich seh auf einem Blick wie es eingestellt ist. Ausserdem neige ich da viel stärker zu experimente (hm.. wie isn das mt dem da ganz links und dem da ganz rechts...?) Bei nem Multi hab ich so viele Knöppe das mir schlecht wird. Und zu dem musst du dabei die Bedinungsanleitung wirklich lesen.... Naja, ich bin gut bedient mit meinen Tretern
     
  20. comanche

    comanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    1.170
    Erstellt: 13.03.07   #20
    Früher hab' ich irgendwelche Racks mit Multieffekten und Midiboard gespielt, als ich vor einigen Jahren wieder angefangen habe, aktiv Musik zu machen, ging's erstmal ganz ohne Effekte los: zuerst einen Fender Hot Rod, danach dann einen Peavey Classic 50 (410 + 115 Box, den Kram hab ich für 300 Euro verkauft und könnte mich deshalb selbst erschießen :D ) und irgendwann ging's dann mit den Effekten los. Zuerst ein Line6 AX212, momentan ein H&K Switchblade 100.

    Lange Vorrede, kurzer Sinn – zur Zeit suche ich mir eine kleine Effektpedal-Sammlung zusammen (Wah, Overdrive, Booster, Delay, Modulation), die vor den kürzlich erworbenen Peavey Delta Blues 115 geklemmt wird. Wenn sich alles so entwickelt wie gedacht, dann wird dieses Backup-System irgendwann den Switchblade ablösen. Ich möchte einfach die Möglichkeit haben, den Grundsound nach belieben durch einen kleinen Treter ändern zu können, oder einfach mal den Gain oder das Level für Clean- und Overdrive-Sounds global ändern, indem ich an EINEM Regler drehe und nicht die ganze programmierbare Kiste mit X Programmen ändern muss, nur weil ich 'ne andere Gitarre benutze oder die Gegebenheiten beim Gig es erfordern.

    Und zudem ist es einfach kultig :D ... back to the roots

    Gruß,
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping