Multieffektgerät für hohe Ansprüche.

von birdfire, 13.11.06.

  1. birdfire

    birdfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 13.11.06   #1
    Hallo bin auf der Suche nach nem neuen Multi mit folgenden Eigenschaften:

    -Preis:<300€(absolutes maximum)
    -Vernünftige Umschaltzeiten zwischen den Presets dh,<10ms
    -Mit Expressionspedal das sich für folgende Parameter programieren lässt :Volume, Gain,
    -Alle anderen Parameter sollten sich auf einen Schalter programmieren lassen und zwar nicht nur "an" und "aus" sondern auch so dass, "schalter aktiviert"-> gain 90%, "schalter aus", 30%gain zB. möglich ist.
    -Equalizer mindestens 3-Band (mehr ist besser)
    -Bühnentauglich-> ROBUST!!!
    -genug Fußschalter (2 um die Presets zu schalten und noch mal 2-3 zum frei belegen)

    Vom Prinzip her wie Guitarrig, allerdings laptop auf der Bühne is einfach nicht der brüller...(muss nicht am Computer editierbar sein)

    Hab schon das Boss ME 50 angetestet-> fand ich kacke (von der bedienung her, sound war net schlecht......

    Floorboard währe optimal, aber nen rack mit board währe auch ok.....

    haut in die tasten!!!:great:
     
  2. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.813
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 13.11.06   #2
    Das ME50 ist imho eines der am einfachsten zu bedienenden Geräte, weil man für fast jeden Parameter einen eigenen Regler hat und sich nicht erst stundenlang durch etliche Menüs klicken muß. Ich habe es zwar selbst nicht, weil es nicht alles kann, was ich brauche, habe es aber gerade wegen dieser intuitiven Bedienung schon als Zweitgerät in die engere Wahl gezogen.
    Wenn dir das schon von der Bedienung zu unkomfortabel war, wird dir schwer zu raten sein.
     
  3. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 13.11.06   #3
  4. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 13.11.06   #4
    Spezifiziere doch die ganze Sache bitte etwas mehr. Legst du eher Wert auf Modulations-Effekte, oder auf Zerren, oder einen Kompromiss von beiden?
    Ich denke, am nächsten kommen doch vllt Zoom G7.1ut oder das Korg AX3000G.

    Greets.
    Ced


    EDIT: Wenn ich mir deine Sig anschaue :-)rolleyes: ) wirst du wohl nicht viel Auswahl haben... ToneLab SE (zu teuer), Zoom G7.1ut, Zoom G9.2tt (zu teuer), ... Was hast du für 'nen Amp?
     
  5. birdfire

    birdfire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 13.11.06   #5
    ja sorry ich hatte es falsch formuliert.......die bedienung von dem teil is klar total einfach.....ich hab eher gemeint dass ich die einstellmöglichkeiten weng dürftig fand.....ich hab das eine geschrieben aber das andere gemeint:D:D

    Also ich will zerren genauso wie Modulationseffekt..alles komplett
    danke für die tips ich schau mir die teile mal an...
     
  6. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 14.11.06   #6
    gebrauchtes Tonelab SE.... (kann aber sein, dass du mit etwas geduld an die sache gehen musst;) )
     
Die Seite wird geladen...

mapping