Multieffektgerät in Amp einschleifen?

von Bastarz911, 17.08.06.

  1. Bastarz911

    Bastarz911 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    28.09.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.06   #1
    Hätte da mal ne Frage.. Habe mir heute nen Peavy Bandit 112 zugelegt und möchte dort mein Multieffektgerät Zoom G2 in den dafür vorgesehenen Kanal einschleifen (is sone Send und Return Buchse). Allerdings sagte mir der Verkäufer das ich damit den Verstärker zerschießen könnte und ich nur "normale" Tretminen einschleifen soll... angeblich weil die Verzerrung vom G2 zu viel für den Vorverstärker wäre.. Soll das richtig sein? Und gibts Alternativen als ständig über den Clean-Kanal zu spielen um das Effektgerät mal zu nutzen?

    Achso nochwas.. der hat nen High Gain und nen Low Gain Eingang.. in der Beschreibung ist aber nicht eindeutig herauszulesen welcher für mich zutreffen würde (besitze ne Klampfe mit passiven Tonabnehmern)

    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen... danke.
     
  2. petr0se

    petr0se Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    7.09.14
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 17.08.06   #2
    Das ist egal, welchen Eingang Du nimmst. Kaputt gehen kann dabei nichts. Der eine wird Dir ein wenig mehr Gain bieten als der andere, das hat was mit dem Eingangswiderstand zu tun (das wiederum hat was mit dem Ausgangssignal Deiner Klampfe zu tun...bla).

    Dein Effektgerät kannst Du unbedacht einschleifen, "zerschießen" wird sich da gar nix. Bevor Du den Amp zerschießt, bluten Deine Ohren bzw. schmerzen sehr :o !

    Abgesehen von den zwei Möglichkeiten, 1. Multi vor den Clean Chan, 2. Multi in FX-Loop kenn ich persönlich keine andere Möglichkeit. Beim Boss GT-6 bzw. 8 (evtl. auch schon die Vorgänger, kA) gibts die sog. "4-Kabel-Methode". Ob das mit dem G2 auch geht, kA. Aber wenn ja, kannst Du ganz leicht per SUFU oder aber auf Bossus.com rausfinden, wie das gehen würde (wenn möglich).

    Warte einfach bis jmd. mit Ahnung was postet :great: !
     
  3. pharos

    pharos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 17.08.06   #3
    Der Verkäufer hat getan was er gelernt hat: Verkaufen. Wenn er noch ein paar Tretminen loswird, um so besser fuer ihn. Was er erzäht hat ist jedoch schwachsinn: Line-pegel ist line-pegel und bei allen Geräten gleich. Und "weil die Verzerrung vom G2 zu viel für den Vorverstärker wäre" ist absurd, weil dass hiesse dass du es _nur_ in den Loop (wo der Preamp umgangen wird), aber nicht vor den Eingang hängen könntest.
     
  4. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 17.08.06   #4
    Indirekt hatte der Verkaeufer schon recht - meistens haut man Verzerrer nicht in den Effekt-Loop, weil sie da dann beschissen klingen. Bei Modellern kann das natuerlich anders sein... Einfach mal ausprobieren - wenn's Dir gefaellt ist's gut... wenn nicht, dann auch gut. Kaputt machen kannste eher wenig.
     
  5. Bastarz911

    Bastarz911 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    28.09.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.06   #5
    Habs probiert und muss sagen das es irgendwie nicht so gesund klingt. Beim umschalten auf den Effektkanal höre ich ein knallen was die Eigenschaft des jeweiligen Effektes annimmt (z.B: nen Knall mit Hall) ..ist das ein normaler Nebeneffekt des Fußschalters?
    Sorry für die vielen Fragen^^
     
  6. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 17.08.06   #6
    Hmmm... welchen Effektkanal meinste denn? Ist der Effekt-Loop per Footswitch anwaehlbar? Oder was meinste?
     
  7. Bastarz911

    Bastarz911 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    28.09.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.06   #7
    Joa, der Effekt-Loop ist per Footswitch anwählbar.. habs jetzt einfach vor den Verstärker geschalten.. find das dies die beste Lösung ist. Wer allerdings bessere Vorschläge zu bieten hat möge es gern posten.
     
  8. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 17.08.06   #8
    Hmmm... also, ich wuerde denken, dass das Knacken immer vorhanden ist, und durch das Effektgeraet einfach verstaerkt wird... deswegen halt keine verstaerkende (d.h. zb Verzerrer) Effekte im Effektloop benutzen, heheh...
     
Die Seite wird geladen...

mapping