[Multieffektgeräte] Eure Tipps

von tobbl, 13.10.05.

  1. tobbl

    tobbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    2.01.07
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.05   #1
    Guten Tag liebes forum ^^
    ich spiele nun seit 2 jahren egitarre und möchte mir nun zum heimischen spielen, proben mit der band und für gelegentliche auftritte n effektgerät zu legen!
    ich war gestern bei musik-produktiv und hab schon verschiedene ausprobiert wobei mir besonders der V-Amp von behringer aufgefallen ist da er erstens durch den preis und zweitens durch sein tret dingen besticht!
    den pod habe ich ebenfalls ausprobiert und er gefiel mir sehr gut jedoch lässt der preis ihn aus dem kreis der engeren wahl ausscheiden :screwy: das vorjahres modell spiele ich immer bei meinem lehrer und ich finde es eigentlich auch gut jedoch is der preis hart an der grenze!
    nun sagte mir ein freund das ich dochmal ein bodeneffekt gerät mit wah-wah ausprobieren sollte zB von Zoom! leider kam ich dazu noch nicht aber ich wollte euch fragen wozu ihr raten würdet! ich muss sagen einen wah-wah hab ich noch nie gebraucht und glaube auch nicht einen in nächster zeit zu gebrauchen aber wenn man erstma einen hat...
    das gerät sollte wenns geht noch an den pc anschliesbar sein zwecks aufnahme und man sollte kopfhörer anschliessen können (gibt es welche bei denen das nich geht? ^^)
    preislich sollte das ganze nicht über 150 ocken gehen! (oder sagt ihr lieber noch ein bisschen sparen und was vernünftiges kaufen?)
    ich hoffe ihr könnt mir helfen

    en chala

    tobbl//robin

    /edit:
    wäre nett wenn ihr noch links angeben könntet wo ich mir die ma anschauen könnt! danke
     
  2. strichmannl

    strichmannl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 13.10.05   #2
    Würd ich nich hohln, geht schnell kaputt und is nix besonderes...


    Kauf dir das Korg 1500g bei Ebay oder hier im Flohmarkt, das hatte ich mal und war sehr sehr glücklich damit... gute Effekte, leichte Bedienung und is sogar livetauglich...Preis: so um 130 € zu haben
     
  3. freakygitplayer

    freakygitplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.04
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    143
    Erstellt: 13.10.05   #3
    hi
    also ich muss sagen das ich mit zoomund behringer eher schlechte erfahrungen habe(zumindest in der unteren preisklasse). auch ein freund von mir(sein behringer verstärker ging nach 2 monaten kaputt) und mein zoom pedal hörte sich ehrlich gesagt ziemlich be***issen an. ich würde dir zu boss raten. damit hatte ich immer gute erfahrungen(mt-2, rv-5, me-50, gt-6). ich würde dir raten noch etwas zu sparen und dir dann zum bsp. das me-50 zu kaufen(neu 250 euro) oder ein gebrauchtes gt-6(welches aber in letzter zeit ziemlich schwer zu finden ist). das einzige manko am me 50 ist,wie ich finde, das wenn man zwischen den bänken(also forgespeicherten, kombinierten effekten) wechselt kurz nix zu hören ist. wenn man allerdings die effekte einzeln anwählt ist es nich so. außerdem lässt sich reverb nur mit einem weiterm pedal an und ausschalten. allerdings find ich das nich so schlimm.
    beim gt-6 ist das nicht so.es natürlich eh viel besser als da me50. vom klang her sind beide astrein.:great:

    kurz:
    spar lieer noch etwas und kauf dir dann was gescheites, als etwas was du nach nem jahr wieder ersetzt.

    mfg
     
  4. freakygitplayer

    freakygitplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.04
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    143
  5. Ataxia

    Ataxia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    29.07.13
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Region / Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 13.10.05   #5
    Hallo,
    ich kann hier nur zum BOss Me-50 raten. So ziemlich das beste Multi das ich kenne.
    Es hat mehrere Vorteile:
    bequeme Steuerung
    Auswahl von guten (!) Effekten
    guter Klang
    Metallgehäuse => "roadtauglich" wie es immer so schön genannt wird

    Es ist einfach ein Ding für die Ewigkeit. Gute und viele Effekte und im vergleich zu der GT Serie nicht zu viel programmierungszeug sondern man sieht genau was man eingestellt hat, da sich die effekte wie einzelminen steuern lassen.

    quadratisch praktisch gut :great:
     
  6. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 13.10.05   #6
    vergiss den-v-amp. hab ich erst kürzlich gespielt. schrott. der ist nur so billig, weil die midi-leiste zum treten knapp 150,- neu kostet. außerdem hat der ein plastegehäuse. das boss-teil ist relativ teuer und kann meiner meinung nach mit dem korg toneworks ax1500g ne mithalten.
    hat alles was du brauchst, mit guter bis sehr guter qualität (außer das wahwah, das ist zu matschig). und auch alles was man weniger oft braucht. es ist sehr übersichtlich gestaltet, man sieht auf den ersten blick welche effekte an sind und es lässt sich extrem einfach bedienen. nach einer stunde weißt du wie's geht, auch ohne bedienungsanleitung.
    ist aber ein sehr gutes teil, spiels selber und bin damit mehr als zufrieden. guck mal bei ebay. aber auch ein neues kostet "nur" noch um die 175€.
     
  7. behringer-fan

    behringer-fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.05
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Steinebach, Rheinland-Pfalz, Germany, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.05   #7
    Also ich habe den V-Amp2 hier liegen genauso wie den Boss GT3 und den GT6 und ich muss sagen das der V-amp2 nicht schlecht er fällt ja auch nicht unter die rubrik Multieffekt sonder unter Modelling Amp wenn du ein Multi haben willst kaufe einen der Boss Geräte klar da sind halt mehr Effekte drin fragt sich nur ob du diese brauchst.

    Also meiner meinung nach ist der V-amp ein klasse Teil wenn ich das schon so ein Quatsch höre das Teil ist aus Plastik mensch Leute Ihr sollt kein Fussbal damit spielen also ich Rate dir wenn du die ganzen Effekte braucst kaufe den GT3 den bekommst du für ca. 150,- ansonsten nimm den V-amp2


    Gruß AceFrehley
     
  8. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 13.10.05   #8
    ..und nimmt sich beim Umschalten der belegten Bänke eine spitzenmäßige Auszeit...deshalb ohne Modifizierung in meinen Augen nur bedingt "roadtauglich" ;)
     
  9. tobbl

    tobbl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    2.01.07
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.05   #9
    hm...ok ihr habt mich nu n schritt nach vorne gebracht aber einige fragen drängen sich doch noch auf!

    ich nehme immer den pod als vergleich da ich in durch meinen lehrer sehr schätzen gelernt habe!
    ich bin eher ein leie auf dem gebiet von daher muss ich etwas dämlich umschreiben ^^
    beim pod kann man ja mit einem knopf durch drehen zwischen "presets" (hoffe das is das was ich meine) wechseln! kann ich das bei dem gt-6 auch?
    und wieteuer is des find es nirgends! nur die bass version!
    diese zwischen zeiten bei dem me 50 find ich eigentlich ein ausscheidungs kriterium!
    danke für eure schnellen antworten

    so long

    robin//tobbl

    /edit
    hab grad grobe preise bei ebay gefunden....*schluck*...gibt es auch was "günstigeres" ^^

    /edit2
    hab mir nochmal genauer das me-50 angeguckt...das mit den bänken...rein theoretisch könnte ich doch auf einer bank 3 presets schalten mit den 3 tretern oder? das heisst ich könnte jetzt für lied a bank 1 nehmen und 3 verschiedene sounds auswählen für lied b auf bank2 wieder 3 andere.... ??
     
  10. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.705
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 13.10.05   #10
    Informier Dich auch mal über das Zoom GFX-8. Threads dazu gibt es schon genügend, die Dir die Infos verschaffen.

    Gruß - Löwe :)
     
  11. tobbl

    tobbl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    2.01.07
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.05   #11
    sry ich muss einfach nochma n bissl blöd fragen! kann ich das gfx-8 auch an pc hängen und aufnehmen?

    en chala

    tobbl//robin
     
  12. Explorer

    Explorer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.03
    Zuletzt hier:
    9.08.07
    Beiträge:
    568
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    26
    Erstellt: 14.10.05   #12
    Das kannst du im Prinzip mit jedem Multi. Über MIDI kannste beim GFX-8 sogar zusätzliche Presets rüberschaufeln etc. Ansonsten gibts von ZOOM noch das GFX-5, das auch nen ziemlich guten Eindruck macht. Mehr Effekte, weniger Speicherplätze als das GFX-8, aber dafür mit nem Drumcomputer ausgestattet, was das Üben zu Hause n bissel angenehmer machen könnte.
     
  13. tobbl

    tobbl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    2.01.07
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.05   #13
    ich werde mal sehen das ich die zoom und boss modelle ausprobieren kann wobei für mich bis jetzt das gfx-5 und das gt-6 hervorsticht wobei letzteres ja sichtlich schwer zu bekommen ist...
    werde sobald ich kann meine erfahrungen posten

    en chala

    tobbl//robin
     
  14. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.705
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 14.10.05   #14
    Mein Rat: Denke auch "in die Breite" ! Sprich über so was wie ..

    - Bedienbarkeit
    - Flexibilität
    - Stabilität
    - Design
    - Schaltarten / Modes
    - Anschlüsse
    - Maße / Gewicht / Transport des Gerätes
    - Besonderheiten (versenkbare Regler, Expression-Funktionen, Schaltwege, etc.)
    - Preis
    ...
    (Kreterien gelten für Jede Art von Neuanschaffungen)

    Diese Dinge vernachlässigen Viele und verschenken dadurch Chancen, ein Gerät zu finden, das in vielerlei Hinsicht für Ihre Zwecke geeignet ist.


    Gruß - Löwe :)
     
  15. AndyMusiker

    AndyMusiker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    4.10.16
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    313
    Erstellt: 15.10.05   #15
    Meine Antwort auf deine Einstiegsfrage. Spar auf was Vernünftiges. Ich habe leider diesen "ich-muß-das-beste-Effektgerät-haben-tick" auf der Suche nach dem besten Sound. Habe dabei zu viel geld für zuviel "Halben-Kram" ausgegeben. Ob Digitech, Korg und wie sie alle heißen. Damit spielen jetzt meine Kumpels. Was zählt ist nicht das Meiste für das wenigste Geld sondern die richtigen Sounds.
    Ich habe sie im Pod-xt-Live gefunden. Wahrscheinlich nutze ich mit meinen 4 Sounds noch nicht mal 2% der Möglichkeiten (und die Downloadsounds - vergiß es) aber darauf kommt es auch nicht an. Das ist wie bei Frauen, wenn du erst die Richtige gefunden hast brauchst du nix anderes mehr. Gruß Andy
     
  16. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 15.10.05   #16
    dazu würd ich auch raten. günstig zu haben (hab meins bei ebay für 130 gekriegt), guter klang (für den preis), keine umschaltzeiten. am anfang wirklich n spitzen teil.
     
  17. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 15.10.05   #17
    ganz klar korg toneworks ax1500g. deckt wirklich alles ab (außer das wahwah, das ist mist)
    oder noch besser: du sparst und holst dir das flagschiff ax3000g für ca. 300€


    Edit: Oh, sorry, hab gar ne gecheckt dass ich hier schonmal gepostet hab.
     
Die Seite wird geladen...

mapping