Multitrack "Masterbänder" auf PC?

von Shirin, 27.06.06.

  1. Shirin

    Shirin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    13.11.07
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Rodgau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    20
    Erstellt: 27.06.06   #1
    Hallo meine potentiellen Retter,
    ich muß mich hier als totalen Dummy outen. Mein Bandkollege hat mir einen Fostex Multitracker 160 (uraltes Teil) geliehen, um meine eigenen Songs aufzunehmen. So! Das hat jetzt super geklappt, aber ich hab ja jetzt das Problem, dass diese Bänder nicht auf normale Stereoanlagen abspielbar sind. Mir bringt es ja wenig, wenn ich die Bänder nur auf dem Fostex abspielen kann, da ich den ja irgendwann wieder zurück geben muss. Wie funktioniert das Abspielen ? Beim Googeln kommt nix raus, und ich bin am verzweifeln. Die Bandgeschwindigkeit ist 9,5 cm/sec, falls ihr das wissen müsst. Die Qualität ist klasse. Habs jetzt auch über sämtlicht Freeware wie Audacity, Kristal oder Reaper versucht, aber der Sound ist ja echt furchtbar.
    Ich freue mich auf jede Antwort, aber bitte in einfacher Dummy-Erklärung, da ich wirklich, was technik anbelangt, totaler Loser bin. :o

    Liebe Grüße,
    Shirin
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 27.06.06   #2
    Fostex hat viele Geräte die eine 160 im namen haben. Kannst Du mal googlen, und dann das Gerät zeigen, welches Du besitzt?
    Nimmt es analog oder Digital auf? Wie auch immer, da er auf Band aufnimmt musst Du eben das Ding einfach auf den Rcehner überspielen ;-) Du hast es ja offenbar auch schon probiert, also muss ich ja auch gar nicht groß erklären, wie man das Teil an den Rechner anschließt (also Ausgang vom Fostex mit dem LineIn des PCs verbinden). Wenn die Qualität an sich gut ist (hast Du das Teil direkt an eine Hifi-Anlage angschlossen, oder wie hast Du das getestet?), dann entsteht ja der Klangverlust offenbar bei der Aufnahme auf dem PC. Falls Du eine stinknormale Soundkarte hast, ist das wohl schon ein entscheidender Faktor. Obwohl ich selbst da nicht ganz glauben kann, dass die Qualität von "klasse" auf "furchtbar" abfällt. Vielleicht nimmst du auch in schlechter Qualität auf? Achte drauf, dass in den Einstellungen des AUfnahmeprogramms die Samplerate auf 44100KHz und die Bit-Rate auf 16Bit steht.
     
  3. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 27.06.06   #3
    Ja, erstens das, und zweitens kann es auch am Eingang liegen -> zu hoher Input, fieses Clipping. Poste doch hier mal eine Hörprobe
     
Die Seite wird geladen...

mapping