Mundharmonika (Black Sabbath)

von loli.., 09.10.05.

  1. loli..

    loli.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.11
    Beiträge:
    1.584
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 09.10.05   #1
    Hey Jungs,

    Ich haette mal Lust The Wizard von Black Sabbath nachzuspielen auf Mundharmonika und bin generell von dem Instrument begeistert und koennte mir auch vorstellen das bei uns in die Band einzubringen. Was fuer eine sollte ich mir kaufen? Und was fuer eine Tonart ist die bei The Wizard?

    Vielen Dank Loli..
     
  2. user635csi

    user635csi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    13.08.10
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Eggstoi
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 12.12.06   #2
    genau der song interessiert mich auch sehr stark

    ich hab mir ne c-dur harp gekauft und ein lehrbuch dazu, bin aber leider noch nicht dazu gekommen mich näher damit zu beschäftigen.

    weiß jemand ob man den song (the wizard von black sabbath) mit der c-dur harp spielen kann??
     
  3. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 12.12.06   #3
    Soweit ich mich erinnere ist der Song in der Tonart Am. Daher duerfte es kein Prolbem sein mit einer Harp in C-Dur.
    Aber: eine Harp kauf man nicht in C-Dur. Eine Harp braucht es in A-Dur. Grundregel!! :D
     
  4. user635csi

    user635csi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    13.08.10
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Eggstoi
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 12.12.06   #4
    hm ... also das verwirrt mich jetzt als blutigen harp anfänger
    es heißt doch immer wieder dass man zum beginnen sich ne c-dur harmonika zulegen sollte weil man damit problemlos die lehrbücher anpacken kann.
    auch in online-tutorials wird immer von der c-dur harp gesprochen

    und jetzt sagst du a-dur

    ??????????????
     
  5. Benno _8)

    Benno _8) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    17.02.14
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    im Gillbach-Delta, zwischen Köln und Mönchengladba
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.592
    Erstellt: 12.12.06   #5
    Eine Harp kauft man in C-dur, wenn Lehrbücher oder Workshops das voraussetzen. Eine Harp kauft man in D-dur, wenn man Blues in A spielen möchte:). Eine Harp kauft man in A-dur, wenn man Blues in E spielen möchte. Eine Harp kauft man in E-dur, wenn man Blues in E spielen möchte, aber keine Ahnung hat:mad:.
     
  6. bluesmash

    bluesmash HCA Bluesharp HCA

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Geseke
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    1.346
    Erstellt: 15.12.06   #6
    Das ist schon richtig - allerdings eher für jemanden, der sich auf der Harp einigermaßen auskennt, da ein Anfänger sicher nicht ohne weiteres auf einer Dur-gestimmten Harp in Moll spielen kann. Hier wäre es dann wahrscheinlich einfacher (habe allerdings das Lied nicht im Ohr), eine mollgestimmte Harp (z. B. ein Natural Minor-Modell von Lee Oskar) einzusetzen.

    Jau - und die roten Pillen helfen viel besser als die blauen.... wenigstens von dienstags bis donnerstags:screwy: :screwy: :screwy: ....
     
  7. user635csi

    user635csi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    13.08.10
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Eggstoi
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 26.12.06   #7
  8. Benno _8)

    Benno _8) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    17.02.14
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    im Gillbach-Delta, zwischen Köln und Mönchengladba
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.592
    Erstellt: 26.12.06   #8
    Mit meiner D-Harp kommt das schon ganz passend. Für einen Anfänger ist vielleicht das Ziehbending im 2. Kanal (und das gleich am Anfang) eine kleine Hürde.
     
  9. user635csi

    user635csi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    13.08.10
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Eggstoi
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 26.12.06   #9
  10. bluesmash

    bluesmash HCA Bluesharp HCA

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Geseke
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    1.346
    Erstellt: 27.12.06   #10
    ...wenn der "Schnipsel" alles ist, was in dem Lied an Harp gebraucht wird, ist es eigentlich egal, ob man eine diatonische oder chromatische nimmt. Allerdings scheint mir das Stück vom Sound her eher mit einer Weekender oder Echo-Harp als mit einer Blues-Harp aufgenommen worden zu sein. Möglicherweise aber auch mit zwei übereinander gelegten Blues-Harp-Spuren....

    Die Tonart habe ich nicht rausgesucht - von der Spieltechnik sollte das Ganze auf einer "gewöhnlichen" diatonischen Harp aber kein Problem sein. Das gilt allerdings eher für jemanden,der sich mit der Harp zumindest in den Grundtechniken auskennt. Mal eben kaufen, auspacken und nachspielen wird auch hier nicht gelingen;) ...

    Und wenn's denn eine diatonische, Richter-gestimmte Harp sein soll, ist die Big-River-Harp sicher eine preisgünstige und gute Wahl. Ich selbst bevorzuge zwar andere Produkte - das ist aber mehr eine Frage des persönlichen Geschmacks, als der Qualität.

    Gruß
    Matz
     
  11. blues62

    blues62 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    59
    Erstellt: 29.12.06   #11
    allgemein würde ich eine special20 harp empfehlen. (Hohner Musikinstrumente GmbH & Co. KG - Special 20)
    The wizard wird in der zweiten Position gespielt: ertse note 2 ziehen, dann kommt 2 ziehen doppelt gebogen (bending) und dann wieder 2 ziehen. Das ist so "das schwierige" für einen Anfänger.
    Ich weiss nicht in welcher Tonart der song ist, weiter oben würde auf Am hingewiesen. Also wäre da eine D Harp für dieses Stück notwendig.
    Gruss
     
  12. MG606

    MG606 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.09
    Zuletzt hier:
    13.02.09
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.09   #12
    die tabs sind

    (2) (2)bend. (2)
    (2) (3) 4 (4) 4 (3) (2) an manchen stellen kommt noch der schlusston 2 dazu
    ansonsten wieder (2) (2)bend. (2)

    in klammern werden gezogen die ohne geblasen
    soweit ich weiß wird das mit ner D-Harp gespielt, hat jemand zufällig die weiteren Tabs vom solo/intro?

    Für anfänger würd ich aber auch Lowrider von der Band War empfehlen, lässt sich sehr gut spielen, am besten mit ner C-Harp
     
  13. Harpuner

    Harpuner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.09
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.09   #13
    Gude @ All

    Habs heute mal gespielt mit einer Lee Oscar D-Harp, passt prima. :great:

    Den Sound tippe ich mal auf ein normales Micro, dass über einen Vocal - Harmonizer läuft, daher der Klang fast wie 2 Harps. Wie gesagt eine Vermutung, denke aber schon
     
Die Seite wird geladen...

mapping