Music Store Starterpakete

von ApeX, 09.05.06.

  1. ApeX

    ApeX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.460
    Ort:
    AC/DN/HS
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    980
    Erstellt: 09.05.06   #1
    Moinsen.

    Ich habe mir beim musicstore mal die starterpakete angesehen, und bin am peavey und am ibanez starterpaket hängen geblieben.

    zu welchem würdet ihr mir eher raten?? und sind die 10 watt würfel überhaupt klanglich gut und uahc laut genug??

    würde mich über antworten freuen

    mfg
    chris
     
  2. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.811
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 09.05.06   #2
    10 Watt reichen für zu Hause und Ibanez baut keine schlechten Gitarren. Da wir hier aber im Forum vom Musik-Service sind, kannst du das Set für die kostenlose Nutzung des Boards auch zum gleichen Preis hier kaufen :D
     
  3. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 09.05.06   #3
    Righty right, aber ist der Threadersteller nicht an einem Bass interessiert? ;)
    http://www.musik-service.de/Bassgitarre-Ibanez-Jump-Start-Bass-Set-GSR-190-prx395741951de.aspx

    In meinen Augen sind die Instrumente gut, die Verstärker jedoch... naja, für die ersten Schritte und zum Reinschnuppern reichts
     
  4. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 09.05.06   #4
    warum sollte er ne git wollen wenn er im Bassforum postet ApeX:rolleyes:

    Also ich persönlich hatte als erstes einen Peavey Milestone, und ich würde den immer wieder als erst Bass kaufen, hat ne wundrschöne bespielbarkeit und klanglich auch nich der schlechteste:great: wenn es der Ibanez ist bei dem ich glaube das er es ist, würde ich von ihm abraten, der hat mich eigentlich nie so wirklich "begeistert" war dann immer froh das ich den peavey gekauft hatte. aber das is alles subjektiv;)
    ich weiß jetz nich welches set du von den beiden willst, aber du könntest auch deine preisvorstellung posten und was du sonst noch so haben willst(also wie soll der bass sein usw.). dann könnte dir evtl auch ein billigeres angebot zusammen gestellt werden.
    ich bin der Meinung Startersets sind zwar gut und Billig aber manchmal bekommt man für das gleiche Geld auch besseres.:great:
     
  5. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.811
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 09.05.06   #5
    Na ein Glück, das jemand aufpaßt ...:o
    Ich glaube, richtig taugen tun bei dem Preis beide nicht. Ich hab nen 15W Brüllwürfel fürs Wohnzimmer, der ist aber wirklich nur zum hörbar machen des Basses gut. Eigentlich wäre zum Üben fast ein Akustikbass besser, wenn er nicht so unhandlich wäre.
    Als Startset würde ich mir im Geschäft einen Bass aus dem unteren Preissegment aussuchen, den ich wirklich gut bedienen kann. Einen Mördersound kann man da ja eh noch nicht erwarten, aber wenn das Handling schon schlecht ist, verliert man auch gleich die Lust. Wahrscheinlich läßt sich von der Physik her schon gar kein ernst zu nehmender BassAmp mit 6,5"-Lautsprecher und 10 W herstellen, sonst gäbe es wahrscheinlich auch ein Bass-Pendant zum MicroCube.
     
  6. ApeX

    ApeX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.460
    Ort:
    AC/DN/HS
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    980
    Erstellt: 09.05.06   #6
    hmm eigetnlci hwäre ich eher an nem preci nachbau interessiert, aber die squier modelle sollen ja mist sein.

    also mir gefallen beide bässe sehr gut, nur sieht der ibanez wie ein nachbau eines yamaha (ich glaube rbx 270 oder so) aus. aber was für nen amp würdet ihr denn sonst empfehlen?
     
  7. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 09.05.06   #7
    Wenn du einen Precision willst, dann nimm auch einen!:) Keine Kompromise eingehen, wenn du dich eigentlich schon für eine Form entschieden hast. Und Squier ist nicht unbedingt sooo schlecht. Hier gibts natürlich Abstriche zum Fender, aber der Squier ist sehr nah am Original dran, wie kein anderer in dieser Preisliga. Abstriche gibts wg. dem anderen Holz natürlich beim Klang. Dann nimmst du noch einen kleinen Harley Benton Combo, der preiswert ist. Kann dann auch ruhig ne Nummer größer ausfallen.
     
  8. ApeX

    ApeX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.460
    Ort:
    AC/DN/HS
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    980
    Erstellt: 09.05.06   #8
  9. Bassmargeddon

    Bassmargeddon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    24.10.11
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.05.06   #9
    Moin,
    wie wäre et denn mit nem Bass von Jack & Danny und nem schönem Micro Bass von Peavy? Reicht für den Anfang würde ich sagen und ist noch relativ billig. Für den Anfang denke ich, is das doch ganz ok oder irre ich:screwy:

    Gruß

    Bassma
     
  10. Nothingness

    Nothingness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.05.06   #10
    Was ich vom Ibanez Einsteiger Set halte, steht bei den Komentaren auf Musik-Service.de.
    Ich würde ein Einsteigerset nur als totale Notlösung ansehen wenn man wirklich nicht an mehr Geld ran kommt.



    P.S.: Ich würde nicht sagen das Squier Bässe schlecht sind. Ich werde mir selbst bald einen kaufen.
     
  11. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 10.05.06   #11
    Apex, gib doch einfach mal nen Preisbereich an, wie ich es schon oben gesagt habe dann kann man dir noch besser helfen.

    die Combo die du rausgesucht hast soll 60Watt haben, is ja an sich nich verkehrt aber für meine Begriffe nich für das Proben geeignet und für Daheim um einiges zu stark, es sei denn du hast en Keller für dich zum Proben, aber selbst dann reicht was kleineres:great:
    Squier find ich persönlich auch nich verkehrt, wenn dir ein Preci gefällt solltest du auch einen nehmen. evtl gibts ja einen Händler bei euch um die Ecke bei dem du mal ein paar Squier antesten kannst, denn bei denen ist es so das man die teste sollte damit man keinen mit zu großer Qualitätsschwankung erwischt.
     
  12. ApeX

    ApeX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.460
    Ort:
    AC/DN/HS
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    980
    Erstellt: 10.05.06   #12
    hmm es sollte so im preisbereich zwischen 200 und 300 € liegen. ich würde nen preci bevorzugen, aber mir gefallen auch andere formen. lasst mal ein paar vorschläge hören.

    mfg
     
  13. toller Hecht

    toller Hecht Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    1.01.07
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Meerbusch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 11.05.06   #13
    Also ich kann dir mal ein Paket zusammenstellen:

    Squier Affinity Precision Bass (175 €)
    Warwick Blue Cab 20 (149€)

    Dann wären wir bei knappen 325 € die es sich wirklich wert sind.

    Dazu kommt natürlich noch Zubehör.
    Aber dann kannste am Preis bestimmt auch noch was machen und somit handeln mit dem Verkäufer!
     
  14. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 11.05.06   #14
    also, ich weiß ja nicht, aber wozu brauch man am anfang einen solchen amp? mMn, brauch man am anfang nur einen Amp für daheim und da ist es egal was es für einer ist, also kann man da auch einen für 50€ nehmen, hauptsache es kommen töne raus... und somit hat man mehr geld für bass und zubehört, und das soll ja sicher lich bei den 300€ schon mit drinne sein.

    also ich würde empfehlen(aber nur nach testen wenn möglich)
    http://www.musik-service.de/Bassgit...Precision-Bass-Special-65-prx395741927de.aspx
    229€
    http://www.musik-service.de/Bass-Verstaerker-Peavey-MAX-126-Bass-Combo-prx395743508de.aspx
    69€
    http://www.musik-service.de/NiXon-Audio-Cable-PP-3m-prx395751235de.aspx
    9€
    http://www.musik-service.de/stagg-tuner-metronome-tum-50-prx395753553de.aspx
    23€

    das ist eigentlich alles was man am anfang brauch und mMn, besser als ein einsteiger set. das ganze würde dich auf 330€ kosten.
    ist leider etwas über deinen Budget, aber ich finds besser als das Startset und es wert, aber du entscheidest:great:

    achja, evtl könnte man abstriche beim stimmgerät machen, aber der vorteil ist hierbei, es ist ein metronom gleich mit eingebaut.
     
  15. toller Hecht

    toller Hecht Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    1.01.07
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Meerbusch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 11.05.06   #15
    Ich finde der Sound ist über wichtig und man kann da nicht auf irgend sonem schrott für 30 € zurückgreifen. Es sei denn man möchte erstmal son ein bisschen Ausprobieren!

    @barde Du hast noch einen passenden Ständer, ein Gurt und ein GigBag vergessen!!
     
  16. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 12.05.06   #16
    also um ehrlich zu sein is mir das bewusst.... aber wozu brauch er am anfang gleich nen gurt und nen ständer? den Bass kann man die wand lehnen und gut ist, ein ständer is mMn nicht annähernd notwendig als anfangs equipment, gurt genauso... und warum brauch man ein GigBag wenn man den Bass zu Hause spielt? is alles erst notwendig wenn man mit anderen spielt... aber das ist weder mit meiner amp lösung noch mit deiner möglich... und rechne bei dir mal nach wieviel geld er ausgeben müsste um das zu erhalten was ich ihn da für 330€ vorgeschlagen habe... da is man dann locker bei 400€ und 100€ mehr als man ausgeben will is doch etwas sehr viel, vorallem wenn man gerade am anfang der "musikerkariere" ist.
     
  17. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 12.05.06   #17
    Und dann kommt die Katze/kleine Schwester/wasauchimmer, der Bass fällt um und die Kopfplatte ist ab. Die zehn Euro sollte Dir Dein Instrument wert sein.

    Wenn Du nur im sitzen spielen willst, akzeptiert. Aber auch da finde ich den Gurt einfach bequem. Es schadet nichts, ApeX darauf hinzuweisen, dass er einen brauchen könnte.
    Für den Anfang muss es dann ja auch nicht der teuerste Ledergurt sein, Baumwolle tut's auch. Die Nylondinger rutschen allerdings wirklich unangenehm.

    Wenn man nicht mal 'nen Ständer hat? Also irgendwie möchte ich mein teures Instrument schon schützen. Wenn nicht durch den Ständer, dann durch ein GigBag, das beim Umfallen schon auch mal was abfängt.

    Und das Argument, dass sein Equipment nicht zum Spiel mit anderen ausreicht ist auch nur begrenzt valide. Wir nehmen im Bandraum meinen kleinen Warwick mit 'nem Mikro ab und füttern ihn in den großen Monitor. Sicher ist es nicht optimal, aber für den Anfang alle Mal eine Lösung um auch in der Band nicht unterzugehen, ohne dass man ein Giga-Stack braucht.

    Gruß

    Ice
     
  18. toller Hecht

    toller Hecht Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    1.01.07
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Meerbusch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 12.05.06   #18
    Ja so sehe ich es auch und wei gesagt man muss mal handeln können mit dem Verkäufer. Und auf 400€ kommt man bei meinem Paket nicht. Trotzdem sollte man kein Schrottinstrument und keinen Scheiß Verstärker haben. Man muss sich einen Aussuchen der was taugt und nen guten Sound hat. Einen J&D würde ich auch nicht unbedingt nehmen da er eine schlehcte Mechanik hat und eine billig Produktion ist! Und man gibt für einen Einsteiger Bass auch mal ebn 200€ aus und der sollte dann auch vernünftig behanderlt werden und nicht gegen die Wand gestellt werden. Das tut dem Bass nicht gut und der Wand auch nicht. Einen Gig Bag würde ich sowieso kaufen.
    Also wenn schon, dann muss man auch vernünftiges Equipment haben. DAnn spare doch einfach noch ein bisschen dazu. Du brauchst es ja nicht 'sofort'!

    PS : Wenn du handelst würdest du vlcht auf einen Neuwert von garde mal 340 € kommen oder grad mal 350 €. das sollte es dir wert sein. Und wie gesagt: Spar bis du das Geld endgültig zusammen hast und kaufe die was anständiges weil du brauchst ihn ja nicht direkt sofort, hier und jetzt!!
     
  19. ApeX

    ApeX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.460
    Ort:
    AC/DN/HS
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    980
    Erstellt: 12.05.06   #19
    hmm ok, also kabel gurt und ständer habe ich schon. aber was spricht den ngegen so ein peavey einsteigerset?? peavey macht ja normalerweise recht gute sahcen
     
  20. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 12.05.06   #20
    blitzmerker ..erst thread gaaanz lesen, dann paulen :-)
    war in Post 5 schon geklärt:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping