Musik-Abstinenz?

von Nico A., 28.09.06.

  1. Nico A.

    Nico A. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    5.210
    Erstellt: 28.09.06   #1
    Was haltet ihr davon (gerade als Musiker-Forum)?
    Das praktizier seit gestern. Mir ist grad einfach nur verdammt langweilig. Nicht falsch verstehen, mir war nicht langweilig als ich dieses Projekt gestartet habe. Mir ist jetzt langweilig da ich keine CDs mehr anmache und keine Lieder auf dem PC höre geschweige denn mir einen MP3-Player aufsetze.

    Die Abstinenz schließt natürlich nicht alles ein: Wenn ich in der Öffentlichkeit Musik höre, setze ich mir natürlich keine Ohrenstöpsel auf, wenn jemand in meinem Beisein Musik anmacht, spreche ich natürlich nicht dagegen. Wenn in Filmen, Spielen etc. Musik kommt nehme ich sie auch wahr.

    Ich habe mir keine Zeitspanne gesetzt, wie lange ich das durchhalten will. Ich absolviere immer einen Tag und dann schau ich, kann ich noch. Was ich garantieren kann, ist, dass ich es nicht für ewig aushalten kann/werde. Wenn ich zwei Wochen weghab, bin ich mehr als zufrieden mit mir. Mein Gedanke war, mich für eine gewisse Zeit von dem zu verabschieden, was andere als "aufwühlende" Musik bezeichnen.
     
  2. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 28.09.06   #2
    und was willst du damit erreichen ausser dir x tage deines lebens versauen?
     
  3. Nico A.

    Nico A. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    5.210
    Erstellt: 28.09.06   #3
    Aus routinierten Lebensmustern entfliehen? Mich suchtresistent machen?

    edit: Mir war schon klar, dass ich in einem Musikerboard nicht unbedingt auf Wohlwollen stoße ^^
     
  4. MrFair

    MrFair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    817
    Erstellt: 28.09.06   #4
    Die Idee finde ich gar nicht schlecht. Suchtresistent wirst du davon bestimmt nicht, aber es hat einen Vorteil: Wenn du dann wieder anfängst deine Liebingsmusik zu hören, wirst du sie umso intensiver wahrnehmen. Man kennt ja das Phänomen, dass man sich an irgendetwas (egal, wie gut es ist) satthört. Manchmal kann man das so wieder rückgängig machen.
     
  5. Houellebecq!

    Houellebecq! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 28.09.06   #5
    ich denke, es gibt da wesentlich angenehmere und effizientere möglichkeiten.
    also bei mir läuft täglich mindestens 3 stunden musik (entweder als "hintergrund-musik" wenn ich am pc sitze oder halt, wenn ich sonst nichts mache/ aus dem fenster schaue...).
    weil es natürlich einen abnutzungseffekt gibt (genau genommen 2 unterschiedliche: eine "sättigungserscheinung" beim längeren musik-hören, die bei mir nach etwa 90 minuten eintritt, dann brauche ich ne längere pause; 2. gibt es auch abnutzungserscheinungen bei bestimmten cds, die man schon sehr oft gehört hat, da kann es monate der "abstinenz" dauern, bis man sich wieder richtig dafür begeistern kann) muss man sich halt was überlegen: was du, der thread-ersteller, da machst, finde ich aber nicht gerade sinnvoll. ich denke, es gibt keinen grund, sich hier übermäßig in disziplin und selbstüberwindung zu üben.

    stattdessen: beim musik hören längere pausen einlegen, nicht die gleiche cd in kurzen zeiträumen immer und immer wieder abspielen (es ist mir sowieso ein rätsel, warum so viele leute das machen), die RICHTIGE musik hören: es gibt zweifellos musik, die schneller ermüdet/ sich schneller abnutzt als andere (natürlich ist das aber auch teilweise subjektiv). schwierig wird's (um mal von mir zu sprechen), wenn musik besonders melodisch/ fröhlich ist, aber auch wenn sie allzu schräg-unzugänglich ist, wenn sie sehr technisch ist (schnelle läufe), wenn sie besonders brachial-heavy ist, wenn sie halt allgemein monoton ist (es sei denn, sie ist so zurückhaltend wie etwa bei den üblichen post rock-bands). so höre ich in letzter zeit öfters dream theater, würde mir aber nie etwa die neue cd (3 stunden) komplett anhören, sondern vielleicht über 3, 4 tage verteilt (obwohl ich sie durchaus gut finde).
     
  6. Nico A.

    Nico A. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    5.210
    Erstellt: 28.09.06   #6
    Dafür habe ich den Thread eröffnet: Weil mir der Meinungsaustausch wichtig ist. Deswegen habe ich eine Frage bzw. Bitte an Houellebecq!:


    Könntest du das bitte näher erläutern? Ist es nur weil es

    gibt?
     
  7. Houellebecq!

    Houellebecq! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 28.09.06   #7
    genau das hatte ich gemeint.:great:
     
  8. Nico A.

    Nico A. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    5.210
    Erstellt: 28.09.06   #8
    Immer auf der Suche nach Angenehmen, was? :D
    Klar, ich auch. Ich würde das ja auch nicht machen wenns nich irendwo Spaß machen würde.
     
  9. No Mercy

    No Mercy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    1.569
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    4.298
    Erstellt: 28.09.06   #9
    :eek: Also ich könnte das nicht. Bin der Sucht verfallen :great:
     
  10. wu

    wu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Groß Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    345
    Erstellt: 28.09.06   #10
    Ich würde es Wochen aushalten.. aber die Leute in meiner Umgebung würden nicht lange gesund leben.

    Nimmst du mir die Musik, nimmst du mir meine Gedult.

    greets,
    wu
     
  11. gainer

    gainer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.06   #11
    Jo immer aufs Mindest haltbarkeitsdatum schaun beim kauf.

    :D ne ich stimme dir voll un ganz zu
     
  12. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 28.09.06   #12
    Ich hab meine CDs und meinen Rechner in meiner neuen Wohnung, ziehe aber erst am Sonntag entgültug um.

    Nun hab ich einen Tag ohne Musik hinter mir. Langsam zittern mir die Finger, bis Sonntag wird hart. Ich glaube, man könnte das schon als süchtig bezeichnen.


    Blöderweise hab ich auch keine Instrumente mehr hier .... arrrgh
     
  13. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    592
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 28.09.06   #13
    in einem überzeugten Alkoholikerboard würde auch keiner sinnvoll finden, wenn jemand längere Zeit abstinent sein will ;)

    ne, ich find' das gut.. aber wenn ich keine Musik bei mir hab', dann hab' ich trotzdem immer Musik ... in Gedanken ... :]
     
  14. Nico A.

    Nico A. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    5.210
    Erstellt: 28.09.06   #14
    Dacht ich mir heute auch den ganzen Tag. :p
    Der erste ist fast rum. Immerzu hatte ich ein Lied im Kopf... und es war niemals länger das gleiche... manchmal sogar welche, die ich schon seit Jahren nicht mehr gehört hab... schon seltsam.

    Aber mir gehts noch gut - obwohl ich Zweifel hab dass ich das überhaupt ne Woche aushalte. :o
     
  15. W.H.

    W.H. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.05
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    633
    Erstellt: 28.09.06   #15
    Ich hab sowas auch schon mal gemacht, also "Musik-Entzug", ist zwar am Anfang schwer aber mal ein komplett anderes "Feeling", weil man sehr schnell merkt wie viel Zeit man sonst mit Musik verbringt und dementsprechend, wie wichtig sie einem auch ist.
    Ich habs mal eine Woche durchgehalten, das Problem war aber nicht wirklich das durchhalten sondern eher das "dran denken"; Musik anzumachen war für mich Süchtling schon keine bewusste Handlung mehr... :D
    Wenn ich mich recht erinnere waren's sogar 1 1/2 Wochen, hatte dann aber irgendwie keine Lust mehr.
    Es ist erstaunlich zu wie vielen Dingen man da kommt die sonst einfach vergessen werden... damals hab ich mal wieder Hausaufgaben gemacht, lol^^

    MfG summit.
     
  16. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 29.09.06   #16

    krank...
     
  17. Nico A.

    Nico A. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    5.210
    Erstellt: 29.09.06   #17
    Hey so gehts mir aber auch!
     
  18. MrFair

    MrFair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    817
    Erstellt: 29.09.06   #18
    Dabei kann man zu Hausaufgaben doch so wunderbar gut Musik hören. Ernsthaft. Hab bei so Sachen wie Mathe und ähnlichem (also Fächer, wo man nix auswendig lernen, sondern was können muss) fast immer Musik am Laufen gehabt. Geht doch viel besser so.
     
  19. downward spiral

    downward spiral Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    6.08.16
    Beiträge:
    377
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    287
    Erstellt: 29.09.06   #19
    Find ich gut! Jeder sollte einmal für gewisse Zeit den Dingen entsagen die ihm am meisten Spaß bereiten, um die eigentliche Wertigkeit dessen mal wieder zur Kentniss zu nehmen..

    Ich für meinen Teil übe mich gerade in sexueller Enthaltsamkeit (freiwillig)*g*

    und leider zwingt mich die chronische Sehnenscheidenentzündung mal wieder zur Enthaltsamkeit an der gitarre.

    Wer jetzt witzige Zusammenhänge zwischen diesen Posts erkennt darf lachen. Allerdings kommt diese wirklich nur vom Spielen :D
     
  20. Swissmetaler

    Swissmetaler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.04
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    670
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    196
    Erstellt: 29.09.06   #20
    Also ich muss sagen ich war jetzt 1 Woche in einem Lehrlingslager und mein MP3 Player kackte gleich im Bus ab da ich nicht warten konnte bis der Player abschaltet und ich eine Tastenkombination drückte damit der Player sofort abschaltet. Naja dumme Idee Fehlermeldung und die ganze Musik weg. Also was habe ich 1 Woche in diesem Lager ohne Musik gemacht? Mich mit Bier vollaufen lassen ich hatte tatsächlich keine andere Beschäftigung da ich ohne Musik nicht leben kann. Und wenn dann noch irgend wer Hip Hop und House nebendran hört bekomm ich echt die Krise.... Naja ich würd mal sagen ich halt von Musik Abstinenz rein GAR NICHTS.