Musik DVD Kritiken

von black coffee, 26.11.05.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. black coffee

    black coffee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 26.11.05   #1
    hi ich hab die sufu verwendet aber keinen entsprechenden thread gefunden, ich kaufe gerne musikdvds nur weiß man im vorfeld meistens nicht was einem im inneren erwartet also mal meine Kritiken.

    Eric Clapton - Crossroads

    hervorragende DVD, man sieht genau wie gespielt wird, welches equipment verwendet wird. eine enorme vielfalt an musikern, also alles in allem kann man sich diese DVD mehrmals anschauen und man entdeckt immer was neues.

    Good Charlotte - Live Academy

    zeigt punk in der ursprungsform. für meinen teil sieht man die spieler zu wenig oder zu kurz sodass man nicht unbedingt auf stile achten kann oder dergleichen. die kamera ist irgendwie zu flippig, man sieht so gut wie kein equipment, die stacks sind verdeckt also auf dieser ebene leere

    Metallica - Cunning Stunts

    sehr gute dvd, tolles bonusmaterial, man sieht den backstage bereich, kann equipment erkennen, der gitarrtechnicker von kirk wird interwied sehr gut, was ich nur schade finde, ist dass die multi angel abschnitte nicht bei nothing else matters zum einschalten geht, und dass man die jungs nicht beim effekttreten sehen kann

    alanis morissette - jagged, little, pill, live

    viele viele eindrücke aber kein durchgehendes konzert, wenn man die tausend seiten einer band sehen will, verschiedenen auftritte in einem song, dann sollte man hier zugreifen, wer aber lieber ein konzert vom anfang bis zum ende erleben will der ist mit der dvd falsch beraten. was aber positiv zu berwerten ist, ist dass man die verschiedenen fascetten einer alanis morissette kennen lernt

    nightwish - from wishes to eternity

    also wer nighwish mag und tarja als frontfrau sehen will der ist mit dieser dvd bestens bedient. tolle kameraführung, man sieht die effektgeräte auch die stacks, mir gefällt die dvd und ich hab sie mehrmals anschauen können (was nicht immer der fall ist)

    guns`n roses - welcome to the videos

    wie der titel es schon verrät, es sind leider nur videos, zwar werden manche songs mit live bildern aufgemozt aber ich hääte mir lieber die live dvd kaufen sollen ja blöd gelaufen

    coldplay - live2003

    was soll man dazu sagen, coldplay wie man sie kennt. man sieht keine effektgeräte die anlage ist auch nicht gut zu erkennen, und am anfang sagt man sich hm schwarz weiss eine nette oder besser gesagt passende idee zu den songs, aber wenn man dann bei fast jedem song diesen effekt einbringt geht es einem auf die nerven

    jimi hendrix - live in woodstock and other stages

    hier kann man einfach nur sagen dass ist jimi hendirx wie er gelebt hat, da die aufnahmen alt sind ist die qualität nicht immer gut, was heißen will das manche szenen die ich gerne gesehen hätte zu dunkel waren um was zu erkennen, bei anderren hätte ich gerne jimis fingerführung gesehen wo noch bilder von irgendwelchen trucks gezeigt werden. alles in allem aber ein muss für jeden gitarristen

    bitte falls jemand auch seine kritiken schreiben will, dann bitte auch auf das equipment wert legen danke.
     
  2. Fragx

    Fragx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    398
    Erstellt: 26.11.05   #2
    Super, dass du dir Mühe gemacht hast! :great:
    Habe davon die Metallica- und die Hendrix-DVD; war dabei das erste mal, dass ich überhaupt mal von jemanden etwas finde, der über leztere etwas geschrieben hat. Bin auch der Meinung, das bei der Hendrix-DVD das Bild nicht besonders ist und gerade die Übergänge zwischen den Auftritten gefallen mir auch nicht so. Dafür hatte ich sie gekauft, weil sie relativ billig war (ca. 9€) und ich schon immer mal etwas von seinem Monterey-Auftritt sehen wollte.
    Ich habe auch mal ein paar zusammengestellt:

    Jimi Hendrix - Live At Woodstock (2005)
    Meiner Meinung nach mit die beste Hendrix-DVD und in jedem Fall der der gleichnamigen 1999 erschienenen DVD vorzuziehen, da diese eine viel kürzere Laufzeit hat (57min) und nur in 2.0 Dolby Stereo verfügbar ist. Das 2005er-Set beinhaltet 2 DVDs mit insgesamt ca. 215min in Dolby Stereo, Dolby Digital 5.1 und DTS 5.1.
    Auf der ersten DVD findet man das "offiziell vollständige" Konzert (14 Songs/August 1969) in sehr guter Bildqualität. Zu Beginn gibt es noch eine fast 15minütige Einführung von den ehemaligen Mitgliedern der Band, Eddie Kramer und sogar Michael Lang (Woodstock-Organisator), die sich unter dem Titel "Road to Woodstock" zu dem Konzert äußern bzw. wie die letztendlich auftretende Band zusammengestellt wurde.
    Auf der 2. DVD gibt es das Konzert noch einmal komplett (+ den Track "Hear my train a comin'", jedoch in schwarz-weiß, da es "illegal" von einem Studenten aufgenommenen wurde; das komplette Konzert jedoch noch einmal aus anderen Perspektiven zeigt. Als Extras gibt es noch versch. Bilder, Interviews und eine Pressekonferenz mit Jimi; Untertitel sind möglich (z.B. Deutsch/ Englisch...), auch bei den Ansagen, jedoch nicht die Texte. Das Booklet beinhaltet Fotos von Jimi, die Setlist der DVDs und einen mehrseitigen, englischsprachigen Kommentar zum Konzert.
    Zu dem Konzert kann man sagen, dass man aufgrund des Spielens am Tag keine Probleme hat irgendetwas zu erkennen und, da die Kamera hauptsächlich auf Jimi bzw. oft auf das Griffbrett gerichtet ist, kann man in wie selten beim Greifen zusehen. Zu dem Equipment kann ich eigentlich nur noch sagen, dass man alles sehr gut erkennen kann (z.B. Fuzz Face, WahWah etc.), nichts wird auf den ersten Blick versteckt.

    Jimi Hendrix - Blue Wild Angel (2002)
    Diese Einzel-DVD (ca. 154min) beinhaltet das Konzert auf der Isle of Wight (August 1970) im wahlweise Stereo 2.0 oder 5.1 Sound mit Untertiteln (auch Deutsch, Englisch etc.), jedoch wieder ohne die Lyrics. Wieder gibt es eine Einführung ehemaligen Bandmitgliedern/ Zuständigen, die sich zu der Konzertvorbereitung äußern und am Anfang eine längere Behind the Stage-Sequenz mit Jimi. Besonders zu erwähnen ist vielleicht, dass von den 15 Songs vier extra als "Bild im Bild-Version" angewählt werden können und man die Band aus verschiedenen Perspektiven gleichzeitig sehen kann. Zu den Songs kann man sagen, dass neben Klassikern von Jimi auch viele "neuere" dabei sind, die nicht auf den drei Standardalben drauf sind, sondern erst später auf "First Rays of the new raising sun" veröffentlicht werden sollten; besonders heruszuheben sind hier meiner Meinung nach das genial improvisierte "Red House" und das über 20min dauernde "Machine Gun".
    Zu dem Equipment: Da das Konzert wohl am Abend stattfand, sind neben dem Publikum auch die Effektgeräte nicht so toll zu erkennen (insgesamt ist das Bild jedoch super!). Dafür sieht man wieder Jimis Spielweise sehr gut bzw. sogar wie er Einstellungen an den Ams vornimmt. Auch Billy Cox und Mitch Mitchell sind häufig zu sehen, gerade weil letzterer mehrere Soli einlegen muss, da Jimi mehrmals Probleme mit seiner Gitarre/Amp hat.
    Als Extras gibt es "nur" ein paar Interviews z.B. mit den zuständigen Filmleuten und ein paar Bilder. Negativ finde ich nur, dass es von "Hey Joe, Hey Baby und Midnight Lightning" keine Aufnahmen gibt, die auf der CD enthalten sind. Das Booklet beinhaltet einige Fotos und, wie die oben genannte DVD, einen Kommentar zum Konzert auf Englisch.

    Die Toten Hosen - Rock am Ring 2004 (2004)
    Ein tolles Konzert bei dem insgesamt 31 Songs gespielt werden (ca. 123min), die man sich wie oben genannten in DTS 5.1, Dolby Digital 5.1 oder Dolby Digital Stereo zu Gemüte führen kann. Untertitel gibt es diesmal keine, die Songauswahl ist aber meiner Meinung nach gut gelungen und die Texte dürften auch bei den meisten bekannt sein.
    zum Equipment: Die Band mit den Instrumenten kann man zwar gut erkennen, die Amps stehen aber etwas im Dunkeln, da das Konzert während/nach Sonnenuntergang stattfindet, und auch irgendwelche Bodentreter sind nicht gut zu erkennen. Oft konzentriert sich die Kamera ja auf Campino, dennoch werden die Griff-/Spielweisen der beiden Gitarristen auch oft von den Kameras eingefangen, so dass man sich noch was abgucken kann.
    Als Extras gibt es Interviews+Szenen vor/nach dem Konzert, einen Liveclip zu "Alles wird vorübergehen" und Ausschnitte von dem "Magical Mystery Gig" am Vorabend auf dem Parkplatz. Das Booklet beinhaltet hauptsächlich Fotos, eine kurze Einleitung und die Setlist.

    Queens Of The Stone Age - Over The Years And Through The Woods (2005)
    Diese Einzel-DVD gibt es entweder in einer CD- oder DVD-Verpackung; ich selbst habe die Version in der CD-Hülle und beziehe nur darauf die folgende Meinung.
    Neben der empfehlenswerten DVD mit den Konzertmitschnitten aus London, die 30 Songs umfasst (ca. 105min ohne Extras), gibt es zusätzlich eine Live-CD mit 14 ausgewählten Stücken (ca. 74min), die aber auch auf der DVD vorkommen (soweit ich das herausgehört habe) und nur anders zusammengeschnitten wurden.
    Zur DVD: Es gibt keine Untertitel während des Konzertes, das sowohl in Dolby 2.0 Stereo als auch Dolby Digital 5.1 vorliegt. Zu der Qualität des Bildes habe ich irgendwie eine zweigeteilte Meinung; es sind zwei Konzerte in London gewesen, die aufgenommen wurden: Das eine, dass den größten Teil der DVD ausmacht, sieht meiner Meinung nach brilliant aus, jedoch wird bei einigen Songs zum anderen Konzert gewechselt, das irgendwie ganz anders gefilmt wurde. Vielleicht ist das ja auch so beabsichtigt, aber das Bild sieht dabei durchgängig ziemlich grobkörnig aus und es gibt einige (übermäßig) nachträglich eingefügte Effekte wie bei den Beatclubfolgen der frühen 70er :p; auch das Szenen von einem mit einer Tiermaske manchmal in das Konzert geschnitten wurden, nervt etwas.
    Es gibt zu Beginn keine Einleitung, das Konzert startet direkt nachdem Josh auf der Straße unplugged "This Lullaby" gespielt hat. Insgesamt ist die Songauswahl sehr gut; neben einigen von den 4 QOTSA-Alben gibt es auch etwas von den Desert-Sessions (9/10) sowie 3 mir vorher vom hören unbekannte Tracks: "The fun machine took a shit and died", "The Bronze" und "Precious and Grace". Die "Klassiker" sind zum größteil auch vorhanden, leider vermisse ich nur "In my head".
    Zum Equipment: Aufgrund des gedämpften Lichtes und der oft schnellen Schnitte ist es schwer (bis auf die Gitarren) etwas zu erkennen. Ich habe z.B. die ganze Zeit versucht das verwendete Fuzz-Pedal zu finden, das benutzt wird (weiss es bis jetzt immer noch nicht).
    Als Extras gibt es noch ein paar Songs von alten Auftritte (z.B. mit Nick Oliveri oder Billy Gibbons), die auch wahlweise kommentiert werden. Leider ist das die Einzelliederanwahl etwas umständlich geworden und das Booklet ist auch nicht so toll, da nur eine Seite Fotos vorhanden sind, sonst nichts (nicht einmal eine Übersicht der Lieder auf der CD).

    -----
    Hoffe, das war so in etwa von dir gedacht; vielleicht mach ich noch mal eine andere Kritik, jetzt brauch ich ersteinmal ne Pause. :D (hab 1 1/2 Stunden daran gesessen; musste auch noch einmal in die eine oder andere DVD kurz reingucken)
     
  3. black coffee

    black coffee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 27.11.05   #3
    schön geschrieben Fragx:great:

    hat wer DVDs von den cranberries suche hier kritiken bitte




    guitar explosion - 15 rocking music videos

    eine compilation um4 euro, also man kann nicht viel erwarten der einzige song oder besser gesagt auftritt der reinhaut, ist con lynyrd skynyrd - free bird, also für den song lohnen sich die 4 euro, wirklich ich finde es beieindruckend. der rest ist eher gewöhnungsbedürftig, ich weiss nicht wie die leute die 80er jahre musi ausgehalten haben ich meine diesen dico pop


    hat wer DVDs von den cranberries suche hier kritiken bitte!!!!!!!!
     
  4. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 27.11.05   #4
    vielleicht sollte der thread ins offtopic wei es sicher nicht nur gitarristen gibt die sowas lesen und schreiben wollen ;) *anreg*
     
  5. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 27.11.05   #5
    Metallica S&M
    Das komplette Konzert von Metallica mit der San Francisco(?) Symphony.
    Sehr gut gemixter Sound. Sehr gute Bild Qualität.
    Es gibt Untertitel für das gesamte Konzert, somit kann man auch die lyrics mitlesen. Es gibt bei mehreren Songs verschiedene Kamera Angles zum wählen, durchaus interessant.
    Es gibt auch eine ca. 20 minuten oder so Doku, wie es zu dem Konzert kam. Interviews und ähnliches, sowie das Musik Video zu No Leaf Clover.
    Sehr gute DVD, in allem, sehr empfehlenswert.


    Dream Theater - Scenes From New York.
    Für jeden Dream Theater Fan ein Muss, für jeden Metal Fan ein Unbedingt einmal gucken. Die DVD an sich ist eigentlich ganz gut. Der Ton ist sehr gut, die Aufnahme von der Qualität ist leider nicht so gut wie zB S&M, aber Qualitätsmässig trotzdem sehr gut.
    Es ist wie gesagt die Aufnahme des Konzerts in New York, in 2000, mit dem gesamten Album Scenes From A Memory. Leider dauerte das Konzert in New York 4 Stunden, und dies passt leider nicht auf die DVD. Deswegen sieht man nicht wenn die zB mal was den Fans sagen oder so.
    Es gibt jedoch bonus videos, ich glaube 4 oder so. Es sind Live Aufnahmen von songs, die auch an diesem Tag in New York gespielt wurden, darunter "Change of Seasons", in der komplett(!) Version.
    Es gibt auch einen Audio Kommentar von der Band. Was ich schade finde, ist dass keine Untertitel vorhanden sind, und somit ist es schwierig zu erkennen wer was sagt.
    Es gibt auch ein paar kleine Dokus zu der Band, Fans, Tours usw.
    Auch eine sehr gute DVD, durchaus interessant auch mal anstelle eines Films zu gucken, da ja in dem Album eine Geschichte eingebaut ist, und man sieht ja nicht nur wie die Band spielt, sondern man sieht auch kleine Clips, die die Geschichte eben unterstützen.

    Meine Bewertung für die DVD - "A-"; für S&M - "A"
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 27.11.05   #6

    Da haettest du nichtmal die SuFu bemuehen muessen, sondern einfach mal in die Musikstilforen reinschauen muessen. Haettest du das gemacht, haettest du festgestellt das es dort fast ueberall ein Unterforum "CD und DVD Reviews" gibt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.