Musik epochen

von kleinershredder, 29.05.04.

  1. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 29.05.04   #1
    Also es gibt ja alle Jahre so Musikepochen z.B. in den siebzigern Disko musik, in den achtzigern neue Deutsche Welle, in den neunzigern war s dann ganz schick 5 dämlichen Jungs beim rumzappeln und kreischen zuzuhören und jetz is ja Hip hop ganz "in". Daneben gabs natürlich noch andere Musikrichtungen.
    Aber ich denke die die ich jetz genannt habe ham in ihrer ZEit den Markt am meisten dominiert. Diese ganzen Musikrichungen gehen mir eigentlich alle aufn Sack. Deswegen hoffe ich das die neue Epoche was besseres reinbringt als die Vorgänger.
    Was denkt ihr wann is die Hip Hop Ära zu ende und was für Zeiten brechen dann an?
     
  2. Willi

    Willi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    2.01.16
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 29.05.04   #2
    Erstmal ich würde die heutige Epoche wenn dann Pop/Hip Hop nennen.
    Und ich denke, dass sie schon langsam zu Ende geht.
    In 3-5 Jahren würde ich sagen, wird mehr Metal/Punk und Gothic gehört.
    Allerdings bezweifle ich, dass dann "richtige" Musik auf Viva/MTV laufen wird.
    Viel mehr wird sich die Musikindustrie den neuen Trend anpassen, oder sogar den neuen Trend vorgegeben.
    Aber das ist heute auch schon so, zum Beispiel kann man den Hiphop, der auf MTV und Viva läuft kaum mit echten Hiphop, der nicht so kommerziell ist vergleichen. Bei Hiphop geht es mehr um die Inhalte und die Musik ist sonst relativ einfach. Wenn jetzt der Fall eintreten sollte, dass mehr Metal/Punk und Gothic gehört wird, dann wird die Musik zwar anspruchsvoller, bleibt aber trotzdem noch einfach, da es nicht mehr um die Musik geht, sondern um das Geld und das lässt sich leichter mit einfacher Musik machen. Deswegen bezweifle ich, dass bald mehr anspruchsvolle Musik im Fernsehen zu sehen sein wird, egal was für eine Musikrichtung gerade "in" ist. Solange es mehr auf das Geld ankommt als auf die Musik oder den Inhalt, kann man nicht mit einer Besserung rechnen.
     
  3. Bdsd

    Bdsd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.04
    Zuletzt hier:
    24.02.11
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    21
    Erstellt: 30.05.04   #3
    jo also ich schätze ma die hip hop ära wird nioch so 1-2 jahre andauern und dann meldet sich langsam der metal etwas aus seinem kleinen versteck...
    im mom kommt der metal immer mehr zu hören und immer mehr leute hören den metal....es gibt zwar noch genug leute die auf hip hop stehen aber trotzdem denke ich, dass nach dem hip hop gedönse die zeit der metaller kommt!!!!!!!

    tschüss,
    Bdsd
     
  4. metalgear98

    metalgear98 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.03
    Zuletzt hier:
    12.08.09
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 30.05.04   #4
    Erstens:

    Ich würde die heutige "Epoche" absolut nicht als HipHop-dominiert bezeichnen. Natürlich läuft viel HipHop/R´n B aber auch fast genauso viel Rock, Rave und viel mehr Pop. Ich kann die hier herschende starke Abneigung gegen HipHop sowieso nicht ganz nachvollziehen, aber das ist eine andere Sache.

    Zweitens:

    Warum sind immer alle am Jammern über die derzeitige Situation?? Ich verstehe es absolut nicht, was man damit für ein Problem haben kann, wenn die Masse andere Musik hört als man selbst. Jetzt mal ehrlich, alle Metaller regen sich ständig auf "Spielt mehr Metal auf MTV", die anderen möchten mehr Reggae, New Metal, ... was weiß ich. Aber wenn es dann wirklich laufen würde und fast jeder "EURE" Musik hören würde, dann würden den meisten ihre ehemaligen Lieblingsbands nicht mehr besonders gefallen. Beispiel: "Linkin Park", ich kenne einige Leute denen die Band anfangs ganz gut gefallen hat, allerdings sind die Songs von denen dann ständig gespielt worden, 13 Jährige laufen ständig mit deren T-Shirts herum und die Bravo bringt Sonderberichte. Und schon schimpfen alle darüber. Wie würde es euch gefallen wenn das z.B. mit "Metallica" passieren würde. (was nicht so unrealistisch ist, wenn man deren Fan-Nachwuchs sieht) Also bitte seid doch froh, dass nicht alle eine Musikrichtung hören. Individualität ist ein Segen der in der heutigen Welt rar geworden ist!!!

    Auf eine abwechslungsreiche nächste "Epoche"!

    /mg/
     
  5. slo

    slo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.04
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.04   #5
    Naja das mit Metal im TV ist so:
    -ALLE metaler schrein: mehr metal im TV, mehr metal im TV

    Dann kommt ein lied ins tv und dann schreien alle: Das ist jetz kommerz, das ist jetz komerz,... (siehe nightwish)

    WTF??? mich interiesiert es nicht ob die band schon mal im TV war oder nicht, ich hore was mir gefalt! Und mir gefalt metal!

    p.s. Unter metal werstehe ich NICHT LP und diesen kramm
     
  6. PODrocks

    PODrocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    11.11.09
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    52
    Erstellt: 14.07.04   #6
    Also von wegen neuen Bewegungen. Zwei Empfindungen, eure Meinung ist gefragt.

    1.Deutsches Zeug nimmt immer mehr zu (Deutscher Rock/Pop/Hip HOp)
    und dabei sind nicht nur die Bands Deutsch sondern auch z.t. ihre Texte

    2.Ich sehe immer mehr so Deutsche Pop/Rock Bands á la Wir sind Helden(Sportfreunde,ooohmmppppfff,...- Vorboten einer "Neueren Deutschen Welle" -Entdeckt man das man in Deutschland auch Musik machen kann oder das man damit auch Geld verdiehnen kann???
     
  7. D?de

    D?de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.04
    Zuletzt hier:
    31.10.15
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    923
    Erstellt: 20.07.04   #7
    In den 80 war die Blütezeit des Rock/Metals.Alle guten Bands waren in der Zeit erfolgreich:
    Iron Maiden,Metallica,Mötley Crüe(es lebe der Poser-Metal) oder auch Deep Purple,Black Sabbath.

    Das ich glaub die Zeiten werden wieder härter...aber nicht wirklich.Vorallem Pseudo-rocker werden sich jetzt mehr durchsetzten(damit meine ich nicht LP,die machen gute Musik,auch wenn viele hier es nicht war haben wollen) sondern sowas wie Vanilla Ninja,Pink oder Jeanette.

    Ich finde das gut so,denn dann hat man bei Konzerten von guten Bands weniger Mitläufer.

    Edit: Bei mir in der Glotze lief grad der Auftritt von Nightwish bei der McDonalds Chartshow.Alle Kiddies standen drum rum wie zur Salzsäule erstarrt.Ein paar haben mitgeklatscht.Aber keiner hat sich bewegt :rolleyes:
    Ich glaub ich brauch nicht mehr zu erzählen...
     
Die Seite wird geladen...