Musik-Gestern vs.musik-Heute[Sammelthread]

von GibsonFreak, 22.05.06.

?

Wie empfindet ihr die musikalische Entwicklung von Anfang der siebziger bis heute

Diese Umfrage wurde geschlossen: 26.05.06
  1. Früher war alles besser

    36,8%
  2. Mir gefällt die alte Musik genauso gut wie die neue(muss aber rock sein)

    52,9%
  3. früher is scheiße

    4,4%
  4. ich liebe dich bill !!!!!

    5,9%
  1. GibsonFreak

    GibsonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    20.03.15
    Beiträge:
    279
    Ort:
    Pfronten i. Allgäu
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    2.765
    Erstellt: 22.05.06   #1
    Also ich hab mal eine wichtige frage:

    Wie empfindet ihr die musikalische Entwicklung von früher zu heute?
    Ich meine in zeiten von Britney Spears :screwy:und DSDS:screwy: ist es sicherlich sehr schwer sich mit seiner eigenen Musik zu etablieren. Vor allem wenn die Leute nur dass hören sollen( fast schon dürfen) was ihnen die musikgesellschaft vorwirft. :evil:

    Wenn man als Vergleich z. B. die Zeitspanne von 1970 - 1985 nimmt muss ich leidergottes sagen dass sich die musik in gewissem maßen verschlechtert hat. ICh meine was ist mit den Zeiten wo die ganze Band noch im Studio saß und so lange gespielt hat bis es fehlerfrei war und aufgenommen werden konnte? Sicherlich ist heutzutage alles sehr viel zeitsparender - doch zwangsläufig bleibt doch dass wesegen wir Musik machen auf der Strecke. In mitten von Profitgier und Rampenlichtgeilheit sollten wenigsten wir Musiker (doch leider gibt es auch bei uns schwarze schafe) uns zusammenraufen und den leuten die soooooo gerne musik hören wieder nahe bringen was es heißt musik zu machen und musik zu hören. Nämlich nicht nur unendlich viel Spass und ein saugeiles feeling:rock: sonder auch einen gewissen Lebensinhalt (ja sogar schon einen Lebensstil)

    Ich weiß nicht wie ihr darüber denkt. Aber ich danke euch jetzt schon für hoffentlich viele Antworten.:)

    PS: würde mich freuen wenn ihr mich bewertet. Also Let'z Rock: Grüße GibsonFreak
     
  2. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.812
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    15.241
    Erstellt: 22.05.06   #2
    *LOL*
    Ich finde dieses "Früher war alles besser"-Gequatsche einfach nur geil.
    Zumal da es meistens von Leuten kommt, die selbst erst max. 20 sind und das gar nich miterlebt haben (genauso wie ich).

    Ich wette mit Dir Du wirst auch in der Zeit von 1970 - 75 ne ganze Menge(!) Scheißmusik finden.
    Nur natürlich hört die heute keiner mehr, weils eben Scheiss Musik war.
    Und die Guten Lieder bleiben über und heute denkt man "WOW! War das früher geile Musik".

    Und das gleiche wird man in 20 Jahren über die 90er sagen, wenn nur die guten Lieder von dort übrig geblieben sind und sich keiner mehr an den Rest erinnert.


    Das hat also weniger mit der Qualität der Musik sondern mit Selektion zu tun.
    Heute kennt man nur noch die guten Lieder von damals und den Rest hat man vergessen, während man von Heute alles mitbekommen (die Guten wie die Schlechten).
     
  3. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 22.05.06   #3
    Um jetzt mal speziell auf den Bereich der Rockmusik zu zielen, stört mich am meisten, dass es kaum noch Bands gelingt, etwas neues zu kreieren. Die typische Konstellation Schlagzeug-Bass-Gitarre-Gesang wird ja größtenteils sehr konservativ verteidigt. Keyboards oder andere Experimente werden oft verspottet, von DJ-Equipment wie bei einigen New Metal Bands mal ganz zu schweigen. In den 70ern waren Black Sabbath was neues, in den 80ern Metallica, in den 90ern Pantera oder KoRn aber heute ist alles recht festgefahren. Ein wirklicher Lichtblick sind für mich noch Children Of Bodom, wenngleich ich jetzt nicht unbedingt ein Fan der Musik ansich bin. Aber ansonsten sehe ich momentan keine großartige Entwicklung. Death Metal, true fistfucking viking gore deathgrind oder satanic bloodsucking metalcorepowergrind... es bleibt im Grunde immer das gleiche und die einzige individualität ist die Namensgebung. So sehe ich das .. sad but true.
     
  4. derYosh

    derYosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    843
    Erstellt: 22.05.06   #4
    • Früher war alles besser
    • Mir gefällt die alte Musik genauso gut wie die neue (muss aber rock sein)
    • früher is scheiße
    • ich liebe dich bill !!!!!
    Warum muss es Rock sein?? Es gibt auch "gute" Musik (auch welche mit Gitarren) die nicht Rock ist. :eek:

    Damals gab es geile Sachen, die gibt es heute aber auch!!
    Das ist doch kein Geheimnis. :screwy: Da kommt jeder Volldepp drauf, wenn er auch nur einmal kurz(!!) nachdenkt.
     
  5. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.191
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 22.05.06   #5
    Ich find diese alte Musik auch gut, aber es wäre falsch zu sagen, dass es heute nur noch schlechte Musik gibt.... Ich hab gerade die Dragonforce CD im Laufwerk und ich muss schon sagen .. Halleluja ^^

    Aber clapton, hendrix, kiss und co sind natürlich wegweisend
     
  6. GibsonFreak

    GibsonFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    20.03.15
    Beiträge:
    279
    Ort:
    Pfronten i. Allgäu
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    2.765
    Erstellt: 22.05.06   #6
    ja gut das ist deine meinung. Aber auch wenn ich erst 18 bin und du schon recht hast dass wir nen dreck von der zeit miterlebt haben heißt dass noch lange nicht dass ich nicht weiß was früher alles "abging". Und ich kann durchaus sagen dass ich schon sehr viel scheiß von früher gehört habe. nur finde ich ist es heutzutage einfach noch schlimmer. Sicherlich hat dass mit selektion zu tun jedoch aber auch wie man mit der musik umgeht und was eine, daran liegt. Is meine meinung. MFG GibsonFreak

    [ich kann mir namen immer so schlecht merken, kann ich dich nicht einfach arsch nenne]?
     
  7. GibsonFreak

    GibsonFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    20.03.15
    Beiträge:
    279
    Ort:
    Pfronten i. Allgäu
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    2.765
    Erstellt: 22.05.06   #7
    gut dass war mein fehler. es gibt ja auch noch jazz und !BLUES! da liegt der fehler echt bei mir. Sorry entschuldige mich .:o


    Trotzdem es geht weiter.!!

    MFG GibsonFreak
     
  8. derYosh

    derYosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    843
    Erstellt: 22.05.06   #8
    es gibt auch noch Funk, Trance, Metal, HipHop, Pop, Ballad, Dance und und und und
    da kommen auch überall Gitarren vor (zwar nicht immer, aber oft genug)!!

    Was willst du eigentlich wissen?? Ob die Leute damals besser Gitarre spielen konnten, oder ob die Musik besser war?
     
  9. Hotroddeville

    Hotroddeville Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.015
    Erstellt: 22.05.06   #9
    Damals in den 70ern gabs genügend die Deep Purple und die Anderen nicht leiden konnten, heute genügend die TH etc. nicht mögen.
    Das ist immerso und auch normal, auch wenns mir gar nicht recht ist.

    Aber überleg mal wieso spielen hier manche noch die Musik vor 30 Jahren und erhoffen sich damit medienerfolg? Das gab es schon gut ist in deren Augen nur, was NEU ist!
     
  10. GibsonFreak

    GibsonFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    20.03.15
    Beiträge:
    279
    Ort:
    Pfronten i. Allgäu
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    2.765
    Erstellt: 22.05.06   #10
    Mir geht es um eure ansicht von früher und heute. wie gut man gitarre spielt hängt ja nicht von der musik ab die man macht.. und es geht ja auch nicht darum dass alte wieder neu aufzuwühlen sondern nur mal was neues zu hören und nicht immer wieder die sch***e
    die man heute hört. DAS IST MEINE ANSICHT!! Also bitte keine Kritik.

    Grüße: GibsonFreak
     
  11. snailsoft

    snailsoft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 22.05.06   #11
    naja, was früher besser war (ich rede von den 60/70), dass experimentalmusik populärer war. wenn man so alte platten hört von größen wie deep purple oder led zepplin (also bekannte und etablierte bands) soetwas, selbst in zeitgemäßer form wären heute ladenhüter. andererseits, seit den beatles gab es immer kommerzielle musik. die haben das quasi erfunden.
    heute ist musik ala superstar oft nur noch fastfood, deshalb haben die plattenfirmen auch so unter der raubkopiererei zu leiden. das ist hausgemacht.

    sagen wir mal so: früher war alles anders!
     
  12. ich_alex

    ich_alex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    3.06.07
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 22.05.06   #12
    Musik für die Masse war schon immer scheiße...Denn während der 70er (Disco) und 80er(NDW-Trallala) gab es auch sehr gute Musik die halt nicht so POPulär war...
    In den 60ern hat halt die Masse Beatles (in deren Anfängen extrem tralalal) gehört ..aber gute Musik waren nunmal die Leute wie Hendrix, Joplin, Doors usw. die damals nicht ganz so POPulär waren. In den (frühen) 70ern würde dann auf Disco (ABBA) umgesattelt...gute Musik waren dann die späten Beatles, Led Zeppelin, Jethro Tull oder Pink Floyd..

    Man kann also immer zwischen einfacher Musik für einfache Menschen und guter Musik unterscheiden...Auch heute... siehe Tokio Hotel vs. Beatsteaks
     
  13. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.812
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    15.241
    Erstellt: 22.05.06   #13
    Abba haben ja wohl geile Musik gemacht (auch wenn nich mein Stil).
    Aber gut war die allemal.

    Und der indirekte Vergleich von Zeppelin und Co. mit Beatsteaks is ja wohl ein Witz!
     
  14. padawan

    padawan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 22.05.06   #14
    Hmm, schwer zu sagen, ich finde die meisten Lieder heutzutage sind einfach mittelmäßig bis schlecht, sie sind nichts neues, oft ist das meiner Meinung anch schon keine Musik mehr, dieses reine Computer-Machen und dann irgendwelceh 5 Sänger die dann groß rauskommen wegen irgendeiner neuen Schnulze (Ist niemand bestimmtes gemeint). Aber wirkliche Musik mti Instrumenten usw. finde ich wird weniger, oft auc einfach einfalls los, z.B. 3-4 Akkorde in einem Lied, der Bass spielt immer den Grundton, dann irgend bumm-tschack-bumm-tschack Schlagzeug und nen Sänger der dann passend zu den Akkorden irgendwas singt… des wars - aber halt, es gibt auch Leute die wirklich was machen, innovative Sachen. Ich habe von diesem Pianisten gehört der wirklich außergewöhnliches macht und auch unglaubliches mit dem Klavier anstellt. Es ist allgemein so dass es meiner Meinung anch mehr Profis als früher gibt, aber diese stechen nciht mehr so heraus, sie passen nicht unbedingt in das Mainstream-Zeug der Musik-Industrie. Ja, die Musik-Industrie bzw. die Labels die halten viel auf, da gibt es glaube ich auch ein Buch darüber mit dem Namen "Kinder der TOd ist gar ncith so schlimm…" da werden Sachen genannt die man davor wirklich nciht gedacht hätte.
    Wenn ich jetzt mit Bands vergleiche die von vielen als kitschig verpönt werden (ABBA z.B., die haben richtig Ahnung von der Musik und der Theorie gehabt, schaut euch mal die Gesangsparts GENAU an von dennen, große klasse!, auch wenns einem nicht gefällt) dann muss ich sagen, die Bands von heute die haben oft (ich sage oft, ncith immer) keine Ahnugn von Harmonielehre. Ich habe vor eine Band zu gründen, im Moment sind wir 3-4 Gitarristen (! ich hoffe dass ich 1-2 zum Bass überreden kann) 2-3 Sänger (die eben auch die Instrumente spielen), einen Schlagzeuger und einen Keyboarder. Um letzteren bin ich richtig froh weil ich bei ihm weiß, er hat eine Ahnung von Musik und kennt sich auch mit der Harmonielehre aus. Ich denke ungefähr so sollte eine Band sein, die Musik sollte im Mittelpunkt stehen, oft isses heutzutage so, dass der Videoclip so bekannt ist oder dass die Sängerin ne geile Ische ist, ich weiß es nicht, ich gebe zu, ich beschäftige mcih lieber mit der alten Musik oder mit der meiner Meinung anch guten Musik bzw. der Musik die mir gefällt, aber man kann ganz bestimmt nicht sagen die Musik von früher war besser als die von heute, es ist Ansichtssache.

    Ach viel zu viel Geschwafel um nichts :) Sorry für diesen fast sinnlosen Post, bin wahrscheinlich viel zu weit abgeschweift aber ich wollte es mal sagen.

    lg Mario
     
  15. Nayeli

    Nayeli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    7.03.15
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    277
    Erstellt: 22.05.06   #15
    Hmmm....wobei: Der Wettbewerb auf dem Musikmarkt ist doch größer geworden, zumindest optisch sitzt mehr Druck auf der Musik für die Masse.
    Früher waren sich die Musiker glaub ich noch nicht ganz so bewusst wie sie ihre Musik einfach nur verkaufen konnten, sondern haben einfach ma Musik gemacht.
    Zumindest geht dies aus den Gesprächen mit der älteren Generation hervor ^^......Musik für die Massen passt sich meistens den Wünschen und Bedürfnissen der Menschen an oder schafft sie und damit musste auch irgendwann angefangen werden,heute ist das eben etwas ausgefeilter als früher.
     
  16. derYosh

    derYosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    843
    Erstellt: 22.05.06   #16
    Also wenn ich was neues Hören will begebe ich mich in eine andere Musikrichtung, oder schaue auf diversen Homepages nach Neuerscheinungen!!

    Zudem gibt's doch zur Zeit genügend Neues. Ich weiß gar nicht was du hast?
    Ich denke da an Bands wie Franz Ferdinand, Hard-Fi und wie diese ganzen "New-Vintage"Bands alle heißen. Im HipHop ist der "Berliner-Style" ziemlich neu (Aggro-Berlin, Sido, Fler) und abgesehen davon gibt es immernoch genügend Bands die einen unverwechselbaren Stil haben und trotzdem erfolgreich sind (Muse, Red Hot Chili Peppers).
    Ich frage mich wo du nach neuen Sachen suchst. Es gibt doch genügend davon! :screwy:
    "Die ganzen, neuen Sachen sind doch alle gleich!" könnte ich zum Beispiel NIEMALS unterschreiben, oder kannst du dich an eine kommerziell erfolgreiche Band erinnern, die einen Bloc-Party-mäßigen Sound hatte?

    Neue Musik gibt's zuhauf (s.o.) und gute Gitarristen gibt's auch ohne Ende. Bullet for my Valentine oder The Darkness sind nur zwei Beispiele aus der "Kommerz-Ecke" die nicht zu verachtende Fähigkkeiten in den Charts präsentieren.

    ...aber da kommt man auch von ganz alleine drauf, wenn man mal die grauen Zellen pumpen lässt!! Ob's jemandem gefällt, ist allerdings ne andere Sache!
    gruß
    -yosh
     
  17. ich_alex

    ich_alex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    3.06.07
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 22.05.06   #17
    ok..ich hab mir wohl ein paar feinde gemacht..^^
    OK, bei ABBA denk ich immer nur an die beiden Tusen und nich an die Herren, die ja eiglt. geniale Musiker waren..Sorry.. ;-)

    der indirekte Vergleich Beatsteaks-Led Zeppelin & Co kam daher zu stande, dass ich auf die schnelle kein anderes Beispiel gefunden hab...
    Es gibt halt kaum gute, anspruchsvolle Musik heutzutage, die halbwegs populär ist..
    Ich hör immoment viel Experimentelles wie Pink Floyd, viel Progressives wie Dream Theter und viel Funk, Defunkt, Chili Peppers (die alten Platten)
    das sind alles eher alte Bands die in meiner Musiksammlung sind...klar hab ich auch neues, aber eher weniger, ganz einfach weil es heutzutage schwer is GUTE Musik zu finden (außer selbst zu machen)
     
  18. derYosh

    derYosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    843
    Erstellt: 22.05.06   #18
    Muse? Meshuggah? Dream Theater?
    dann suchst du falsch!
     
  19. ich_alex

    ich_alex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    3.06.07
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 22.05.06   #19
    Klar gibst neues...aber ich weiß nich...naja, lasst uns doch mal anders rum fragen..
    Nich ob früher alles besser war, sondern ob heute auch noch was gutes kommt
    An welche Bands werden sich die kommenden Generationen errinnern, wenn sie an die Jahre 2000-2006 denken?? An NEUEN Bands...also keine Chili Peppers und so, die es auch schon vorher gab...
    Also wenn gute Musik der 90er Suche, dann hör ich NIrvana, RATM und RHCP..aber was werd ich in 10 Jahren an guter Musik aus 2000-2006 hören?? DAS is doch die Frage...
     
  20. derYosh

    derYosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    843
    Erstellt: 22.05.06   #20
    Das muss sich doch erst noch zeigen!
    In den 90ern hätte doch auch keine Sau damit gerechnet das sich die Leute später mal an so eine Schweinestall-Musik a la NIRVANA erinnern werden.