Musik Maker/Analog Synths zeichnet nicht auf

von Mr. Gru, 08.02.16.

  1. Mr. Gru

    Mr. Gru Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.16
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.02.16   #1
    Hallöchen,
    bin kein Profi, will keiner werden und habe auch keine Instrumente oder dergleichen.
    In der Hoffnung, dass mich jetzt jemand versteht, versuche ich mal mein Problemchen zu formulieren:

    Ich rufe im MM das Instrument Analog Synths auf und möchte ein paar Klänge mit dem virtuellen Klavier erzeugen. Die kann ich zwar vor und während der Aufnahme hören, aber wenn ich die Aufnahme abspiele, ist da nichts zu hören und auch keiner dieser Striche, die die Töne darstellen. Der neue "Klangbalken" ist sozusagen leer.
    Ich habs so gemacht wie hier zu sehen. Ganz unten das Video ab 1: 30 min.
    http://www.magix.com/de/support/know-how/tutorial-videos/music-maker/
     
  2. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.514
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.126
    Kekse:
    16.891
    Erstellt: 08.02.16   #2
    Hallo Mr. Gru
    Herzlich Willkommen im Forum :hat:

    Hast du ein Midikeyboard am PC angeschlossen ?.
    Hast du die Spur, wo der Analog Synth draufliegt, auch wirklich auf MIDI umgeschaltet ?.
    Standardmäßig sind die Spuren ja alle auf Audio geschaltet.

    Schau dir doch dieses Video mal an. Mir scheint, das da alles noch etwas genauer erklärt wird.
     
  3. Mr. Gru

    Mr. Gru Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.16
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.02.16   #3
    Ok, also nochmal: Ich habe keine Instrumente angeschlossen. Ich will lediglich VITA verwenden. Ich will nur auf der virtuellen Tastatur rumhämmern und etwas aufnehmen. Und ich fänds wirklich von Nutzen, wenn sich mal jemand herablässt und sich das verlinkte Video anschaut. Ist das möglich?
    So wies da zu sehen ist, erübrigen sich alle Fragen. Aber so wies zu sehen ist, funktinonierts nicht.

    Ich komme gerade aus dem Magix-Forum. Dort spielt sich das selbe Theater ab. Keiner sieht sich das Video an. Ich schrieb "ganz unten", aber Nein, "Da sind ja so viele Videos ..." "Du musst doch wissen was du machen willst." "Willst du dein angeschlossenes Keyborard nutzen?" "Du musst doch auch wissen, warum du dir Music Maker gekauft hast." ....
    Was soll ich denn noch alles schreiben, damit jemand mal die ganz einfache Frage beantwortet?
     
  4. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.514
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.126
    Kekse:
    16.891
    Erstellt: 08.02.16   #4
    Nun mal ganz locker, kann ja sein, das du genervt bist .....Ich habe mir das Video angesehen, das meinst.

    Ich gehe mal davon aus, das dass bei dir nicht funktioniert, weil du mit einer ganz normalen PC-Tastatur die Midinoten erstellen willst.
    Ich glaube da liegt das Problem.
    Du dem musst MusicMaker ein Midi Eingabegerät in den Programmeinstellungen angeben. Die PC-Tastatur wirst dort wohl kaum als solches angeben können.

    Schau doch hier mal in die Programmeinstellungen bei Midi Eingabegerät rein, was du dort auswählen kannst.

    upload_2016-2-8_22-29-43.png


    Nur mal ein Tipp....Ein ganz einfaches Midikeyboard bekommst du schon für 40.- €.
    Damit funktioniert dann aber auch alles.
     
  5. Mr. Gru

    Mr. Gru Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.16
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.02.16   #5
    Gut, mein Lieber, du hast ja recht. Bin genervt. Das Barometer zeigt Tiefdruck an. Kann sein, dass der mich auch noch fertig macht.

    Also bei "Eingabegerät" steht nichts und ist auch nichts zur Auswahl da.
    Ich habe mir jetzt nochmal das Video angesehen. Der Typ zeigt zwar, dass man über die VITA-Tastatur spielen kann, aber hat scheinbar noch eine andere Tastatur zur Verfügung. Er hält den Ton nämlich und spielt gleichzeitig an den Potis rum. Wie soll das gehen, wenn man nur den Mauszeiger hat?

    Also habe ich jetzt mal die Tastatur unter dem Arranger aufgerufen. Die ging auch nicht. Ich hörte nichts. Dafür klappte aber die Aufnahme und ich hörte das, was ich vorher tonlos spielte.
    Dann habe ich aus Jux zusätzlich VITA aufgerufen und plötzlich funktionierte die erste Tastatur wieder und ich konnte auch aufnehmen und die Aufnahme abspielen.
    Ist die große Tastatur aufgerufen, kann ich auch über die PC-Tastatur spielen.
    Es ist jetzt so, dass ich das erstmal so hinnehme. Bin froh, dass ich überhaupt mal ein paar Töne selber spielen kann. Wenn mir nach mehr ist, denke ich über ein Keyboard nach. Aber mehr wollte ich heute nicht erreichen. Das Video ist Käse, oder mit meiner Software stimmt was nicht.

    Entschuldige, dass ich dich bei deiner netten Begrüßung verärgert hatte. Gehört sich nicht.:bad:
     
  6. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.514
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.126
    Kekse:
    16.891
    Erstellt: 08.02.16   #6
    Ganz genau.
    Zu diesem Zweck ist nämlich ein Midikeyboard mit Controllern nötig. Sowas hier....

    Wenigstens ein kleiner Erfolg.

    Vielleicht kannste dir ja auch erstmal eins von einem Kumpel leihen um zu schauen, wie lange du Spass dran hast.
    Ein vernünftiges Midikey mit Controllern kostet ja dann doch schon etwas mehr, je nach dem wie viele Tasten du auch benötigst.

    Kein Thema....Kann ja nachvollziehen, wenn man vor sowas sitzt und nix funktioniert.
     
  7. Mr. Gru

    Mr. Gru Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.16
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.02.16   #7
    Hallo Alex,
    gestern hatte ich nochmal mit der PC-Tastatur rumgespielt. Nach längerer Verwunderungsphase musste ich feststellen, dass eine Funktastatur wohl auch nicht der Brüller ist. Die Aufnahme setzte immer verspätet ein. Zwar hatte ich noch eine mit USB-Anschluss, aber ich denke, wenn ich was Richtiges anschließe, mache ich nichts falsch. Richtiges heißt jetzt aber nur, dass ich dieses Teil bestellt habe. Habe extra auf Minitasten verzichtet, aber dafür eben nur 25 große Tasten genommen. Ich bin kein Musiker und auch völlig unbegabt was das Spielen angeht.
    https://www.thomann.de/de/miditech_midistart_music_25.htm
    Geht doch, oder?
     
  8. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.514
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.126
    Kekse:
    16.891
    Erstellt: 10.02.16   #8
    Hallo Mr. Gru
    Klar, das geht. Zum "Reinschnuppern" reicht das Teil allemal aus. Ich sehe auch gerade, das sogar "Magix Samplitude SE" beiliegt.
    Kannste ja dann auch mal "Reinschnuppern". :D
    Im MusicMaker musst du dann aber das Key, wie im Screenshot (Post#4) angeben.
     
  9. Mr. Gru

    Mr. Gru Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.16
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.02.16   #9
    Ok, Danke. Bin gespannt was ich zustande bekomme. Mein Ziel isses, was für meine Wandervideos zu stricken. Son bisschen mit Dramatik und Gruseleffekt. Freie Musik gibts zwar, aber Ärger mit Youtube ist trotzdem nicht ausgeschlossen. Das Selbe gilt für die Magix-Musik. Bei denen hab ich den Eindruck, die klauen die Musik und ändern die nur leicht. Jedes Mal, wenn ich ein Video bei YT hochgeladen hatte, haben sich gleich mehrere Rechteinhaber gemeldet, obwohl ich die Musik ja quasi gekauft habe.
    Na egal. Werde sehen, was wird.

    Danke nochmal für deine Hilfe.
     
  10. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.514
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.126
    Kekse:
    16.891
    Erstellt: 10.02.16   #10
    Dafür sollte das Teil absolut ausreichen. Bei Bedarf, kannst du ja auch per Knopfdruck (+/-), die Oktaven verändern.

    Dann viel Spaß mit dem Teil.
     
  11. Mr. Gru

    Mr. Gru Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.16
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.02.16   #11
    Danke. Es wurde soeben abgeschickt, seh ich gerade.
     
  12. Mr. Gru

    Mr. Gru Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.16
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.02.16   #12
    Da hamma den Salat. Tastatur ist angeschlossen, aber gibt keinen Ton von sich. Wasn nu?
    Unter welchen Bedingungen muss die denn Laut geben? Ich mache MMM auf, hab den leeren Arranger vor mir ... wohl eher nicht, denke ich. Also rufe ich ein Instrument auf, kann wieder über sämtliche virtuellen Tastaturen rumklimpern, auch auf der vom PC, aber das Board sagt nix. Rote LED ist an, Treiber sind installiert.

    Was mich etwas irritiert ist, dass die Anleitung auch einen EIN/AUS-Schalter zeigt, den mein Board nicht hat. Ebenso fehlt die Buchse für DC IN.
    Und dann ist noch die Rede von WIN XP und Vista. Unter WIN 7 wird das ja wohl auch funktionieren müssen.

    HA HA ... Geht. Hab's mal direkt an den Rechner angeschlossen. Dann gings. Anschließend wieder an den USB-Hub, wos vorher nicht ging, aber danach. Treiberinstallation kam mir etwas länger vor als vorher. Kann ich mir aber auch einbilden.

    midi.jpg
     
  13. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.514
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.126
    Kekse:
    16.891
    Erstellt: 11.02.16   #13
    Ahh,... wollte gerade dazu schreiben....
    Also Midikey nie an einen USB-HUB. Immer direkt an den USB des PC. Das gleiche gilt auch für Interfaces.

    Dann funktioniert jetzt alles ??.
     
  14. Mr. Gru

    Mr. Gru Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.16
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.02.16   #14
    Hast recht. Geht am Hub nur 1x. Wenn ich ein anderes Instrument aufrufe, ist wieder Sendepause. Jetzt muss ich nur ein Verlängerunsgkabel suchen, dann kann das Board dauerhaft am PC bleiben. Super super.
    Danke nochmal.
     
  15. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.514
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.126
    Kekse:
    16.891
    Erstellt: 11.02.16   #15
    Muss aber nicht. Du kannst es vom PC auch wieder trennen.
    Nur solltest du dann zwei Dinge beachten :
    • Immer den gleichen USB-Anschluss verwenden. Tust du das nicht, installiert sich das Midikeyboard an dem neuen USB-Port wieder neu.
    • Immer zuerst das Midikeyboard anschließen und dann MusicMaker starten. Anders herum kann es sein, das MusicMaker das Key nicht erkennt.
     
  16. Mr. Gru

    Mr. Gru Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.16
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.02.16   #16
    Aha, gut. Mach ich.
    Mit dauerhaft meinte ich eher das Kabel. Oberes Ende liegt dann immer aufm Tisch. Board aufm Tisch war natürlich Quatsch. Hab gar kein Platz dafür.
     
  17. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.514
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.126
    Kekse:
    16.891
    Erstellt: 11.02.16   #17
    Sollte ne gute Lösung sein. So kannst du es machen.
    Dann viel Spaß mit dem neuen Midikey. Lohnt sich mit Sicherheit für dich. :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping