Musik-Sightseeing! Heute: London!

von eisb, 19.12.06.

  1. eisb

    eisb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 19.12.06   #1
    Salve zusammen,

    ich komme grade von einem verlängerten Wochenende aus London und wollte mal kurz etwas (musikrelevantes) daraus berichten.

    Also, solltet Ihr in naher (oder ferner) Zukunft auch mal London besuchen wollen, kann ich euch vor allem 2 Dinge empfehlen:

    1. Die "Beatles-Tour" der Big Bus Company. Ein ca. 90-minütiger Spaziergang, hauptsächlich durch Soho. Der Name der Tour täuscht ein bißchen, es geht nicht nur - wenn auch hauptsächlich - um die Beatles. Aber wir passierten zum Beispiel das Haus, in dem Led Zeppelin (quasi in London aus der Not heraus gegründet) zum ersten mal auftraten, diverse Studios (Aufnahmen wie Sex Pistols/Anarchy in the UK, Lou Reed/Take a walk on the wild side, div. Beatles- Songs ...) und vieles mehr. Leider sind viele der Gebäude heute zum Beispiel ein Chinesisches Restaurant, aber da der Führer sehr nett und erzählfreudig war (auch viel wußte), tröstet das ein bißchen darüber hinweg.
    Außerdem hab ich jetzt ein Foto von mir, wie ich anstelle der Gallagher-Brüder in der Straße vom Cover des "What´s the story..."-Albums stehe :D
    Zudem geht man dann noch kurz durch die Denmark-Street, die den zweiten Punkt ausmacht:

    2. Denmark Street. Etwas südlich der Tube-Station Tottenham Ct.. Die Straße ist zwar nur gut 100 m (?) lang, besteht aber fast ausschließlich aus Musik-Geschäften (und ganz ohne Thai-Imbiss in der Straße geht es scheinbar in London nicht *g*). Es waren 4 Drum-Läden, einiges an Gitarre und Bass und ein paar Gemischte. Sehr faszinierend :great: Ebenso faszinierend das "schwarze Brett" zur Musiker-Suche im Durchgang zur einzigen Kneipe der Straße. Auf gut 10-15 qm hängen hier, hunderte und aberhunderte Zettel. Natürlich nicht wirklich relevant für einen Bayern, aber doch irgendwie cool.

    Und im Gegensatz zu allem anderen in London, sind die Preise hier sogar echt gut. Natürlich hat sich das wieder erledigt, wenn ich ein Drumset nach Deutschland karren möchte, aber ein Beispiel vielleicht: Songbooks sind (zumindest für Schlagzeuger) hier garnicht in so großer Auswahl zu kriegen und kosten in der Regel zwischen 25 und 30 Euro. In einem Laden hab ich eine ordentliche Auswahl gesehen (fast komplett z. B. SOAD, Nirvana, RHCP, Metallica) und preislich so zwischen 8 und 12 Pfund, also maximal 17-18 Euro.

    Das soll´s dann mal gewesen sein. Wenn jemand vielleicht ähnliche Tipps aus einer anderen Stadt hat: Posten! Und sollte jemand wirklich nach London kommen und mehr Infos brauchen, kann er sich gerne melden...

    Schöne Grüße
    Der Eisbär
     
  2. zion

    zion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    26.01.10
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    198
    Erstellt: 19.12.06   #2
    ich kann deinen tipps nur beipflichten.

    ich hab letztes jahr ein paar monate nahe london gelebt und war immer wieder total happy zur denmark street zu gehen. weitere tipps gibt es übrigends hier
     
  3. Heier

    Heier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    872
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    713
    Erstellt: 20.12.06   #3
    Wir sind damals aus den Abbey Road Studios herzlos rausgeschmissen worden :(
    Aber wir waren drin!