Musikanalyse von No.1 Hits

von ChristopherSchm, 22.08.07.

  1. ChristopherSchm

    ChristopherSchm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.07
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 22.08.07   #1
    Hallo liebe User,

    zwei Freunde von mir stehen kurz vor ihrer Bachelorearbeit an der SAE. Das Thema welches sie behanlden möchten lautet "Musikanalyse von No.1 Hits".

    Um die Arbeit schreiben zu können benötigen sie natürlich Daten. Diese Daten wollen sie mit Hilfe einer Umfrage sammeln.
    In der Umfrage werden per Zufallsprinzip aus 18 Songs pro Teilnahme 6 Songs befragt.
    Wer Lust hat seinen Beitrag zu leisten, der kann ja einfach mal an der Umfrage teilnehmen.
    Besucht dazu einfach die Subdomain: http://umfrage.upskill.de bzw. www.upskill.de/umfrage

    Wir bedanken uns jetzt schon mal bei allen Teilnehmern.

    Die Umfrage dauert ungefähr bis zum 5. September.

    Gruß Chris
     
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 23.08.07   #2
    Recht interessant das Ganze.

    Nur bei manchen Fragen habe ich mich gefragt, was das jetzt genau heißen soll.
    Und bei vielen Fragen muss man ziemlich viel überlegen, wenn man es nicht gewohnt ist, "analytisch" zu Hören. Ich glaube, die Umfrage dürfte viele überfordern.
    Aber es ist interessant, sich mal über seine Art des Hörens klar zu werden, anhand solcher Fragen.
     
  3. Houellebecq!

    Houellebecq! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 23.08.07   #3
    Ich würde gerne mitmachen, aber irgendwie funkioniert das nicht, ich brauche ein plugin, um die Musik-Dateien abzuspielen und wenn ich das plugin runterlade und installiere, was der mir da vorschlägt, ändert das irgendwie gar nichts.
    Kann das daran liegen, dass ich noch Windows 2000 verwende und daher nicht alle Erweiterungen kompatibel sind?
     
  4. ChristopherSchm

    ChristopherSchm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.07
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 23.08.07   #4
    Also ob das was mit Windoof 2000 zu tun hat, kann ich dir leider nicht genau sagen. Normalerweise sollte das ganze entweder per Quicktime oder eben dem Windoof media Player funktionieren.

    Irgendwie sollte das auch mit windows 2000 hinhauen, leider kann ich dir aber nicht sagen was du da installieren solltest.

    @the flix:

    Ja, einige sind durchaus etwas überfordert, da ja viele gar nicht wirklich, wie du sagtest "analytisch" hören, sondern das ganze einfach hinnehmen. Aber in der Umfrage geht es ja eben auch nicht um die Gefühle, sondern eher um die Theorie. Aber auch diese Leute sind bestens geeignet, da sie eben wenig vorwissen nutzen um etwas musikalisches zu beurteilen, deswegen sind auch deren Antworten durch aus sehr interessant.
     
  5. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 23.08.07   #5
    Hi,
    deine Freunde sollten mal die Krokus Regel bachten. Der Fragebogen ist nicht sehr günstig aufgebaut. Dürfen sie die Lieder eigentlich einfach so nehmen?
     
  6. ChristopherSchm

    ChristopherSchm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.07
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 24.08.07   #6
    Also, die Songs dürfen natürlich nicht ohne GEMA so da stehen, aber da das ganze keinen Cent Geld abwirft, sondern eher was kostet und auch nur ausschnitte sind, wird das im Fall der Fälle wohl bei einer Verwarnung bleiben.

    Und ich verstehe nicht genau was schlecht an der Umfrage ist, ist doch nen einfaches System. Entwickeln wollen wir doch gar nichts, sondern nur zahlen in irgendeiner Reihenfolge, die wir überschauen können und dann vergleiche anstellen.:p

    EDIT: Was meinst du eigentlich ist nicht günstig aufgebaut?
     
  7. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 28.08.07   #7
    Bei Fragebögen solltest du nie zuerst nach persönlichen Daten fragen, das schreckt schnell ab. Wenn sie hingegen ganz zum Schluss abgefragt werden denkt man sich eher: ach, jetzt hab ich mir beim Ausfüllen schon so viel Mühe gegeben...
    Man sollte dem Rezipienten auch die Möglichkeit geben etwas eigenes zu schreiben (das muss man dann ja nicht auswerten) etc. pp. steht bestimmt mehr im verlinkten pdf.

    Und tut mir leid, dass mein vorheriger Beitrag so ruppig rüberkam, so war das nicht gedacht.
     
  8. jive

    jive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    24.07.13
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    791
    Erstellt: 28.08.07   #8
    Interessanter Thema muss ich sagen.
    Ich hätte es aber noch gut gefunden hierbei einen Vergleich zu nicht so erflogreichen aber dennoch guten (ok, das ist Geschmackssache, aber es gibt halt Bands die sind einfach gut, und wenn einem das entsprechende Genre gefällt, findet man die in der Regel auch gut, hier nenn' ich mal Nevermore)
    Bands zu ziehen, also im Endeffekt noch hier und da was aus anderen Richtungen und nicht bloß dieser Popkram.

    Ich wünsche dann mal noch viel Erfolg bei der Arbeit

    greetings
     
  9. ChristopherSchm

    ChristopherSchm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.07
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 29.08.07   #9
    Hallo ihr beiden, also erstmal zum Fragebogen ansich.

    Das sind ja nur ansatzweise "Persönliche Daten" Das du angibst wie alt du bist und aus welcher region du kommst, sowie musikarten, kann niemanden abschrecken, ansonsten ist er für den Fragebogen eh ungeeignet, da die Fragen teilweise doch recht tiefsinnig sind.

    Zu den songs:
    Es müssen ja No.1 Hits sein, da das thema der Bachelorearbeit ja nur No.1 Hits behandelt, weil diese einen gewissen interessen Faktor aufweisen. Warum sind die so gut, bzw. was ist der unterschied bzw die gleichheit in den Songs. Wie stehen die verschiedenen Persönlichkeiten zu den Songs, gibt es dort gleichungen?

    Viel zu komplex währe hier das Thema "Songs zwischen dem 10ten und dem 40ten Platz der Charts" hoffe du weisst worauf ich hinaus möchte.

    Zusätzlich möchte ich mich nun auch herzlich bei allen Teilnehmern bedanken, wir haben es geschafft in nur einer Nacht 200+ Leute zusammen zu bekommen. Insgesamt wurden es dann mehr als 350 und über 1000 mal wurde eine Seite/Song (aus 18) bearbeitet.

    Vielen vielen Dank Leute, das ging sogar weit über unsere Vorstellung :great:
     
  10. Katzilla

    Katzilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    726
    Erstellt: 01.09.07   #10
    "Analyse beendet". Mich würde ja mal interessieren, aus welcher Zeit man die No.1 Hits ausgesucht hat, waren es nur neuere, oder querbeet durch die Pop-Geschichte? :confused:
     
  11. ChristopherSchm

    ChristopherSchm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.07
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 03.09.07   #11
    Das waren Songs aus den Jahren 2005, 2006 und 2007 - demnach also doch recht aktuell. Wir leben gerade was Musik angeht in einer sehr schnell lebenden Zeit und deswegen macht das wohl weniger Sinn Musik aus den 80er (z.B) zu nehmen :) Der größte Teil hört ja oft akutelles.