Musiker-Laufbahn Punkt erreicht!!!

von Guitarplayer16, 08.11.05.

  1. Guitarplayer16

    Guitarplayer16 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.05
    Zuletzt hier:
    27.02.07
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.05   #1
    Hallo Freunde!!!

    Kurz mal zu meiner Lage,

    Ich spiele seit 2 Jahren E-Gitarre, hab auch die Akkustik ausgelassen. So nun hab ich die Nase voll von den ganzen Licks, ich möchte mich Musikkalisch weiterbilden. Was sollte ich als nächstes tun? Harmonielehre oder doch was anderes? Ich will einfach nur mein Können verbessern also nicht "Motorik" auf dem Griffbrett oder Techniken wie Legato, sondern eher Theorie, also z.B. wie ist ein Moll-Akkord aufgebaut oder Dur-Dreiklang, also so richtig Theoretisch. Für helfende Ratschläge, wäre ich sehr dankbar. :)

    Anton
     
  2. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 08.11.05   #2
    Also an Theorie lernt man nie aus, da gibts wirklich so viel. Basics sind die Kirchentonleitern, die 5 Formen der Pentatonik und Intervallkenntnisse. Kannst du alles auf justchords.com gut erklärt bekommen.

    Spielerisch gibt es sicherlich auch noch viel zu lernen vor allem im Solobereich, selber Arpeggio Läufe schreiben oder mal einen richtigen Tapping Lauf, nicht nur so Lick geschrammel.

    mfg markus
     
  3. Blacky

    Blacky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    151
    Erstellt: 08.11.05   #3
    hi...

    hmm also wenn du nen lehrer hast dann solltest du das einfach mal mit dem besprechen.
    Ansonsten kannst du auf justchords.com ein haufen zeug finden dass dich weiter bringt oder du kaufst dir einfach ein buch über theorie wie z.b. Die neue harmonielehre von Frank ??? vom AMA Verlag.

    Gruß Blacky
     
  4. shirker

    shirker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    28.05.10
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    191
    Erstellt: 09.11.05   #4
    Hallo Guitarplayer16,

    ich habe nach längerer Gitarrenabstinenz zufällig eine Webseite entdeckt, die einen, wie ich finde, ausgezeichneten Harmonielehre-Grundkurs anbietet. Prima erklärt, mit vielen Übungen für jeden Lernbaustein. Geht wirklich bei Null los. Als ich mir das draufgeschafft hatte, konnte ich wenigstens die Basics. Ausserdem hat es richtig Spass gemacht.

    http://www.musicians-place.de

    Mit Büchern ist es so ne Sache. Ich habe folgende:

    Frank Haunschild - Neue Harmonielehre Bd. 1 und 2
    Frank Sikora - Neue Jazz Harmonielehre
    Michael Sagmeister's - Jazz Gitarre

    Mit dem Haunschild Band 1 kam ganz gut zurecht. Ist wohl auch so ne Art Standardwerk für das Thema. Sikora fand ich ohne Vorkenntnisse schwierig. Der Sagmeister, ist m. E. für Beginner völlig ungeeignet (und auch nicht für die gedacht), weil er auf den ersten drei Seiten Themen im Nebensatz abhandelt, für die ich erst den Onlinekurs machen musste, um das überhaupt ansatzweise nachvollziehen zu können. Bzgl. "justchords.com" kann ich mich den Vorgängern nur anschliessen. Da gibt's jede Menge Sachen. bzgl. Harmonielehre, vor allem in der Bass-Sektion.

    Have Fun

    shirker
     
Die Seite wird geladen...

mapping