MusikMesse 2006 - Mein verspäteter Report

von benemaster, 31.05.06.

  1. benemaster

    benemaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    8.09.12
    Beiträge:
    500
    Ort:
    im Musik-Schmidt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 31.05.06   #1
    Servus ,

    beim stöbern durch meine Dateileichen bin ich auf meinen vollständig vorbereiteten Musik-Messe-Report von vor über nem Monat gestoßen.

    Da mir langweilig ist und er vll. auch nur im geringsten irgendwie interessant scheinen könnte, kopier ich ihn einfach rein. Bilder folgen noch, wegen der Bilder hab ich ihn auch damals schon nicht reingestellt.

    "Servüs,

    sooo, am letzten Donnerstag war es soweit:
    Nach 6 besch*ssen Schulstunden gings ab zur MuMe 2006 - natürlich mit Fachbesucherausweis.
    Wie das so ist vertraut man blind seinem Gitarristen und Drummer und geht zuerst in deren Hallen,
    die liegen ja auch viel näher am Eingang. Also, mit leerem Magen stark unterzuckert in die DJ-Abteilung. Beim Pioneer-Gewinnspiel mitgemacht, nix gewonnen, Schlüsselbänder abgestaubt und an den Technics-CD-Playern rumgezockt. Das Ergebnis meiner Tour durch Halle 5 seht ihr unten in Form von diversen Pics und Videos - die Videos allesamt verwackelt *HUNGER* und das eine schlecht belichtet - auchnicht meine Schuld. Insgesamt lässt sich sagen:
    Bis auf den Ecler HAK 380 (+eine kurze Privat-Präsentation des Mitarbeiters von Ecler) und die blonde DJane hab ich grad 18€ ausm Fenster geworfen. Der HDX sowie der komische Platten-CD-Zwitter von Numark sind sehr gewöhnungsbedürftig, der Allen Heath 92er ist immernoch geil und die Stanton-CD-Player sind nicht so gut zum Scratchen. Der Technics SL-DZ1200 macht unglaublich Spaß, allergings nicht wenn man versucht, damit zu scratchen, da ist mir ne große Platte ohne irgendwelche irritierenden Metallknübbel lieber. Das ist beim z.B. HDX besser gelöst. Prominente hab ich keine gesehen bzw. erkannt, aber das sei mir verziehn. Richtig begeistert bin ich nur vom Ecler HAK 380, der mich mit mit einem Scratch-CUE überzeugen konnte, in diesem Modus kann man nämlich schonmal im Kopfhörer mit dem Crossfader testen, wie der Scratch sich anhören würde, ohne dass sich auf der PA die Mukke abhackt. Fadertechnisch gesehen gibt es bislang keine großen Veränderungen, bis auf die Tatsache, dass man den Crossfader jetzt rechts und links eine jeweils andere Crossfadercurve zuweisen kann. Auch recht witzig. Auf die Frage, ob die Linefader jetzt auch Eternalfader bekommen, wich mir der Mitarbeiter aus, indem er sagte, dies wäre jetzt nur ein Probetyp und Ecler würde noch einige Sachen verändern. Den bei rund 1200€ angesetzten Startpreis fand ich jetzt doch ein bissel zu hoch, aber nagut, der Mitarbeiter meint, dass er sich irgendwann so bei 900€ einpendeln wird. Ich persönlich bin hardcore gespannt, wann ich das Ding zum ersten Mal richtig austesten kann. Dafür blieb 1. keine Zeit und 2. rund ein dutzend andere DJs die das "Ding" auchmal anfassen wollten. Bei Gemini habich garnichts angetestet, bin lieber nochmal zu Pioneer gegangen und hab mir das EFX-500 angeschaut, wirklich nette Sache. Wäre ich Mixing-DJ, würde ich es mir höchstwahrscheinlich kaufen, aber ich bin und bleibe vorerst Skratcher :D . Beim Ortofon-Stand brachten mir der DJ und das brünette Dummchen noch einen kleines Lächeln ins Gesicht, ich glaube der DJ wollte, dass sie auch nur eine Sekunde alleine am DJ-Pult steht und sie dachte wohl, dass Turntables Brüste schrumpfen lassen, naja, so hat sie zumindest geguckt (auf dem Bild nicht zu sehen). Bei Tascam habe ich mich nocheinmal vom TT-M1 überzeugt, das hat sogar einigermaßen geklappt, wenn man beachtet, dass das Loch in der Slipmat auf einem Vestax-Turntable völlig ausgefranzt war und die Slipmat bei Berührung wild umherschaukelte. Ausserdem muss man sich gegen den Gitarristen wehren, der ständig das TT-M1 abgehoben hatte und wie bescheuert an dem Gummirädchen gedreht hat. Lustige Sache.

    Alles in allem:

    War soweit ganz witzig, 18€ sind bisserl teuer, war aber okay und ich geh nächstes Jahr auf jeden Fall wieder hin.

    Zu den Fotos: Es ist nix weltbewegendes aufgenommen worden, eigentlich nur euch schon bekannte Geräte. Diese komische Pickelhackfresse mit schwarzer Jacke und Tarnfarben-Rucksack, jaaa, das bin ich :D "

    Mfg Bene

    PS: 150 gesammelte Rechtschreibfehler können zu einer Waschmaschine eingelöst werden. Punktekarten erhalten sie im Handel.
     
Die Seite wird geladen...

mapping