Musikschule gründen

von zikolo, 30.04.08.

  1. zikolo

    zikolo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.08
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.08   #1
    Hallo,

    ich unterrichte zur Zeit an 2 Musikschulen, bin dort aber absolut unzufrieden und habe mir schon lange überlegt eine eigene Musikschule zu gründen.

    Ich habe mir jetzt einmal die Franchiseanbieter angeschaut. Neben den 3 großen (Yamaha, Musikschule Fröhlich und Modern Music School) konnte ich nur kleine Anfänger finden die vielleicht gerade mal einen Partner haben.

    Also Musikschule Fröhlich geht ja mal gar nicht ;-)

    Ich hab mir von den anderen beiden mal Infomaterial schicken lassen und ich muß sagen dass das Konzept der Modern Music School einen sehr guten Eindruck macht.

    Die haben mich jetzt auch zu einen Infogespräch in die Zentrale eingeladen.

    Ich würde mich gerne aber vorher noch mehr informieren. Und hier meine Fragen:

    Hat jemand von Euch Erfahrungen mit der Modern Music School oder einem anderen Franchisesystem?
    Vielleicht treibt sich ja auch hier ein Franchisenehmer der Modern Music School rum und kann mir positives oder negatives berichten?
    Leitet jemand von Euch eine Musikschule und kann mir ein paar Tipps geben?


    Schon mal Danke im Voraus!

    Gruß

    Tommy
     
  2. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 01.05.08   #2
    Willkommen im Forum :)

    Franchisenehmer leben immer riskant.

    Siehe Bericht über Kamps (Brötchen) oder auch Eismann.

    Hohe Investitionen & Kreditabsicherung über KfW Bank.

    Bei Musikschulen wäre es nicht schlecht, wenn man zu Hause operieren könnte mit einem größeren Raum, um Ladenmiete zu sparen

    Yamaha propagiert natürlich deren Eigenprodukte, die sehr teuer sind. Hiesige Musikschulen sind davon sehr eingenommen...

    Wertverlust der Franchisegeräte bzw. Mietkauf & Zinsbelastung

    Kauf bzw. Provision bei Verkäufen an Schüler (siehe auch Taschengeld-§ 110 BGB mit Verkauf an minderjährige Schüler etc)

    Eigene Pädagogikkenntnisse sowie Eignung & Prüfung als Musiklehrer ?

    Wie sieht es aus mit dem Einzugsgebiet ( Gebietsschutz ) bzw. Kaufkraft vor Ort ?
     
  3. zikolo

    zikolo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.08
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.08   #3
    Danke für die Antwort.

    Die Investition scheint nicht so hoch zu sein. Ich geh jetzt erstmal zu dem Infogespräch und melde mich dann wenn ich alle Info komplett habe.

    Bis dahin bin ich baer für jede Erfahung, Info oder Meinung dankbar.
     
  4. MacHannes

    MacHannes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.08
    Zuletzt hier:
    15.05.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.08   #4
    Und?

    Warst Du jetzt da?

    Das würde mich nämlich auch interessieren.
     
  5. zikolo

    zikolo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.08
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.06.08   #5
    Also, ich versuchs mal zusammenzufassen:

    Erstmal die Kosten:
    Die "Einstiegsgebühr" beträgt 5.000€. Die beinhaltet dann alle Schulungen, ein "Startpaket"(Anmeldeverträge, Schild, Flyer, Visitenkarten usw.) , Software, Homepage usw....
    Die eigentliche Franchisegebühr beträgt 10% vom Umsatz.
    Die Instrumente muß ich nicht über die Modern Music School beziehen, die bieten dass aber sehr günstig an.
    Generell machen die einen sehr professionellen Eindruck und bieten viel Service und Arbeitserleichterrungen an.
    Bei mir ist nur die Überlegung ob ich dass allein auch hinbekommen könnte. Im Gespräch habe ich auch erstmal erfahren dass ich al Musikschule wenn ich freiberufliche Lehrer beschäftige auch knapp 5% an die Künstlersozielkasse zahlen muss. Das sind halt so Punkte bei denen ich denke dass ich doch eine Modern Music School machen sollte. Die wissen halt wies läuft. Wenn die das schlecht machen würden, würde es wohl kaum schon 50 Schulen geben?
    Die würden auch immer meine Lehrer schulen, die Flyer bauen usw.... ich hätte ne Datenbank......
    Was meint Ihr?
    Das ist ne wichtige Entscheidung für mich. Wäre für alle Tipps, Meinungen und Erfahrungen dankbar!
     
  6. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 07.06.08   #6
    Mein Schwager arbeitet in einem anderen Franchisebereich & bekommt zumind. ein Gebiet zugewiesen. Die Kaufkraft in dieser Gegend ist recht gut.

    Vielleicht kann man einen Raum in der Wohnung für die Musikschule nutzen & spart dadurch zumindest hohe gewerbliche Mieten.

    Wichtig auch bei Schulkindern, daß die Eltern dem Vertrag zustimmen.

    Wie sieht es mit der Länge der Verträge aus ?

    Im Fernsehen hat man gesehen, daß die große Fa. K. als Franchisegeber im Bereich Backwaren gnadenlos gg. Franchisenehmer vorgeht & vorschreibt, daß man selbst die Putzmittel dort kaufen muß :screwy:

    Vielleicht gibt es bei der Anschaffung der Instrumente eine Art Mietkauf über den Hersteller oder man kann über KfW Bank (Kreditanstalt für Wiederaufbau) günstige Kredite bekommen ?

    Gruß Kai
     
Die Seite wird geladen...