Musikservice = Miese Verkaufsstrategie

von granatapfel, 23.01.04.

  1. granatapfel

    granatapfel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.01.15
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.04   #1
    Also folgendes Ich will ja nicht Meckern aber ihr kennt ja sicher die Wunschpreis Option bei jedem Produkt.
    Ich persönlich interessiere mich für den Warwick Thumb BoltOn 4string. Er war für 1211euro aufgelistet was natürlich nicht wenig Geld ist. Also hab ich nach einem kleinen Preisnachlass gefragt.
    Einen Tag später bekam ich die Nachricht dass es leider nicht möglich ist. Ok, Versteh ich natürlich. Damit kann ich auch leben. Also hab ich mir den Bass noch einmal angeschaut und musste feststellen dass scheinbar direkt nach meiner Nachfrage der Preis angehoben wurde auf 1299euro. Find ich irgendwie schwul... Mag ja sein dass ihr Niedrigstpreise habt aber ihr versteht hoffentlich warum ich mich ärgere.
    Was meint ihr dazu?
     
  2. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 23.01.04   #2
    ich finde das nicht schwul.
     
  3. moo

    moo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    7.04.08
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 23.01.04   #3
    ...es mag ja bisexuel sein, bleibt aber trotzden 'ne Sauerei wenn es stimmen sollte. Wuerde nie wieder was da kaufen, auch wenn es billiger ist, und die noetige Reklame um mich herum machen.
    Und apropos billiger: kannst in jedem anderen Laden darauf hinweisen das es bei MS soundsoviel kostet, die anderen machen dir sofort das gleiche Angebot.
     
  4. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 23.01.04   #4
    das also bei thomann würde ich nicht wollen das dir mir das gleiche angebot wie bei ms machen...
     
  5. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 23.01.04   #5
    Wunschpreis ist eine Funktion, die es ermöglichen soll Preise zu hinterfragen. Manchmal liegen wir nämlich nebendran. Wenn wir bei einer Nachfrage feststellen, dass der Preis veraltet ist, was leider passiert, denn die Preise werden per Hand gepflegt, korrigieren wir den Preis. Das tun andere Händler auch. Ich finde das voll OK, denn die Preise ändern sich leider viel öfter als wir es mitbekommen...

    Was Ihr vermutlich wollt, dass alles nur noch die Hälfte kostet - oder? ;)
     
  6. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 23.01.04   #6
    jo :D
     
  7. Luc

    Luc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    195
    Erstellt: 24.01.04   #7
    Am besten ist es immer in das Musikgeschäfft zu gehen.Persönlich erreicht man mehr. Wenn man mit 2-3 Leuten fährt lohnt sich auch eine wietere Anfahrt. Ich hab mal bei ´ner sowieso ermässigten Gitarre noch 100.- DM(damals noch MarK)runtergehandelt. Eine Email mit ´ner Verneienung ist schnell geschrieben...
     
  8. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 24.01.04   #8
    Ich glaube darum geht es nicht!

    Nun denn, warum aendert ihr diese Funktion nicht um und macht es wie die US-shops:
    Wir machen jeden Preis, wenn ihr nachweisen koennt, dass es das gleiche Produkt woanders billiger gibt.
     
  9. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 25.01.04   #9
    Dann macht man wahrscheinlich pleite. Fast immer gibt es irgendwo auf der Welt einen Shop, der das Modell X grade im Ausverkauf hat, während Modell Y grad teuer ist. In nem anderen Laden ist Modell Y grad im Ausverkauf und X teuer.

    Sämtliche Modelle auf Raushau-Preis, das ist viel verlangt.

    Grade deshalb ist es ja sinnvoll, durchaus bei verschiedenen Händlern zu kaufen.

    Als bei MS ne Kalmpfe für 666 Euronen drin war, die Liste 1400 kostet, hab ich bei MS gekauft und nicht bei meinem Stammhändler, obwohl ich da auch gute Konditionen habe. Aber mal eben so über 50% Nachlass, das ging dann halt doch nicht :-)
     
  10. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 25.01.04   #10
    :evil:
    Es geht doch auch gar nicht um Blowout oder Ausverkauf Preise, das machen die Amis auch nicht.
    Es geht um regulaere Preise.
    Und ich glaube das waere viel besser schon allein von der Bezeichnung her wie "Wunschpreis", das klingt schon total behaemmert.
    Wunschpreis?! Wunschpreis 1 Euro!? Wer hat sich das ausgedacht?
    Wenn es der Musik-Service finanziell verkraftet, dann kann man doch diese option anbieten. Im Prinzip bleibt alles beim alten, auch die Preise, aber sagen wir mal ein schlauer Fuchs moechte bei MS kaufen und Thomann hats a bissl billiger. Dan koennte er diese Funktion nutzen.
    MS kann schauen ob es bei Thomann wirklich so billig angeboten wird und dann kann man dem Kunden doch den gleichen Preis machen, oder halt ablehnen, aber ich denke mal besser ne Gitta mehr verkauft mit etwas weniger Gewinn als gar keine.
     
  11. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 25.01.04   #11
    ist echt arm so eine Einstellung...

    so nach dem Motto "geiz ist geil"! Ihr dürft das nicht immer so einseitig sehen...die Geschäfte müssen ja auch was verdienen!
    Ich denke das man hier bei M&S sehr faire Preis bekommt! Nur sollte halt alles im Rahmen bleiben und nicht unverschämt oder dreist runtergehandelt werden!
    Und wenn jemand meint ein Instrument woanders viel billiger zu bekommen, dann kauft es doch einfach woanders...
    An dieser Einstellung kränkelt im Moment ganz Deutschland! Viel verdienen wollen aber alles für die hälft einkaufen! So funktioniert das aber nicht mehr lange. Was meint Ihr wo das Geld eingespart wird von den Firmen die bei solchen kaufgewohnheiten immer billiger produzieren müssen..

    Denkt mal darüber nach....

    RAGMAN
     
  12. PaterSiul

    PaterSiul Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.09.15
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.04   #12
    @Ragman
    Besser kann mans nicht sagen
     
  13. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 26.01.04   #13
    Schliesse mich an. Genau das ist das Problem und deswegen kauf ich bei meinem Händler, auch wenns mal teurer wird. Dann hat der genug geld um zu unseren Gigs zu kommen und dann geht das.
    mfG
     
  14. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 26.01.04   #14
    Genau. Ich kauf sogar meisstens alles doppelt, und schmeiss dann die Hälfte weg, nur damit es Deutschland wieder besser geht.

    Ou mann ... SPD-Wähler :rolleyes:
     
  15. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 26.01.04   #15
    @ II-V-I:

    Geht´s noch ? :-(
     
  16. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 26.01.04   #16
    @lsv

    logen. Ich kann nur nicht nachvollziehen, dass es dem Verbraucher vorgeworfen wird preisbewusst einkaufen zu wollen, während Hersteller kostenbewusst ihre Arbeitsplätze nach Fernost verlagern.
    Das ist Volksverdummung.

    Meine Bemerkung war ironisch, aber das war ja bestimmt nicht deine Frage. ;)
     
  17. PaterSiul

    PaterSiul Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.09.15
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.01.04   #17
    @ II-V-I
    1. Es geht nich um die großen Firmen, sonder um die Geschäfte, die oftmals eher klein sind. Wenn diese Geschäfte pleite gehen, weil sie mit den Preisen nicht mithalten können, werden sie durch große Firmen ersetzt, z.B. große Internetversandhäuser. Da hat man dann nicht mehr die Möglichkeit zum antesten, ratschen u.s.w. Dafür geht das Geld ins Ausland. Folge: größere Abhängigkeit gegenüber ausländischen Firmen, stärkere Globalisierung der Wirtschaft, bessere Möglichkeiten, in die Belange der einzelnen Staaten einzugreifen, sprich Gesetze zu erzwingen, denn das ist die Gefahr, die uns durch die Globalisierung droht.

    2. Natürlich ist die Auswanderung von Firmen und die Verlagerung von Arbeitsplätzen an Orte, die für den deutschen Arbeiter nur per Nachtflug zu erreichen sind, kritisch zu beachten.
    Allerdings ist es schwer, dagegen etwas zu unternehmen, deshalb ist bereits das geringste (und wenn es halt alles doppelt kaufen und dann sachgerecht entsorgen lassen, schafft auch Arbeit) was man tun kann, gut.

    3. Ich wähle ganz sicher nicht die SPD, aber auch du als CDU/CSU-Wähler (von weiter rechts gehe ich nicht aus, und ein solcher Spruch wäre für einen Grünen-Wähler IMHO eher untypisch) sollte das Wohl des Volkes auf lange Sicht im Blick haben, gerade wenn wenn du über der Masse stehen willst (was ich an deinem Wort Volksverdummung festmache).

    An und für sich fand ich deine bisherigen Beiträge sympathisch, oft lehrreich und zumeist unterhaltsam, aber hier liegst du leider falsch

    So Long, and thanks for the fish
    Luis
     
  18. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 26.01.04   #18
    Aber wir haben doch den konkreten Fall des Musikversandhauses behandelt, oder sehe ich das falsch?
    Und der Musik-Service ist alles andere als ein kleines Unternehmen. Das wars vielleicht als Johannes und Martin angefangen haben, aber spätestens seit sie den Speicher und Gundis Keller übernommen haben sind sie fett im Geschäft.
    Apropos Geschäft: Im Laden kann man nicht mehr so viel antesten wie früher, ausser man interessiert sich für Kartonagen.

    Auch geht es hier nicht um rechts, links oder geradeaus, sondern um die Tatsache, dass man nicht vom einfachen Bürger (wie ich einer bin => Proletarier vor dem Herrn) erwarten kann, dass er grossartig die Wirtschaft ankurbelt, wenn man ihn gleichzeitig mit erhöhten Abgaben belastet. Hier ins Detail zu gehen würde für ein Musik-Forum zu weit gehen, aber man muss ja nur mal beim nächsten Arztbesuch aufpassen.

    So, das wars aber von meiner Seite in Sachen politischen Äusserungen. Ich will mir ja mit meiner forschen Meinungskundgabe keine Feinde machen (frei nach dem Motto: si tacuisses, philosophus mansisses)
     
  19. PaterSiul

    PaterSiul Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.09.15
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.01.04   #19
    Mann, jetzt musste ich nur wegen dir meine Lateinkenntnisse wieder ausgraben ;)

    Sicher ist MS kein Familienbetrieb, aber auch nicht unbedingt ein klassischer Großkonzern.
    Ein wichtiger Grund für meine Zustimmung zu Ragman ist, dass es hier doch noch etwas persönlicher zugeht als bei Thomann und Konsorten. So ein Service sollte einen gewissen Aufpreis durchaus wert sein. Außerdem würde MS mit gewissen Schwierigkeiten zu kämpfen haben, sollten sie die Arbeitsplätze ins Ausland verlegen wollen.

    Allerdings kann man auch nicht von Politik bzw. Wirtschaft erwarten, dass mehr Geld fließt, wenn man selbst keins in Umlauf bringt.

    So Long
    PaterSiul
     
  20. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 26.01.04   #20
    okay, einen noch: MS ist schon noch ein Familienbetrieb, aber mit einem hohen Prozent Internetverkauf, was eben keine Familienbetriebsmentalität fördert.
    Prinzipiell geb ich dir auch recht was die in-Umlauf-Bringung ;) von Geld angeht.
    Aber die propagierte "Geiz-ist-geil"-Mentalität hat sich der Handel ja selbst zuzuschreiben, und da meine ich auch oder vor allem das Handwerk, den Einzelhandel und in der Majorität die Gastronomie.
    Denn hier zahlt man nicht selten das doppelte vom Preis 2000, wobei das Gehalt oft auch dem Niveau 2000 entspricht.
    Und wir Musiker werden ja auch nicht besser bezahlt als vor 3-4 Jahren, haben aber erhöhte Ausgaben. Allein beim Tanken stellen sich mir schon die Nackenhaare ... da werd' ich auch zum tasmanian devil.

    sers!