Muskelübungen / Gymnastik für Finger

von Puckiliese, 15.01.17.

  1. Puckiliese

    Puckiliese Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.17
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    262
    Kekse:
    1.637
    Erstellt: 15.01.17   #1
    Liebe Akkordeonfreunde,

    da ich - als Wiedereinsteigerin - merke, dass meine kleinen Finger nicht gut trainiert sind, will ich die Muskulatur und Behändigkeit einfach stärken.
    Gibt es Trainingsgeräte zum "Muskelaufbau"... ähnlich der Übungsgeräte für Gitarristen... die ich auch zwischen den Übungsintervallen benutzen kann?

    Fingerübungen auf dem Akkordeon mache ich sowieso. :-)

    Danke schon mal im Voraus für Tipps!

    Viele Grüße
     
  2. vic_rattlehead

    vic_rattlehead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.15
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    137
    Kekse:
    1.501
    Erstellt: 15.01.17   #2
    [​IMG]
    Hier:-D
    Ich habe den in leicht (blau). Ist echt hilfreich!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Puckiliese

    Puckiliese Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.17
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    262
    Kekse:
    1.637
    Erstellt: 15.01.17   #3
    Danke für den Tipp! Werde mir so ein "Folterteil" bestellen. :D:D:D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. lil

    lil Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    4.112
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.296
    Kekse:
    27.042
    Erstellt: 15.01.17   #4
    klar gibt es die - nennen sich "Akkordeon" :D
    Mit so Kraftaufbaugeräten wäre ich vorsichtig - nicht, dass vor lauter Kraft die Beweglichkeit verloren geht. Ein Gewichtheber sieht in der Rhythmischen Sportgymnastik vielleicht nicht optimal aus ... (benutze zur Zeit auch ab und an ein "Kraftaufbaugerät" für Finger und Arme - namens Schneeschaufel. Ist dem Akkordeonspiel ganz und gar nicht zuträglich!)

    Ach so: herzlich willkommen "On Board"!
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  5. Puckiliese

    Puckiliese Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.17
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    262
    Kekse:
    1.637
    Erstellt: 15.01.17   #5
    Yepp, danke für Deine Antwort. :great:
    Dieses "Kraftsportgerät" kenne ich und benutze es auch regelmäßig. :engel:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. lil

    lil Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    4.112
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.296
    Kekse:
    27.042
    Erstellt: 15.01.17   #6
    Damit meinte ich übrigens nicht den Kraftaufbau durchs Rumschleppen des Instruments, sondern durch den ordnungsgemäßen Gebrauch als Musikerzeuger. Kraft in Fingern und Armen entwickelt sich da im Laufe der Zeit durchs Üben. Mit "Kraftaufbaugerät" meinte ich das, was Du "Folterteil" nanntest, den Tipp aus Posting Nr. 2 und Ähnliches.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. maxito

    maxito Mod Akkordeon Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    5.675
    Ort:
    Daimlerhofen
    Zustimmungen:
    3.197
    Kekse:
    34.704
    Erstellt: 15.01.17   #7
    Hm... ich weiß nicht, ob das beim Akkordeon viel bringt. Denn die Knöpfe haben eine Federspannung von ca. 100 Gramm - mehr iss nicht. Und anders als bei der Gitarre, bei der man ja die Saiten auf die Bünde niederdrücken und halten muss, bringt mehr Kraft dann auch nix.

    Was dem kleinen Finger meist fehlt ist Beweglichkeit. Wenn ich da schon was machen wollte, dann würde ich eher nach Bewegungsübungen für die Schulung der Motorik schauen, damit der Finger beweglicher und flotter wird..
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. Puckiliese

    Puckiliese Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.17
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    262
    Kekse:
    1.637
    Erstellt: 15.01.17   #8
    Liebe Inge und lieber Maxito,
    Danke für Eure Antworten.:great:
    Es ist tatsächlich so, dass meinen kleinen Fingern die Kraft fehlt. Vor allem links aufgrund einer Sportverletzung (Bruch).
    Die Beweglichkeit ist nicht das Problem.
    Also werde ich die Kraft mit dem "Foltergerät" in kleinen Pausen (z. B. ÖPNV) trainieren, allerdings ohne Übertreibung!

    Liebe Grüße
    Puckiliese
     
  9. darccord

    darccord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    838
    Erstellt: 15.01.17   #9
    Einfach spielen - ohne nach zu denken.

    Mein Trillern wird auch immer besser. Vor 10 Jahren hörte sich echt unbeholfen an. Hab trotzdem weiter gespielt auch wenn sich die Verzierungen doof angehört haben. Jetzt besser.

    Hat nix mit Kraft zu tun sondern mit Motorik und Technik

    Toni
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Arrigo

    Arrigo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.14
    Zuletzt hier:
    21.07.18
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Münchner Speckgürtel
    Zustimmungen:
    98
    Kekse:
    2.457
    Erstellt: 16.01.17   #10
    Eine bekannte (aber historisch nicht richtige) Anekdote zu diesem Thema:

    Der Pianist Robert Schumann wollte seine Spielfähigkeiten auch mit solchen Hilfmitteln verbessern.
    Davon bekam er eine Sehnenscheidenentzündung, die dazu führte dass er nicht mehr Klavier spielen konnte und Komponist werden musste.
    Vorspielen musste seine Kompositionen dann seine Frau Clara, die dadurch eine bekannte Pianistin wurde.
    Dadurch lernte sie Franz Liszt kennen, für den sie Schumann verließ.
    Alles nur wegen dieser Trainingsgeräte.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  11. Jonny W

    Jonny W Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.14
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    366
    Ort:
    Südl. von Stuttgart
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    5.514
    Erstellt: 16.01.17   #11
    Hallo Puckiliese,
    ich lerne seit 2 Jahren Geige (nach über 30 Jahren Akkordeon) und hatte genau das Problem des schwachen kleinen linken Fingers - und den braucht man halt bei der Geige wirklich. Beweglichkeit UND Kraft.
    Da hilft nur Training - aber da brauchst Du kein Gerät dazu. In Violin-Blogs und Foren gibt es da viele Übungen, da das eins der Kernprobleme bei Anfängern ist.
    Übe mal folgendes:
    Bilde mit Damen und Zeigefinger derselben Hand ein "O" - schön rund. FingerSPITZEN aufeinanderpressen. Jetzt machst Du das mit dem Mittelfinger, Ringfinger, kleiner Finger nacheinander und wieder zurück.
    Ruhig mit etwas Kraft. Und dann etwas schneller und immer schneller.
    Das geht immer und überall und nebenher.
    Eine andere Übung fürs Büro:
    Stütz die Hand auf den Fingerspitzen auf mit dem Gewicht des Armes auf den Fingerspitzen, schön rund, wie wenn Du einen großen Ball in der Hand hättest - dann drückst Du den Handrücken nach unten, bleibst aber mit Deinen Fingergelenken rund, das sollte so aussehen, wie eine Tigerkralle.
    Viel Erfolg und viel Spaß mit deinem Instrument
    Gruß,
    Jonny
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  12. Puckiliese

    Puckiliese Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.17
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    262
    Kekse:
    1.637
    Erstellt: 16.01.17   #12
    Hallo, allerseits,

    habt herzlichen Dank für Eure zahlreichen Tipps. Ich werde nun - neben dem fast täglichen Üben auf dem Akkordeon - die Fingerübungen durchführen sowie auch den Gripmaster in der allerleichtesten Stufe (muss erst noch geliefert werden) zum Muskelaufbau verwenden.
    Ich werde Euch gerne von meinen Erfolgen berichten.

    Liebe Grüße
    Puckiliese
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Puckiliese

    Puckiliese Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.17
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    262
    Kekse:
    1.637
    Erstellt: 24.01.17   #13

    Seit Mitte letzter Woche habe ich mir die Version "Extra light" zugelegt. Diese Variante ist leichter als der leichte in blau.
    Und nachdem ich das Teil zwischendrin eifrig nutze, merke ich eine deutliche Verbesserung der Kraft des ehemals verletzten kleinen Fingers.
    Danke nochmals für Deinen Tipp.

    Auch die Fingerübungen mache ich zwischendrin. All das zusammen mit dem Üben auf dem Akkordeon hilft sehr, die Muskulatur wieder hinzukriegen. Ich bleibe hartnäckig dran...

    Danke Euch allen!!!;)
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  14. Puckiliese

    Puckiliese Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.17
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    262
    Kekse:
    1.637
    Erstellt: 14.02.17   #14
    Kurzer Zwischenbericht zum Muskelaufbau: meine kleinen Finger (Nummer 5) sind schon viel kräftiger geworden, aber nicht Marke "Arnold Schwarzenegger"...:D Auch die anderen Finger haben von den Übungen profitiert.

    Der Gripmaster vollbringt wahre Wunder. Ich benutze ihn nur zwischendrin mal ein wenig, aber das um so öfter... Und immer noch den extra lighr.

    Daneben die Fingerübungen, wie von JonnyW. empfohlen. Die sind auch sehr gut!

    Und nachdem mir lil angeraten hat, das Akkordeonüben nicht zu vergessen ;), praktiziere ich das Üben auch. :D
    Alles in allem: trotz Muskelstärkung sind durch regelmäßiges Üben die Finger viel beweglicher und geschmeidiger geworden.

    Fazit: es lohnt sich!!!! Einfach kontinuierlich dabeibleiben! :great:

    Euch allen einen schönen Abend und herzliche Grüße
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping