MXL 2006 Kondensatormikro

von UweHo, 04.09.16.

  1. UweHo

    UweHo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.16
    Zuletzt hier:
    4.09.16
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.09.16   #1
    Hallo alle miteinander.

    Ich spreche Höhrbücher, von zuhause aus, ein. Da aber letztens mein preamp den Geist aufgegeben hat, machte ich mich auf den Weg zu einem Freund der eines hat. Da mein Mikrofon besser als seines war nam ich meines mit und habe dort ein paar Kapitel aufgenommen. Als ich spät abends nachhause gekommen bin war ich erschöpft und lies mein Mikrofon im Auto liegen. Als ich es in der Früh geholt habe und die Autotüre geöffnet habe, ist mir eine riesige hitze Wolke ins Gesicht gesprungen. Da ich da den verdachte hatte das etwas im Mikrofon beschädigt wurde habe ich es aufgeschraubt. Wie erwartet hat sich der obere rechte Teil des goldbedampften Kunststoffmembrans zur gänze aufgelöst. Jetzt ist meine Frage, kann ich das Mikrofon noch verwenden oder ist es zum wegwerfen ? Selber kann ich das gerade nicht testen da mein preamp demoliert ist und mein Freund ist heute zu einem Famielentreffen losgezogen. Ich hoffe jemand von eucht kann mir helfen. Das obere rechte viertel ist ca zu 80% aufgelöst.

    Mfg,
    Uwe
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    9.466
    Erstellt: 04.09.16   #2
    Du kannst Kapseln rescinnen lassen. Bei Andreas Grosser oder bei Peter Drefahl. Das lohnt sich aber für ein solches Billigmikro nicht, Du kannst versuchen über den Vertrieb von MXL (http://www.synthax.de) eine Ersatzkapsel zu erhalten. Das lohnt sich aber nicht wirklich. Nimme es als Zeichen des Spagetthimonsters und hole Dir etwas bezahlbares, besseres Mikro wie das Audio Technica AT 2035. Das ist für (Sprach-)aufnahmen denkbar besser geeignet.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  3. GuywithBass

    GuywithBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.14
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    1.331
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    632
    Kekse:
    4.486
    Erstellt: 04.09.16   #3
    Letztendlich scheint es sehr stark beschädigt zu sein, aber nur ein wirklicher Test wird zeigen ob nichtsmehr verwertbares raus kommt.

    Vo einer Reperatur durch Dritte würde ich abraten, da die Kosten dafür sicherlich schnell den Neuwert übersteigen werden. ggf. kannst Du bei Ebay etwas passendes finden. Wobei der Vorschlag @Astronautenkost

    auch meine Empfehlung ist.

    Wenn Du auch einen neuen Preamp brauchts, macht es ggf. Sinn sich ein neus Audiointerface zuzulegen, bei dem ein Preamp schron drin ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping