Nach 2 Jahren neues Equipment

von ff_freak, 22.05.06.

  1. ff_freak

    ff_freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.04
    Zuletzt hier:
    24.11.09
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 22.05.06   #1
    Hi!
    Ich spiele jetzt 2 Jahre leidenschaftlich Gitarre und da ich jetzt 18 werde und somit nen Größeren Wunsch frei habe^^, wollte ich mir entweder einen neuen Verstärker(Röhre) oder eine neue Gitarre kaufen.
    Zur zeit spiele ich einen Marshal MG 30 DFX dessen Sound ich überhaupt nicht mehr ab kann, da da irgendwie jegliche Power fehlt. Gitarrenmäßig bin ich zur Zeit mit ner Yamaha RGX 420 ausgestattet, die ich nur mit aktivn Tonabnehmern spiele(kein Plan ob das so stimmt, da is so nen Schalter und der ändert irgendwas an den Tonabnehmern^^), da sie sonst auch relativ lahm klingt...
    Wenn man das jetzt liest würde man ja sofort an einen neuen Verstärker denken, aber das Problem ist, dass ich Bandmäßig im Moment nicht viel starte, da wir maximal 2 mal pro Monat spielen und das nicht wirklich reicht und mal wirklich was zu backen. Deshalb bin ich eher so der Typ der zu Hause gerne zockt und vor allem Lead-Gitarrenmäßig interessiert ist...
    Deshalb ist meiner Frage jetzt, ob sich ein Röhrenverstärker wie Mesa-Boogie(Combo) für zu Hause lohnen würde oder ob ich mit einer neuen Gitarre(hätte ich viel mehr bock drauf) vllt. doch besser beraten wäre...
    Was würdet ihr machen?
     
  2. Defiler

    Defiler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    5.12.10
    Beiträge:
    673
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    226
    Erstellt: 22.05.06   #2
    Vll beides? Eine Kostenangabe wäre jetzt nicht verkehrt :D Auch wenns nur eine Schätzung ist.

    Zum Amp:
    Ich hoffe doch du weisst das ein Mesa Boogie Röhre ziemlich laut ist oder? Ich würde behaupten das sogar ein MG30 schon zu laut ist für zuhause, ich hab ja selbst einen...
    Ein Röhrenverstärker entfaltet nämlich erst bei höherer Lautstärke seinen vollen Sound, aber dann klingts wirklich wie gewünscht :D
     
  3. ff_freak

    ff_freak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.04
    Zuletzt hier:
    24.11.09
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 22.05.06   #3
    Ja, genau das meinte ich ja. Da ich fast nur zu Hause spiele, waren genau das meine Bedenken, dass der Verstärker zu laut ist...
    Naja, beides kommt eigentlich nicht in Frage erstmal, da ich entweder ne richtig geile Gitarre kaufen will oder Amp...
    Es stehen ca. maximal 2000 Euro zur Verfügung...
     
  4. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 22.05.06   #4
    Ist das die Gitarre hier:
    http://www.musik-service.de/Gitarre-Yamaha-RGX-420-SD-6-prx395452350de.aspx?
    Die hat keine aktiven Tonabnehmer, es sei denn, du hast welche eingebaut. Mit dem Schalter kannst du die PUs verschieden verschalten, siehe dazu die Ibanez-Homepage.
    Ich würde dir deinen neuen verstärker empfehlen, da die Gitarre kein Low-Budget ist.
    Am besten wäre ein Amp mit reduzierberer Wattzahl, wie z.B. die Vox AD-Reihe, oder der Mesa Lonestar, kommt eben auf dein Budget an.
    Edit: Ich meinte den hier
    https://www.thomann.de/de/mesa_boogie_lone_star_special_1x12_gitarrencombo.htm,ist aber zu teuer.
    Der Vox:
    https://www.thomann.de/de/vox_ad120vtx_egitarrencombo.htm
    Da bliebe vielleicht auch noch was für eine neue Gitarre.
     
  5. Phobos

    Phobos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    14.09.14
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 22.05.06   #5
    Hallo ff_freak,

    ich würde Dir auch zu einem neuen Amp raten. Denn die Frage stellt sich für dich ob eine neue bessere Gitta über deinen Marhall MG 30, dessen Sound Dir ja nicht mehr zusagt, wirklich viel besser klingt?

    Gruss
     
  6. AngusYoung<ACDC>

    AngusYoung<ACDC> Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    25.10.11
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    126
    Erstellt: 22.05.06   #6
    nabend

    also für 2000€ soollte es doch möglich sein beides zu bekommen!!!:screwy: (wieso 2000€ in nen verstärker pulvern wenn er ihn noch garnicht braucht, stattdessen lieber ne manierliche klampfe dazu) :rolleyes:
    un wieso nen mesa? geh doch mal lieber erst anspielen...anstatt auf den namen zugucken denn für 1000€ bekommt man nen sehr ordentlichen röhhren amp... :great:
    also 2000€ sollten meiner meinung locker für beides reichen...

    bsp.: engl screamer 999€
    un dann noch en ne schöne klampfe.... jenach dem wat du willst reichen 1000€locker...
    dann hast du wirklich ein equipment das dir die nächstensn 10 jahre reicht ... auch für auftritte(vllt noch en paar kleinigkeiten...) :rolleyes:
    versteh nicht ganz warum alles in eisn rein zu feuern... total unnötig...:screwy:

    mfg
    Angus

    noch was vergessen: guck dir meine signatur an: keine 1400€ (gitarre gebracuht) un das zeug is TOP!!!!
     
  7. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 22.05.06   #7
    für 2000€ kriegst du gebraucht was ziemlich gutes, schau mal nach nen gebrauchten marshall tsl100 + 1960a box dürfte auf 1000€ kommen, und 1000 € reicht für ne gebrauchte gibson sg standard ; ) und da würden sogar noch ca 300 € übrig bleiben, für die kannst dir dann nen paar pedale kaufen
     
  8. Fingers Freddy

    Fingers Freddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    739
    Ort:
    Dachau, Bayern
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    5.234
    Erstellt: 22.05.06   #8
    Was dir vielleicht bei der Entscheidung helfen könnte: der Gitarrensound setzt sich zu 40% Gitarre, 40% Amp und 20% Speakern zusammen (wer jetz kommt und schreibt: "der Sound kommt aus den Fingern!!" wird standrechtlich mit ner dicken E-Saite gehängt :rolleyes: )

    Soll heißen: Gitarre 40%, Combo 60%. Was ja eher für nen neuen Amp sprechen würde. Wenn du nicht soviel Geld ausgeben willst, schau dich mal im Hause Fender (z.B. Hotrod Deluxe + Verzerrer dazu) oder Marshall (DSL 201 oder 401 bzw TSL 60 Combos) um, wenns ein Combo sein soll.

    Mesa wird halt immer teuer, aber dann hast du imho auch einen Amp fürs Leben.

     
  9. Fingers Freddy

    Fingers Freddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    739
    Ort:
    Dachau, Bayern
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    5.234
    Erstellt: 22.05.06   #9
    TSL 100 + 1960A für 1000 Mücken halte ich für seeeehr utopisch, ich hab für mein gebrauchtes und angesifftes DSL100-Halfstack (das ich nachher noch reparieren musste) knapp 1150,- ausgegeben, und ich glaube nicht dass ich da nen schlechten Fang gemacht habe. Sogar das DSL50-Stack meines Kollegen hat bei Ebay 1024,- gekostet...
     
  10. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 22.05.06   #10
    Willst du das mit den Fingern abstreiten?



    @Topic:
    Puh,2000€ ist wirklich ein Haufen Asche.Damit lässt sich wirklich vieles realisieren...am besten wär auch erstmal die Information ,was mit diesem Equipment gespielt werden soll.(also welche Musikrichtungen)

    Ansonsten,wenns Bandmäßig eh erstmal egal ist,würd ichs in Erwägung ziehn mir gar nicht unbedingt nen dicken Amp für daheim zu kaufen.Die Vox AD's klingen z.b. für daheim auf jeden Fall sehr geil.
    Und die 30 bzw 50 Watt Version gibts halt schon für kleines Geld.
    Den Rest vom Geld könntest du dann noch evtl. in ne neue Gitarre stecken(allerdings ist deine jetzige eigentlich auch ganz passabel).
    Somit würde noch etwas (bzw. einiges) Geld übrig bleiben,dass du auf die Seite legen kannst,bis du halt eines Tages wirklich einen "dickeren Amp" brauchst (wenn also bandmäßig mal ernsthaft was steht).

    Das wäre z.B. ein Vorschlag von vielen...
     
  11. Blinky87

    Blinky87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    4.338
    Erstellt: 23.05.06   #11
    Ich würde sagen, schau dich zuerst mal nach nem neuen Amp um, da er wie schon erwähnt, den größten Teil zum Sound beiträgt. Deine Yamaha ist nämlich gar nicht so übel(ich behaupte jetzt mal sogar, dass sies mit ner Ibanez oder LTD in dem Preissegment aufnehmen kann) und klingt vielleicht an nem anderen Amp viel besser, bzw. trifft deinen Geschmack besser. Aber du könntest uns mal verraten, welche Musikrichtung/en du denn spielen willst, dann können wir dir ja ein paar Tipps geben und du fährst am besten zum Händler in deiner Nähe und testest bei Möglichkeit an.
    Ob Topteil + Box oder ausschließlich eine Combo(da hat man natürlich die bessere Mobilität) in Frage kommt, würde uns auch weiterbringen...
     
  12. Fingers Freddy

    Fingers Freddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    739
    Ort:
    Dachau, Bayern
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    5.234
    Erstellt: 23.05.06   #12
    Natürlich stimmt's, aber mich nervt es nur noch, wenn ein User nach irgendeinem bestimmten Sound fragt und dann von der Hälfte der User die Antwort "der Sound kommt aus den Fingern" bekommt - geholfen ist dem Fragesteller dadurch bestimmt nicht. Die Antwort ist zwar prinzipiell richtig, aber imho völlig am Thema vorbei.
     
  13. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 23.05.06   #13
    Die Musik kommt aus den Fingern, aber dann kommt es in gewisser Weise AUCH auf des Equipment an. Wenn Slash beispielsweise auf einer Harley Benton Strat für 100€ und einem Billig-Verstärker spielt, klingt es doch noch längst nicht so, wie es auf eines Les Paul mit einem Röhrenverstärker klingt, auch wenn er genauso spielt, oder? ;) Und es geht den meisten Leuten bei der Frage halt darum, mit was für einer Ausrüstung man möglichst nah daran kommt, womit Slash einen Slash-typischen G'nR-Sound hinbekommen würde, was mit manchen Sachen halt so nicht geht. :rolleyes:

    Aber ansonsten kann man mit so viel Geld eigentlich sehr viel machen. So ein Peavey Valveking (100 Watt Röhre) ist doch ein schönes Teil.... :rolleyes:

    EDIT: ff_freak = "Final Fantasy Freak"? Wenn ja, dann willkommen im Club! :D
     
  14. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 23.05.06   #14
    ich möchte ja nicht eure Überschwängliche Euphorie stören aber....
    öhm, Hallo....keine ahnung über sein Equipment haben aber dann nen Mesa ins Zimmer stellen.

    Mein guter Tip ists wenn du in nen Musikladen fährst und alles antestest was dir in die finger kommt und dabei nicht auf Namen und Fabrikat achtest. Du scheinst mit dem ganzen Zeug ja nicht sonderlich vertraut, daher testen testen testen...
     
  15. Badga

    Badga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    28.11.12
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Oelde, Westfalen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.118
    Erstellt: 23.05.06   #15
    Hallo,

    ich würde auch sagen, da du bisher noch keine Angaben über Musikrichtungen gemacht hast (Oder ich habs überlesen), teste einfach an was das Zeug hält.

    Gerade wenn man noch nicht so wirklich weiß, was bei welchem Equipment technisch wie ist, oder in welche Schublade es schonmal gerne gesteckt wird, kann man meiner Meinung nach besonders unbefangen einfach alles antesten, und mal wirklich nach Sound und nicht nach Namen, Features, Preis oder was weiß ich entscheiden.

    Und dann bekommst du auch genau das, was dir gefällt, und wenn du dann doch bei einem 2000€ Amp hängen bleibst, dann musst du entscheiden ob du svoviel Asche hinblättern willst. Vielleicht kann man dich aber auch schon mit 500€ zufriedenstellen.

    Also: testen, testen, testen

    MfG Badga
     
  16. ff_freak

    ff_freak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.04
    Zuletzt hier:
    24.11.09
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 23.05.06   #16
    sorry, aber auf solche Sprüche kann ich gerne verzichten...
    Das eine hat nämlich rein gar nichts mit dem anderen zu tun. Das einzige worüber ich mir bei meiner Gitarre nicht sicher war, war dieser eine Schalter, welche auch von Yamaha nur als "Gas-Schalter" bezeichnet wird...


    Also, ich spiele eigentlich querbeet alles was mir gefällt und das ist jede Menge. Also von AC/DC, Metallica und Guns 'n Roses über Satriani(was ich davon hinbekomme^^), den ganzen Japanern wie Akira Yamaoka(Silent Hill Soundtrack) bis zu Jack Johnson zock ich alles nach Lust und Laune.
    Im Moment machen mir jedoch die Guns 'n Roses und AC/DC Soli am meisten Spaß...

    Das mit dem Mesa Verstärker war doch auch nur nen Vorschlag. Is natürlich klar, dass ich auch ausführlich probe spielen werde. Wollte halt einfach nur mal nen paar allgemeine Vorschläge von euch.

    Noch nen Problem ist halt, dass ich mir jetz auch nich unbedingt nen kléinen Amp holen will, da ich später 100%mal wieder als Lead-Gittarist in orende einer Band zocken will, zur Zeit ergibt sich nur keine Möglichkeit. Hab mich da wahrscheinlich auch schlecht ausgedrückt. Deshalb wäre vllt. doch ne erstmal ne ordentliche Gitarre sinnvoll und dann nen dicker Röhrenamp?


    Ja klar! Ich liebe Final Fantasy...und es macht einfach ahmmer bock die Piano Collections auf Klavier zu spielen!
     
  17. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 23.05.06   #17
    Was aber, wenn du die Soundverbesserung, die durch eine bessere Gitarre theoretisch hättest, gar nicht hören würdest, weil der Amp sie zunichte macht?
    Daher mein Vorschlag mit dem Vox. Den kannst du auf 1W reduzieren, aber auch auf volle Power laufen lassen und durch die vielen Modelle ist er sehr flexibel, was dir ja entgegebnkommen sollte.
    Kann natürlich sein, dass Modeller für dich ein rotes Tuch sind.
    Vielleicht gibt es ja noch mehr Röhrenamps mit so stark reduzierbarer Wattzahl wie der Mesa, musst du mal suchen.
    Oder du holst dir ein hochwertiges Multi, über das du dann mit Kopfhörer spielst und holst dir später, wenn eine Band ansteht, den passenden Amp. Das Multi kannst du ja weiter verwenden.
     
  18. vesti

    vesti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 23.05.06   #18
    Hi
    also is ja alles echt ganz gut......

    -peavey
    -mesa
    -engl
    -marshall

    Also ich würde dir eins empfehlen. Jeder hat einen anderen geschmack....mir gefällt mesa saugut, den anderen gefällt marshall, und wieder anderen engl.....(oder peavey:-). Das mit dem antesten is sicher keine schlechte idee, da du dann ungefähr weist, welche marke dir vom design, image und natürlich vom klang her am besten gefällt (ja....marke ist auch design und image.....)
    Wenn du nicht wirklcih oft mit ner band spielst, is die überlegung einen combo zu kaufen sicher besser, da

    -wenig platz benötigt wird
    -du den amp immer nach dem proben wieder mitnehmen kannst
    -billiger (kommt drauf an...is schon klar)

    Die überlegung des röhrenamps ist sicher eine gute, da (nach meinen erfahrungen--------->mesa boogie mark 4) der amp leise sehr gut klingt, und auch bei größeren lautstärken den sound sehr konstant hält!!!
    Schau dich einfach mal etwas um, engl baut auch saehr gute amps...
    merk dir: dir muss der amp/gitarre gefallen.....nicht den andern!!!

    Gitarrenmäßig würde ich dir keinen standard nennen, da das wirklich sehr unterschiedlich ist......eonfach probieren, und das was dir zusagt kaufen....

    im grunde kann man sagen, das du mit 1500 - 2000€ ne schöne gitarre und n guten amp bekommst, der auch wirklich was taugt, und den dunicht nach 1nem jahr wieder verkaufen musst, weils so ein scheiß is.....

    mfg

    Vesti
     
  19. deeper_purple

    deeper_purple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    29.12.11
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    418
    Erstellt: 23.05.06   #19
    nicht nur das, michi ;)...

    alle wollen slash's sound haben... und jeder antwortet mit "der kommt aus den fingern"... slash soll ma n g-dur spielen und dann einem die gitarre geben, der auch n g-dur spielt... ich wette das klingt gleich... :D

    edit: argh... hälfte des threads überlesen, sorry... passende antwort kommt später :D
     
  20. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 23.05.06   #20
    Verstehe es bitte nicht als angriff sondern als Feststellung. Und bei der betrachtung dieser Feststellung sollte dir doch auch auffallen dass da was nicht ganz stimmt.

    Klar du spielst jetzt schon ne Weile und dir brennts auf der Seele nen schicken Amp zu kaufen da du nun die Möglichkeit siehst.

    Aaaber, bitte bedenke dass du eben noch am Anfang bist und da noch keine gefestigte Soundvorstellung hast. (Es ist einfach so, so gings mir Anfangs auch...)
    Und bevor du nun hingehst und dir nen 2000€ verstärker in dein Zimmer stellst solltest du erstmal "entdecken" was es denn so alles gibt.

    Auch weil du noch vor keinem Publikum stehst solltest du mal drüber nachdenken ob du nicht lieber einen guten Ü-Amp holen magst.
    Obwohl der MG gar nicht so übel ist....aber das ist ja geschmackssache.

    Und auch eine nette und gute Gitarre würde dich erstmal weiterbringen als ein riesen Amp.

    Just my 2 Cents
     
Die Seite wird geladen...

mapping