Nach dem Irak der Iran?

von Dixiklo, 14.08.05.

  1. Dixiklo

    Dixiklo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    14.07.09
    Beiträge:
    738
    Ort:
    Lingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    224
    Erstellt: 14.08.05   #1
    Moin,
    nachdem ja der Irak dann doch ziemlich kaputt is, fängt der Mr. Bush an mit dem Iran zu stänkern, glaubt ihr an nen weiteren Krieg?
     
  2. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 14.08.05   #2
    Weiß nicht.

    Aber Mr. Bush trau ich alles zu.
     
  3. spiralspark

    spiralspark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 14.08.05   #3
    Mit Sicherheit! Bush hat den Irak erobert und eine so eine Infrastruktur (Flughäfen, Treibstoff und Munitiosnlager) vor Ort. Er kann es nicht auf ewig rechtfertigen den Irak zu besetzen. Es war klar, das er schnell einen Vorwand benötigt den Iran anzugreifen und auszuplündern, solange er noch den Irak kontroliert. Das dumme ist nur, der Iran ist auch nicht heilig und ich bin mir nicht sicher ob es gut wäre, ihn einfach so machen zu lassen...in der Realität gibt es keine gut und böse , da gibt es nur den stärkeren. Und das ist der Ami, besser der als die. Auch wenn ich die Politik von Bush ablehne, den wenn er weiter so aggressiv vorgeht, könnte es sein das er uns alle in Schwierigkeiten bringt.
     
  4. rock_on

    rock_on Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    360
    Erstellt: 14.08.05   #4
    Richtig.
     
  5. rockforce

    rockforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    551
    Erstellt: 14.08.05   #5
    na erobert...er hat ih n kaputt gemacht und das land in eine anarchie gestürzt! ob das so erobert is?! naja aber ich traus ihm zu das er noch den iran angreift! der idiot ist für die vielen toten verantwortlich! kein anderer! ob das was der macht nicht langsam unter kriegsverbrechen fällt? aber anscheinend sind immer die anderen die bösen, nur nie die ammis! ich hoffe nur das schröder den wahlkampf gewinnt! dann gibts von deutscher seite keine beteiligung an diesem drohenden krieg!
     
  6. Arvir

    Arvir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 14.08.05   #6
    Ich kann mir einen Krieg gegen den Iran nicht vorstellen. Beim besten Willen nicht. Sadam Hussein war ein brutaler Diktator und allein deswegen, unabhängig von Massenvernichtungswaffen, an die hat eh nie einer geglaubt, konnte man nen Krieg noch irgendwo als gerechtfertigt hinstellen.
    ( Das der gemeine Iraker jetzt zwar von der Furcht befreit ist wegen ner Lapalie in irgendeinem Gefängnis zu verschwinden , diese Freiheit aber gegen das Riskio bekommen hat, beim Einkaufen mal eben in die Luft zu fliegen, naja, wobei es hier auch wieder so ist : Kann man den Amerikanern die alleinige Schuld am Chaos im Irak geben? Imho nein)

    Aber der Iran?
    Im Iran hat sich wohl einiges getan gerade in Sachen Moderniesierung, Demokratie und Westöffnung, zumal es dort meines Wissens auch keine starke militärische Opossition gibt.
    Den Iran anzugreifen wäre ein stink normaler Angriffskrieg der sich nicht viel von den Angriffen der Deutschen im zweiten Weltkrieg unterscheiden würde.
     
  7. Zakk Wylde 369

    Zakk Wylde 369 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.440
    Erstellt: 14.08.05   #7
    genau so sehe ich das auch!
     
  8. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 14.08.05   #8
    Nein, Krieg wird es nicht geben.

    Der Irak war einfach mal ein Fehler. Vielleicht zu viel persönlicher Ehrgeiz und " ich muss Papas Arbeit vollenden"-Komplex. Im Irak ein Diktator, der diesen ethnischen Kochtopf durch Gewalt zusammengehalten hat. Sie waren relativ abgeschnitten vom Rest der Welt und kannten nicht wesentlich mehr als ihren eigenen Teller. Der Krieg war unnötig.

    Der Iran ist anders als der Irak. Es gibt eine Mittelschicht, die eigene Interessen hat und haben darf. Es gibt eine Opposition, die zwar regelmäßig aus anderen Menschen besteht, weil sie immer wieder in den Knast gesteckt werden, aber es gibt eine. Es gibt eine Jugend, die sich nach einem besseren Leben sehnt und sich nicht unterkriegen lassen wird. Es gibt Menschen, die den Iran verlassen um zu arbeiten oder umherzureisen und dann auch wieder zurückkommen. Der Iran ist kein isoliertes Land.

    Der Iran ist anders als der Irak. Dort herrscht der Klerus. Das Land könnte eines der reichsten der Welt sein, sie haben Öl wie Sand am Meer. Trotzdem sind die Menschen dort nicht wohlhabend. Denn der Klerus ist korrupt und die reinste Vetternwirtschaft. Es ist viel Geld im Umlauf, aber nur in den Taschen der Mullahs.

    Die Tatsache, dass man sich jetzt Atomwaffen beschäftigt, ist schlichte Ablenkungstaktik der Mullahs, weil die Bevölkerung wissen will, wo das Geld des Landes hinfließt. Sie ahnen, dass es nur zwischen den korrupten, vetternwirtschaftenenden Obersten kursiert. Nun können die Mullahs behaupten "hier, schaut her, wir stecken das Geld in die Landesverteidigung." Das sind zwar nur minimale Beträge, aber dennoch völlig offensichtlich und für jedermann einsichtig. Weil die bösen, bösen Amerikaner sind so furchtbar böse, gegen die muss man sich schützen.

    Die amerikanischen Präsidialberater sind sich bewusstgeworden, dass man manchmal auch etwas genauer hinschauen muss, ehe man die Kontrolle militärisch an sich reißt. Und wenn monatlich 60, 70 amerikanische Soldaten im Irak sterben, kann man die eigene Bevölkerung nicht für noch einen Krieg mit Extremisten begeistern. Deswegen, das sieht man anhand ihres jüngsten Verhaltens gegenüber dem Iran, lassen sie die Dinge so laufen, wie sie laufen. Ihnen ist bewusst, dass die Korruptionsregierung in 5, 6, 7 Jahren ganz von alleine auseinanderfallen wird. Die iranische Bevölkerung will es einfach besser haben und sich nicht unter dem Kopftuch verstecken, die Mehrheit begehrt auf. Der Iran ist ein bürgerkriegsgefährdeter Kochtopf, die werden sich schon selbst zerlegen.

    Was die Amerikaner aber vermutlich machen werden, ist im Irak den Kriegszustand wieder auszurufen, weitere 100.000 Soldaten hinzuschicken und von Tür zu Tür gehen um die Menschen zu entwaffnen, Terrorverdächtige dauerhaft zu inhaftieren und einige sofort an den Galgen zu hängen. Anders lässt sich die Situation nicht in den Griff bekommen, die Iraker sind völlig verrückt, die Amerikaner auch, und anders als mit einer Art "ethnischen Säuberung" nicht von Bevölkerungsgruppen aber von "Terroristen" geht es nicht. Zu spät, die Amerikaner haben den völlig unnötigen Krieg gewonnen und dafür den Frieden verloren. Dann würden sie den Irak zerschlagen und den Kurden ihren eigenen Staat geben. Die Türken wird das garnicht freuen, aber die sind nicht so wichtig. Denn ein eigener Kurdenstaat wäre der erste Staat in der Region, der die Amerikaner lieben würde, denn schließlich haben sie ihnen die Freiheit gebracht. Und ein Kurdenstaat an der Grenze zum Iran hätte eine direkte, aufrührerische Auswirkung auf den Iran, denn dort gibt es eine große Gruppe von Kurden. Womit ein Bürgerkrieg noch wahrscheinlicher wäre. Und den würden die Mullahs nicht überstehen, denn die Bevölkerung des Irans ist alles andere als zahm.

    Und das Problem hätte sich mehr oder weniger von selbst erledigt. Es könnte ein paar unvorhergesehene Wendungen haben, aber so könnte es durchaus laufen. Bush wäre es wesentlich lieber Öl zukaufen, statt noch mehr Soldaten medienwirksam zu verlieren.

    Krieg mit dem Iran wird es nicht geben, auch weil der Iran größer, noch unberechenbarer und wesentlich gefährlicher, auch von der Bevölkerung ist, als der Irak. Dort würden nicht 60 US-Soldaten wöchentlich sterben, eher 200. Das kann kein Präsident vertreten.
     
  9. M3Tal-Spaten

    M3Tal-Spaten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.04
    Zuletzt hier:
    3.04.10
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Am Arsch der Welt und doch daheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    111
    Erstellt: 14.08.05   #9
    Ich glaube nicht dass bush den Iran angreift. Der Iran is ,wie schon erwähnt, offener, demokratischer und toleranter. Außerdem wird das Land nicht von so einem Diktator wie Saddam Hussein regiert.
    Deswegen kann man den Irak nicht so leicht als böse, rückständig un demokratiefeindlich hinstellen, das heisst dass bei einem möglichen Krieg die USA sehr wenig rückhalt in der (westlichen) Welt hat. Also wäre der Krieg mit massiven Protesten verbunden, der Imageverlust wäre einfach zu groß.
     
  10. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 14.08.05   #10
    Nein, das nicht. Hinter vorgehaltener Hand hat niemand wirklich was dagegen den Iran auseinanderzunehmen. Der Iran hat selbst ein noch schlechteres Image als die Amerikaner, nix da mit demokratisch oder sonstwas, Verrückte und Extremisten! Ein Krieg ginge schon in Ordnung, auch wenn man als Europäer sich natürlich das Maul um Frieden und Menschenrechte zerreißen muss.

    Noch nicht mal die Kosten wären das Problem - den US-Militärs fehlt einfach der Nachwuchs. Im Irak sind sogar schon die US-Nationalgardisten. Freiwliig haben nur die wenigsten Lust zu verrecken, auch wenn ein saftiges Gehalt für den Einsatz im Irak lockt. Besser arm und lebendig, als tot und auch arm, weil man das Geld nirgendwo ausgeben konnte. Und natürlich die öffentliche Meinung zum Soldatenverheizen in den USA selbst. Weil irgendwann sind nur noch die allerhärtesten Kriegstreiber für einen Krieg, sonst alle dagegen. Und die haben ja alle eine Wählerstimme.
     
  11. spiritx

    spiritx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    9.04.09
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    337
    Erstellt: 14.08.05   #11
    na hör ma auf die anarchie in den dreck zu ziehn :screwy:

    ich glaub nicht das bush den iran angreift das wird auch die amerikaniche bevölkerung nicht mitmachen.
     
  12. 123

    123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    115
    Erstellt: 14.08.05   #12
    Ja, läuft ja schließlich alles hervorragend...

    Glaube auch nicht, dass es zum Krieg kommen wird. Gründe wurden ja hier hinreichend genannt. Mal schauen, wie sich die Situation entwickelt.
     
  13. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 14.08.05   #13
    glauben ist net wissen.

    ich traue bush junior alles zu.

    gottseidank wird er dann aber die westlichen länder gegen sich haben. nunja...deutschland zumindest, wenn schröder bundeskanzler bleibt.
     
  14. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 14.08.05   #14
    Da unterstütz ich Fischi! Einigen Mitglieder der amerikanischen Regierung würde ich es durchaus zutrauen... Gründe dürften sich hier wohl schnell finden lassen. Sollte er einen Angriff oder zumindest einen Denkzettel nicht im Hinterstübchen bedenken, was sollte dann die ganze Vorbereitung durch die Prsse der letzten Tage. Sicher ist die Entfernung der Siegel an iranischen Atom-Anlagen nicht zu rechtfertigen, allerdings verstehe ich nicht wie eine Atommacht dem Iran verbieten kann eine Atom-Anlage in Betrieb zu nehmen, mit der Begründung es könnte waffenfähiges Material hergestellt werden:rolleyes:
     
  15. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    5.925
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 14.08.05   #15
    das ist wohl so ähnlich wie mit der todesstrafe (du darfst nicht töten, darum töte ich dich) oder mit den engländern die demokratie in den irak bringen wollten (und dabei die anti-irakkrieg-meinung des eigenen volkes ignorierten)

    regeln aufstellen die nur die anderen befolgen müssen. fast schon lustig wie offensichtlich die doppelmoral in den aktivitäten der politik immer wieder durscheint :D


    :screwy:


    edit: und deshalb halte ich auch in der iransache alles für möglich. naja denn bekommen wir wenigstens wieder stoff für neue lieder
     
  16. spiralspark

    spiralspark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 14.08.05   #16
    ich habe ja auch nicht gesagt, er hat ihn befreit

    Ist nur die Frage, ob sich das Land dies ohne weiteres gefallen läßt.

    Wieso nicht? Beim Irak hat es doch auch geklappt und man könnte hier versuchen, mit der konkreten Bedrohung durch Einrichtungen und Technologien zu argumentieren, die zur Herstellung von Atomwaffen geignet sind. Und nicht nur mit dem Verdacht auf Maßenvernichtungswaffen. Außerdem ist die Informationpolitik der amerikanischen Regierung nicht so offen wie der unserer (nicht das die unserer die beste wäre…)
     
  17. monsterschaf

    monsterschaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 14.08.05   #17
    Ist alles sehr viel einfacher!


    Bush will die Weltmachtstellung seines Landes net gefährden!

    Er will nicht riskieren, daß jeder Staat der NUKULAR auch nur buchstabieren kann, dem größten und besten Land der Erde eine dicke Bombe vor die Haustür schmeißt.

    Also: alles mit langem Bart und nem Koran in der Hand ist böse.
    Wenns dann noch ne Bombe bauen kann: doppelt böse.

    Bush wird jedes Land dieser Erde überfallen, daß diese beiden Kriterien auch nur ansatzweise erfüllt, und nen halben Kanister Öl übrig hat.

    Zuerst der Iran, dann Pakistan, und wenn die Türken mal was fertig bringen, sind sie auch dran.

    Hoffentlich ist er so schlau, die Russen und Chinesen in Ruhe zu lassen


    Ich vergleiche ihn immer gern mit einem Schimpansen, der einen geladenen Revolver in der Hand hat. Niedlich anzusehen, aber es geht garantiert in die Hose.

    Nur eine Frage der Zeit, wann die Amis wieder einen vor den Latz geknallt bekommen...
     
  18. rock_on

    rock_on Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    360
    Erstellt: 14.08.05   #18
    Hoffen wir das beste!
     
  19. spiritx

    spiritx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    9.04.09
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    337
    Erstellt: 14.08.05   #19
    das is da ganz bestimtm keine anarchie wenn da keiner dem anderen seine religion/lebensweise aufdängen wollte dann hätten die da sicher nicht solche probleme
     
  20. willow

    willow Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.852
    Erstellt: 14.08.05   #20
    Eine Umfrage einzufügen wäre vielleicht sinnvoll.

    Ich halte einen Angriff durchaus für möglich. Ich bin zwar kein Politik oder Wirtschaftsfachmann, aber Mr. Bush ist das durchaus zuzuztrauen; ist er nicht schon wegen des Iranischen Atomprogrammes am Rumstänkern und droht mit Krieg? Vielleicht hab ich das auch jetzt verkehrt im Kopf...
    wie auch immer, ich halte es für möglich.

    gruß
    willow