Nachschlagewerk

von M?tze, 19.11.05.

  1. M?tze

    M?tze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    2.05.06
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 19.11.05   #1
    Ich bin auf der Suche nach einem Nachschlagewerk über die musikalische Formenlehre. Da ich im Moment ziemlich viel spiele und mich an allen Epochen versuche, treffe ich öfters auf Stücke mit einem mir schlichtweg unbekannten Titel (Masurka z.b.). Da ich nächstes Jahr ein Vorstudium beginnen möchte, fände ich es hilfreich bis dahin mit einem Nachschlagewerk versorgt zu sein, dass die unterschiedlichen Formen detailliert erläutert. Meine Lehrerin gab mir mal ihr eigenes uraltes DDR-Dings in die Hand und ich hab mich kurz über die "Kantate" informiert (weil ich halt grad eine spielte (ihr könnt ja mal raten, was einem Musikschüler vor dem Studium so in Form einer Kantate über den Weg läuft (Barock(Bach(na na na?))))) und war wirklich überrascht, da meine anfängliche Befürchtung eines trockenes Sachbuchs mit knapper Erklärung für ohnehin Wissende eine völlige Fehleinschätzung war.
    Es war interessant, Fachlich wohl korrekt, mit etlichen Fremdwörtern gespickt aber trotzdem für einen Laien wie mich verständlich. Nun, sowas suche ich. Es wäre toll, wenn ihr mir da etwas in dieser Richtung empfehlen könntet.
     
  2. klabautermann

    klabautermann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 19.11.05   #2
  3. Günter Sch.

    Günter Sch. HCA Piano/Klassik HCA

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    March-Hugstetten, nächster vorort: Freiburg/Breisg
    Zustimmungen:
    3.390
    Kekse:
    43.669
    Erstellt: 20.11.05   #3
    Eine mazurka auch, es ist doch so leicht, sich zu informieren.
     
  4. M?tze

    M?tze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    2.05.06
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 20.11.05   #4
    Ich weiss, aber ich bin beim üben meistens offline. Und ein Buch kann ich immer gebrauchen, irgendwann werde ich sicher mal in die Bredolie kommen, kein Internet zur Verfügung zu haben.
     
  5. Günter Sch.

    Günter Sch. HCA Piano/Klassik HCA

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    March-Hugstetten, nächster vorort: Freiburg/Breisg
    Zustimmungen:
    3.390
    Kekse:
    43.669
    Erstellt: 20.11.05   #5


    Formenlehre (behandelt den feinbau) ist schon recht speziell, wenn es um begriffe wie kantate, mazurka u.dergl. geht, brauchst du ein kleines musiklexikon (so etwas steht auch in jedem konversationslexikon), da bin ich nicht auf dem laufenden, aber ich kann mich erkundigen.

    Ein klitzekleines gibt es bei Reclam, bei Brockhaus eins für ca. 50.- EU, aber ich habe sie (sonntag)nicht gesehen.
     
  6. dirk

    dirk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.04
    Zuletzt hier:
    5.11.11
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    153
    Erstellt: 26.12.05   #6
    Das Riemann - Musiklexikon ist eine gute Adresse. Das solltest Du in jeder Stadtbücherei finden. Vielleicht gibt es das auch schon billig bei ebay... Eine ältere Auflage tut es ja auch. Neu ist es ein bißchen teuer.
    Oder für die grundlegenden Fragen: dtv - Musikatlas. Taschenbuch
     
  7. M?tze

    M?tze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    2.05.06
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 05.01.06   #7
    Also danke für die Tips, ich hab mir jetzt übrigens "Metzlers Sachlexikon Musik" für 50€ geleistet. Ca. 1200 Seiten und sehr sehr umfassend erklärend gefällt es mir sehr gut. Sollte das irgendwann nicht mehr reichen, komme ich auf das Brockhaus/Riemann Musiklexikon zurück, aber der Preis war mir dann doch noch etwas zu happig (80, bzw. 100 € - vielleicht mal als Weihnachtsgeschenk).
     
Die Seite wird geladen...