Nativeinstruments Battery mit welchem Sequenzer??

von LilyLazer, 23.11.04.

  1. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 23.11.04   #1
    Hi

    ich überlege den Kauf der o.g. Samples. Leider hab ich noch keinen Sequenzer. Was könntet ihr da empfehlen (Software natürlich)

    Ich wollte sonst zum recording Cubase benutzen z.b. dann fertige Drumspuren dort fertig gemixt einfach einfügen und dann den Rest aufnehmen... step by step.

    Oder hat Cubase selbst einen eingebauten Sequenzer?


    Danke! :)
     
  2. godless_man

    godless_man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.04
    Zuletzt hier:
    3.01.05
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.04   #2
    bissel verwirrt dreinschau

    also in letzter Zeit werden die Fragen immer merkwürdiger und damit nicht gerade einfach.

    Ja, grundsätzlich hat jede gute Audiosoftware einen eingebauten Sequenzer, sogar unterteilt in Noten, Keynotes, und Drumed Maps.

    Was genau stellst Du Dir unter Battery vor? Das ist ein Softwaresampler, mit Schwerpunkt auf Drumsamples, die einzeln geloopt, getriggert und gepitcht werden können. Battery selbst bringt keine Samples mit, jedoch können jeglich Akai Sample Cds eingelesen werden, egal ob nun Drums oder Twisted Textures.
    Es gibt weiterhin Studio Drums von Battery, Digital und Analog, sprich elekronische und akustische. Das ganze wird dann in Cubase getriggert, und dann entsteht mehr oder weniger ein kompletter Mix.:great:

    Empfehlen könnte ich vieles, da ich schon mit allen gearbeitet habe, aber willst Du das auch? :cool: Mach Dir doch selbst ein Bild, gibt doch heutzutage umfangreiche Homepages.

    Denn die Preise, die ich Dir nenne, schmecken dir ganz bestimmt nicht.:confused:
     
  3. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 23.11.04   #3
    natürlich hat battery schon samples mit dabei. lässt sich aber natürlich trotzdem problemlos erweitern, da battery fast alle formate "frisst".. :cool:

    und 150 EUr für die software finde ich persönlich auch nicht allzu teuer, wenn man bedenkt, was man damit alles anstellen kann...

    P.S.: Cubase IST ein Sequenzer
     
  4. LilyLazer

    LilyLazer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 24.11.04   #4
    Ja aber irgendwie ein nicht so einfach bedienbarer.
    Fruity loops oder so ist da schon um einiges intuitiver.
     
  5. godless_man

    godless_man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.04
    Zuletzt hier:
    3.01.05
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.11.04   #5
    Sicherlich sind die 150 Mücken gut angelegt, und Battery bringt auch einige Samples mit. Aber das ist doch nicht der Schwerpunkt des Programms.


    Und meine Preisvorstellung bezog sich auf Emagic Logic oder Cubase SX und nicht auf Battery.
    Hab ja extra geschrieben, jeder arbeitet mit dem, was ihm am besten liegt.
    Selbst ein Bild machen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping