Ne gebrauchte gibson explorer

von Tockotro, 06.10.04.

  1. Tockotro

    Tockotro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.04   #1
    Hi, als ich heute ins musikgeschäft gegangen bin hab ich ne gebrauchte gibson Explorer ´76 Cherry ím laut verkäufer top zustand(nur ca. 1 cm an der kante ist etwas aufgesplittert und ein paar kleine becker hat sie(ich hoffe, dass diese sachen den klang nicht beeinträchtigen)). das tolle daran ist, dass sie aus dem jahr 2002 ist und nur 600 Euro kostet. tja, da ich mich nicht sonderlich gut mit gitarren auskenne würde ich mich freuen wenn ihr mir sagen könnt, ob das ein gutes angebot ist und ob ich noch etwas vor dem Kauf beachten soll.

    Ps: Ich spiele gerne metal aber auch mal gerne ein ruhiges schönes solo. ist die gitarre da das richtige für?

    ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen...

    Cu, Tockotro
     
  2. Jesus

    Jesus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    23.05.05
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.04   #2
    is das ne echte gibson?
     
  3. Tockotro

    Tockotro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.04   #3
    ja alles echt, hab extra gefragt ob da keine anderen teile eingebaut worden sind.
     
  4. katzengreis

    katzengreis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    2.05.16
    Beiträge:
    339
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    115
    Erstellt: 06.10.04   #4
    also die 76er gibts neu für circa 1000.
    -2jahre + kleine lackschäden.. da würde ich so auf 700-750 tippen, ich find das angebot klasse! wo ist nochmal gleich dieser musikladen? :D

    mfg,
    Mikel
     
  5. Gibson Explorer

    Gibson Explorer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    19.04.08
    Beiträge:
    539
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 06.10.04   #5
    Haaaaahaaaaaaaa Ich hab die Gitarre auch aber ohne Lackplatzer :badgrin:
     
  6. antboy

    antboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.04
    Zuletzt hier:
    31.10.14
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Ursa Minor Beta
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    2.573
    Erstellt: 06.10.04   #6
    das schöne an lackschäden und kleinen dellen am korpus ist, dass sie den preis drücken, aber nix am klang ändern. mach dir darüber keine sorgen.
     
  7. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 06.10.04   #7
    Was du UNBEDINGT vor dem Kauf beachten solltest: Spiel sie gründlich an! Explorer sind recht kopflastig und auch nicht sonderlich ergonomisch für die Schlaghand. Manchen liegts, manchen nicht. Nicht, dass du nachher nicht zufrieden bist.
     
  8. Gibson Explorer

    Gibson Explorer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    19.04.08
    Beiträge:
    539
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 06.10.04   #8
    Da muss ich zustimmen. Wenn de dir ne Explorer kaufst musste nich nur nen Wildledergurt haben, sondern nen ziemlich breiten, was dann auch gut Geld kostet. Aber ich finde immer die Investition hat sich gelohnt.
     
  9. Melody Maker

    Melody Maker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    25.12.13
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    407
    Erstellt: 06.10.04   #9
    Ist das mit der Kopflastigkeit sooo extrem?????
     
  10. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 06.10.04   #10
    Najaaaaaaaaa, so schlimm ists auch wieder nicht. Angenehmer ists sicher mit einem breiten Ledergurt, mein Nylongurt tuts auch leicht. Ich hab noch nie überlegt, ihn auszutauschen.
     
  11. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 06.10.04   #11
    Also mir gehts ziemlich auf den Sack, ums mal so zu sagen. Aber schlimmer find ich die Korpuskante, auf die die Hand aufliegt.... einfach unbequem, gerade, wenn man die Gitarre nicht ultratief hängen hat.
     
  12. Gibson Explorer

    Gibson Explorer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    19.04.08
    Beiträge:
    539
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 06.10.04   #12
    Tut mir ja leid aber du redest den totalen Unsinn. Ne Explorer is richtig heftig kopflastig. Und egal welcher Nylongurt es ist, das ist Schrott. Ich hab die breitesten Gurte aus Nylon ausprobiert und es hat nicht das geringste gebracht.
     
  13. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 06.10.04   #13
    Hey, hey, reiß dich am Riemen...
    Eine Explorer ist kopflastig, ich hab nie was andres behauptet. Aber beim Spielen hab ich beide Hände an der Gitarre und das langt zur Fixierung!
    Mit welchem Recht behauptest du, dass ich Unsinn rede und mein Gurt Schrott ist, wenn es einwandfrei funktioniert?
    Ok, wenn ich meine Gitarre komplett auslasse, sinkt der Kopf ein paar cm nach unten. Ja und? Wenn ich weiterspiele, muss ich sie ja doch wieder angreifen? Weshalb sollte ich also Wert drauf legen, dass sie sich überhaupt nicht bewegt?
    Soll jemand andrer, der die Gitarre gerne ein bisschen herumschwingt, dich als absoluten Deppen hinstellen, nur weil du die Gitarre an dir kleben hast?
     
  14. Maddin

    Maddin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.04   #14
    Hm.. Kopflastigkeit...
    Heikles Thema... Hab sowas auch schon über die SG gehört.. kann ich nicht viel drüber sagen, da ich nur SG spiele und muss anmerken, dass mich da noch nie was gestört hat.
    Ich denke, an solche Sachen kann man sich gewöhnen. Jeder mag da was anderes.
    Les Paul zum Beispiel würde ich nie spielen, weil ich nach 10 Minuten Rückenschmerzen kriege und sie nicht besonders schön finde... :cool:

    Ausprobieren, würd ich empfehlen. Und für 600,- Dinger klingt das ordentlich. Und ob die Lackplatzer schon drin sind, oder ob Du sie selbst reinmachst ;) ist doch eigentlich recht egal, was? :D
     
  15. Rockopa58

    Rockopa58 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    21.11.11
    Beiträge:
    254
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    71
    Erstellt: 06.10.04   #15
    Hi, all Ihr Kopflastigen !

    Klar, die SG's und die Explorer sind alle kopflastig.
    Ob es Dich stört oder nicht hängt davon ab, wie Du das Ding trägst und womit. Siehe alle meine Vorredner.
    Der Gurt am besten Naturleder mit original rauher Unterseite. Wenn Du im Boxershirt spielst, kratzt das nur die ersten 10 Minuten. Danach sorgt schon der Schweiß für Gleitfähigkeit.
    Wenn Du die Klampfe in normaler Spielhöhe trägst, hast Du den Korpus in der Ellenbogenbeuge und den Handballen auf dem Steg. Dadurch neutralisiert sich die Kopflastigkeit.
    Wenn Du die Klampfe aber als "Tiefschutz" verwenden mußt, würde ich mir ein anderes Publikum suchen. :D
    Gruß Peter
     
Die Seite wird geladen...

mapping