<Ne spezialisierte Homerecording Frage>

von Standby, 21.12.04.

  1. Standby

    Standby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 21.12.04   #1
    HI,
    ich hoffe das ich diesmal in der richtigen abteilung gelandet bin und nicht alles gleich wieder geschlossen wird. :frown:

    Jetzt zu meiner Frage(n):

    ist eine frage wo ich gern wissen würde welche möglichkeiten es gibt die musik auf den rechner zu bringen.

    ich habe hinten an meinem amp eine emulated DI Out Buchse.
    wenn ich da jetzt raus gehe und in den mikrofon anschluss meines rechners gehe, kann ich ja meine gitarren zeugs aufnehmen.

    ist das sinnvoll?, weil ich hab nix weiter dazwischen- von amp in den mikro eingang in computer klappt eigentlich ganz gut-

    genauso (gut?) geht es wenn ich von der headphone (kopfhörer) buchse in den mik. eingang von rechner gehe. auch dass klappt.

    möchte keine super kristallklaren oder gläserne aufnahmen machen und auch kein weiteres geld dafür ausgeben. oder zumindest nicht viel.

    was ist jetzt insgesamt sinnvoller Emulated DI oder Headphone?

    und zu guter letzt:
    kann ich, (weil ich zurzeit keine passenden kabel habe)
    mein mikrofon am amp anschließen und dann auch über Emulated DI oder Headphone aufnehmen, oder ist das schwachsinn, wie gesagt keine super aufnamhen und nicht viel geld, nur so ein bisschen text zur melodie.
    das das mit dem mikro über´n amp geht habe ich schon rausgefunden, nur habe ich noch nicht probiert was aufzunehmen.

    Es gibt ja ein Thema hier wo alles genau erklärt ist, wie man gitarren aufnehmen kann, nur ist diese frage etwas maßgeschneidert und brauche deshlab ein kompetenzteam :p .

    zur software nochmal, hab bis jetzt mal cubase sx genommen, nur finde ich das ziemlich unübersichtlich, wie hieß das eine nochmal christal oder so, glaube ich, und wo bekomme ich das her?

    dann nochmal zum schluss, suche ich noch eine geeigente software für mein ibook, mit wir dann auch mal im proberaum was aufnehmen können.
    aber in erster stelle geht es erstmal um die "homerecording" geschichte.
     
  2. mika

    mika HCA - Raumakustik HCA

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.024
    Ort:
    Mexico, Queretaro
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 21.12.04   #2
    BITTE benutze IMMER den LINE IN deiner soundkarte außer du nimmst wirklich ein micro direkt ohne amp dazwischen auf, sonnst ist deine Karte schneller kaputt als du bis 3 zählen kannst.
     
  3. Standby

    Standby Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 21.12.04   #3
    das kannte ich schon hab ich auch versucht, nur
    hören kann ich mich wenn ich spiele, aufgenommen wurde aber nix, als ich die record taste gedrückt habe.
    was wiederrum beim mikroeingang funktioniert hat, da hab ich mich gehört und es hat aufgenommen, aber das cubase ist so unübersichtlich ich finde da nix wo ich die eingangsquelle wählen kann und wenn ich mal was gefunden haben war immer nur ein gerät zur verfügung.
    sound ist bei mir on board.
     
  4. mika

    mika HCA - Raumakustik HCA

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.024
    Ort:
    Mexico, Queretaro
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 22.12.04   #4
    Du kannst doch bei deinem windows mixer die Aufnahmequelle auswählen. Dort wählst du als Eingang den Line In und schon müßte Cubase das gewünschte aufnehmen. :great:
     
  5. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.618
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.930
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 22.12.04   #5
    Also: Das Mikro würde ich direkt an den Rechner stöpseln, ein Gitarrenamp dazwischen macht mehr am Sound kaputt als alles andere.

    Dann gibt es natürlich für die Gitarre zwei Möglichkeiten:
    a) DI-Out in den Mikroeingang (@mika: da geht nichts kaputt, eine DI liefert Mikropegel)
    b) Kopfhörer in den Line-In (@DNM: da musst du dann in der Tat unter Windows die Aufnahmequelle ändern).

    Möglichkeit a) liefert Ampseitig mit Sicherheit den besseren Sound, allerdings klingen die Preamps der meisten Soundkarten (mic-In) zimelich mies und rauschig.
    Möglichkeit b) ist eigentlich vom Gesamtkonzept nicht so prickelnd, denn ein Kopfhörerausgang ist nicht dafür gedacht, lastfreie Line-Ins zu füttern. Allerdings umgeht man so den Mic-Preamp der Soundkarte.
    Was im Endeffekt bei deinem Setup besser klingt, musst du ausprobieren.

    Man sollte es aber, da muss ich mika recht geben, dringend vermeiden, den Kopfhörer-Out an den Mic-Preamp zu hängen - da ist durchaus die Gefahr des Kaputtmachens gegeben.

    Zu den anderen Fragen (Kristal): Forensuche bzw. Thread "Die besten Links zur besten Freeware".

    Jens
     
  6. Dunkelzahn

    Dunkelzahn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    23.06.16
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.04   #6
    Natürlich ist das unübersichtlich, es ist für professionelle Anwender gedacht, die wissen was sie tun. Außerdem wird üblicherweise ein Handbuch mitgeliefert...

    Tu Dir einen Gefallen und kauf Dir Cubasis VST 5.0 (@Amazon ~30Euro) oder probier mal Mackie Tracktion (die haben diesen Monat eine Promo-Aktion, wenn Du Dich registrierst erhältst Du die Lizenz für zwei Rechner). Dazu mal einfach die Suchen-Funktion nutzen...
     
  7. Corgan

    Corgan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.04   #7
    welche möglichkeit für dich die richtige ist, würde ich mal von deinem amp abhängig machen.
    was hast du denn für einen? den "emulated DI-out" haben nämlich nicht so viele, und die ich kenne, finde ich ziemlich gut.

    ansonsten ist ein vernünftiges mikro (zB. shure sm57, ca. 100 euro) ein guter anfang...
     
  8. Standby

    Standby Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 22.12.04   #8
    danke schonmal für die antworten, hat mit erstmal sehr weitergeholfen.
    In prnzip bin ich ja noch ein leihe in diesem bereich, habe aber festgestellt das es doch sicher über 1000 möglichkeiten gibt ne gitarre aufzunehmen oder?
    also die zwei sachen von mir da emulated di oder kopfhörerausgang, per mikro vor den amp, nur gitarre und dann ins line in.
    Es gibt doch auch software wo man den amp sich auswählen kann? das kann man aber nur wenn man direkt in den line in geht oder kann man das auch machen, wenn man von der emulated di out buchse in den rechner und da nichmal ein amp wählt, geht nicht oder?
    zum amp das ist ein avt-50 und da spiele ich oft im clean kanal mit viel gain und hänge mein boss PW-2 davor und das klingt schon richtig genial

    achso da fällt mir gerade ein, ich hab ja ein beyerdynamic tg x 58, ist ja kein studiomikrofon, wenn ich das vor den amp hänge geht das doch auch? kann man da ein verstärker aus der tube noch zusätzlich wählen??
    und ich hab schon ein stecker wo ich das mikro in klinke stecken kann also so ein verteiler oder wie das heißt, bloß klinke ist ja etwas zu groß für meinen line in eingang, wie heißen die "verteiler" wo ich von klinke? so einen kleinen kopfhörerstecker herausbekomme?
    so einen bräuchte ich doch auch wenn ich direkt von gitarre in den line in möchte da hat man ja dasselbe problem.

    ach ja ihr merkt sicher schon, ist sicher nicht einfach mit mir...... :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping