Ne Übung mit vielen "gitarrentricks"??

von b?hse nichte, 05.11.05.

  1. b?hse nichte

    b?hse nichte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    30.11.06
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.05   #1
    Hi.
    Wollte zur nächsten e-gitarrenstunde die standarttricks a la
    bending,
    pull-off,
    hammering on,
    vibrato
    und sliding lernen.
    kennt jemand vielleicht nen song, oder nezusammenhängende übung (kann auch selbst ausgedacht sein) in der die vorkommen?
     
  2. Freakshow

    Freakshow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.05
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Am Arsch der Welt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    894
    Erstellt: 05.11.05   #2
    Geht alles mit einer A-Moll Pentatonik. Und zwar:

    e ----------------------5-8-------
    h ------------------5-8-----------
    g --------------5-7---------------
    D ----------5-7-------------------
    A ------5-7-----------------------
    E --5-8---------------------------

    Und damit übst du dann die jeweiligen Tricks. z.B vom 5ten in den 8ten Bund sliden, hammern. Dann wieder von unten nach oben spielen und pull-offen.

    Für's Vibrato und das Bending einfach den jeweils zweiten Ton benden, bzw ein Vibrato drauf machen. Wenne das geübt hast, hier Licks dafür: Eigentlich hätte ich mir die große Rede sparen können.. *klick*
     
  3. Stickman

    Stickman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    20.05.09
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.05   #3
    Und bei welchen Songs lässt sich gut mit der A-moll Pentatonik improvisieren?
     
  4. Freakshow

    Freakshow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.05
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Am Arsch der Welt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    894
    Erstellt: 05.11.05   #4
    Mh.. irgendwas einfaches.. keine Ahnung. Ich hab's nicht so mit Theorie.. vllt "House of Rising Sun" oooder... "Kopfüber in die Hölle" von den Ärtzen.
     
  5. MrFair

    MrFair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    817
    Erstellt: 05.11.05   #5
    Puh, da hast du dir aber was vorgenommen!
    Ich sags dir gleich vorweg, innerhalb einer Woche ist das kaum schaffbar das alles halbwegs zu können, so das es sich auch nach was anhört. Ich würde mir da lieber etwas mehr Zeit lassen, ich würde dir sogar davon abraten, dass ganze so schnell zu lernen. Lass dir da lieber Zeit, sonst gewöhnst du dir noch ein paar falsche Sachen an und die sind dann wirklich nur noch schwer wegzubekommen. Außerdem würde ic hdas Ganze mit deinem Lehrer besprechen und durchgehen, für was hat du ihn denn? Zumindest sollte er immer mal wieder deine Technik korrigieren.

    Aber trotzdem schreibe ich dir mal ein paar Übungen auf.
    Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass du weist wie die Techniken funktionieren, wenn nicht, dann frag deinen Lehrer, dafür ist er ja da :)
    Aber ernsthaft: Übertreibe es nicht. Wenn die ganzen Techniken komplett neu für dich sind, kann das für deine Muskeln ernorme Anstrengung bedeuten. Mach also immer nur ein paar Übungen, übertreib es nicht und lass dir Zeit! Immer schön langsam und genau üben, dann klappt das irgendwann.

    Allgemeines zum Hammer-On/Pull-Off
    • So wenig Kraft wie möglich/nötig benutzen
    • Darauf achten, dass der gehämmerte Ton sauber erklingt
    • Mit möglichst allen Fingern üben
    • Anfangs erstmal langsam üben
    Hammer-On: Übung 1
    Code:
    G--5h7--
    
    Kannst du eigentlich auf jeder Saite machen, das ist erstmal dafür da, dass du ein Gespür für die Technik bekommst. Achte darauf, das du nicht zuviel Kraft benutzt und der "gehämmerte" Ton schön klar kommt.

    Hammer-On: Übung 2
    Code:
    B----------5h8-
    G------5h7-----
    D--5h7--------- usw.
     
    Zum Üben der Saitenwechsel. Kannst du auch auf andere Saiten erweitern, z.B. bei der tiefen E-Saite anfangen und bis zur hohen E-Saite hämmern, dabei kannst du dich z.B. an die Pentatonik halten, so wie im Bsp.

    Hammer-On: Übung 3
    Code:
    B--5h8---5h8---
    G-----5h7---5h7 usw.
     
    Hammer-On: Übung 4
    Code:
    G---0h1--0h2--0h3--0h4--
    
    Die Übungen soll dir helfen, mit allen Fingern hämmern zu können, also Bund 1 mit dem Zeigefinger, 2 mit dem Mittelfinger, 3 für Ring, 4 für den Kleinen.
    Gerade beim Kleinen Finger fällt das ziemlich schwer. Du kannst das auch so machen:
    Code:
     G---5h6--5h7--5h8--5h7--5h6 usw.
     
    Diese Übungen kannst du in ähnlicher Form für die Pull-Offs benutzen, die Erklärungen kann ich mir also sparen.
    Pull-Off: Übung 1
    Code:
    G--7p5--
    
    Pull-Off: Übung 2
    Code:
    B--8p5--------
    G-----7p5-----
    D---------7p5- usw.
    
    Pull-Off: Übung 3
    Code:
    B--8p5---8p5----
    G-----7p5---7p5- usw.
    
    Pull-Off: Übung 4
    Code:
    G--1p0--2p0--3p0--4p0
    
    Code:
    G--8p5--7p5--6p5--7p5--8p5-- usw.
    
    Jetzt zum Bending:

    Allgemeines zum Bending
    • Bendings sind anfangs echt schwer und kraftaufwendig, es dauert eine gewisse Zeit bis man die bequem spielen kann
    • Lass dir die korrekte Technik unbedingt von deinem Lehrer zeigen!
    • Versuch immer den Zielton möglichst genau zu treffen
    • Wenn du dir unsicher bist, dann Bende lieber zu kurz und dann, wenn du merkst das du einen Fehler gemach hast, noch ein Stück weiter um den Ton zu erwischen. Das hört sich besser an als wenn man über den Ton raus bendet.
    • Möglichst mit 2 oder 3 Fingern benden, anfangs nie mit einem alleine!
    Bending: Übung 1
    Code:
    G--9--[I]kurze Pause[/I]--7b9--[I]kurze Pause[/i]--9
    
    Zuerst den Zielton (hier im Bund 9) anhören, merken und dann vom entsprechenden Bund (hier der 7.) einen Ganzton-Bend auf den Zielton machen. Danach dann den gebendeten Ton im Kopf merken und nochmal mit dem Zielton überprüfen.

    Bending: Übung 2

    Code:
    B--5----
    G--7b9--
    
    Hier spielst du die B- und G-Saite gleichzeitig an und bendest dann die G-Saite. Warum? Ganz einfach, der Ton auf der B-Saite ist gleichzeitig der Zielton des Bends auf der G-Saite, so hört man direkt ob man den Bend korrekt ausgeführt hat.

    Bending: Übung 3
    Code:
    E--------5------5-
    B------5------5---
    G--7b9----7b9---- usw.
    
    Ein echt cooles Lick, das in der Rockmusik sehr oft benutzt wird. Ist aber gar nicht so einfach, ich hab da ab und an immer noch meine Probleme mit.

    Jetzt zu den Slides:

    Allgemeines zum Slide
    • Slides sind recht einfach, aber trotzdem eine coole Technik
    • Grundsätzlich gibt es 2 Slides:
      • Legato-Slide: Du rutscht von dem Anfangsbund in deinen Zielbund und schlägst die Saite nach dem Slide nicht nochmal an.
      • Shift-Slide: Slide vom Anfangsbund zum Zielbund und dann die Saite direkt nochmal anschlagen.
      • Mach die Übungen am Besten immer mit beiden Varianten
    • Slides auch über große Distanzen üben, z.B. von Bund 5 bis Bund 12
    • Außerdem gibt es auch Slides ohne bestimmten Anfangston, z.B. einfach einen Slide in den 7. Bund ohne Angabe woher. Da ist es dir überlassen wo du den Slide anfängst, es bitten sich aber der letzte oder vorletzte Bund dafür an.
    Slide: Übung 1
    Code:
    G--5/7--
    
    Erstmal zum eingewöhnen
    Auch wieder zurück sliden:
    Code:
    G--7\5--
    
    Slide: Übung 2
    Code:
    G--5/9\7---
    
    Hier slidest du zuerst von Bund 5 nach Bund 9, bleibst dort kurz und slidest dann zurück in den Bund 7

    Zum Vibrato kann man keine großen Übungen geben, da redest du am Besten mit deinem Lehrer drüber. Grundsätzlich sind Vibratos sehr wichtig, werden aber leider oft unterschätzt. Also trotzdem fleißig üben!

    Noch ein paar Übungen, bei der mehrere Techniken angewandt werden.

    Alle Techniken: Übung 1
    Code:
    G------5h7-7b9-
    D---/7----------
    
    Alle Techniken: Übung 2
    Code:
    G--------5h7p5-7b9-
    D--7p5h7-----------
    
    Alle Techniken: Übung 3
    Code:
    E-8p5--------------
    B----8p5-------5/8-
    G--------7p5h7-----
    
    Generell kannst du dir da aus der Pentatonik alle möglichen Licks zusammenbasteln, weshalb ich da jetzt nicht mehr aufschreibe, einfach ein bischen kreativ sein!

    Zum Schluss noch ein paar Links:
    http://www.cyberfret.com/techniques/index.php
    http://www.justchords.com/guitar/index.html
    http://www.schanzel.de/Neue_Dateien/Archiv.html

    Ich hoffe geholfen zu haben, wenn du noch Fragen hast, dann stell sie einfach!
     
  6. strichmannl

    strichmannl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 06.11.05   #6
    Knocking on HEavens door ^^^
    Such dir am besten nen 2. Gitarristen, der immer diesen C, G, Dm, C, G, F wechsel spielt und improviesiert dann abwechselnt dazu :)
     
  7. Neuling

    Neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.516
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 06.11.05   #7
    Knocking on heaven's door geht aber G, D, Am, G, D, C
    :p ;)
     
  8. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 06.11.05   #8
    Er hats einfach auf C-Dur transponiert! "Relativ" betrachtet hat errecht! :p;)
     
  9. b?hse nichte

    b?hse nichte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    30.11.06
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.05   #9
    Hi MrFair. Danke schon mal für die zusammenfassung. Die wird mir bestimmt helfen. Ich wollte mal fragen, ob du die mir vielleicht noch mal per mail schicken kannst, weil irgendwie krieg ich das nicht vernünftig runtergeladen.... Wenn das geht dann schick das doch bitte an Gisika11@aol.com Dankeschön!
     
  10. b?hse nichte

    b?hse nichte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    30.11.06
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.05   #10
    Danke schon mal. Kann mir jetzt auch jemand sagen, wie ich beim pull-off nen lauteren ton rauskriege? irgendwie klingt der ton beim dritten mal oder so langsam ab... Muss das so?
     
  11. roastbeef

    roastbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 06.11.05   #11
    nimm mal irgendwelche zakk wylde soli her (ozzy, black label society) ...
    da sind größtensteils die pentatonik pattern drinnen und eben diese "tricks" ...
    oder mit slash
     
  12. MrFair

    MrFair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    817
    Erstellt: 06.11.05   #12
    @böhse nichte:
    Klar, kein Problem, hab dir das gerade per Mail geschickt.

    Zu deiner Frage wegen der Lautsärke des Tons:
    Das ist normal, dass du anfangs Probleme haben wirst die Töne richtig erklingen zu lassen, besonders bei den Pull-Offs ist das anfangs schwer und da hilft echt nur Übung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping