Neal Morse tingelt durch Deutschlands Kirchen

von Houellebecq!, 20.02.06.

  1. Houellebecq!

    Houellebecq! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 20.02.06   #1
    ihr habt richtig gelesen! wie ich gestern zu später Stunde im nealmorse.com-forum gelesen habe, hat Neal Morse in den kommenden Tagen einige Auftritte in Kirchen. da ich das leider recht spät erfahren habe, kommt dieser thread für einige Leute leider zu spät, da er etwa in Berlin schon war. Hier die tour-Daten, die noch relevant sind:

    23 feb, 20:00: Meet-inn Ede centrum [NL]
    24 feb, 20:00: Bonn, Auferstehungskirche
    25 feb, 20:00: Frankfurt-Kelsterbach, Petrusgemeinde
    26 feb, morning service: ebenda
    1 mar: Happietaria Utrecht [NL]
    3 march, 20:00: Dronten, Christengemeente Shekinah [NL]
    4 march, 19:30: Hamburg, Maria-Magdalena Church
    5 march, 18:00: Hamburg, Maria-Magdalena Church

    Wer Neal Morse etwas kennt, weiß, dass es sich dabei nicht um herkömmliche rock-Konzerte handeln kann. Er wird sicher nebenbei auch einige (religiöse) Worte verlieren, sein Pastor Mark Leniger (sax) wird vermutlich auch dabei sein. Trotzdem hoffe ich darauf, einiges von seiner letzten progressive rock-Platte namens "?" zu hören. Außerdem wird dort die neue worship sessions vol. 2 erhältlich sein.
    also, man sieht sich dann in der äh... Petrusgemeinde in Kelsterbach, oder eben nicht...
    http://www.nealmorse.com
     
  2. Houellebecq!

    Houellebecq! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 22.02.06   #2
    schade, dass sich die Begeisterung anscheinend so in Grenzen hält, oder ist das für euch nur schlecht zu erreichen? ich habe jedenfalls schon in einem deutschen spock's beard-forum gelesen, dass wohl einige spock's beard-fans kommen wollen und ihn evtl. auf seinen religiösen Lebenswandel ansprechen wollen, mal schauen, ob er sich auf sowas einlässt. jedenfalls sind die Meinungen über seinen Weggang von spock's beard immer noch ziemlich gespalten...
     
  3. Sancho

    Sancho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    12.06.11
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.06   #3
    Also mich würde unheimlich interessieren wie diese Konzerte aussehen und welches Thema er "besingt" :) Wer die letzte Morse-Platte "?" kennt, der weiß ja womit er zu rechnen hat. Mir persönlich gefällt das neue Album jedenfalls sehr gut!
     
  4. Houellebecq!

    Houellebecq! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 06.03.06   #4
    das habe ich dazu im offiziellen nealmorse.com-forum geschrieben:

    that's it. it's over.
    to put it in 2 words: jesus-y. weird.
    i'm sorry, i'm pretty disappointed. it was great to see im on stage, but unfortunately, imho, the major part of the concert were "worship songs", i guess this was not what most of the people expected, many spock's beard-fans buzzin' around there... he didn't play stranger in your soul, he didn't play the doorway neither, both of which were performed in other "concerts" in germany/ holland. the only spock's beard-tune was, guess what..., the wind at my back. then there was the beginning of "?", outside looking in, parts of 12, of course sing it high (nice impro-section, great vocals by mark leniger btw), and of course from the cradle to the grave (imho musically by the far the most boring song from one, lyrically it doesn't mean to much to me either)
    i guess, 2 thirds were pretty confused by neal's "new" attitude, it's great for neal that he's found his "happiness" or meaning of life in the religion, but i think for many of them it was too missionary or "religiously offensive" that he refers to god whenever he talks and the way he includes his children (who are really cute and good singers btw) in his music and preaching.
    the band played for free and they kept mentioning it (which is no problem in general), but m. leniger said "if neal wanted to play for money, he would have stayed with spock's beard" and neal nodded. well, i never had the impression that spock's beard were making "commercial" music, i think with the beard neal did what he loved to do and he always seemed to have much fun with them on stage (of course one needs money to be fed, everybody needs it). i, personally, am a proof that it wasn't all about the money back in old spock's beard-days, because i felt it was about the people who enjoyed it so much and can now only shrug their shoulders when neal leaves the best songs out of his setlists.
    btw, the sound was ok, although the drums were definitely too loud; technically there were hardly any possibilities to show what they can, but there was some nice impro.
    despite the concert, there was the possibility to buy a whole bunch of cds, including m. lenigers solo-album (an excerpt was performed on stage, pretty cool stuff), rychyrd's solo-album, the new worship-cd and... spock's beard's snow...
     
  5. Pondo

    Pondo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.05
    Zuletzt hier:
    4.12.15
    Beiträge:
    94
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    45
    Erstellt: 06.03.06   #5
    auf www.metal1.info hat jemand der mitarbeiter einen netten bericht über 2 dieser events geschrieben.

    mal ganz von seiner religiösen einstellung abgesehen, war spocks beard für mich bisher das schlechteste, was ich im progrock/metal sektor gehört habe ;)
     
  6. Houellebecq!

    Houellebecq! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 06.03.06   #6
    dann würde mich mal interessieren, welche songs von spock's beard du denn gehört hast. mit metal kann und soll das jedenfalls nichts zu tun haben.
    und bei aller Kritik an Neal's Auftritten hätte man sich auf dieser metal-Seite das ganze zynische Geschreibsel auch sparen können.
     
  7. Pondo

    Pondo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.05
    Zuletzt hier:
    4.12.15
    Beiträge:
    94
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    45
    Erstellt: 06.03.06   #7
    hi, also meinst du mich mit der kritik am auftritt? (was ich nicht glaube, da ich die auftritte nicht kritisiert habe, sondern, obwohl ich seine musik nicht mag, ganz gerne dabei gewesen wäre)

    gehört habe ich das album V von spocks beard, sowie den song "solid as the sun" von neal morse. im grunde war das V-album schon progressive ROCK, hatte jedoch auch einige härtere stellen (wenn ich mich recht erinnere im 1. song, hab das album aber auch schon vor längerer zeit wieder verkauft).
     
  8. Houellebecq!

    Houellebecq! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 06.03.06   #8
    nee, du hattest dich ja auch nicht dazu geäußert, das war auf das review von metal1.info bezogen.
    hm, was v angeht, finde ich: es ist vielleicht nicht die beste Platte von spock's beard, aber at the end of the day gehört zu meinen absoluten favourites, wie auch immer: Geschmäcker sind ja verschieden und der thread sollte ja auch keine generelle Diskussion zum Thema spock's beard auslösen...
     
  9. Voronwe

    Voronwe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 11.03.06   #9
    ich hatte freitag vormittags erfahren, dass er am Abend in Bonn sei... das wäre der einzig erreichbare Termin für mich gewesen... schade, das war dann doch etwas kurzfristig.

    Zu seinen "Konzerten": ich glaube das ist auch mal was Nettes, so in familiärer Atmosphäre... schön gemütlich und spontan... die, die damit nichts anzufangen wissen müssen ja nicht hingehen, da dies ja mittlerweile bekannt ist, dass er solche Konzerte gibt.

    Ich würde auf jeden Fall mal zu sowas hingehen... :)

    und ich warte auf eine richtige One oder ? -Tour, wo er dann mit Mike Portnoy und Konsorten "richtige" Konzerte gibt..
    ..beides (worship-gigs + "richtige" gigs) dürfte wohl sehr interessant und schön sein bei einem solchen Musiker :)
     
  10. tiear

    tiear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    1.07.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.06   #10
    Hallo hallo,

    bin neu hier und wollte erstmal nur mitteilen, den einen oder anderen wirds interessieren, daß Neal Morse mit Band im Juli nach Europa kommt um -? - vorzustellen.

    "Richtige" Konzerte in Deutschland werden sein in Kelsterbach, Siegen, Hamburg und Berlin.

    Infos: www.nealmorse.com
    www.insideout.de

    Ticketreservierung: www.shop.peacedog.nl
     
  11. Houellebecq!

    Houellebecq! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 19.06.06   #11
    yep, und die karte für das konzert in kelsterbach ist auch schon reserviert. neuerdings ist das ja sogar ohne kreditkarte möglich (was für so eine einigermaßen spontan organisierte "insider"-veranstaltung nicht gerade selbstverständlich ist). sehr erfreulich, dass das repertoire diesmal das komplette "?" einschließen wird. außerdem darf man wohl die eine oder andere überraschung von "one", "testimony", den spock's beard- oder auch transatlantic-platten erwarten. vielleicht gibt's ja sogar was von meinem heimlichen favoriten "it's not too late".:D
    achso, man muss noch hinzufügen, dass diesmal voraussichtlich keine "bekannten" musiker dabei sein werden. einen mike portnoy oder randy george würde ich also nicht erwarten. auch keinen mark leniger. die leute, die er beim letzten mal dabei hatte (und die vermutlich auch diesmal wieder dabei sind, irgendwelche musiker aus holland), haben ihre sache aber auch außerordentlich gut gemacht. nur der gute neal hat im eifer doch einige male auf seinem keyboard etwas daneben gegriffen...
     
Die Seite wird geladen...