Netzteil ersetzen

von ratatoeskr, 18.03.06.

  1. ratatoeskr

    ratatoeskr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.06
    Zuletzt hier:
    28.09.07
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.06   #1
    Hallo, ich hab ein Korg AX1G, doch leider ist mein Netzteil im Eimer und das Ding frisst Batterien wie am Fließband...

    nun bin ich mir nicht sicher, muss ich genau das Netzteil kaufen, wass zum Korg AX1G gehört (ich habs seinerzeit bei Ebay gebraucht gekauft - mit nem billigen Ersatznetzteil das kaum nen Monat funktionierte) oder kann ich mir irgendein 9V Netzteil kaufen?

    danke


    thomas
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 18.03.06   #2
    Klar kannst ud jedes Netzteil nehmen das,

    die gleiche Stromart hat: (Wechsel- oder Gleichstrom, AC oder DC am Ausgang (dei Bezeichnung AC bei Netzteilen ist da oft irrefuehrend). Erkennbar ist das am Zeichen fuer Wechselstrom (~) oder Gleichstrom (aehnlcih dem Gleich-Zeichen (=).. letzteres ist auch an der Polung erkennbar).

    die korrekte Polung hat (bei vielen FX ist der negativ-Pol innen) das zecihen dafuer ist dann so, das vom aeusseren Kreis her eine Linie zu einem Plus zeichen geht, vom inneren (Punkt) eine linie zu einem Minuszeichen... etwa so:

    + ---(o)--- - so aehnlich halt... die linke "Linie" waere mit dem inneren Kreis verbunden


    das Netzteil muss genuegend Strom liefern (dein Korg braucht soundsoviel mA (MiliAmpere), das Netzteil muss genausoviel oder mehr liefern.



    der Stecker sollte passen... ist eigentlich klar, keine Verbindung, kein Strom.
     
  3. ratatoeskr

    ratatoeskr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.06
    Zuletzt hier:
    28.09.07
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.06   #3
    also am Eingang am Effektgerät steht "DC9V", hinten auf dem Aufkleber steht "AC Adaper: DC9V" .. also bracu ich dann, nehm ich an nen AV Adapter?

    darunter sind die Kreis eund Linien so wie du es beschrieben hast :)

    wieviel mA das Ding braucht, muss ich mal rausfinden, irgendwo im Netz schlummert ja die Anleitung rum..


    danke schonmal..
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 18.03.06   #4
    DC 9V, => 9 Volt Gleichstrom.

    Steht manchmal auch am Geraet, oder aber auch am original Netzgeraet (da aber aheufig ueberdimensioniert).
     
  5. ratatoeskr

    ratatoeskr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.06
    Zuletzt hier:
    28.09.07
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.06   #5
    ehhm also DC heißt ja Wechselstrom, aber wenn ich nach Wechselstromadaptern suche, finde ich bei Ebay nur AC ~

    hier zum Beispiel:

    Ebay

    käme das gute Stück in Frage? ..

    tut mir leid wenn ich mich blöd anstelle, aber das ist irgendwie verwirrend..
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 18.03.06   #6
    Nein, DC ist Gleichstrom, und AC Wechselstrom ( die Tilde symbolisiert da die drehende Phase).

    Das verlinkte Netzteil ist also nicht geeignet.
     
  7. Chad Savage

    Chad Savage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    31.08.12
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 18.03.06   #7
    eines, das auf jedenfall passt, ist das Ibanez AC-109:
    (hier wird ein link folgen, aber MS-Seite lässt sich gerad bei mir nicht öffnen)

    das hab ich auch, genauso wie das AX1G. ich muss aber sagen, dass die batterein für ein multi erstaunlich lange gehalten haben. 14 stunden oder länger, ok ich habs nicht oft benutzt, aber manche einzeltreter halten schon nichtmal so lange.
    mein subjektiver eindruck war auch, dass es mit netzteil ein wenig besser/offener klingt, weil man dann 9V und nicht wie beim batteriebetrieb 6V hat >> mehr headroom? kann aber auch sein das ein chargepump-ic drin ist und somit immer 9V zur verfügung stehen, aber mit netzteil schwankt die spannung nicht wie beim leerwerden der batterien.
     
  8. ratatoeskr

    ratatoeskr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.06
    Zuletzt hier:
    28.09.07
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.06   #8
    weißt du dann zufällig, wieviel mA das Gerät braucht? Ich kann es auch in der Beschreibung nicht finden..

    und AC-109?? Ist dass dann nicht Wechselstrom????
     
  9. Blinky87

    Blinky87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    4.338
    Erstellt: 18.03.06   #9
    Nope, ist ein 9V DC Netzteil mit 200 mA. Lass dich nicht von dem Produktnamen verwirren. :p Hab das AC-109 auch(sogar zweimal), sehr gutes Netzteil. :great:
    Kann damit alle meine Effekte aus dem Profil ohne nervende Nebengeräusche betreiben.
     
  10. ratatoeskr

    ratatoeskr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.06
    Zuletzt hier:
    28.09.07
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.06   #10
    Hab mir eben das AC-109 beim Musikhaus Thomann bestellt, falls jemand Interesse hat, dort ist es am günstigsten = 12,90 Euro .. Danke an alle! :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping