Neu in einer Band

von cyril, 07.05.07.

  1. cyril

    cyril Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.07
    Zuletzt hier:
    4.10.16
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.124
    Erstellt: 07.05.07   #1
    Hallo zusammen!
    Ich habe mich hier im Forum schon unter "Sänger sucht Band" gemeldet. Jetzt habe ich angefangen zu überlegen, was passiert eigentlich, wenn sich wirklich eine Band meldet, die auch auf meine Richtung paßt und wo ich gerne mitmachen würde. Immerhin müsste ich doch dann vielleicht 50 oder 100 Lieder mit Texten lernen und das so schnell wie möglich.
    Bei mir ist es so: ich kann ein Lied erst dann locker wegsingen, wenn ich es in - und auswendig kann, komplett ohne denken. Wenn ich den Text nicht hundertprozentig kann, wird es Murks.
    Hat das schon mal jemand mitgemacht, Gibt es da Erfahrungen?
     
  2. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 07.05.07   #2
    Du schreibst ja in Deinem Gesuch, dass Du um einen Neuanfang bittest.
    Was übrigens meiner Erfahrung nach ein neuer Sänger für jede Band ist. Denn keine zwei Stimmen sind so gleich, dass man weitermachen kann wie gehabt. Nicht mal bei einer Profi-Cover-Band.

    Selbst wenn die Band ein stehendes Repertoire hat, lernt man das Ganze doch scheibchenweise, denn es geht ja nicht nur darum, dass Du die Dinger auswendig kannst. Das gesamte Zusammenspiel der Band muss sich neu einspielen. Insofern reden wir für die erste Probe von vier oder fünf Stücken. Da sieht der Lernaufwand doch schon anders aus, oder?

    So eine Band-Situation kenne leider ich nicht. Aber ich Springe bei mir im Chor häufig für erkrankte Solisten ein. Ich kann nachvollziehen, das es Dir sehr wichtig ist, den Text zu können - rein blattsingen kann ich auch nicht - auch wenn zumindest zu Anfang die Textstütze "Blatt" sein muss.
    Um so etwas schnell zu pauken (letztes Mal hatte ich eine ganze Woche!) höre ich mir eine Aufnahme des geforderten Stücks so oft an, bis ich sie fast nicht mehr hören kann und schon halbwegs mitsingen. Dann klappt das bei mir eigentlich ganz gut.
     
  3. cyril

    cyril Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.07
    Zuletzt hier:
    4.10.16
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.124
    Erstellt: 07.05.07   #3
    Vielen Dank für die Antwort. Die Sache scheint also hart zu sein aber schaffbar
     
  4. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.273
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.997
    Kekse:
    196.775
    Erstellt: 07.05.07   #4
    Hi cyril,

    natürlich ist das schaffbar ... sonst gäbe es ja gar keine neuen Bands mehr...

    Vllt trefft ihr euch das erste mal in einer entspannten Umgebung, vllt sogar ohne Instrumente, um euch nur mal kennenzulernen?

    Viel Glück beim Probesingen.

    Greetz :)

    Edit: Grumf. Jetzt hat der Editor auch beim "Zusammenfügen" gesponnen. Sorry.
     
  5. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 07.05.07   #5
    Du brauchst keine Angst zu haben. Ich war noch nie von Anfang an bei einer Band gewesen und habe schon so einige Besetzungswechsel miterlebt. Die Leute in der Band haben immer Rücksicht auf die Neuzugänge genommen. Wir haben immer erst mit 3-5 Stücken angefangen und uns alle neu eingearbeitet. Wenn das beim ersten Mal nicht sofort sitzt, ist das absolut nicht schlimm. Jeder hat mal klein angefangen und das wird jeder in der Band wissen müssen. Damit das mit den Textauswendig lernen gut klappt, liest du sie durch und verstehst worum es überhaupt geht. Dann hörst du dir die Songs in Endlosschleife durch bis es bombenfest im Hirn eingebrannt ist und sogar im Traum singen kannst :D Sollte es keine Gesangsaufnahmen geben, bitte doch mal einen der Instrumentalisten, z.B. den Keyboarder, dir eine midi-Datei oder so mit der Gesangslinie zu geben zu der du singen kannst. Dann heißt es nur noch üben, üben, üben. Natürlich bedeutet das Arbeit, aber es ist schaffbar und wird bestimmt auch Spaß machen. Darum mach dir keine Sorgen, das klappt schon! Viel Erfolg bei der Bandsuche!
     
  6. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.537
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 09.05.07   #6
    Hallo,
    ich schließe mich meinen Vorrednern an: mach Dir keine Sorgen, normalerweise wird ein neues Bandmitglied freundlich und empfangen und hat während der Einarbeitungszeit einen Vorschuss an Geduld und Rücksichtnahme - besonders Sänger ;)
    50 bis 100 Songs wirst Du Dir kaum draufschaffen müssen, es sei denn, es handelt sich um eine mindestens semiprofessionelle Coverband. Normalerweise hat eine Band, die eigene Musik bzw. eine Mischung aus beidem macht, ein Repertoire von höchstens 25-30 Songs und spielt live höchstens 2 Stunden. So ein Repertoire lernt man mit der Zeit ganz gut auswendig.
    Also - ran an die Sache und viel Erfolg !
    schöne Grüße
    Bell
     
  7. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 09.05.07   #7
    Ich bin kein Sänger, aber die Situation stellt sich ja auch für Instrumentalisten.

    Alles Gesagte ist richtig:
    > Bands "justieren" sich neu, wenn jemand hinzu kommt, müssen sich erst finden und das passiert langsam, Stück für Stück und vor allem auch über Sessions. Beim Gesang heißt das ja oft auch, bestehende Stücke zu transponieren, damit die Musik zu Deiner Stimmlage passt. Das muss man alles ausprobieren. Bands und Leute mit Erfahrung wissen das auch.

    Weitere Aspekte:
    > Du bist halt ein "Neuer" mit wenig Erfahrung. Es muss einfach auch für Dich passen. Wenn es Anforderungen gibt, wo Du das Gefühl hast und die Erfahrung machst, dass Du da noch nicht rankommst, dann ist das halt so.
    Wichtig ist, dass Du Dich dann nicht einmachst oder niedermachen läßt oder Dich davor drückst, es anzusprechen.
    Wenn kein offenes Gespräch über Erwartungen, Ziele und Stile möglich ist - vergiß es. Lass es bleiben - es wird nichts bringen. Das ist dann so, als ob Du nach einer Fahrstunde die Prüfung machen sollst und kannst noch nicht mal mit Deinem Fahrlehrer drüber reden.

    > Bands, die in ihrer Entwicklung so sind, dass sie fertige Songs haben, haben in der Regel auch Aufnahmen davon. Wir haben extra für unseren Sänger songs instrumental eingespielt. Die Texte hat er bekommen. Und nun hört er sich die Sachen an und probiert aus.
    Also: nicht nur die Texte auswendig lernen, sondern hören hören hören und dazu singen singen singen. Das schult das Gedächtnis ungemein.

    Zum Schluß vielleicht noch:
    Dir kommt es jetzt wie so ne Art Prüfungssituation vor: Was wird erwartet? Schaffe ich das? Was, wenn nicht?
    Das ist in Bezug auf die Situation auch nicht völlig unberechtigt.

    Aber guck einfach, dass das Wichtigste nicht auf der Strecke bleibt: Spaß und Kreativität.

    Mach keinen Hochleistungssport draus und verlaß so bald wie möglich die Rolle des "Anwärters", der im Big Brother - House sitzt und nur darauf achtet, wann er wohl von den anderen wieder rausgeschmissen wird.

    Du bringst was mit: Dich, Deine Stimme, Deine Kreativität.
    Wenn das nicht worein paßt, dann paßt das nicht worein. Selbst Superspieler finden nicht den Anschluß an die Mannschaft - und umgekehrt - wenn die Chemie nicht stimmt.

    Wenn es paßt, mach weiter.

    x-Riff
     
  8. cyril

    cyril Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.07
    Zuletzt hier:
    4.10.16
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.124
    Erstellt: 09.05.07   #8
    Vielen Dank für die freundlichen und sehr hilfreichen Antworten. So kann ich jetzt recht gut abschätzen, was vielleicht einmal auf mich zukommt.
     
  9. webchiller

    webchiller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    14.09.11
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.07   #9
    Vielleicht hilft dir auch der Thread "Was macht einen guten (Band)Musiker aus?" weiter! Ist zwar mehr von Instrumentalisten geschrieben, aber das ein oder andere kannst du daraus sicher auch mitnehmen. Viel Glück :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping