Neuauflage des Hughes & Kettner Attax - hat den schon jemand gespielt?

von RalleO, 19.03.08.

  1. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 19.03.08   #1
    Der Attax ist ja neu aufgelegt worden:

    http://www.hughes-and-kettner.com/products.php?mode=prod&id=126

    Sieht ein bisschen aus wie eine Mischung aus dem Switchblade und dem Matrix. Hat schon mal jemand von euch Gelegenheit gehabt, den Amp auszuprobieren? Ist er klanglich "besser" als der doch ziemlich ungeliebte Matrix?

    Danke für die Infos.

    Gruß
    Ralle
     
  2. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 19.03.08   #2
    Oh .... feine Sache für den Bereich der Hybridamps :) ... Also wenn der Name Attax gewählt worden ist da es sich um ein abgewandeltes Kernprodukt des damaligen Attax handelt, dann wird dieser Amp sicher recht begehrt. Wurde der Name jedoch nur Marketingtechnisch gewählt ... hmmm - nun ja ... :gruebel:

    Was lese ich da 4 Kanäle? Mir würde ja schon ein brauchbarer reichen :D Tja mal sehen ... bin blad wieder beim Store ein paar Amps quälen ;)

     
  3. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 19.03.08   #3
    Das ist die mit abstand beschissenste Produkt-beschreibung/werbung die ich bisher lesen durfte . . .


    Trotzdem, vielleicht mal wieder ein bezahlbarer mittelklasse-amp der auch nach was klingt und den man empfehlen kann, zumindest wenn er so klingt wie der alte Attax.

    Peaveys Supreme XL gibts ja nich mehr.
     
  4. RalleO

    RalleO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 19.03.08   #4
    Also ich glaube gar nicht, dass das ein Hybrid-Amp ist, das würde ja sicherlich in der Beschreibung stehen, wenn sich da unter der Haube eine Röhre versteckt. Ich denke, das ist ein Transistor-Amp durch und durch. Einige Versionen des Original-Attax waren ja auch "röhrenlos". Mir ist ein guter "Voll-Transistor-Amp" eigentlich auch lieber als ein nicht so toller Hybride wie z.B. die Laneys des unteren Preissegments. Den Tech21-Trademark finde ich z.B. super und das ist ja auch ein reiner Transistor-Amp. Wenn der neue Attax auch nur annähernd so gut ist, dann wäre das eine feine Sache. Aber ich fürchte fast, dass man dem Matrix nur einen Satz neue Kleider verpasst hat, das wird wohl keine komplette Neuentwicklung sein so (relativ) kurz nach der Markteinführung des Matrix (ist aber reine Spekulation!).
     
  5. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 19.03.08   #5
    Hehe... tja ich bin stolzer "Erstbesitzer" eines Tube 100 - der wurde ja damals zeitgleich mit der Attax Serie vertrieben - und den gebe ich auch nich meher her ;) Habe sogar eben noch den Footswitch nochmal frisch verlötet, jetzt ist wieder alles in Budder auf'm Kudder :)

    Ich lasse mich einfach mal überraschen was den Attax angeht - Ein potentieller Kunde bin ich jedenfalls nicht! ... Ich habe die Produktbeschreibung noch nicht mal zu Ende gelesen ... nach den ersten Sätzen hat es mich schon genervt! :D
     
  6. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 20.03.08   #6
    In der beschreibung steht übrigens folgender satz:

    Innerhalb weniger Minuten von der brodelnden Bühne in den kalten Kofferraum, auf dem Kopf stehend, ungeschützt - das wäre der Tod eines jeden Röhrenamps. Deshalb willst du einen soliden Transistorverstärker.

    Also gehe ich mal davon aus, dass sich sich um einen reinen transistor amp handelt, wie RalleO schon geschrieben hat.
     
  7. Narsol

    Narsol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.07
    Zuletzt hier:
    30.08.10
    Beiträge:
    173
    Ort:
    Karlsruhe/Knielingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 20.03.08   #7
    Ich hab den neuen Attax schonmal gespielt und muss sagen, dass das Ding wirklich reinhaut.
    Es hat 4 Kanäle, abspeicherbare Sounds und somit ne Vollausstattung.
    Klingt wirklich sehr fein, ist also ne klare Kaufempfehlung.
    Da kommt man auch ohne Röhren aus!
     
  8. Fridolin K.

    Fridolin K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    1.864
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    236
    Kekse:
    9.522
    Erstellt: 21.03.08   #8
    In der aktuellen Ausgabe von Gitarre & Bass ist der Hughes & Kettner Attax 100 auch im Test. Da ist er ein Transistoramp und soll wohl wirklich gut sein.
     
  9. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 21.03.08   #9
    Hallo
    Also ich habe den Attax gestern gespielt und muss sagen ich bereue es jetzt schon, denn ich werde wohl kaum mehr die drei Monate warten die ich noch warten wollte.
    Eigentlich weis ich nicht ob es Morgen, Montag oder erst ne Woche später wird.
    Bestimmt klingen viele Amps besser, aber der Attax klingt bombastisch für seine Geld, vor allen wenn man mal ein bisschen Getestet hat, am besten gefíelen mir Clean, Crunsh und dieser Vollzerrenkanal, lediglich der Lead fiel etwas ab was ich aber sicher auch noch hinbekmmen hätte.
    Genial das sich jeder Kanal merkt wie die Effekte eingestellt waren wobei mir das Modulation FX aus Tremolo Flanger und Chorus nicht 100% zusagte da mir die Effekte für meinen Geschmack allesamt zu viel Tiefe hatten, für die Sassion zwischendurch aber oK sonst lieber Extern einschleifen.
    Dss Delay und vor allen der Hall waren für meine Ohren absolut tauglich.
    Alles in allen klingen Clean und Crunsh sehr warm, einfach Phantastisch für Blues, Rock und Jazz.
    Lead und Ultra sind etwas kälter und nicht so Röhrig dürften sich aber gerade deswegen ziemlich gut durchsetzen, die Stärke dieser Kanäle sehe ich eher im Gesamtgefüge einer Band als zu Hause im Wohnzimmer.

    Mehr sage ich dann dazu wenn ich das Ding habe, ich werde ihn definitiv kaufen.
    Gruß
    Hartmut
     
  10. Gartenmarten

    Gartenmarten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    11.05.13
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.08   #10
    Eine Frage zur "Fußschaltbarkeit" - Ist es möglich, den Fußschalter des neuen Attax so zu konfigurieren, dass man auf 2 der 4 Schalter seperat Hall und Delay legen und zusammen ansteuern kann?
    Sprich:
    Fußschalter 1: Clean/Overdrive
    Fußschalter 2: Lead
    Fußschalter 3: Clean + Hall
    Fußschalter 4: Clean + Delay

    Überlege, mir auch einen vor allen Dingen Clean gut klingenden Amp zu kaufen. Delay und Hall sind ein Muss - und müssen zuschaltbar sein. Wenn der Attax das könnte, müsste ich mir keine teuren Boss-Tretminen kaufen und hätte auch keinen Kabelsalat vor meinen Füßen...

    thx im voraus!
     
  11. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 22.03.08   #11
    Hallo
    Hol dir mal die neue Gitarre und Bass da ist ein sehr umfangreicher Test drinnen.
    Die Fusschalter 1-4 sind nur zur Kanalumschaltung, du kannst aber den Doppelfusschalter von Hughes und kettner ansschliesen und den verschieden Programmieren, eine Seperates Zuschalten von Delay/Hall und Mod FX wird somit möglich, es gibt aber insgesamt 4 Möglichkeiten den Fußschalter zu programmieren.
    Gruß
    Hartmut
     
  12. Gartenmarten

    Gartenmarten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    11.05.13
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.08   #12
    yeah!
    die neueste ausgabe von g&b lasse ich mir am montag frisch von meiner freundin nach irland importieren - bin schon sehr gespannt. aber wenn das mit den fußschaltern echt so klappt, wie ich mir das vorstelle und er dazu noch den berühmten attax-sound hat, werde ich ihn definitiv kaufen! vielen dank für die schnelle antwort und schonmal frohe ostern!
     
  13. Darkeminence

    Darkeminence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 22.03.08   #13
    gitarre und bass schreiben doch über alles gut....:rolleyes:

    selber testen bringt die einzig richtigen resultate...ich bin gespannt, wann ich das ding mal in die hände kriege...
     
  14. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 22.03.08   #14
    Hallo
    Stimmt, da steht fast nie was Negatives, aber die Bedienung ist recht umfangreich beschrieben, auch mein Eindruck was die Tiefe der Effekte angeht.
    Ob das Ding gefällt ist sicher Geschmacksache, ich jedenfalls denke das er meinen Bedarf für die nächsten Jahre decken kann :)
    Gruß
    Hartmut
     
  15. Darkeminence

    Darkeminence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 23.03.08   #15
    also wenns so ein attax ist wie die vorgänger, dann gefällt er mir persönlich bestimmt gut, denn gerade im zerrbetrieb find ich die alten mehr als gelungen... ich bin in sachen hughes & kettner auch nie wirklich stark enttäuscht worden, selbst bei dem so viel geschimpften matrix100, denn gerade bei dem kann ich mit nem stinknormalen 7er EQ ne menge rausholen...

    also ich seh dem neuem "attax" eher positiv entgegen...
     
  16. Zor8

    Zor8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.047
    Erstellt: 23.03.08   #16
    Frohe Ostern erstmal...

    Das ist ja nen Ei aus Karwendel.....
    Also eine Transe die einen Hybrid Namen trägt verwirrt mich......Allerdings habe ich ihn noch nicht angespielt um mir da ein Urteil zu erlauben. Aus früheren Erfahrungen weiß ich aber das H&K bei Transen nun nicht gerade das gelbe vom Ei .....aber nun ja......
     
  17. RalleO

    RalleO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 23.03.08   #17
    Ja, das ist auch genau meine Erfahrung. Den Matrix z.B. fand ich ziemlich schlimm. Deswegen hatte ich auch gehofft, dass der Attax NICHT auf der Basis des Matrix entwickelt worden ist, aber ich hab mir mal das Attax-Manual runtergeladen: Das ist fast Wort für Wort das Matrix-Manual, nur dass natürlich "Matrix" überall durch "Attax" ersetzt wurde. :rolleyes: Das verheißt nichts Gutes, aber mal abwarten.
     
  18. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 23.03.08   #18
    Hallo
    Der neue Attax scheint eine Weiterentwicklung des Matrix zu sein, was ja auch erstmal nicht schlimm ist den das Konzept des Matrix ist ja Genial.
    Wenn sie nun noch in Sachen Klang Qualität und Durchsetzungskraft draufgelegt haben kann es oK sein, mir jedenfalls hat er gafallen.
    Für noch mehr Sounds kann man ja dann einen Modeller Preamp vor Clean schalten, wenn es denn nötig ist, Ich will ja nur das die Jazzomme Clean in Laut und Crunsh gut kann alles weitere ist für mich eher eine Zugabe die es aber in sich hat.
    Gruß
    Hartmut
     
  19. RalleO

    RalleO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 23.03.08   #19
    Ja, stimmt auch wieder. Vielleicht hat man die Schwächen des Matrix ja tatsächlich behoben.
     
  20. Ossi 2

    Ossi 2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.08
    Zuletzt hier:
    23.10.14
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 23.03.08   #20
    Also ich hab die neue Attax-Serie auf der Frankfurter Musikmesse getestet...also ich finde, die sind besser als, die Matrix-amps weil man die Attax genauso wie die Siwtchblade komplett programmieren kann aber von dem lead sound bin ich nicht so begeistert ( es sind halt keine Röhren drin) jedoch ist der Preis ganz gut ( Head 449€ Combo 499€ oder so) leider gibt es keinen 50 watt combo. Auf den ersten Blick denkt man wirklich, da steht ein Switchblade vor dir aber dann sieht man doch den Unterschied.
     
Die Seite wird geladen...

mapping