Neue A-Gitarre ist da (Taylor 314CE Review!)

von Tack, 15.12.04.

  1. Tack

    Tack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    13.02.11
    Beiträge:
    652
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    38
    Erstellt: 15.12.04   #1
    Leute, ich habe endlich meine neue A-Gitarre!!!

    ...und zwar eine TAYLOR 314CE. Ich kann euch sagen, das ist die beste A-Klampfe, die ich je in den Händen hatte!!! Aber jetzt mal langsam.
    Also, erstmal die nüchternen Daten:
    Es handelt sich um eine Taylor 314CE. Dabei handelt es sich um eine Gitarre in "Grand Auditorium Form" mit Cutaway und Tonabnehmer. Körper und Zargen, sowie der Hals sind aus "Afrikansichem Mahagoni" und die Decke besteht aus Fichte. Alles massiv versteht sich! Außerdem hat die Gitarre ein Ebenholz Griffbrett und Grover Mechaniken.
    Als Tonabnehmer dient ein Fishman Prefix Plus PU.

    ...so weit, so gut, aber jetzt zur Praxis:
    Ich habe die Gitarre vor ungefähr einer Stunde ausgepackt und kann sie seit dem nicht mehr aus den Händen geben! Der Sound ist einfach der Hammer!!! Ich habe die Gitarre bis jetzt leider erst trocken gespielt, weil ich hier keinen Verstärker habe, aber das ist schon der Hammer! Richtig satte Bässe, ein insgesamt toll, mittiger Klang und doch durchsetzungsfähige Höhen bringen ein Hörerlebnis aller erster Güte! Das ganze klingt durch den (zum Vergleich zu der X12er Serie) richtig Fett und laut. Man verschafft sich also schon ohne Verstärkung Gehör!
    Zur Bespielbarkeit muss man eigentlich nicht wirklich viel sagen... Taylor halt! Ein Hals vom Allerfeinsten! Gerade für Leute, die von der E-Gitarre kommen ein Genuß! Nicht zu dick und nicht zu dünn... genau richtig! Eine SUPER Verarbeitung kommt noch dazu. Keine Ecken, keine Kanten... Keine Grate... Alles perfekt! Die Bünde sind dazu wirklich perfekt abgerichtet...

    ...und jetzt zum Preis und zur Anschaffung:
    Ich war schon lange auf der Suche nach dieser Gitarre, hatte aber leider immer zu wenig Geld, um mir einen Traum, wie diesen zu erfüllen. Da kam ich auf die Idee mir eine gebrauchte Gitarre zu kaufen. DOch im Gegensatz zu den USA ist diese Gitarre in Deutschland gebraucht gar nicht so leicht zu bekommen. Also habe ich mich in den USA umgeschaut, wo ich im Internet auf Buffalobrosguitars.com stieß. Dort fand ich sie... eine gebrauchte Taylor von 2001 für 999$. Perfekt! Mit Versand und Versicherung 1109$. Das sind umgerechnet gerade mal 830€!!! Also zugeschlagen! Gut, dazu muss ich jetzt noch Zoll blechen, aber trotzdem habe ich damit ein wirkliches Schnäppchen gemacht, wie ich finde (Zum Vergleich: 2004 Taylor 314CE kostet neu ca. 1850€)! Versand hat perfekt geklappt. Hat gerade mal 6 Tage (!!!) gedauert, ann war das gute Sück da.

    Alles in allem bin ich also überglücklich!!! Mit dieser Gitarre ist ein wirklicher Traum für mich in Erfüllung gegangen und das ganze zu einem erschwinglichen Preis! Und dank des klasse Sounds und der hammer Bespielbarkeit ist das wohl ein Teil fürs Leben...

    So weit zu meinem kleinen Review... dazu muss ich fairnishalber noch sagen, dass es sich hier um meine Subjektiven Eindrücke handelt, die andere Gitarristen schon wieder ganz anders sehen mögen... Ich sag nur: Spielt das Teil und ihr werdet mir glauben :great: !

    Fotos werden vielleicht nochmal folgen...

    Gruß,

    Tack
     
  2. De Meiser

    De Meiser Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    3.01.05
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.12.04   #2
    Aha!
    Schön,....















    für dich.:D

    Dann bin ich mal auf die Fotos gespannt.

    ikwarte...:)
     
  3. Slightlyirie

    Slightlyirie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 20.12.04   #3
    Hey Tack!

    Gratuliere zu deiner neuen Axt! Die ist wirklich ein tolles Teil! Hab selbst eine 2002er 314ce und bin auch mehr als zufrieden.
    Bei deiner Axt sind Boden und Zargen allerdings nicht aus "Afrikanischem Mahagoni" sondern aus "Sapeli Mahagoni". Klanglich sind die beiden Hölzer sehr ähnlich aber das afrikanische Mahagoni wird erst seit 2004 bei der 300er Reihe eingesetzt. Nichts desto Trotz eine hervorragende Gitarre :great:
    Viel Spass!!!

    Greets!
     
  4. Libertines

    Libertines Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.04
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    1.731
    Ort:
    Halle, Sachsen-Anstalt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 21.12.04   #4
    viel spaß mit deiner neuen klampfe!

    musst mal fotos machen, sonst "wirkt" dein beitrag nicht richtig.. :D
     
  5. De Meiser

    De Meiser Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    3.01.05
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.04   #5
    Fotoss!
     
  6. whir

    whir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    292
    Erstellt: 25.12.04   #6
    Wenn ich mal groß bin, will ich auch so eine! ;)
     
  7. coonie

    coonie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    1.11.15
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.10   #7
    Habe vor einigen Jahren mal einen ganzen Tag lang Western-Klampfen durchgespielt, einfach mal um zu sehen, welche für mich mal in Frage kommt. Insgesamt sind zwei Gitarren am Schluß das Beste gewesen, was ich akkustisch an dem Tag in die Finger bekommen habe:
    Eine Takamine und eine Taylor 314 CE. Die Takamine lag auch im Preis so um die 1800, klang wunderbar, aber die Taylor hat's getoppt: Lebendiger, klarere und differenziertere Tonwiedergabe, besonder im Bass. Und so begleitet dich mein Neid, bis ich auch eines Tages eine 314 CE mein eigen nennen werde.

    Ich habe an dem Tag übrigens auch andere Taylor, Martin etc. Gitarren gespielt, die teilweise das dreifache gekostet haben. Keine war so gut wie die 314 CE.
    LG
    Andreas
     
  8. dongle

    dongle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.09
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.759
    Ort:
    Münchens Westen
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    3.728
    Erstellt: 12.11.10   #8
    Fotos!!
    Soundfiles!!!

    Bitte :)
     
  9. gast-sau

    gast-sau Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.09
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    139
    Erstellt: 12.11.10   #9
    hi
    meine nächste gitarre soll eine 314E oder oder CE werden. Cut ist mir wurscht. ich hatte mal eine 210E..die war schon klasse. ich bin mit meiner Lakewood D14-CP auch super zufrieden und will mir evtl. im nächsten jahr eine 2`te Gitarre in Grand Auditorium kaufen.

    Frage konkret: 1. Wie hoch war die Zollgebühr und war noch evtl Mehrwertsteuer fällig?
    2. Wie hoch waren die Versandkosten?

    Viel spass übrigens mit deiner tollen Taylor :great:
     
  10. toni12345

    toni12345 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.518
    Zustimmungen:
    805
    Kekse:
    17.490
    Erstellt: 12.11.10   #10
    Jungs! Der Originalpost ist beinahe sechs Jahre alt, und Tack (der die Taylor gekauft hat) hat sich schon über zwei Jahre hier nicht mehr gemeldet.

    Ihr ruft ins Nirvana ;).

    Gruß
    Toni
     
Die Seite wird geladen...

mapping