neue E-Gitarre und Pickup's

von PuttPutt, 07.01.05.

  1. PuttPutt

    PuttPutt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    24.09.08
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 07.01.05   #1
    Hi,
    ich möchte demnächst eine neue E-Gitarre kaufen. Die Gitarre sollte schon qualitativ hochwertig sein und nebenbei auch eine gute Ergänzung zu meiner Epi Les Paul sein. Also hab ich als erstes an eine Ibanez Prestige gedacht, zB http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/EGitarren/Ibanez_RG2620_QM.htm oder http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/EGitarren/Ibanez_RG2550_EX.htm
    Was haltet ihr von denen? Prestige Ibanesen sollen ja top Verarbeitung haben, ein EdgePro haben die auch, also ich wüsste spontan nicht was da noch besser sein könnte(in der Preisklasse ;) ).

    Da beide Gitarre ja nur Ibanez-DiMarzio-Mischlinge dranhaben, dachte ich dass ich dann die Pickups früher oder später sowieso austauschen würde, damit ich von der Gitarre auch noch in einigen Jahren was habe. Da ich sowieso keine ultra-fette Metalaxt haben will, sondern eine Gitarre die einfach sauber und klar klingt und ich den Sound von Vai, Satriani und co sehr gut finde dachte ich zB an einem DiMarzi PAF/PAF Pro, einem Evolution oder einen DiMarzio Fred. Da PAF und Fred ja an der Ibanez JS dran sind, hab ich also Gelegenheit den Sound mal etwas anzutesten, ohne gleich eine Fehloperation zu riskieren.
    Nun aber die Fragen: Kann ich überhaupt jeden beliebige Pickup in meine Gitarre einbauen lassen? Kann es da zu Problemen kommen(zB mit den Potis & Lautstärkenverhältnis)? Welche Kombinationen könntet ihr mir eventuell empfehlen?
    Und was passiert wenn ich mit den oben genannten Pickups, mal mit mehr Gain spiele? Nicht meine bevorzugte Spielweise sollte aber auch einigermaßen funktionieren, die Pickupkombination sollte also genügend Spielraum lassen.
    Und welche Gitarre würdet ich mir dann am ehesten empfehlen, die RG-2550 hat ja einen Lindenkorpus, die RG-2620 einen aus Mahagoni.
    Ich werde auf jeden Fall antesten, aber ich möchte hier auch nicht auf die Meinungen von einigen Fachkundigen verzichten. :)

    Grüße
     
  2. Schwedenshredder

    Schwedenshredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    1.08.14
    Beiträge:
    1.273
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.013
    Erstellt: 07.01.05   #2
    Sorry,aber da hast du was falsch verstanden.Die Tonabnehmer sind von Dimarzio speziell für Ibanez entwickelt.da hat Ibanez ansonsten nichts mit zu tun.das sind High-end ibanez gitarren und keine epiphones bei denen man die Pu's erst austauschen muss damit die gut klingen.Es wäre also Geldverschwendung neue Tonabnehmer zu kaufen.Falls du es aber wirklich nicht lassen kannst würd ich dir erst empfehlen die tonabnehmer auszuprobieren bevor du sie kaufst und einbauen lässt.In die gitarren passen alle Tonabnehmer rein,ausser wenn du aktive wolltest,da sind dann spezielle potis bei.
     
  3. PuttPutt

    PuttPutt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    24.09.08
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 07.01.05   #3
    Dass das keine wirklich schlechten PU's sind, hab ich mir schon gedacht, aber ich dachte das wären solche "Mitteldinger", die ohnehin schon mehr die Nu-Metaljünger ansprechen sollen. Aber wenn sie auch ohnehin gut sind, umso besser. Ich hatte nur aus einigen Ecken, das obige gehört. Aber ich werde ja eh antesten.

    Aber weiss meint ihr zu den Gitarren? Lieber die mit Lindenkorpus, oder die mit Mahagoni? Die RG-2550 gefällt(zumindest auf den Fotos), ein wenig besser, aber die Optische spielt bei mir eigentlich die letzte Geige.
     
  4. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 07.01.05   #4
    Ich denke für nen Klaren Sound biste bei Ibanez Falsch aufgehoben. Mein Bandkollege spielt ne 7-Saiter Presitige RG1027XL. Die klingt einfach nur Scheisse. Clean natürlich. Verzerrt kommt mächtig brett, aber durch den Lindenkorpus ist sie total mittig im Klang. Mein Fall wäre es nicht. Schau mal nach Yamaha RGX820

    http://www.netzmarkt.de/thomann/yamaha_rgx820z_dr_prodinfo.html

    ich glaub das wäre eher was für dich. Und hat sogar nen Piezo
     
  5. PuttPutt

    PuttPutt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    24.09.08
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 08.01.05   #5
    Naja, ich weiß nicht so recht was ich mit einem Piezosystem soll, die klingen mit den Hummies zusammen zu leise und ansonsten über einen normalen Verstärker auch nicht so toll, hab ich gehört.

    Also ich hab mich jetzt nochmal ausgiebig über die RG2550 schlau gemacht und hab erfahren, dass die scheinbar sogar PAF Pro ähnliche Pickups hat, was sie für mich interessanter macht, außerdem hat sie ja noch ein SingleCoil. Die Yamaha gefällt mir auch nicht schlecht, aber Piezo is (für mich) glaub ich überflüssig.
    Ich hab auch schon an eine Strat gedacht, allerdings haben die mir überhaupt nicht gefallen, als ich meine LP gekauft hab, aber in 2 Jahren kann sich ja so einiges ändern. Ich hoffe nur das MusikProduktiv die Ibanesen überhaupt vorrätig hat. :confused: :)
     
  6. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 08.01.05   #6
    @dunkelelf:
    Also die du meinst, ist wahrscheinlich die RG-1077XL, und ich glaube eher das es am Amp liegt ;) ... nee weiß nicht, aber gerade der klare Klang von den Ibanesen wird oft in der Gitarrenwelt verpönt, weil sichs im Cleanmodus einfach zu genau anhört, ohne großen holzigen Ton, dadurch wirkt es steril. Sicherlich ist Linde hauptsächlich ein Holz für optimale Zerre.
    Lindenkorpus ist für solche Sachen wie Vai und die ganzen Speedmaster es spielen einfach nur perfekt... und so mittig ist das Teil auch nicht, eher dunkl-tiefmittig. ;)

    @PuttPutt:
    Gerade so eine Klampfe wäre das Beste für dich und ein sehr guter Kontrast zu deiner anderen! Die Prestigeserie ist top, wobei ich da aufpassen würde mit den PUs, teilweise sind da keine "echten" DiMarzios drinne, da musst du auf die hp gehen und die Modelle einzeln anschauen.
     
  7. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 08.01.05   #7
    Ist wohl auch ne Geschmacksfrage. Aber am Amp liegt es sicher nicht. Ich habe es auch über mein Zeugs gespielt. Klingt da auch scheisse. Ich beschreibs mal als zu Hart. Meiner Meinung nach sind die ganzen Ibanez gitarren überbewertet. Ich finde das "kleine" anbieter wie z.Bsp. MusicMan, Zerberus, Dean, usw. viel zu wenig beachtet werden, weil alle nur Ibanez, Epiphone, Gibson und Fender kennen.
     
  8. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 08.01.05   #8
    Linde hat einen sehr anschlagsbetonten Ton mit rellativ wenig Sustain, deswegen kommts dir evtl. zu hart vor, aber ich weiß was du meinst.

    Keine Frage, MusicMan ist schon geil, hab mal die 7Saiter-Version vom Petrucci antesten könne, Hammerteil. Ist dann aber auch um einiges teurer...
     
  9. PuttPutt

    PuttPutt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    24.09.08
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 14.01.05   #9
    Weiß jemand warum die RG2550 bei Thomann jetzt auf einmal 998€ statt ~850€ kostet? Bei Musik-Produktiv kostet sie 969€ und bei Musik-Service nur 822€ und Music-Town 844€!?
    Allerdings heisst die Gitarre korrekt bei den beiden letzteren "Ibanez RG-2550 EX", bei Thomann und MusikProduktiv "RG2550EGK". Kann mir jemand sagen ob es sich dabei um die selbe Gitarre handelt?
     
  10. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 14.01.05   #10
  11. The Hunter

    The Hunter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    6.04.15
    Beiträge:
    793
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    1.651
    Erstellt: 14.01.05   #11
    Ich kenn keinen Unterschied, aber bei Thomann ist noch ein Koffer dabei, weiß nicht ob es den bei Musikservice auch mit gibt!
     
  12. PuttPutt

    PuttPutt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    24.09.08
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 15.01.05   #12
    Argh, Musik-Produktiv(der scheinbar einzig größere Musikladen, den ich erreichen kann) kriegt die RG erst wieder in 2 Wochen. :(
    Echt schlimm, wenn man so lange warten muss. Aber ich will sie lieber vorher anspielen.
     
  13. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 15.01.05   #13
    vorfreude ist die schönste Freude ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping