Neue Halsschraube / Hals schief

von AlBundy, 08.12.05.

  1. AlBundy

    AlBundy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Stuttgart City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 08.12.05   #1
    hi ,
    da spart man ein halbes jahr, kauft sich ein bass (ebay :()
    und der hals is schief, kein problem lässt sich ja richten -denkste....
    hab erst jetzt gemerkt das bei meinem neuen bass die Mutter oder halt Schraube im Hals ander man den Hals wieder gerade machen kann so abgenutzt ist das kein Schlüssel mehr greift, ich weiß nicht ob man die einzelne Schraube austauschen kann oder ob das direkt an der stange hängt die durch den hals verläuft, aber ich brauch ne neue....oder geht das nicht und ich brauch gleich ein neuen hals?:(

    [​IMG]
     
  2. bad luck

    bad luck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Goch-Pfalzdorf
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    299
    Erstellt: 08.12.05   #2
    dem verkäufer würd ich mal ne ganz nette mail schreiben
     
  3. doctorevil

    doctorevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.13
    Beiträge:
    477
    Ort:
    RheinMainGebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    331
    Erstellt: 08.12.05   #3
    Schätze du hast den Bass gebraucht gekauft, oder? Da wird es mit umtauschen ja nicht weit her sein.

    Macht aber nix.

    Ich nehme an dass die Schraube (imbus?) sich evtl. zumindest noch rausdrehen lassen wird, weil der Widerstand beim rausdrehen ja geringer ist. Wenn ja, dann schraub sie ganz raus und geh damit in die nächste Schlosserei und lass dir aus einem Stahlstab ein identisches Teil fräsen. Machen die bestimmt und kann nicht die Welt kosten. Mein Cousin hat das mal für mich gemacht, ist ne Sache von 5 Minuten. Stahlstab eingespannt, Gewinde reingefräst. Fertig.

    Einfacher: schau erst mal im Baumarkt ob du zufällig da so ne "Schraube" findest
     
  4. AlBundy

    AlBundy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Stuttgart City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 08.12.05   #4
    bekomm ich den die schraube einfach raus oder hängt die direkt an dem metallstab im hals?
     
  5. doctorevil

    doctorevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.13
    Beiträge:
    477
    Ort:
    RheinMainGebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    331
    Erstellt: 08.12.05   #5
    Der Halsstab besteht quasi aus zwei Metallbogen die "gegeneinanderdrücken" (entschuldige, ist etwas schwer in Worten zu erklären) Die Einstellschraube sitzt am Ende der Bögen und bestimmt quasi "wie fest" sie "gegeneinanderdrücken" und wie die Wölbung aussieht. ENtweder ist der Halsstab lose in den Hals gelegt (so bei meinem Jazz Bass) oder am anderen Ende (in deinem Fall am Koprus) verleimt (war so bei meinem Fenix Preci). D.h. man kann nicht immer den Halsstab ganz rausnehmnen, in jedem Fall kann man aber die Schraube runterdrehen und rausnehmen. EInfach ausprobieren. Passieren kann eigentlich nichts. (ZUmindest ist bei beiden meinen Bässen nix passiert, ich wüsste auch nicht was passieren sollte)
     
  6. AlBundy

    AlBundy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Stuttgart City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 08.12.05   #6
    ich kann die schraube jetzt bewegen also auch reindrehn, aber da tut sich nix in sachen saitenlage verändern bzw krümmung....scheiss teil ich glaub ich muss es in die werkstatt bringen jetzt is mir nämlich sogar schon n teil oben fast angebrochen....
     
  7. doctorevil

    doctorevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.13
    Beiträge:
    477
    Ort:
    RheinMainGebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    331
    Erstellt: 08.12.05   #7
    Spürst du denn einen Widerstand beim Reindrehen? Eigentlich sollte das Anziehen der Schraube bewirken, dass der Hals sich "nach hinten" wölbt, also die Saitenlage flacher wird.
     
  8. AlBundy

    AlBundy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Stuttgart City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 08.12.05   #8
    ne ich kann extrem stark drücken und da tut sich nichts :/
    scheiss teil ich hab jetzt ehrlich gesagt die schnauze voll....
    ich werds nächsten mittwoch mal meinem gitarren lehrer zeigen....ich hoffe nicht das ich einen neuen hals kaufen muss das wäre teuer....
     
  9. doctorevil

    doctorevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.13
    Beiträge:
    477
    Ort:
    RheinMainGebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    331
    Erstellt: 08.12.05   #9
    Notfalls:

    Bei MusikProduktiv gibt es Hälse für ca 70 Euro (hab hier im Forum gelesen, dass die Hälse ganz gut sein sollen)
     
  10. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 08.12.05   #10
    Immer ruhig bleiben. Die Wirkung den Spannstabes lässt sich meist nicht sofort feststellen. Lass den Bass mal ein, zwei Stunden stehen nachdem du den Spannstab verstellt hast und schau dann nochmal nach.
    Das Holz brauch eine gewisse Zeit um sich der neuen Spannung anzupassen und es kann gut sein, dass du sogar noch ein bisschen länger warten musst, bis du nen Unterschied feststellen kannst.
     
  11. doctorevil

    doctorevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.13
    Beiträge:
    477
    Ort:
    RheinMainGebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    331
    Erstellt: 08.12.05   #11
    Komisch...
    Das hab ich auch schon tausendmal gelesen, bei jedem Hals an dem ich bisher rumgeschraubt habe, waren aber auch kleine Drehungen an der Spannschraube sofort spürbar.
    Kommt vielleicht auf die Qualität der Hälse an... (waren eher günstige Bässe an denen ich mich bisher vergangen habe)
     
  12. AlBundy

    AlBundy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Stuttgart City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 08.12.05   #12
    hm es ist aber auch so das ich nichts spür von irgendeinem Wiederstand oder halt von der stange,
    wenn ich im 1 bund und im 0 bund (22, also nach griffbrett) runter drück hab ich im 8 bund nen halben cm abstand.

    edit:juhu eben gings, ich hab den hals runter gedrückt un fest gezogen dann hab ichs auch gespürt jetzt is es weiter unten sieht schon besser aus aber wenn ich nix mach hab ich im 12 bund fast 1cm abstand....
     
  13. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 09.12.05   #13
    zu schraube/mutter

    kann es sein, dass es ein USA modell mit 3/8" inbus?
    da passt dann auch nur ein 3/8" inbus rein. die metrischen inbusschlüssel sind entweder zu gross, oder zu klein
     
Die Seite wird geladen...

mapping