Neue Hohner Atlantic-wer weiss genaueres ?

von pauwau95, 17.08.08.

  1. pauwau95

    pauwau95 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.08
    Zuletzt hier:
    13.05.13
    Beiträge:
    59
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 17.08.08   #1
    Hallo,
    soeben entdecke ich auf den Seiten von Hohner, das eine neuauflage der Atlantic auf den Markt gekommen ist.
    Ich hab zwar weiter geforscht aber noch keinen Spielbericht gefunden.
    Hat jemand diese neue Atlantic schon gespielt ? Wenn ja, ist sie zu empfehlen oder ist sie wieder eine (Zitat von Wil_Rieker) Kreissäge?
    Bin für jeden Hinweis dankbar.
    Viele Grüße
    Philip
     
  2. Musikerclaus

    Musikerclaus HCA Hohner Akkordeons HCA

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    260
    Kekse:
    7.464
    Erstellt: 17.08.08   #2
    Hallo Philip,

    Das Instrument ist noch nicht auf dem Markt. Ich habe die Information erhalten, dass die Atlantic zur nächsten Musikmesse vorgestellt wird.

    Die Bezeichnung "Kreissäge" ist m. E. dann doch etwas gehässig. Das hat die Atlantic nicht verdient.
    Da gibt es viel Schlimmeres.

    Ich habe neben mehreren Cassotto-Instrumenten immer noch meine alte Atlantic von 1953 und spiele
    noch gerne darauf.

    Gruß Claus
     
  3. senseo

    senseo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    443
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    552
    Erstellt: 18.08.08   #3
    Ich denke mal, so ganz viel wird man auch bei der wieder aufgelegten Atlantic nicht verändert haben. Die Stimmzungen sind nach wie vor "Standard" und ich gehe nicht davon aus, dass sich der Klang gravierend von der alten Atlantic unterscheiden wird. Zumal ja die Leute, die "Atlantic" wollen, wahrscheinlich auch den Klang der Atlantic haben wollen. Aber es bleibt zu hoffen, dass Hohner bei der Tastatur einige Verbesserungen vorgenommen hat. Die Plastiktastatur der alten Atlantik war nämlich grauenhaft und neigt nach einiger Zeit zum Klappern.

    Ansonsten ist die Atlantic aber ein solides und robustes Allroundinstrument. Sicherlich nichts für den konzertanten Akkordeonvirtuosen, aber solide, preisgünstig und klingt so, wie man sich allgemein ein Akkordeon vorstellt. Bei vielen Musikern erfreute sich die Atlantik einer großen Beliebtheit und ich denke, das ist auch der Grund, warum sie wieder aufgelegt wird. So hat Hohner wieder ein Zwischenglied zwischen den teueren Cassotto-Instrumenten und den Schülerinstrumenten.

    Gruss, Senseo
     
  4. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.915
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    487
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 18.08.08   #4
    wobei die "alte Atlantic" von Musikerclaus wohl eine andere "alte Atlantic" ist als die von senseo!!

    Die Atlantics vor/um/kurz nach 1960 klingen wirklich um ein/zwei Stufen besser als die Nachfolge-Modelle. Ich kenne einige Spieler mit solch ALTEN Atlantic-Akkordeons, die müssen sich nicht vor der Morino verstecken - das sind gut und angenehm klingende Akkordeons.
    Die würden auch niemals tauschen.
     
  5. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.282
    Zustimmungen:
    3.419
    Kekse:
    105.558
    Erstellt: 18.08.08   #5
    Hallo Philip,

    der Begriff "Kreissäge" stammt ursprünglich nicht von mir (siehe https://www.musiker-board.de/vb/akkordeon/205752-welches-instrument-spielt-ihr.html#post2239404 und folgende Antworten) und ist keinesfalls abwertend gemeint (siehe https://www.musiker-board.de/vb/akkordeon/284238-akkordeonkauf.html#post3185861). Die Metallbauweise der Atlantic erzeugt eben einen ganz eigenen durchsetzungsfähigen Klang, der speziell beim Einsatz zusammen mit Bläsern o. ä. nicht zu verachten ist!

    Gruß,
    Wil Riker
     
  6. senseo

    senseo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    443
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    552
    Erstellt: 19.08.08   #6
    Stimmt, meine ist die "neue alte Atlantic" mit den weißen Registerdrückern, wohingegen die von Musikerclaus sicherlich die mit den schwarzen Drückern und der Jalousie ist. Diese Instrumente sind klanglich wirklich um einiges Besser. Aber für guten Klang benutze ich sowieso lieber mein Cassotto-Akkordeon ;)
     
  7. Reija

    Reija Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.08
    Zuletzt hier:
    13.02.15
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    140
    Erstellt: 20.08.08   #7
    Ich kann mich über meine Atlantic de Luxe keinesfalls beschweren, denn das Instrument funktioniert einwandfrei und möchte auch (Gott sei Dank) die Stimmung nicht verlieren.

    Wogegen ich eine Spielerin mit einer der damals letzten hergestellten Atlantics kenne und da gab es einiges dran zu meckern. Vor allem hatte sich das Verdeck nach gut zwei Wochen verzogen und passte nicht mehr. Woran das lag? Keine Ahnung...aber es war sehr ärgerlich.

    Und ich stufe die Neuauflage der Atlantic als klugen Schachzug von Hohner ein, denn dieses ist eines der am meisten verkauften Instrumente in der Firmengeschichte. So ein Allround-Akkordeon wird wohl auch in Zukunft Anklang finden und schwarze Zahlen bescheren.

    LG Reija
     
  8. Musikatoll

    Musikatoll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.01.12
    Beiträge:
    151
    Ort:
    46244 Bottrop
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    20
    Erstellt: 20.08.08   #8
    Hallo!

    Ja auch ich sehe es von Hohner als geschickten Schachzug an jetzt eine Neuauflage des doch allseits beliebten Atlantik-Akkordeons herauszubringen.

    Und man darf davon ausgehen,dass bis auf hoffentlich einige Verbesserungen der Sound in etwa dem der alten Atlantik gleicht. Und Preislich bewegt sich das Modell in einem bezahlbarem Rahmen. Wer also kein Anfängermodell möchte.aber sich auch keine Morino leisten kann der ist mit dem(der) "Atlantik" mit Sicherheit gut bedient.

    Aber warten wir mal die ersten Erfahrungsberichte ab,sobald das Instrument antestbereit im Laden steht.

    Gruss Fritz
     
  9. pauwau95

    pauwau95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.08
    Zuletzt hier:
    13.05.13
    Beiträge:
    59
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 21.08.08   #9
    Hallo!
    Erstmal vielen Dank an alle für die vielen klugen Antworten!
    Ich möchte nicht das ihr mich falsch versteht. Ich stand kurz davor mir eine (alte) Atlantic zu Kaufen.
    Hatte dann aber was an den Doch sehr schrillen Bässen auszusetzen.
    Ich verachte die Atlantic in keinem Maße und interessiere mich, im gegenteil, sehr für dieses Instrument.
    Das wollte ich nur kurz klarstellen, bevor ihr euch eine Falsche meinung über mich bildet.
    Schöne Grüße:
    Philip
     
  10. Musikerclaus

    Musikerclaus HCA Hohner Akkordeons HCA

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    260
    Kekse:
    7.464
    Erstellt: 30.09.08   #10
    Hallo,

    entgegen früheren Informationen war Hohner doch wesentlich schneller als angekündigt. Die ersten Atlantics sind bereits in einigen Musikläden zum Antesten vorhanden. Ich hatte letzte Woche Gelegenheit, eine auszuprobieren.

    Gruß Claus
     
  11. druckluft

    druckluft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.06
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    43
    Erstellt: 01.10.08   #11
    Jetzt bin ich aber superneugierig! Wie ist dein Eindruck (Klang, Spielgefühl?) Ist sie wieder in Metallbauweise? Was wollen sie dafür haben?

    Gruß druckluft
     
  12. Musikerclaus

    Musikerclaus HCA Hohner Akkordeons HCA

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    260
    Kekse:
    7.464
    Erstellt: 01.10.08   #12
    Hallo,

    die Metallbauweise wurde aufgegeben, die Atlantic ist jetzt aus Holz. Das Spielgefühl hat mir gut gefallen, die Verarbeitung auch. Über den Klang zu reden, ist m. E. zwecklos. Da hat eh jeder eine eigene subjektive Meinung, was ja auch richtig ist. Daher einfach mal hingehen und anspielen.

    Nach dem Preis habe ich jetzt gar nicht gefragt. Ich habe genügend Akkordeons und werde mir keins mehr kaufen. Aber den Preis wird jeder Händler sowieso individuell gestalten.

    Gruß Claus
     
  13. JoLala

    JoLala Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    27.09.16
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    310
    Erstellt: 01.10.08   #13
    Hallo zusammen,
    ich habe gerade mal im Internet gestöbert und bin hierzu bei Thomann fündig geworden. Die neue Atlantic kostet da 2.990 EUR, als UVP gibt Thomann einen Listpreis von 3.500 EUR an, dazu folgende Kenndaten:
    120 Bässe
    4 chöriger Bass
    3 Bass Register
    41 Piano Tasten
    11 Diskantregister
    4 chöriger Diskant
    Grösse: 48 x 18,5 cm
    Gewicht: 9,8 kg
    inkl. Regoline Trageriemen und Hartschalenkoffer mit Trolley

    Gruß, JoLala
     
  14. moewejutta

    moewejutta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    809
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    96
    Kekse:
    1.582
    Erstellt: 02.10.08   #14
    es ist die große Frage, wo wird dieses Instrument gebaut?
    Ist es ein chinesisches Teil wie die meisten von Hohner, würde ich es auf keinen Fall kaufen, sondern auf einen Italiener zurückgreifen. In dieser Preisklasse gibt es beste italienische Instrumente.
    Unter der Morino, die zum großen Teil inzwischen in Italien gebaut werden, kaufe ich kein Hohner Instrument mehr. Und ich bin sicher - ohne es ausprobiert zu haben - dass diese neuen Atlantiks in keiner Weise an frühere Qualitäten heranreichen.
    Ich bin auf der Suche nach einem guten 96er kompakten Italiener. Habe außer meiner Morino, die ich nur im Orchester spiele, noch ein 72er Dino Baffetti. Nicht zu vergleichen mit 72er Hohner Instrumenten, die man fast vergessen kann. Sie sind alle inzwischen in China hergestellt und entsprechend ist die Qualität. Trotz der nach wie vor hohen Preise.
    Ich besuche regelmäßig meinen Handzuginstrumentenmacher und probiere immer wieder Akkordeons aus.
     
  15. pauwau95

    pauwau95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.08
    Zuletzt hier:
    13.05.13
    Beiträge:
    59
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 03.10.08   #15
    Ganz meine Meinung,
    Die nneueren 72 Bass Hohner sind irgendwie sehr mittelmäßig...
     
  16. Musikatoll

    Musikatoll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.01.12
    Beiträge:
    151
    Ort:
    46244 Bottrop
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    20
    Erstellt: 03.10.08   #16
    Hallo!

    Ich stimme euch zu. Die neueren Hohner-Modelle der Mittelklasse sind wie der Name sagt eben mittelmässig.(Meinem Empfinden nach) Kein Vergleich zu älteren Hohner-Modellen. Und deshalb kann man sich lieber falls das Geld für eine Morino oder einem tollen italienischen Akkordeon nicht reicht ein gut erhaltenes gebrauchtes Hohner Modell zulegen. So wie ich es getan habe. Habe mir wie manche vielleicht schon wissen ein generalüberholtes Hohner Tango III M gekauft und bin mehr als zufrieden. Man bedenke das diese dieses Hohner Modell von 1951 bis 1961 gebaut wurde. Wie gesagt-generalüberholt. -Auch fast neuer Balg-und ein sehr guter Klang.

    Es geht hier nicht darum Hohner anzuprangern-aber es ist nun mal Tatsache das viele Modelle nicht mehr in Trossingen gefertigt werden-sondern günstig in Fernost hergestellt werden. Wenn Hohner dem zumindest Rechnung tragen würde und die Akkordeons dementsprechend günstiger verkaufen würde-dann wäre das legitim und man würde gewisse Qualitätsminderungen eher in Kauf nehmen.




    gruss Fritz
     
  17. moewejutta

    moewejutta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    809
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    96
    Kekse:
    1.582
    Erstellt: 23.10.08   #17
    War heute bei meinem Handzuginstrumentenmacher in Warstein und erkundigte mich nach der neuen Atlantik. Er sagte, die sei in einem Bravo Gehäuse untergebracht.
    N ette Grüße

    PS
    Er bekommt sie aber erst kurz vor Weihnachten. Und konnte über die Qualität nichts sagen. Das Bild bei Thomann muss demnach falsch sein, da es exakt wie ein bisheriges Modell aussieht.
     
  18. druckluft

    druckluft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.06
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    43
    Erstellt: 24.10.08   #18
    Unter "Atlantic IV 120 Musette" ist bei Thomann ein anderes Bild eingestellt. Scheint die neue Atlantic zu sein...

    Gruß druckluft
     
  19. maj7

    maj7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.08
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    405
    Ort:
    webcam user
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    89
    Erstellt: 24.10.08   #19
    hoffentlich sterbe ich nicht mal mit so einem Ding ... aber wie es so ist, sag niemals nie :o

    Wenn ich gar keine andere Wahl mehr hätte wie die Revival, würde ich lieber anfangen zu pfeifen ... :)

    maj7
     
  20. moewejutta

    moewejutta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    809
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    96
    Kekse:
    1.582
    Erstellt: 24.10.08   #20
    Genau, dieses Bild steht auch auf der offiziellen Hohner Seite.
     
Die Seite wird geladen...

mapping