Neue Ibanez Acoustic AEL 40 SRLV gegen Crafter TB Rose

von kunstetter, 28.02.05.

  1. kunstetter

    kunstetter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.05   #1
    Hi, bevor ich mich mal vorstelle, muss ich mit meinem ersten Beitrag zunächst die Frage stellen, die mich überhaupt in dieses Forum getrieben hat:

    Ich habe im Laden die relativ marktneue Ibanez AEL 40 SRLV angetestet und war doch sehr angetan. Daneben hing noch eine Crafter TB Rose (reichlich verziert, aber noch geschmackvoll). Baulich sind die Äxte recht ähnlich und beim aktustischen Spiel habe ich keine besonders großen Unterschiede im KLang feststellen können. Die Ibanez ist 50 EUR günstiger, hat ein komplett andere PU-System von B-Band und ein eingebautes Stimmgerät. Die Crafter hat eine Engelmann-Fichtendecke und ein LR-Baggs-System. Die Ibanez war um Welten in der "Action" besser als die Crafter, aber daran kann man ja basteln.

    Leider konnte ich die beiden nicht elektrisch testen, und dahin geht meine Frage. Ich möchte die Gitarre hauptsächlich verstärkt und zur Chorbegleitung in der Kirche einsetzen. Ich brauche einen eher hellen, mittigen Klang mit wenig wummernden Bässen, es wird gestrummt und gezupft. Einzeltöne sollten gut aufgelöst werden.

    Gibt es Spieler unter Euch, die mit den genannten Modellen schon Erfahrung haben? Danke für Eure Postings!

    Greetz, Kunstetter
     
Die Seite wird geladen...

mapping