Neue Klampfe: LTD oder Schecter

von SOAD Freak, 26.10.07.

  1. SOAD Freak

    SOAD Freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.05
    Zuletzt hier:
    11.08.08
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Bauernkaff
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 26.10.07   #1
    Hi freunde der schnellen Unterhaltungsmusik,
    bin schon seit verdammt langer zeit auf der suche für nen nachfolger von meiner einsteiger Ibanez. Hab viel gesucht und mich momentan auf die Schecter Damien6 und die LTD H251. Kann ma schon pauschal sagen ob eine vollkommen ungeeignet is oda etwas in der art, freu mich auch über weitere Vorschläge. Soll so im Preisrahmen von 400-500 Euronen liegen.
    Will vorwiegend Metal machen(wohl klar^^).
    Falls no fragen sind..mir fällt grad ned mehr input ein^^.

    Thx schonmal.

    Ps: Anspielen is wegen Schecter halt bissle schwer, weis wer obs im MusicSHop münchen oda in der nähe so ne LTD rumstehen haben?
     
  2. HighSpeak

    HighSpeak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    271
    Ort:
    Rennes (Frankreich)
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    937
    Erstellt: 26.10.07   #2
  3. scottph

    scottph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    3.085
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.147
    Erstellt: 26.10.07   #3
    Im Musicshop in München haben sie recht viele LTD's, aber ich denke fast nur ab der 400-er Serie aufwärts. Ich würde auch eher auf so eine sparen.
     
  4. ...stitch...

    ...stitch... Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.06
    Zuletzt hier:
    29.10.07
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.07   #4
    die schecter hellraiser sind aber auch net zu verachten... und auch mit emgs bestückt...

    meine freundin spielt die Hellraiser C7 und ich muss sagen geiles teil...

    schöner hals.. zwar lackiert aber der sound wird dadurch n bisschen böser und schneidet nimmer so (is bei mir ziemlich extrem.. hab 2 F-207 eine lackiert und die andere nicht.. is echt krass was das ausmacht.. aber geschmackssache)

    leider kein floyd rose...

    aber klaro: LTD is schon ne stufe fetter! aber preis leistungs technisch würd ich sagen dass schecter sich da net zu verstecken braucht

    edit:
    ich hab die damien 7 als backup-gitarre mit nem afterburner aufgemodelt... geht auch.. aber kommt net an LTD ran..
    ps: die H hat ja sooo ne hässliche headplate!!!!! wenn dann lieber M oder gleich F :twisted:
     
  5. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 26.10.07   #5
    Ist das wirklich so wichtig? Er hat nichts von EMGs gesagt und ich befürchte, dass hier gleich wieder pauschalisiert wird auf EMGs als DIE Metal-PUs schlechthin. Die EMGs machen den Klang insgesamt nur lauter, dass die Dynamik oder Ansprache ansteigen, konnte ich noch nie ausmachen. Eher hat der Sound an sich etwas leblos geklungen.

    @Threadersteller: ich rate dir ebenfalls, auf die LTDs der 400er Serie zu sparen oder die Gitarren der C1-Serie zu nehmen, da beißt sich nichts. Die C1 Blackjack käme da in Frage, genauso wie jegliche 400er oder 500er Serie von LTD.
    Nebenbei: Schecter steht inzwischen schon etwas länger unter der Regie von ESP, daher auch die recht ähnlichen Konstruktionen und Shapings sowie Ausstattungvarianten.
     
  6. ...stitch...

    ...stitch... Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.06
    Zuletzt hier:
    29.10.07
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.07   #6
    @slash

    kann man sehen wie man will..

    hab schon viele PUs durchprobiert und bin bis jetzt immer zu demselben ergebnis gekommen...

    selbst n emgHZ mit afterburner klingt im vergleich zum 707 viel schwächer... is im 7-string bereich aber vll. auch etwas kritischer.
    wenn mir ne saite reißt und ich dann auf eine meiner (noch passiven) klampfen umsteigen muss fährts mir immer durch mark und bein wieviel der sound an fättness verliert... klar passen die amp einstellungen dann nicht mehr aber selbst bevor ich angefangen hab aktive PUs zu spielen hab ich nie so nen sound hingekriegt...

    hängt aber auch mit der mucke die man macht zusammen...

    würde aber trotzdem, wennschon geld ausgeben, eher ins LTD lager tendieren weil die schecter-hälse doch n bisschen breit sind... is aber ne kleinigkeit und für 6-saiter meist sowieso egal...
     
  7. spassbaron

    spassbaron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    152
    Erstellt: 26.10.07   #7
    @slashjuenger: NOOP! Schecter hat nen Scheißdreck mit ESP zu tun.
    Schau mal auf deren offiziele Seite!

    PS: EMG rulezz :great:
     
  8. Sebbo

    Sebbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.05
    Zuletzt hier:
    18.02.09
    Beiträge:
    754
    Ort:
    Bei Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    263
    Erstellt: 26.10.07   #8
    EMGs...
    ihr wollt alle gleich klingen... ihr langweiler ^^

    sorry fürs offtopic

    bin eher den schecter hingezogen.
     
  9. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 27.10.07   #9
    Wenn es das ist, was ich denke, geh bitte wieder CS spielen. Solche Bezeichnungen kann ich nicht ab! :mad:

    Hat man dir nie beigebracht, gewisse Dinge ruhig und objektiv auszudiskutieren? O.g. Kraftausdrücke lassen dich hier eher anecken als ankommen.

    Was jucken mich offizielle Seiten? Statements kann jeder Pressesprecher schreiben, wenn der Tag lang ist. Glaubst du ernsthaft ich setze einfach mal so ne Aussage in die Welt? Gerade in Zeiten, wo Marken im Prinzip nichts weiter als Namen sind, die die Einnahmen hochtreiben und Hersteller X,Y und Z komischerweise alles in einer Fabrik zusammenbauen, solltest du das selbst merken. Ist aber nur ein Beispiel...

    Im übrigen möchte ich dich auf folgenden Link verweisen:
    https://www.musiker-board.de/vb/e-gitarren-modelle/54543-faqs-bezug-auf-esp-esp-ltd-modelle.html

    Die Passage darfst du Superhirn dir selbst raussuchen. Es steht wohlgemerkt nichts davon drin, dass ESP den Leuten von Schecter die Modellpolitik diktiert (wobei ich mir da auch nicht so ganz sicher wäre, wer weiß schon, was da inoffiziell läuft???). Darum geht es aber auch gar nicht. Es ist mir nur sowohl beim Anspielen wie auch beim bloßen Anschauen schon mehr als einmal aufgefallen, dass die Gitarren sich im Prinzip von ihrer Konstruktion und ihrem Klang sowie dem ersten Gefühl, den Hals in die Hand zu nehmen, so gewaltig ähneln, dass es mir als ehemaligem LTD-Spieler oft schon sehr heimisch vorkam. Und das sowohl im hochpreisigen wie auch im Einsteiger-Sortiment...

    Irgendwie weiß man bei Leuten, die so schreiben, immer woran man ist. Nicht für ungut, aber diese zwei Worte sagen mehr über dich, als du glaubst... ;):rolleyes:

    EDIT: Wo hast du diesen zitierten Beitrag her? Wenn dieses schlichte NEIN dein einziger Beweiß ist, dann hättest du dir das Theater auch sparen können.
     
  10. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 27.10.07   #10
    hm ?
    klingen in deinen Ohren etwa alle Gitarren die mit EMG´s bestückt sind gleich ?
    bei mir nicht zum Glück, sonnst würde warscheinlic auch ne Blockflöte in meinen Ohren so klingen wie ne Tuba ;)

    auch wenn ich inzwischen keine EMG´s mehr spiele, sondern aktive SH4 und SH2 (Seymour Duncan LiveWire Mustaine), finde ich immernoch das EMG´s echt feine Teile sind und auch in so ziemlich jeder musikrichtung prima passen, insofern man mit EQ, Gain und Presence am Amp umgehen kann. Schlechte Sounds und miese musik liegt in den wenigsten fällen an schlechten Pickups :)

    Zum Thema:
    eigendlich fühle ich mich auch ehr zu Schecter hingezogen, aber da es die Gitarren auf die ich stehe lange Zeit nicht gab und mir die Lieferzeiten absolut nicht zugesagt haben
    (C1BLK, C1Blackjack, C1HellraiserBLK, C1 SheDevil), hab ich zu ner LTD EC-500 gegriffen und bereue es bis heute kein bisschen.

    Robi
     
  11. spassbaron

    spassbaron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    152
    Erstellt: 27.10.07   #11
    @slashjuenger: Ich hätte mich wirklich ein bischen netter ausdrücken können, sorry. Ich spiele kein cs oder sonstige pc-spiele. Ich hab meine Quelle von http://www.schecterguitars.com/ da gehst du einfach oben auf die FAQ und da steht das. ESP und Schecter ham halt wirklich nichts miteinander zu tun. Beide produzieren halt E-Gitarren die hauptsächlich in richtung Metal gehen. Das wars aber auch.

    Das sich die Gitarren ähneln hat lang nicht zu bedeuten, dass sie ein und die selbe Firma sind. Es behauptet ja auch niemand Caparison zu Kramer gehört ,nur weil sie ähnliche Gitarren bauen(Jumbobünde, Floyd Rose, flacher Hals usw.).
     
  12. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 27.10.07   #12
    der user scottph, der recht viel ahnung von ESP hat, behauptet, dass schecter zur ESP Holding gehört (genauso wie LTD, Edwards, Navigator, usw.).

    schecter will wohl nur möglichst unabhängig erscheinen und behauptet auf der homepage deshalb was anderes.
     
  13. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 27.10.07   #13
    daher glaubst du scottph mehr als der firma selbst?
    nichts gegen scottph, er kennt sich bei esp wirklich aus, aber warum sollte eine firma da lügen? dadurch werden sie ja nur gerichtlich angreifbar.
     
  14. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 27.10.07   #14

    Hey, ich bin schwer beeindruckt. Ich hatte jetzt gedacht, dass du nach meiner kleinen Zurechtweisung einen riiiiiiiieeeesen Aufstand machst, das sagt mir zumindest die Erfahrung mit anderen. Angenehm zu wissen, dass es auch noch anders geht. :great::great::great:

    Was unseren kleinen Disput angeht: ich bin mir selbst ziemlich sicher, dass ESP doch irgendwo Einfluss nimmt auf Modelle, die Schecter anbietet. Die Gitarren fühlen sich einfach so ähnlich und so vertraut an und klingen auch so. Schau doch auch mal in den 7-String-Bereich von ESP oder noch mehr LTD; was siehst du da? Genau, außer der SC-607 gibt es sowohl von LTD wie auch von ESP keine Siebensaiter, die regulär angeboten wird - wo hingegen du bei Schecter sehr viel schneller und vor allem mit einer vergleichweise großen Auswahl fündig wirst. Warum sollte ein Hersteller wie ESP plötzlich sowohl im günstigen wie auch im teuren Sektor keine 7-Strings mehr vertreiben? Aufgrund der Marke würden die Leute doch voll drauf abfahren und ESP ist neben Ibanez einer der großen Hersteller von Siebenern (gewesen). Ich denke eher, dass dieser Bereich im Firmengefüge explizit für Schecter reserviert wurde.
    Bitte schreit jetzt nicht: alles Blödsinn, hat weder Hand noch Fuß! Ich stelle hier gezielt nur Spekulationen an, da einem leider auch nichts anderes übrig bleibt. Aufschluss könnte nur eine vollständige, lückenlose Darlegung der Firmenpolitik bzw. ein bisschen Industriespionage geben... ;)

    Noch zu der Sache mit gut informierten und abgeklärten Usern: ich würde generell jeder Hersteller-Homepage oder -Broschüre weniger Aufmerksamkeit schenken als einer guten, unabhängigen Berichterstattung in Form von zB einer Fachzeitschrift oder den überall aufgesperrten Lauschern und der Erfahrung eines interessierten und versierten Users. Denn wie gesagt: ein Hersteller kann zu allen Fragen auch x-beliebige Antworten geben....
     
  15. Havege

    Havege Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Ludwigshafen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    543
    Erstellt: 27.10.07   #15
  16. AWESOM-O

    AWESOM-O Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.639
    Zustimmungen:
    254
    Kekse:
    8.654
    Erstellt: 27.10.07   #16
    steht hier

    steht hier.


    ich frag mich ehrlich gesagt auch, was für einen sinn es für schecter hätte, das zu bestreiten. esp hat ja keinen schlechten ruf also...
    würd mich ma interessieren woher scottph das wissen kann.. xS


    werd ihm ma ne pm schicken..
     
  17. jesses

    jesses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.097
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    319
    Kekse:
    12.042
    Erstellt: 27.10.07   #17
    Leider hat ESP ihr eigenes Forum neu gestartet und einiges gelöscht, da stand denn auch, dass Schecter zur selben Company gehört wie ESP auch, allerdings was die Produktlinien und Management angeht, als eigenständige firma agiert..
     
  18. scottph

    scottph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    3.085
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.147
    Erstellt: 29.10.07   #18
    Schecter wurde 1987 an einen gewissen Herrn Shibuya verkauft, der seineszeichens Chef von ESP ist. Schecter gehört zu 100% der ESP Holdings of Japan, operiert aber als eigenständiges Unternehmen mit eigener Produktlinie, etc.
     
  19. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 29.10.07   #19
    ja scott, das konnten wir Wikipedia ja schon entnehmen, aber deswegen weiss trozdem keiner von uns die genauen Hintergründe und es sollte auch niemand hier so tuhen als kenne er sie, das schmälert nur die ahnung die man auf anderen gebieten (bei dir ist es esp) erarbeitet hat, ist doch nicht schlimm wenn man nicht alles weiss und würde grösse zeigen wenn man zugibt das man das nicht so genau weiss...

    wie die Firmen zu einander stehen merkt man ja... ESP sagt Schecter ist ein Teil von ESP und Schecter sagt das sie nüscht mit ESP zu tuhen haben...

    und!
    nur weil der Besitzer von ESP auch Schecter gekauft hat, lässt sich daraus noch lange KEIN "Schecter gehört zu ESP" ableiten !

    ist doch heute gang und gebe in der marktwirtschaft das Firmen aufgekauft werden, evtl. wird schecter auch mal wieder verkauft, na und ? Firmen werden gekauft um Geld damit zu verdienen, wenn der Man noch ne Wurstfabrik kauft, behauptet doch auch keiner das die Produkte zu ESP gehören oder ? Dem man gehts ums Geld, wie überall in der Wirtschaft, da ist kein Zauberer oder Wohltäter am Werk, nur jemand der Geld verdienen will....
    ESP und schecter bauen beide klasse Instrumennte, da kann es doch wurscht sein wer da wem gehört, oder ? Ich finde mit den Teilen spielen irgendwie interesannter als sich darüber zu streiten wer denn nun überzeugender seine zusammeninterpretierten, irgendwo gelesenen Informationen, seine Kompetenztrumpfkarte ausspielt, oder seine "das hab ich von Mr. XXX und dem Mitarbeiter Mr. Y gehört"-Argumennte herüberbringt ...

    klar ist es auch interessant zu wissen was da abgeht, aber wenn da aussage gegen ausage steht sollte man keinen von beiden glauben und lieber die (warscheinlichen) Fakten, nämlich das einfach nur der Besitzer von ESP auch Schecter gekauft hat verbreiten.

    so das war mal mein Standpunkt dazu, falls des jemanden an den verhärteten Fronnten überhaupt interessiert und einigermassen den Sinn davon warnimmt ;)

    bleibt geschmeidig
    Robi
     
  20. scottph

    scottph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    3.085
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.147
    Erstellt: 29.10.07   #20
    Robi, ich hab die Info mit einer Station dazwischen direkt von ESP. Im Firmenbuch der ESP Holdings of Japan ist Schecter als 100&-ige Tochter eingetragen. Mein Händler, der den Oberboss bei ESP persönlich kennt, hat das von ihm und es mir bestätigt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping