Neue Mischpulte von Behringer

von Harry, 23.01.06.

  1. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 23.01.06   #1
    Behringer hat eine neue Pultserie - hier mal die Infos auf der Behringer-Seite (XENYX-Serie):
    http://www.behringer.com/02_products/mixer_index.cfm?lang=GER

    falls jemand was näheres dazu in Erfahrung bringt bez. Verfügbarkeit, Verarbeitungsqualität, Qualität der Effekte etc.etc. bitte hier rein posten. Bitte auch gerne von MS-Mitarbeitern.
     
  2. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 23.01.06   #2
    Die sehen mir aus wie neu angestrichene UB's, gar nicht mal unschick. Auf den ersten Blick gibt es zu jedem UB ein Pendant bei der XENYX-Serie. Von der Verarbeitungsqualität werden sie schätzungsweise auf ähnlichem Niveau liegen, wenn man mal in die Preisliste reinschaut. Die neuen sind ein wenig teurer, aber nicht so viel, dass Onkel Uli die Dinger ganz neu aufgelegt haben könnte bzw. komplett andere Komponenten verwendet.

    Jetzt ganz neu: EQs mit britischer Klangregelung. Ja was zum Teufel soll das denn sein??? Auch wofür die USB-Schnittstelle gut sein soll, lässt die Webseiten-Info offen.

    Ich könnte mir gut vorstellen, dass die UB-Serie ausläuft, sobald die XENYX-Serie verfügbar ist, denn es macht keinen großen Sinn, ein Xenyx 2442FX für €428,- anzubieten und sich selbst mit einem UB 2442FX für €393,- Konkurrenz zu machen. Die Preise sind von der Behringer Webseite, Stand 23.1.2006.

    Sieht also so aus, als wäre es exakt die UB Serie, optisch aufgepeppt, und Uli hat eine neue Buchse reingelötet.
    Warum auch nicht?
     
  3. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 23.01.06   #3
    Britsch EQ; bedeuted das sich der Sound so anhören soll wie bei alten pulten der damiligen top klasse a La Soundcraft in den 70 oder 80 und der sounbd ist geil und ob die das auch nur im Ansatz hinbekommen haben möchte ich bezweifeln.....
     
  4. Harry

    Harry Threadersteller Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 23.01.06   #4
    ich seh grad: der Martin Hofmann ist auf der NAMM - schau an.
     
  5. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 23.01.06   #5
    D.h. du mussst linksrum drehen anstatt rechtsrum.
     
  6. Anthrax

    Anthrax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    20.07.13
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 23.01.06   #6
    ich denke nachdem sich jetzt bei den meisten in den kopf gesetzt hat:
    Silber=Behringer=scheisse
    ist es sicherlich klug mal schnell ne neue Produktlinie auf den Markt zu hauen, die exakt das selbe ist, auser das angeblich ein neuer anderer(!) billig preamp drinnsteckt und man nun ein British darvor gesetzt hat.

    Das scheint ja im moment mode zu sein, Brittish Eqs steht ja nun überall drauf.

    Naja, war aber doch vor der UB serie genauso...
     
  7. understood

    understood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.05
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 23.01.06   #7
    Hallo,

    was mich dabei nur etwas verwundert ist die Namensähnlichkeit mit einer neuen Pultserie eines anderen Herstellers. Nur dieser bietet das Audiointerface mit Firewire an :)

    Schlecht aussehen tun die Geräte wirklich nicht.

    Falls jemand damit mal Erfahrungen gesammelt hat würden mich diese interessieren.

    So long...
     
  8. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 23.01.06   #8
    Vermutlich bis zur Auslieferung monatelange Wartezeit wie immer nach Messeankündigung :o
     
  9. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 23.01.06   #9
    Hab ich mir auch grade gedacht, dass die sowohl vom Namen als auch von der Optik auf eine andere Recht bekannte Firma abzielen... ;)

    Ich vermute auch, dass das der Nachfolger der UB Serie sein wird, wobei ich mir aber eigentlich nicht vorstellen kann, dass die einfach die alten IMP Preamps umbenannt haben. Das wird wohl schon was neues sein, obs besser ist als die alten wird sich zeigen.

    Dass die allerdings die genaue Funktion des USB Ports verschweigen finde ich auch daneben, da es ja vom Funktionsumfang her die wichtigste Neuerung des Pults darstellt. Entweder das Teil kann als 2 Kanal USB Audiointerface eingesetzt werden, um direkt die Mischpultsumme auf den Rechner aufzunehmen oder es ist eine USB 2.0 Schnittstelle und man kann damit 8 spurig aufnehmen. Ich glaube aber eher an die erste Variante, also im Prinzip so ähnlich wie diese Alesis USB Pulte.
     
  10. N4phets

    N4phets Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    18.01.09
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Irgendsonne Stadt an irgendsom Fluss irgendwo im N
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 23.01.06   #10
    Eijeijei... Behringer heckt mal wieder was aus... Was "das Ohr" damit Bezwecken will ? Ihren Namen werden die auf jeden Fall nicht los wenn die weiter bei anderen Firmen klauen. Aber deren webetexte sind immer so toll... nach denen ist Behringer die Topfirma, die sich in jedem Topstudio findet :rolleyes:
    Was aus den "IMP" (invisible Mic Preamps") geworden ist kann man sich denke ic vorstellen: Die Qualität galt als Manko, also mussten neue her. Schnell Opas Pult ausseinander gebaut, die EQ's rausgeschraibt, dann in den laden, das Sparschwein für ein Top Pre ausgegeben, das ganze zum Kopieren an den Techniker gegeben und da kommen dann die schlechteren Bauteile zm Einsatz und alles ist Brei...
     
  11. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 23.01.06   #11
    wie wärs mal damit, diese vorurteile abzushcalten und abzuwarten? ;)

    nacher ist das eins ubergeiles pult, und es stehen in zukunft nicht mehr 2x midas h3000, sodnern 30x behringermixer da :D
     
  12. Der Denker

    Der Denker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 24.01.06   #12
    Ich denke, dass die Leistung des Pultes für die Preise doch schon OK sind!
     
  13. Harry

    Harry Threadersteller Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 24.01.06   #13
    das gilt eigentlich auch für die aktuelle Serie (wie immer man das auch auffassen möchte)
    ich bin gespannt auf die ersten Erfahrungsberichte
     
  14. Der Denker

    Der Denker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 24.01.06   #14
    Ich denke, dass das für viele Behringergeräte gilt, im Bereich PA.
     
  15. Ihngschenöhr

    Ihngschenöhr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    16.11.13
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    248
    Erstellt: 25.01.06   #15
    ...und nach den Erfahrungen mit den Lieferterminen bei Behringrer sind diese Mixer sowieso erst anfang 2007 lieferbar.....:rolleyes:
     
  16. N4phets

    N4phets Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    18.01.09
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Irgendsonne Stadt an irgendsom Fluss irgendwo im N
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 25.01.06   #16
    Das mit den Vorurteilen ist ne Idee... Aber warum sollte Behringer unbedingt jetzt die Tradition aufgeben ? Allerdings stimme ich zu, das das Preis-/Leistungsverhältnis gut bis sehr gut ist !

    Wenn behringer Midas ablöst, dann nur weil sie Midas aufkaufen und Behringer auf die Pulte schreiben :D :cool:
     
  17. tuedel

    tuedel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.106
    Erstellt: 26.01.06   #17
    Optimist!
     
  18. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 26.01.06   #18
    Nach dem ich heute mal ein bisschem rumgesurft habe und vorhin mal hier in nem Musikladen war, wundert mich der Schritt (auch die Preiserhöhungen) nicht mehr. Inzwischen hat Behrinhgern die gleichen Probleme bekommen, die Behringer selbst früher für die anderen Anbieter und Hersteller war. Schaut euch z.B. mal die Phonic-Pulte an. Die sehen beinahe so aus wie die Behringer. Preislich liegen die gleich oder sogar noch billiger.
    Inzwischen wird also sogar Behringer noch von anderne Billiganbietern kopiert. Der Markt ist stärker umkämpft. Da musste Behringer sich neu positionieren, auch was das Design usw. angeht.
     
  19. N4phets

    N4phets Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    18.01.09
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Irgendsonne Stadt an irgendsom Fluss irgendwo im N
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 26.01.06   #19
    Das ist wirklich interesant. Dann glaube ich, dass Behringer bald ein neuer (zumindest halb) eigenentwickler wird. Das macht die Produkte zwar auch teurer, aber es gibt in dieser art von Behringer das "Original" ... Den nur ein Designwechsel bringt da reichlich wenig. Also geht die Diskusion um die Pulte wohl in die 2. Runde...

    Wenn sie dann da sind...
     
  20. gomme

    gomme Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.06
    Zuletzt hier:
    5.05.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.06   #20
    eine frage dazu : wie steht denn die qualität der phonic mischer im vergleih mit behringer..?
     
Die Seite wird geladen...

mapping