Neue Paula gesucht

von sfd, 17.07.08.

  1. sfd

    sfd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    13.02.13
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 17.07.08   #1
    Hallo,

    ich will mir ne Paula zulegen. Preisgrenze wäre ungefähr bei 1.200. Am liebsten wäre mir daher ne gebrauchte in Honyburst oder Tabaccoburst oder sowas. Pickups am liebsten AlNiCo's. Ich spiele (bald) nen Fender Hotrod mit nem Tubescreamer und in Richtung Tool, Kyuss und Isis. Also Stonerrock, Prog und Ambient Mischung. Daher brauch ich nen sehr Druckvollen, aber klaren Sound (tuning is auf B), der aber Clean absolut brilliant ist.

    Am liebsten wäre mir ne 60s neck http://www.musik-schmidt.de/osc-sch...ul-standard-60s-neck-light-burst-p-14283.html
    die ich dann umrüste...aber die liegt wohl nicht in meinem budget und gibt es gebraucht ja kaum. Was gibt es für alternativen?
     
  2. Flöh  1

    Flöh 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    2.547
    Ort:
    Ahaus / Enschede
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12.410
  3. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 17.07.08   #3
  4. sfd

    sfd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    13.02.13
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 17.07.08   #4
    Ich mach jetzt mal einen auf ganz dumm. Was ist genau der Unterschied zwischen ner Gibson und ner Low Price Paula. Ich habe mir eine Paula (MD Revelation...soweit unbekannt...in korea gebaut) auf der Musikmesse 2004 über Verbindung gekauft. Diese sieht superschön aus, hat zwar leider eine etwas dünnere Ahorndecke, aber liegt in der Quali über Epiphone, in die ich Seymour Duncans verpflanzt hab (sh1 und sh5). Ich stehe nämlich grad vor der Entscheidung - ne Richtige Paula holen oder meine behalten, richtig gute Potis reinbauen lassen und dafür mehrere Kleinigkeiten kaufen (flat Tv, handy, amp für zuhause, mexico strat....und ja...das bekomme ich alles fürs gleiche Geld) und mein Traum um einige Zeit rausschieben, denn eigentlich bin ich mit meiner jezzigen Paule vollkommen zufrieden.....Sie ist eben nur kein original..leider..
     
  5. Lead-Guitar

    Lead-Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.08
    Zuletzt hier:
    9.05.10
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    124
    Erstellt: 17.07.08   #5
    @sfd spar dir das Geld und behalte deine jetztige Paula. Wenn du zufrieden bist würde ich sie einfach weiterspielen. Ich kenn das wehleidige "Problem", man möchte halt doch Gibson auf dem Headstock stehen haben... War bei mir genau das Gleiche. Ich habe mir vor kurzem eine Gibson SG Supreme gekauft, bin aber mit der gebotenen Qualität etwas enttäuscht... nachdem ich mir die Gibson gekauft hab, bin ich mittlerweile der Meinung, es muss nicht immer Gibson sein. Muss aber natürlich auch sagen, dass ich total "stolz" auf meine SG bin, daher bereuhe ich es nicht sie gekauft zu haben ;-)
     
  6. Re-Paul

    Re-Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.07
    Zuletzt hier:
    5.03.14
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Im tiefsten Süden Deutschlands
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    4.837
    Erstellt: 18.07.08   #6
    Warum "leider"...?
    Das würde mich mal interessieren, was da Deine Gedanken sind, daß Du "leider" schreibst...!
    OK, im Endeffekt weiß ich es ja, ich habe das vor 20/30 Jahren auch "durchgemacht", wie wohl die meisten der E-Gitarristen in Sachen Gibson und auch Fender (manche machen es das ganze Gitarren-Leben durch... ;))

    Immer dieser sogenannte "Original-Hype"....!

    Willst Du Dir eine E-Gitarre aufgrund eines Namens kaufen und damit Dein Ego befriedigen?

    Du hast geschrieben, daß Dir Deine jetzige Paula sehr gut gefällt und superschön ist, also Du vollends damit zufrieden bist!

    Wer gibt Dir die Garantie, wenn Du Dir das sogenannte "Original" holst, daß diese dann "immer besser" ist als Deine Jetzige?

    Sie kann besser sein, keine Frage, Du kannst aber auch gewaltig auf den A**** fallen!

    Wenn Du Dich wirklich verbessern willst, must Du Vergleiche ziehen können, d.h., Du mußt antesten und die dann mit Deiner jetzigen Paula vergleichen! Und dann mußt Du für Dich selber entscheiden, ob Dir "diese Verbesserung", wenn es denn eine wäre, dann ca. 1200,- Wert ist, mit den Namen Gibson!?

    Du könntest Dich übrigens auch schon mit viel weniger Geld verbessern!

    Ein Tipp von mir:

    Komm erstmal etwas von den "Hype" runter, daß das sogenannte Original immer das Beste ist! Das ist mitnichten so!
    Das Beste gibt es nämlich eh nicht!
    Der Gitarrenspieler entscheidet, was für eine Gitarre für ihn am besten ist, und nicht ein Name...!
    Und diese Gitarre kann natürlich auch so ein "Name" sein, sie kann es aber auch eben nicht sein!
    Es gibt keine Garantie für einen "Namen"!

    Natürlich kann man jetzt nicht unbedingt z.B. Gibson mit "Low-Budget-Firmen wie Johnson, J&D, Keiper o.ä. vergleichen!
    Da würde ich natürlich rein objektiv die Gibson immer vorziehen! Man kann schon vergleichen, klar, aber dann merkt man doch meistens schon große Unterschiede!

    Ich gebe hier nochmal nur als kleines Beispiel ein Interview von "Gitarre&Bass" mit Mark Tremonti an, Ausgabe 4/2008, wo Mark sagte:

    "Ich war jung und naiv, als ich mir eine Gibson Les Paul 59er Reissue für 4000,- Dollar kaufte weil ich dachte, so eine Gibson Les Paul muß die beste Gitarre der Welt sein...,
    es war ein Reinfall"....!

    Es kann aber trotzdem für jemanden "die Gitarre" sein....

    .... deswegen wie oben geschrieben, daß Du mächtig "auf den A****" fallen kannst!

    Also Fazit:

    Wenn Du mit Deiner jetzigen Paula zufrieden bist, dann kauf Dir für das gesparte Geld das, was Du im Beitrag von Dir geschrieben hast (wenn Du es denn brauchst)!

    Wenn Du mit Deiner jetzigen Paula nicht zufrieden bist, dann such Dir eine, die Dir in allen Dingen, die Dir wichtig sind, zusagt, egal, was da für ein Name draufsteht!

    Wenn Du dieses "Gefühl" für Dein Ego haben mußt, daß Du sagen kannst, "ich spiele eine echte Gibson Les Paul" (ich spiele übrigens u.a. eine echte Tokai Love Rock), dann such Dir eine!
    Aber dann wenigstens eine, die auch wirklich besser ist als Deine Jetzige, denn wie gesagt, ein Name ist mitnichten eine Garantie dafür, das sollte klar sein!

    Und ganz wichtig, wenn Du auf die Suche gehen solltest, nicht blind kaufen, sondern antesten und vergleichen!
    Nur so kannst Du sicher sein, daß Du Deine Gitarre findest!

    Und zu guter Letzt noch einen Beitrag von mir in einen anderen Thread, der den Begriff "Original" in Sachen Les Paul mal faktlich und wie es wirklich ist mal darstellt! Es ist der erste Beitrag von mir in diesen Thread:

    https://www.musiker-board.de/vb/e-gitarren/277145-gibson-les-paul-v-o-s.html#post3086174

    Gruß, Matthias
     
  7. MagetaTheLion

    MagetaTheLion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    28.08.15
    Beiträge:
    183
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    1.053
    Erstellt: 18.07.08   #7
    Oh man is doch okay...es gibt bei allen Firmen gewisse Schwankungen in der Qualität.
    Bei riesigen Firmen mit gigantischen Stückzahlen sind diese logischerweise Größer!

    Also falls du dir ne Gibson zulegen willst, was dir niemand auf der Erde verübeln kann, teste sie vorher an. Mark Tremonti hat das offensichtlich nicht gemacht und musste eben die Konsequenzen tragen, so kanns gehen;)

    Grüße,
    Tim
     
  8. sfd

    sfd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    13.02.13
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 18.07.08   #8
    Also ich hab ja auch schon ein paar angetestet und natürlich sind die teureren Modelle etwas transparenter und etwas kräftiger und haben etwas mehr Soul. Und selbstverständlich kaufe ich nicht Tempo, nur weil die "der" Taschentuchlieferant Nr 1 sind. Aber es ist eben doch ein Unterschied, ob man nun einen ECHTEN Oldtimer fährt oder nur ein Nachbau. Es ist eben nicht das gleiche. Ob es nun für mein Ego ist oder einfach nur ein Traum, mal die echte spielen zu können, kann ich dir beim besten Willen nicht beantworten, aber selbst wenn es für mein Ego wäre, hätte ich da kein Problem mit.

    Ich will es mal so sagen...die Gibson kommt. Irgendwann. Ich bin mit meiner jezzigen im groben zufrieden. Sie können hier mal ein wenig druckvoller sein, da etwas transparenter und etwas sahniger hier drüben. Aber das ist bei wohl jeder Gitarre so. Ich kann mir auch noch vorstellen n paar Jahre damit zu spielen, daher werde ich mir die Gibson erstmal verkneifen, auch wenn ich soviel Geld erstmal nicht wieder bekomme.....ich denke mir einfach nur.....von was soll ich denn sonst noch träumen, wenn ich mir sie jetzt kaufe.

    So nun mal Butter bei de Fische. Was kann ich denn machen, um meine alte Paula noch aufzuwerten? Picksups sind gute drin...nächster Schritt wäre gute Potis, Toggel switch, output jack und komplette neuverkabelung mit guten kabeln. Was kann man noch machen?
     
  9. Masterofmusic

    Masterofmusic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.07
    Zuletzt hier:
    28.10.12
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Nähe von Minden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.237
    Erstellt: 18.07.08   #9
    Och du, von ner Custom Shop kann man immer träumen:p
    Nee mal im ernst, ich finde das ne gute entscheidung das ersma sacken zu lassen:great: Wenn du mit deiner zufrieden bist dann würde ich an deiner Stelle auch warten :rolleyes:
    MfG jannis
     
  10. Mr96

    Mr96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.368
    Erstellt: 18.07.08   #10
    Nicht ganz. Diese LP hat keine Ahorn-, sondern eine Mahagonidecke wie die Worn Cherry/ Brown.
     
  11. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 18.07.08   #11
    Gut aufgepaßt :great:

    Sollte aber trotzdem 'ne Option in dem Preisbereich sein.
     
  12. timonac

    timonac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    15.10.15
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    129
    Erstellt: 18.07.08   #12
    Ich würde dir ne orville empfehlen.
     
  13. Mr96

    Mr96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.368
    Erstellt: 18.07.08   #13
    Naja, ich wills mal so sagen. Wenn ich schon ca. 1300 zusammen hätte, um mir eine Gibson LP zu kaufen, dann würde ich weitersparen bis es auch für eine 'richtige', d. h. eine mit Ahorndecke reicht. Dem einen oder anderen mag das egal sein, aber für mich gehört zu einer LP nun mal auch die Ahorndecke und in sofern wäre es zumindest für mich keine Option.
     
  14. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.731
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 18.07.08   #14
    https://www.musiker-board.de/vb/e-gitarren/274585-die-les-paul-entscheidung.html#post3046159

    Aus dem Thread. Der ist diesem hier sehr ähnlich. Dort habe ich eine Ausführung zu Gitarren, die in Frage kommen, gepostet.

     
  15. Re-Paul

    Re-Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.07
    Zuletzt hier:
    5.03.14
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Im tiefsten Süden Deutschlands
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    4.837
    Erstellt: 19.07.08   #15
    Hast Du meinen Beitrag im anderen Thread über "Original-Les Paul", den ich verlinkt habe gelesen?
    So gesehen mußt Du Dir schon eine Les Paul Baujahr 1952 bis 1960 zulegen, nur das sind die "echten Originale"!
    Alle ab 1968 von Gibson gebauten (1961 wurde der Bau eingestellt und erst 1968 auf Grund großer Nachfrage wieder produziert) Les Pauls sind nur Wiederauflagen oder "neue Varianten", aber keine Originale!
    Deswegen heißen sie ja auch Reissue (auf Deutsch Wiederauflage), oder V.O.S. (Vintage Original Specs, den alten Spezifikationen entsprechend), wenn sie aus dem Custom-Shop kommen!
    Alle Standard Gibson USA Modelle (nicht Custom Shop) entsprechen nicht den Original-Spezifikationen und sind daher "neue Varianten" der Les Paul bautechnisch gesehen!

    Der SL-Flügeltürer von Mercedes aus den fünfziger Jahren ist das Original und kostet heute ca. eine viertel Million und mehr im originalen TOP-Zustand!
    Würde Mercedes dieses Auto heute wieder bauen, wäre es "nur" eine Wiederauflage und kein Original! Auch wenn es von der ürsprünglichen Herstellerfirma wieder produziert wird!
    Das Beispiel mit dem Oldtimer von Dir....!
    Und da hast Du recht, es ist eben nicht das Gleiche....!

    Das ist auch absolut in Ordnung so :great:!

    Du willst ja für Dich glücklich werden und nicht für andere oder gar für mich....;)!

    Laut Interview hatte oder hat Mark mehrere Les Pauls....!

    Man muß fairerweise sagen, daß man, wenn man zwischen den Zeilen bei zwei Interviews (ein paar Ausgaben von G&B vorher auch) von Mark Tremonti liest, Mark wohl Gibson nicht so mag!
    Er hat Gibson ein Armutszeugnis "ausgeschrieben" als die gegen den Bau der Single-Cut von PRS, die nun wirklich kein Nachbau der Les Paul ist, angegangen sind!
    Da hat Gibson wohl die Qualität der PRS-Gitarren gefürchtet, von denen Mark ja vollkommen überzeugt ist! Selbst die SE's von PRS seien laut Mark besser als viele wesentlich teuere Gibsons!
    Na ja, 2 Jahre hat ja Gibson geschafft, daß PRS die Produktion erstmal einstellen mußte!
    Das kann man wirklich als Armutszeugnis sehen....!

    Gruß, Matthias
     
  16. MagetaTheLion

    MagetaTheLion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    28.08.15
    Beiträge:
    183
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    1.053
    Erstellt: 19.07.08   #16
    Ja vielen dank für die Infos, ich kenn das Interview.
    Und wenn er mehrere LPs hatte, können die ja kaum alle Müll gewesen sein..schonmal daran gedacht?;)
    Also gegen ne gute Gibson spricht absolut nix!

    Grüße,
    Tim
     
  17. sfd

    sfd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    13.02.13
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 19.07.08   #17
    Ich habe jedenfalls beschlossen, meinen Traum noch etwas zu wahren und mein Ego hinten an zu stellen ;). Ich werde neue Potis reinmachen lassen...die Gitarre rennt mir ja nicht weg :)
     
  18. Re-Paul

    Re-Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.07
    Zuletzt hier:
    5.03.14
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Im tiefsten Süden Deutschlands
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    4.837
    Erstellt: 20.07.08   #18
    Richtig Müll war und ist wohl keine, aber über sowas habe ich gar nicht nachgedacht, da ich von vornherein davon ausgegangen bin, daß er sich am Anfang schon was gedacht hat mehrere LP's zu haben!

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping