Neue Pickups (Dimebucker und Pearly Gates) in SG - starkes Pfeifen

von Trestor, 17.01.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Trestor

    Trestor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.16
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    454
    Erstellt: 17.01.17   #1
    Hallo,
    habe in meine SG einen Pearly Gates und einen Dimebucker eingebaut.

    Mir ist aufgefallen, dass beide PUs eine ziemliche Neigung dazu haben in höheren Lagen, sowie bei hohem Gain extrem schrill zu pfeifen.
    Oberhalb den 12. Bundes (von 24) lässt sich kaum was spielen ohne den Gain bis kurz vor Null runterzuschrauben.

    Es sind keine Cover verbaut.
    Habe es bereits mit mehreren Amps ausprobiert (mit gleichem Ergebnis)

    Das Problem hatte ich mit den Zebra 61 die vorher drin waren nicht.
     
  2. gesch

    gesch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.15
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    410
    Kekse:
    1.259
    Erstellt: 18.01.17   #2
    Eine Möglichkeit bei Dir könnte sein, das die PUs zu dicht an den Saiten sind - also etwas herunterschrauben (tieferlegen).
    Je höher auf dem Griffbrett Du die Saiten greifst um so dichter kommen die Saiten den PUs.
    Und ganz Wichtig!!! Nicht alles an Gain raushauen, was der Amp hergibt - der Sound/die Gitarre muss atmen.
    Jede Amp-/PU-Konstellation hat ihre eigene Grenze was an Gain noch spielbar ist.

    Gruß
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. fajen

    fajen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.11
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Hösbach
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    881
    Erstellt: 18.01.17   #3
    Wie nah stehst du am Amp bzw. der Box und wie laut? Die Positionierung ist hier stark ausschlaggebend ob der PU ins Pfeifen übergeht oder nicht.
     
  4. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    10.09.18
    Beiträge:
    4.060
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    555
    Kekse:
    3.579
    Erstellt: 18.01.17   #4
    Hatte das selbe Problem vor etlichen Jahren mal mit einer billigen Stagg LP-Kopie. Diesem mikrofonischen Pfeifen war absolut nicht beizukommen, hab die Gitarre schlussendlich verbrannt...
     
  5. Trestor

    Trestor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.16
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    454
    Erstellt: 18.01.17   #5
    Stehe/Sitze meist ca. 2m schräg gegenüber vom Amp.
    Habe die PUs wirklich sehr nah dran. Muss Zuhause mal versuchen wie es ist wenn man die runter schraubt.
     
  6. Trestor

    Trestor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.16
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    454
    Erstellt: 18.01.17   #6
    PUs wurden runtergedreht.
    Siehe da: pfeifen stark reduziert.
    Das restliche Feedback und Rauschen kommt durch Störungen des Amps.
    Der ist immer am Laptop angeschlossen und der stört den ein wenig mit seinen Feldern.
    Als ich ihn ausgemacht habe ging es nämlich fast ganz weg
     
  7. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    2.897
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    3.895
    Kekse:
    12.671
    Erstellt: 18.01.17   #7
    Die PU's sind ja hoffentlich ab Werk gewachst, oder? Könnte ansonsten auch 'n Grund für's Pfeifen sein.
     
  8. Trestor

    Trestor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.16
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    454
    Erstellt: 18.01.17   #8
    der PG ist werksseitig gewachst und der Dimebucker ist ähnlich wie EMG PUs komplett in Kunststoff gehüllt
     
  9. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    8.663
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.255
    Kekse:
    47.922
    Erstellt: 18.01.17   #9
    Ich muss mich zwar wiederholen aber ich schreibs trotzdem mal wieder:

    1. Wenns richtig fies pfeift ist meist einfach (viel) zu viel Gain am Start und die Position vorm Amp suboptimal
    2. Wenn man schon richtig Dampf fahren möcht sollte man erstens die Federn der Höhenverstellung gegen Silikonschlauch (Kraftstoffschlauch aus dem Modellbau) wechseln und zweitens (Luft)Volumen unter dem Pickup mittels halbschwerem Schaumgummi reduzieren. Das verhindert dass der PU durch Schalleinwirkung in seiner Aufhängung schwingt was zu diesem meist sehr schrillen Feedback führt
    3. Gain Einstellung am Amp überdenken
    4. EQ Einstellung überdenken (Badewanne ist einfach shice außer für ein paar Randgruppen)
    5. Hatte ich schon erwähnt das man das Gain checken soll (Auch and den Bodentretern!)?
    6. Position vor dem Amp optimieren => am besten Amp Box gegenüber im Proberaum aufstellen, dafür darf auch der Basser seinen Platz freimachen und sein 8x10 Stack in der Nähe des Gitarristen plazieren
    7. Gain-Einstellung schon überdacht?
    8. Den Einsatz von Bodentretern überdenken => 4 Distortion hintereinander gleichzeitg aktiv mag schon mal gut klingen..allein gespielt...auf Zimmerlautstärke...ist aber im Bandkontext einfach unbrauchbar
    9. Die Badewanne aus dem EQ nehmen und den Gain reduzieren
    10. Sich endlich über einen vernünftigen Sound freuen

    [Anmerkung des Verfassers: Überspitzungen, Ironie und Sarkasmus sind beabsichtigt]
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Trestor

    Trestor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.16
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    454
    Erstellt: 18.01.17   #10
    1. Gibt keine Tretminen
    2. Habe einen Vox VT20x, in den Presets ist der EQ eigentlich bis auf ein paar PU abhängige Änderungen alles sehr gut eingestellt.
    3. Habe mich mal weit vom Amp weg gesetzt. Hat etwas geholfen.
    4. Das mit dem Schlauch mache ich wenn ich demnächst die PU Rahmen wechsel
    5.Die PUs runterzuschrauben hat die Mikrofonie beendet.
    6.Wenn ich den Gain bis max 3 Uhr aufdrehe reicht es locker für nen guten Sound.
     
Die Seite wird geladen...

mapping