Neue Pus?

von SigurTool, 14.06.06.

  1. SigurTool

    SigurTool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    10.05.11
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.018
    Erstellt: 14.06.06   #1
    hi!


    tschuldigung dass ich nun so wenig schreibe aber die Zeit drängt etwas :)

    folgendes: würde es sich Soundtechnisch lohnen Duncan Pus in meine Ibanez Sa 120

    einzusetzen? Ich weiß nicht ob der Klang sehr anders ist. Außerdem hab ich erfahren,

    dass das Holz auch ne wichtige Rolle spielt (meine Klampfe hat Mahagoni, also ich

    denke nicht schlecht, sondern mittelmaß vielleicht).



    würde mich auf jeden Tip und auf jede Antwort freuen :great:


    mfG

    SigurTool

    sorry für die Schreibfehler falls vorhanden.
     
  2. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 14.06.06   #2
    Naja es gibt gutes und schlechtes Mahagonie, genauso wie es gute und schlechte Erle, Esche, Linde etc gibt. Die Qualität des Holzes hängt nicht mit der Art, sondern mit der Trocknung, Lagerung, Auswahl etc. zusammen.

    Da ich die SA120 ein wenig kenne (eine solide Gitarre und sicherlich fürs Geld sehr gut), würde ich spontan sage, es lohnt sich. Aber es hängt auch ganz davon ab, was du erreichen willst.

    Also was für ein Problem hast du mit den Alten PUs?
    Was stört dich?
    Was möchtest du verändern?
    Welcher PU soll getuascht werden?

    Ein bisschen mehr Infos wären schon sehr praktisch. Und versuch es auch mal im PU-Beratungsthread.
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 14.06.06   #3
    In Ergänzung von dem Post oben:

    Auch bei den Duncans gibt es erhebliche Unterschiede!

    Also müßtest Du schon beschreiben, auf welchen sound Du abzielst und mit was an Deinem jetzigen sound Du nicht zufrieden bist.

    Zudem entsteht ja der sound aus ner ganzen Kette von einzelnen Komponenten. Zu erwägen wäre deshalb auch, ob ein Austausch anderer Komponenten oder ein zusätzliches Effekt-Gerät nicht einen gleich guten oder sogar besseren sound ergibt.

    Das kann Dir ne Menge Arbeit, Zeit, Geld und Frust sparen.
    Aber wie gesagt: So auf die Schnelle mit so wenig Infos wirst Du keine wirklich klärende Antwort bekommen - es sei denn, jemand hätte genau so was mal gemacht und könnte Dir von seinen Erfahrungen berichten.

    x-Riff
     
  4. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 14.06.06   #4
  5. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 14.06.06   #5
    Für Rock/Metal empfehle ich blind das Sh4/Sh2 set von Seymour Duncan, gibts für 120€ und ist einfach nur gut.

    mfg röhre
     
  6. SigurTool

    SigurTool Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    10.05.11
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.018
    Erstellt: 14.06.06   #6
    vielen dank erst mal für euer Bemühen :great: ,

    ich finde meine Pich Ups gut, aber haben bei weitem nicht so einen kräftigen und vollen

    Klang wie die EMGs meines Freundes (was ja verständlich ist...)

    ich will nun auch keinen Bandsound nachahmen, sondern nur solide Pus (besonders am

    Tremollo) haben, damit der Klang stärker, kräftiger zu Geltung kommt.

    wenn ich mich für einen Sound entscheiden müsste dann der von Adam Jones (Tool) :o




    und noch zwei Fragen: ist es normal dass das Einbauen beim Musikhändler was kostet?
    meiner hatte einen Humbucker für 100 € im Angebot, verlangt aber fürs einbauen 25 €...
    und was ist der Vorteil an aktiven Pus? Ich weiß nur dass man eine Batterie einbauen muss, und dass ich extra Potis brauch.

    mfG

    SigurTool
     
  7. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 14.06.06   #7
    Der Vorteil, hm sie klingen gut (subjektiv), Kabellänge ist egal und sind ziemlich leise, also kein Brummen etc.

    100€ ist definitiv zu viel und auch der Einbau ist sehr teuer. Wie gesagt von SD gibts ein Set für 120€ in dem 2 sehr gute Humbucker drin sind die dir sicher gut gefallen, mit einem 5€ Lötkolben und 30Min. Zeit und bischen Verständnis ist auch der Einbau ein Klacks.

    Gruß Markus
     
  8. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 14.06.06   #8
    ich als böser emg schimpfer hab ja dennoch nen bisl was über die vorteile gelernt:

    undzwar, kein signalverlust bei langen kabelwegen
    nich anfällich für einsträunungen die zu nebengeräuschen führen würden.
    und die Saitenschwingung wird nicht mehr durch ein starkes magnetfeld, dat von den pus ausgeht beeinflusst.

    ob einem diese vorteile jetz wirklich wat bringen is die frage, mir bringts jedenfalls (noch) nix, eventuell werd ich ja irgendwann ne klampfe finden die mir in ihrem gesamtkonzept mit emgs gefällt, bis jetz wares nich der fall :D

    und pu's einbauen kann man wirklich selber, da würd ich auf keinen fall 25 euro im musikladen für ausgeben
     
  9. Moore

    Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Brunsbüttel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 16.06.06   #9
    PU-Austausch. Zwei Kabel ab, zwei Kabel ran. Evtl. auch 3-4

    Aber beim simplen Austausch: Ein Kabel an den Switch, das andere (oder die anderen beiden) an die Masse (Erdung)

    Gibt überall die Pläne dafür. Außerdem stehts dran, welches Kabel wofür ist, wenn du dir einen Austausch-PU holst.

    Meine Sicht:

    Bei günstigeren Gitarren lohnt es sich immer! Wenn du jetzt z.B. ein Teil für 2000€ gekauft hast, kannst du davon ausgehen, dass wirklich gute PUs drin sind. Und dann könnte man etwas mit einem anderen PU verschlechtern... Aber sowas ist immer subjektiv gesehen.

    Aber normalerweise lohnt sich ein PU-Austausch immer, wenn man sich nicht den falschen PU kauft ;) Musst schon wissen was du willst.

    Wenn dein Ergebnis nicht rauskommen, wird es sich nicht gelohnt haben.
    Wenn du dir den richtigen PU kaufst, wird es sich gelohnt haben.

    Kenne Tool nicht wirklich. Hab sie nur einmal gehört... war nicht mein Fall.

    Du hast eine Ibanez und brauchst Dampf. SH4, SH8 oder Hot Rail.
    Hot Rail nenne ich, da mir immer wieder gesagt wurde, dass der mächtig heizt. Hab ihn selbst aber nie angespielt.

    Um dir die beiden SHs mal näher zu bringen. Ein bekanntes Beispiel, dass du sicherlich kennst, ist für den SH-4 Nirvana. In unzähligen Liedern kam der zum Einsatz. Mit dem SH-8 spielen Queens of the Stoneage. Bei welchen Liedern weiß ich nicht, aber hab gelesen, dass sie ihn benutzen.

    Der SH-4 ist ein Allroundtalent, womit du fast alles hinbekommst. Amp-, Pedal- und Gitarrenabhängig

    mfG

    Marcus

    EDIT: 333 Beiträge... Ich geb einen aus! Prost!
     
  10. AlX

    AlX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 16.06.06   #10
    Habt ihr beide Klampfen am selben Amp angetestet? Ich hatte sowohl eine Sa120 als auch EMGs in mehreren Gitarren und muss sagen, dass die AH-Pickups der SA120 immer um einiges mehr Wumms hatten, falls das das Kriterium für "kräftig" sein soll. Die EMGs klingen dagegen glattgebügelter. Was für einen Verstärker spielst du denn?
     
  11. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 16.06.06   #11
    Ein SH-6 donnert gut, aber hat meiner Meinung nach einen sehr unbrauchbaren und viel zu aufdringlichen Cleansound. Ich empfehle dir den SH-4, wenngleich er sehr sehr Höhenlastig ist.
    Für den Hals finde ich den '59 genial. Spiele ihn selbst und er hat sich wirlich gelohnt.

    EDIT: Ich spiele selbst eine Ibanez mit Stock-PUs und muss AIX zustimmen, sofern meine RG über die selben Abnehmer verfügt wie die SA. Druck und Bass ist hier mehr vertreten als beim SH-6. War auch schon bei den Stock-PU der ESP Ltd so. Die Duncans zerren halt mehr und sind wesentlich durchsetzungsfähiger.
     
  12. Moore

    Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Brunsbüttel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 16.06.06   #12
    Normalerweise ist der SH-4 -wie beschrieben- sehr höhenlastig. In meiner Jaguar ist das aber nicht so extrem, wie vielleicht in anderen Gitarren.
     
  13. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 16.06.06   #13
    quaaark :D

    in meiner ESP M-Custom kommt der prima
     
  14. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 16.06.06   #14
    Ich finde, er klingt aber vor allem in Erleklampfen sehr grell vom Grundcharakter her. Aber das ist ja nicht unbedingt negativ, da man mit dem EQ abhilfe schaffen kann. Nur gerade im Cleanbereich ist mir das aufgefallen, dass er doch sehr dünn klingt, wenngleich in Meinen Ohren trotzdem immer noch um einiges besser als der SH-6. Also eigentlich ein Allrounder mit dem man vor allem im Rockbereich nichts falsch machen kann. Am Hals musst du dich dann entscheiden, ob du es sehr bluesig oder nicht ganz so warm haben willst. Der '59 steht bei meiner Strat halt wirklich brutal im Kontrast zum SH-6, da er extrem warm klingt.
     
  15. Moore

    Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Brunsbüttel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 17.06.06   #15
    In meiner Jaguar doch auch :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping