Neue Stile erfinden?!?

von Orgelmensch, 07.05.04.

  1. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 07.05.04   #1
    Moin, eigentlich gibt es ja schon viel...alles gibt es aber nie.
    Manchmal würde man doch gerne mal ein paar Stilverschmelzungen probieren, aber es fehlt das Personal oder das Equipment.
    Ich würde gerne neue Variationen des Chanson erforschen, Acid-Chanson, Industrial-Chanson etc.
    Eine Mischung aus Brel, Piaf und Psychedelic...z.B.
    Wir müssen noch viel musikalisches Land erschließen!!!
     
  2. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 07.05.04   #2
    Ich will mir 88 Leute besorgen. Jeder muss nur einen Ton singen. und dann sind die mein Klavier.
     
  3. Xeton

    Xeton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.04
    Zuletzt hier:
    26.07.13
    Beiträge:
    359
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    135
    Erstellt: 09.05.04   #3
    Und du trittst immer gegen die, damit die den Ton singen^^
     
  4. PaterSiul

    PaterSiul Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.09.15
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.04   #4
    Da musst du ja ewig laufen. Ich denke ein Paintball-Gewehr wäre da effektiver :D
     
  5. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 09.05.04   #5
    Warum Paintball-gewehr? Du nimmst echtes,knallst denen irgendwohin wos wehtut und dann schreien die in dem Ton ^^
     
  6. D?nerScharf

    D?nerScharf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    9.03.05
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.04   #6
    bleibt mal bitte beim thema!
    ich find das nämlich ziemlich interessant.

    ich spiel selber in einer band die grade dabei ist sich selbst zu finden und wir können uns auch nicht wirklich einigen wie wir uns anhören sollten.

    es ist auf jeden fall schonmal falsch zu sagen "so wir machen jetzt das und mischen das mit dem". es kommt meistens oft auf die musikalischen einflüße der musiker an. aber wie genau man jetzt was neues erfinden kann, dafür wirds wohl keine formel geben. einfach mal ausprobieren würd ich sagen :)
     
  7. Crate

    Crate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 09.05.04   #7
    wenn ich mir was ausdenke und das geil anhört, dann nehm ich was ich kriegen kann.
     
  8. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 09.05.04   #8
    Sie kriegen nen Notenblatt und können dann verfolgen wo man ist un wenn se dann dran sind singen se.
    Ich will das ganze dann Human-Piano nennen.
     
  9. D?nerScharf

    D?nerScharf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    9.03.05
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.05.04   #9
    *schluck* ich glaube fast er meint es ernst mit dem human piano :eek: :eek: :eek: bitte sag mir du meinst das nicht ernst?!
     
  10. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 10.05.04   #10
    Ob das Humanpiano wohl Liszts Totentanz oder Chopins Fantasei Impromptu schafft? ;)

    Und wie siehts mit Stockhausens Mantra für 2 Klavier und 2 Ringmodulatoren aus?
     
  11. D?nerScharf

    D?nerScharf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    9.03.05
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.05.04   #11
    was ist eigentlich chanson?? :confused:
    nie gehört

    und klaviere durchn ringmodulator jagen? hört sich bestimmt seltsam an
     
  12. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 10.05.04   #12
    Irgendwann wenn cih mal Rentner bin möcht ich sowas echt mal machen.

    Frage: Was ist ein Ringmodulator?
     
  13. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 10.05.04   #13
  14. Orgelmensch

    Orgelmensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 11.05.04   #14
    Chanson ist im Grunde eine Art französischer Schlager, aber in der Regel besser und anspruchsvoller als in Deutschland der Schlager...ganz geil!!!
     
  15. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 11.05.04   #15
    Beispiel für anspruchsvollen Chanson ist die deutsche Interpretin Alexandra. Beim Chanson ist der Kitschfaktor oft nicht so hoch.
     
  16. Orgelmensch

    Orgelmensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 11.05.04   #16
    Ich hatte mehr an Serge Gainsbourg, Nino Ferrer, Jacques Dutronc etc. gedacht!!!
     
  17. kosh

    kosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.696
    Erstellt: 11.05.04   #17
    Hi, interessante Idee, die Du da hast. Allerdings kann ich mich des Eindruckes nicht ganz erwehren, dass Du das Pferd vom Schwanz aufzäumst.
    Den Titel einer neuen Musikrichtung erst zu definieren und dann mit Inhalt zu füllen ist doch so ähnlich wie Grenzen um ein Land zu ziehen, das noch nicht erkundet wurde.
    Auch könnte ich mir vorstellen, das soetwas in den Tiefen der französischen Elektro-Szene schon existiert, da diese in Frankreich zwar recht gross, in Europa allerdings irgendwie total ignoriert wird.

    Ich finde viel eher als neue Stile brauchen wir einen neuen Sprung in der Musik, denn die letzten beiden sind vor hundert Jahren die ersten Expirimente mit atonaler Musik, und vor 30 Jahren die elektronische Revolution gewesen.
    Irgendwie wäre es Zeit einen Schritt zu tun der wieder ganz neue Wege eröffnet, denn ich halte die immer kleinlichere Ausdifferenzierung von Schubladen (Noisecorenumetalpunk, Cooljazzrockblues) für ein Indiz, dass wir langsam mit unserer Kreativität in diesem Bereich an die (selbstgesetzten) Grenzen stossen.

    Aber entwickele mal etwas, würde mich doch interessieren...
     
  18. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 11.05.04   #18
    Ich verweise auf Monty Python - Wunderbare Welt der Schwerkraft
    Da hat auch einer ne Mäuseorgel erfunden, jede Maus quiekt auf einem ton un gespielt hat er sie mit zwei dicken Holzhämmern *g
     
  19. D?nerScharf

    D?nerScharf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    9.03.05
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.04   #19
    kosh hat vollkommen recht, man sollte sich mal versuchen von den musikkategorien loszulösen, also sich vorzustellen, dass diese nicht existieren und versuchen ein wenig abseits des musikgeschichtlichen Stammbaums zu experimentieren. Aber wie?
    Es ist nicht einfach, aber ich denke möglich, dass man ein Lied schreibt, welches Leute einfach nicht einordnen können. Dabei sollte man nicht versuchen ZWANGHAFT was neues und fremdes zu entwickeln, es soltle schon natürlich sein.
    hmm ich finde das sollten wir konkretisieren.
    ich hab vor 2 wochen ein sehr seltsames lied aufgenommen ich denke ich werde es demnächst mal zum download anbieten (echt nix gutes, auch nicht von der quali) es besitzt eine interessante instrumentalisierung und es lässt sich wirklich schwer einordnen. Naja tendiert fast schon zu progressive rock...
    mal schaun.
     
  20. Orgelmensch

    Orgelmensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 12.05.04   #20
    Ich wollte kein neues Genre erfinden indem ich ihm erst einen Namen gebe, aber irgendwie muß ich mich ja in einer Art mitteilen die auch verständlich ist.
    Ich bin selbst kein Freund der Stilworte.
    Ich beschreibe Musik die ich mache prinzipiell nicht mehr stilmäßig...
    Buchstaben kann man halt nicht hören....wäre aber auch mal eine Idee!

    Viele sind ja schon schockiert wenn man von der klassischen Bandstruktur weggeht, habe in einer Band gespielt ohne Gitarristen, musikalisch hat es niemanden gestört, live haben aber alle immer gefragt!!! Konnten die meißten nicht verstehen.

    Auf jeden Fall sollte man offen sein für neues und selbst die anwegigste Idee nicht gleich als Kokolores abtun!!!