Neueinsteigerin bittet um Einstufung/Bewertung...

von pegasus1678, 08.07.06.

  1. pegasus1678

    pegasus1678 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.06
    Zuletzt hier:
    5.05.08
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Region Trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.06   #1
    Hallöchen zusammen,

    ich bin gaaaaanz neu.
    Seit 7 Stunden (à 60 Minuten) nehme ich privaten Gesangsunterricht.
    Ich war mal als junges Ding im Chor, das ist allerdings schon mindestens 20 Jahre her. Notenlesen oder Fachbegriffe sind mir absolute Fremdworte (da war mal was zur Schulzeit doch das ist schon längst vergessen).
    Stecke sozusagen komplett in den Babyschuhen.

    Mein Gesangs - Lehrer ist schon sehr begeistert von mir, er hüpfte auf seinem Höckerchen vom Flügel schon auf und ab und klatschte dabei in die Hände.

    Er hat mir bis jetzt folgende Infos zu meiner "Singerei" mitgegeben:
    Ich hätte sehr viel Potenzial. Einstufung in Sopran. Mein Stimmumfang beginnt bei g und endet momentan bei e, was allerdings absolut noch ausbaufähig wäre. Der höchste klare Ton den ich darbieten kann wäre zwei Töne unter dem höchsten Ton der "Königin der Nacht" von der Zauberflöte.

    So und nun möchte ich wissen, wie "gut" oder "schlecht" das ist.

    Könnt ihr mir weiterhelfen?

    Vielen lieben Dank.

    PS: Wenns nix ausmacht, dann hab ich demnächst bestimmt noch ne Menge mehr Fragen :)
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.225
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.419
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 09.07.06   #2
    Willkommen

    Und jetzt bist Du wohl eine alte Frau, was? Dem Bildchen nach zu urteilen scheint Singen bei Dir wie eine Frischzellenkur zu wirken. Hätte Dich auf kaum älter als 21 geschätzt.

    DA bist Du hier in guter Gesellschaft


    Ich würde ungern die Qualität eines Sängers nach dem "Schneller, höher, weiter"-Prinzip beurteilen, zumal Du nicht dazugeschrieben hast , um welches e oder g es sich handelt. So wie es da jetzt steht, wäre es in die eine Richtung weniger als eine Oktave, in die andere gerade mal ein Ton ..;).

    Je nachdem, in welchem Oktavraum Du Dein e oder g hast, hat es eine andere Bezeichnung. Ein ganz tiefes c hieße zum Beispiel C'' (Name:Subkontra. großer Buchstabe), ein ganz hohes dann c'''(Name: dreigestrichenes c. Kleiner Buchstabe, drei striche)..

    Du müsstest als so etwas sagen wie: Mein Umfang beginnt mit g und endet mit dem e'' oder e''' (je nachdem, über wieviel OKtaven Du kommst.)

    Sing uns doch lieber beizeiten mal was vor.

    Wenn Dein Lehrer aufspringt und freudig in die Hände klatscht, wird es schon nicht so schlecht sein.
    Ich glaube, im MOment brauchst Du noch keine Hilfe ...


    Wir freuen uns drauf.

    Für viele Fragen (Was ist Misch-,Rand-,Brust-,Bauch-,Sprech-,Kopfstimme oder Falsett. Wie atmet man, wie stützt man. Wie geht Shouten, Growlen usw) bietet sich das Stöbern im Workshop/FAQ-Bereich und die Such-Funktion an (was Dich aber nicht vom Fragen abhalten soll).
     
  3. pegasus1678

    pegasus1678 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.06
    Zuletzt hier:
    5.05.08
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Region Trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.06   #3
    Hallo Antipasti,

    öhm bin fast 28 *smile*


    So wie das momentan zu sein scheint sind das 2 1/2 Oktaven.



    Das verschieben wir besser noch *ggg*


    Das werde ich wohl auch dringend müssen *grad im bahnhof gelandet ist und abgeholt werden will* LG Jeanny.
     
  4. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 11.07.06   #4
    2,5 Oktaven sind schon eine Menge! Damit kann man gut arbeiten. Vorausgesätzt du singst wirklich alle diese Töne... und versuchst nicht sie irgendwie rauszupressen ;)
    Ich presse nur 2 Oktaven raus. vom tiefen e bis zum e''. singen kann ich 3 Halbtöne weniger: vom fis bis dis''.

    Aber wäre schon klasse wenn du was aufnehmen könntest, denn Zahlen zu bewerten ist relativ sinnlos :)

    viel Erfolg :great:
     
  5. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 11.07.06   #5
    Ich bin zwar kein Sänger - aber mich würde dann doch interessieren, welchen Bereich des Gesangs Du Dir raussuchen willst?

    Klassik? Chor? Pop? Rock? Soul? Hip Hop? Blues? Gospel?

    So mal als leichte Orientierung. Ich habe nämlich die leise Vermutung, dass Dein Oktavumfang eine wunderbare Sache ist und sicher Deine Möglichkeiten erweitert, dass das aber nicht alles ist, was zählt.

    x-Riff
     
  6. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 11.07.06   #6
    Herzlich Willkommen!

    Hört sich doch super an, wenn dein Lehrer schon so begeistert ist. Hoffen wir nur noch, dass er daraus noch was besseres machen kann! Nimmst du klassischen Gesangsunterricht?
    Leider können wir dir ohne Hörprobe nichts über deine Leistung sagen - mal davon abgesehen, dass Ferndiagnosen nicht unbedingt richtig sein müssen.
    2 1/2 Oktaven sind für einen Anfänger richtig gut (vorausgesetzt die 2 1/2 Oktaven werden voll ausgesungen). Zwei Töne unter "Königin der Nacht" wäre jetzt aber d''' *g*. Auf den Stimmumfang kommt es beim Singen allerdings nicht an, sondern auf die Qualität der Töne. Ich kann zum Beispiel viel mehr höhere und tiefere Töne erzeugen, singen kann ich von denen aber nur einen Teil.

    Falls du noch irgendwelche Fragen hast, dann findest du in diesem Forum sicherlich viele Antworten! Schau dich einfach etwas um. Ansonsten frag einfach, dumme Fragen gibt es nämlich nicht. :great:

    Viel Spaß beim Singen!
     
  7. pegasus1678

    pegasus1678 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.06
    Zuletzt hier:
    5.05.08
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Region Trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.06   #7
    Hallöchen ihr Lieben,

    dankeschön für die vielen Antworten.

    @ Janis, ich bin mir nicht so sicher ob ich das schon als richtiges singen bezeichnen kann. Hatte ja erst 6 Stunden Gesangsunterricht. Auf jeden Fall fallen mir diese hohen Töne sehr leicht, für die ganz hohen d und e muss ich mich schon konzentrieren, aber das geht sehr gut. Gesungen in dem Sinne hab ich sie wahrscheinlich noch nicht, nur durch die Terzialtöne und durch die Stimmübungen erreicht. *jujujujuju; silju silju silju silju; walju walju walju walju; auch mit den punktionsübungen, diesen hüpfenden juhuhuhuhuhuhu... etc.* Das Lied was wir in der 4. Gesangsstunde angefangen haben ist "La Cenerentola" von Rossini. Der höchste Ton davon muss ich noch mal nachschauen. Das singe ich ohne Schwierigkeiten durch. Hmm, das mit dem aufnehmen ist eine gute Idee, muss mal schauen wie ich das realisieren kann. Aber wahrscheinlich wird das noch nicht sooo schnell klappen.

    @ x-riff, hmm gute Frage. Also vom Musikgeschmack, was ich selbst gern höre mag ich Pop/Soul. Vom selber singen tendiere ich momentan zu Klassik und auch zu altdeutschem Liedgut und natürlich auch zu souligen Sachen. Danke für die Vorschusslorbeeren :).

    @ vali, dankeschön :), ja der Gesangsunterricht ist klassisch. Er ist Privatlehrer und auch an einer privaten Musikschule. Er hat Gesang, Theater und noch irgendwas studiert. Ja, habe auch nach dem höchsten Ton der Königin der Nacht gesucht. fIII. Letzten Samstag kam ich bis e. Es muss eIII sein, denn wieso sollte er mir was falsches erzählen *grübelt*.

    Am Samstag 10:30 Uhr habe ich wieder die nächste Stunde. Ich werde ihn auf jeden Fall fragen wie er mein Potenzial einstuft und wie die aktuelle Situation ist und was ich noch alles Gutes für meine Stimme machen kann. Denn, ich habe echt "Blut geleckt". Habe sogar schon überlegt, ob ich vielleicht auch Gesang studieren kann, aber ohne Abi geht das wohl leider nicht so einfach....

    Also wenn ihr wollt, dann halte ich euch gerne auf dem Laufenden :)

    LG Jeanny

    PS: Kennt jemand ein gutes Jazz Stück? Ich soll wohl auch noch mehr Tiefe üben...., kenne mich da aber gar nicht aus....
     
  8. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.225
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.419
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 12.07.06   #8
    Doch doch - das geht schon. An rein künstlerischen Studiengägen (also ohne Lehramt und so) braucht man nichgt an jeder Uni Abi. Aber die Aufnahmeprüfungen sind nicht einfach und meistens muss ein zweitinstrument dazu. Notenkenntisse und gutes Gehör sind Grundvoraussetzungen. Talent allein reicht leider nicht.

    Ich befürchte eher, dass Du vielleicht zu alt sein könntest, bist Du gut genug vorbereitet bist.:(


    Oh - jede Menge. Ich mach mal einen Anfang:

    The Lady is a Tramp (Ella Fitzgerald)
    My Baby just cares for me (Nina Simone)
    How deep is the ocean
    Unforgettable
    Anytime you go away

    Die meisten Jazz Standards gibt es von den unterschiedlichsten Interpreten. Auch viele Pop-Songs von Jazz-Sängern interpretiert, zB. Don't you worry bout a thing.
     
  9. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 12.07.06   #9
    Gut ist ja so ne Sache, aber wie wär´s denn mit "In the summertime (where the living is easy)", ich glaube von Gershwin - da geht´s ganz schön tief runter, meiner Meinung nach.

    Ach so - und klar interessiert es, wie es weiter geht mit Dir.

    x-Riff
     
  10. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.225
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.419
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 12.07.06   #10
    "Summertime" von Gershwin aus "Porgy and Bess"

    nicht zu verwechseln mit

    "In the Summertime", dem Schlager aus den 70ern von Mungo Jerry:)
     
  11. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 12.07.06   #11
    You are definitely right, antipasti.
     
  12. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.225
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.419
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 12.07.06   #12
    As usual :)
     
  13. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 12.07.06   #13
    Was riecht hier so :confused:
     
  14. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.225
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.419
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 12.07.06   #14
    Du meinst Eigenlob? Scusi dafür... bei all der Bescheidenheit, die man hier on Board an den Tag legt, wollt ich mich mal kurz selbst feiern:)

    Sorry für OT
     
  15. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 12.07.06   #15
    Das koennte es sein :D :p

    Aber ich versteh dich. Ich sitzt auch immer zu Hause vor dem Spiegel und frag mich selbst nach einen Autogramm weil ich mich so toll finde. :D
     
  16. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.225
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.419
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 12.07.06   #16

    Vor den Spiegel trau ich mich gar nicht mehr, weil ich sofort in Knie gehen muss, was bei meinem harten Boden auf Dauer zu argen Verschleißerscheinungen führt.:)
     
  17. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 12.07.06   #17
    Ich kann überhaupt nicht mehr in den Spiegel gucken: das blendet immer so. :D

    Aber ich schlage mal vor: Off-Topic Ende.

    x-Riff
     
  18. pegasus1678

    pegasus1678 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.06
    Zuletzt hier:
    5.05.08
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Region Trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.06   #18
    Wie schade, ich spiele weder ein noch zwei Instrumente :-( Notenkenntnisse kann ich mir ja noch aneignen und lernen.

    Vielleicht, doch was ist schon zu alt wenn man wirklich will, manch andere fangen noch mit 60 zu studieren an, okay ich übertreibe, aber mal schauen, wer weiss ob des überhaupt sinnvoll wäre....

    Au prima, danke, die nehme ich am Samstag alle mit :-)

    LG Jeanny. :-)))
     
  19. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.225
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.419
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 13.07.06   #19
    Stimme gilt auch als Intrument.


    Wem sagste das. Ich hab auch mit 28 noch mal was neues studiert. Ich meine es eher so: Die Plätze an den Musikhochschulen sind rar, die Arbeitspläötze auf dem Markt noch mehr. Deswegen sind die Aufnahmebedingungen recht hart. Und wenn Du wirklich in die engere Wahl kommst, wen nehmen die wohl? Die 33jährige oder die 19jährige? HInzu kommt, dass gerade bei Gesang dann bald ein Alter kommt, wo die Stimme sich wieder verändert (tiefer wird)...

    Aber wer weiß? Versuch es doch einfach... Probieren kost (fast) nichts...

    Andere Möglichkeit: Abi nachholen (bestimmt einfacher) und einen Studiengang wählen, der nicht rein künstlerisch ist, sondern ein pädagogischen Background hat. ZB Kulturwissenschaften an der Uni HIldesheim. Dort sind die Aufnahmebedingungen nicht so hart. Dort kann man auch wählen zwischen Theater, Musik und Literatur und studiert zwei Fächer davon (ein Haupt- ein Nebenfach). Wenn DU ZB meinst, dass Du die Literaturprüfung einfacher bestehen würdest, nimmst Du MUsik einfach als Nebenfach.
     
  20. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 13.07.06   #20
    Sag das denen von der Gema. "Saenger + Musiker" steht auf deren Gema-Meldungen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping