Neuen Amp nach Musik-Stil aussuchen?

von benno_e, 19.04.05.

  1. benno_e

    benno_e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.05
    Zuletzt hier:
    20.03.10
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.05   #1
    Hallo,

    nach nun etwa 1 1/2 Jahren hat mein Verstärker seinen Geist aufgegeben. War nicht so das absolute "Top-Teil", aber am Anfang hat er gereicht.

    Nun möchte ich mir einen neuen kaufen und die Preorität liegt da in der Qualität.

    Nun möchte ich hier keine Beratung darüber, welcher Verstärker am besten ist.
    Es geht darum, dass ich mich in die Punk-Rock Stilrichtung spielen möchte. Damit ich auch den Stil spielen kann ( nicht das Können des Gitarre spielens ;) ), muss ich da auf irgendwelche speziellen Effektvariationen achten, die in einer Combo z.B. eingebaut sind? Oder reicht ein guter Overdrive Channel?

    Danke, wenn ihr mich da ein bisschen aufklären könntet.
    Nett wäre evtl. auch eine Kaufempfehlung bis ~250-300€.

    p.s.: Hatte schonmal son bisschen im Bereich von Musik-Service gestöbert, wegen Kaufberatungs und Anfänger FAQ usw. Aber habe so nicht da gefunden, was ich ganz gerne möchte. :)

    p.p.s.: Spiele eine Epiphone Les Paul Standard mit 2 offenen Humbucker'n.
     
  2. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 19.04.05   #2
    hm,


    von eingebauten effekten halte ich nichts.
    Lieber nen gescheiten Amp kaufen und dann erstmal schauen was für effekte man wirklich braucht und diese als Treter oder ein hochwertiges multi holen.
    Wenn der Grundsound des Amps nicht passt, helfen auch effekte nix mehr.

    300€....hmm..Peavey Bandit?
    Hatte den kleinen Bruder vom Bandit vor meinem jetzigen und der war nicht schlecht. aber hol dir lieber ein paar meinugen von anderen leuten noch,
    ich bin seit dem neuen nicht mehr objektiv ^^
     
  3. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 19.04.05   #3
    du kannst mit jedem amp alles spielen! vorallem punkrock - da kriegst du nen amtlichen sound aus jedem amp dieser welt!

    mfg - hurdy gurdy
     
  4. Lenny

    Lenny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 19.04.05   #4
    Das würd ich aber auch sagen! :) :great:
     
  5. Doctor Madness

    Doctor Madness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    18.06.10
    Beiträge:
    420
    Ort:
    Ostdeutschland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    7
    Erstellt: 19.04.05   #5
  6. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 19.04.05   #6
    neee.

    mit nem behringer kilingt das ganz und garnicht amtlich :p

    Hm bei 300€ wirds schwierig.

    ich würd ja deiner stelle noch ein bisschen sparen und dann gleich n richtig geilen amp kaufen :screwy: :D
     
  7. benno_e

    benno_e Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.05
    Zuletzt hier:
    20.03.10
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.05   #7
  8. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 19.04.05   #8
    hm-

    Marshall MG's sind nicht so schlecht wie sie oft hingestellt werden.
    Aber als fortgeschrittener amp IMHO ungenügend.

    klingt auch nicht nach dem typischen Marshall, falls du das suchst...
     
  9. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 19.04.05   #9
    ich würd auch den peavey studio pro/bandit empfehlen. für punkrock allemal geeignet und ausserdem kann man damit im gegensatz zum marshall noch mit nem schlagzeuger, solang es nicht unsrer is(grüße mount egon :D ), mithalten
     
  10. seele02

    seele02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    4.01.07
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Basel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.05   #10
    Line6 Spider 2 112 für ca. 330.-
    Der hat viele Möglichkeiten und relativ viel druck bzw wird er dir was stäkre angeht erstma reichen dnek ich.
     
  11. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 19.04.05   #11
    Gerade, wenn du für wenig Geld viel willst, bist du bei der MG Serie falsch...

    Du spielst 1½ Jahre, ich denke also, da kommt noch einiges, was du lernst und kennen lernen wirst, eventuell der ein- oder andere Stilwandel, die ein oder andere neue Gitarre und irgendwann mit Sicherheit der Wunsch ein bisschen aufzunehmen, möglichst einfach.

    Ich würde also zu einem Modellingamp raten, falls du nicht weißt, was das ist, frag, ich spar mir hier nur vorläufig die Erklärung. Jedenfalls sind die vielseitig genug um alle Stilrichtungen abzudecken und bieten dir genügend Sounds zur Auswahl um deinen zu finden und Erfahrungen mit verschiedenen Sounds zu machen. Du wirst größtenteils daheim - also relativ leise - spielen, auch hier sind Modeller erste Wahl. Zum Aufnehmen gibt es nichts einfacheres, die meisten haben einen Ausgang inklusive Speakersimulation, der wirklich gut klingt, v.a. verglichen mit den DI-Outs regulärer Transistorverstärker.

    Vox Valvetronix gefielen mir persönlich hier am besten aber du solltest auch die Cubes (Roland) und den Line6 Spider II antesten, denke ich, wer weiß, vielleicht gefallen dir die noch besser. Ich glaube es gibt seit nem halben Jahr oder so einen 30W Valvetronix für 299€ neu, der wär optimal, meiner Meinung nach.
     
  12. Moschtbauer

    Moschtbauer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    31
    Erstellt: 19.04.05   #12
    für punk kann ich dir den Peavey Studio Pro auch nur empfehlen. ein klasse teil. ich habe mir nur einen neuen gekauft, weil er mir für metal zu wenig gain hatte!!
     
  13. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 19.04.05   #13
    ...dieser Beitrag gefällt mir....dem gibt es kaum etwas hinzuzufügen.... :)
     
  14. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 19.04.05   #14
    ich würd inn musikladen gehn und alles mal anspielen, das ich bezahlen kann. mir persönlich hat z.b. der sound vom line6 spider irgendwas (2x60 watt) überhaupt nich gefallen... einfach blind kaufen kann also ziemlich doof enden... wenn du nen brauchbaren marshall sound willst würd ich nen valvestate vs100r oder vs65r empfehlen, die gibts bei ebay für 250-350 euro, neu leider gar nich mehr und gebraucht zum anspielen extrem selten.
     
  15. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.401
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 20.04.05   #15
    warum bewertest du den post dann nicht? ;)
    @ threadsteller: Ich denke auch, dass der Vox AD 30 VT für dich ziemlich gut wäre.
    Von Fender gibt's jetzt auch so'n neuen Moddler (den G-Dec)mit eingebauter Band. Der kann Drum- und Bassbegleitung spielen (mehrere Rythmen und licks).
    der spider 2 mit 30 watt oder als 1x12" dürfte auch nicht schlecht sein und der Roland Cube als 30er oder 60er wären für dich bestimmt auch noch interessant.
    Den Vorschlägen mit Peavey Studio Pro und Peavey Bandit würde ich auch mal nachgehen.
    Die Amps kommen alle sehr gut für dich in Frage und sind sogar einigermaßen Bandtauglich (bis auf den Fender vielleicht). Jetzt musst du sie eigentlich nur noch antesten gehen und dich entscheiden. Bei 8 Amps haste echt schon die Qual der Wahl. Nimm dir Richtig viel Zeit und deine Gitarre mit in nen Musikladen (Frag am besten vorher, welcher Laden möglichst viele von den Amps da hat) und verbringe mindestens einen Nachmittag mit testen. Spielen kannse ja nach 1 1/2 Jahren nen bisschen, oder?

    MfG
     
  16. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 20.04.05   #16
    Vielen Dank für die Blumen, wo ist mein HCA Award? :D
     
  17. benno_e

    benno_e Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.05
    Zuletzt hier:
    20.03.10
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.05   #17
    Erstmal vielen Dank für die viele und gute Hilfe.

    Werde denke ich direkt in den Laden stiefeln und die Teile antesten.
    Vielen Danke nochmal an alle!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping