Neuer AC 30 - Was gibt es für Unterschiede?

von kooper, 12.06.08.

  1. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 12.06.08   #1
    Hallo Leute!
    Ich bin auf den AC30 H2 gestoßen. Gibt es irgendwelche Unterschiede zu dem "normalen" AC30? (abgesehen von der Lautsprecherbestückung)
     
  2. Seven 11

    Seven 11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.08
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.438
    Ort:
    München-Lochhausen
    Zustimmungen:
    369
    Kekse:
    15.110
    Erstellt: 12.06.08   #2
    Gibt schon Unterschiede.......

    der H2 tritt nicht als direkter Konkurrent zum "konventionellen" AC 30 an. Blue Bulldogs gibts bei beiden und ist aus meiner Sicht die einzig sinnvolle Bestückung wenn man den "alten" Ton mag.

    Das Spezielle ist zum Einen dass der H2 sich "Handwired" nennen darf, vor Allem aber ist es der konzeptionelle Aufbau - sprich - die beiden Kanäle. Der erste Kanal ist der "magische" EF86 aus dem Jahre 1959, der zweite ist der Top Boost Kanal von 1963 mit 12AX7 Vorstufenröhre. Diese Kombi deckt trotz weniger Regler eine unglaubliche Bandbreite an Sounds ab.

    Dafür hat man das Nachsehen beim Reverb und Tremolo......das offeriert der traditionelle AC 30 Custom Classic.

    Gut sind ohne Frage beide wobei mir das Preis - Leistungsverhältnis vom H2 nicht schmeckt....

    Was den AC30 CC2X recht teuer macht sind die Bulldogs.

    Als Entscheidungshilfe könnte dies dienen:

    http://www.youtube.com/watch?v=vCj6Vvjk7fM

    http://www.youtube.com/watch?v=BRZfeYxgsgI&feature=related

    .....ist zwar in diesem Falle der AC15 mit weniger Leistung, jedoch repräsentativ für die Vorstufen.....

    Den amtlichen EF86 Ton findest Du nach meinem Empfinden hier: http://www.youtube.com/watch?v=uVSy4csh01w
     
  3. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 13.06.08   #3
    wichtig zu erwähnen wäre vielleicht noch, dass nur der CC ein mastervolumen hat. heißt, die handwired muss man für verzerrte sounds aufreißen und das wird laut. sehr laut. (die bezeichnung handwored führt oft zu einem trugschluss. tatsächlich sind diese amps nicht richtig PTP, sondern eine mischung aus platinenaufbau und PTP).
    klanglich sind sie aber doch als authentischer als die CCs einzuschätzen, was auch am verbesserten aufbau liegt. tremolo und reverb sind wie gesagt nicht mit an bord. zu dem haben die CCs einige nützliche features, wie leistungsreduzierung und verschiedene grundsoundeinstellmöglichkeiten an der rückseite, die ihn doch nochmal flexibler machen. allerdings glaube ich kaum, dass man diese beim H2 benötigt.

    gruß
     
  4. Spatz

    Spatz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    BaWü - Landkreis Reutlingen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 14.06.08   #4
    Ich möchte hier noch einmal kurz darauf hinweisen, daß man den H2 von Pentode auf Triode umschalten kann, somit werden aus den 30 Watt effektiv 15 Watt. Der EF86-Kanal lässt sich ebenfalls noch einmal separat von Pentode auf Triode umstellen, was, wenn ich das richtig verstehe, dazu führt, daß die Leistung (beim EF86-Kanal) noch einmal halbiert wird...

    Der H2 wird übrigens im Gitarre & Bass - Magazin 01/2008 getestet. Da kann man auch einmal auf deren Homepage nachschauen, ob es den Testbericht zum runterladen gibt...

    Gruß,
    Spatz
     
  5. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 14.06.08   #5
    vollkommen richtig, danke für die verbesserung.:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping